Follow:
Browsing Category:

Food

    Food

    Punica SoFresh – Erfrischung für unterwegs

    Punica hat im Februar ein neues Getränk auf dem Markt gebracht: Punica SoFresh. Habt Ihr es vielleicht schon entdeckt oder gekauft?

    Ich kannte es bisher nicht. Bei trnd habe ich dann über dieses Projekt gelesen und mich auch dafür beworben. Punica SoFresh besteht zu 80% aus Wasser und zu 20% aus Fruchtsaft (ohne Zuckerzusätze, kalorienarm gesüßt) und ist in 3 Sorten erhältlich: Berry&Cherry, Red Fruits und Exotic. Die Zielgruppe von Punica SoFresh sind Jugendliche und entsprechend ist die Flasche gestaltet. Die Form der Flasche soll an eine Sprayflasche erinnern – dafür benötigt mal allerdings sehr viel Phantasie.

    001Der Verschluß ist für den Gebrauch unterwegs gestaltet – ohne lästiges Deckel abschrauben. Einfach aufklappen und trinken und Deckel wieder zuklappen.  Zum Öffnen benötigt man allerdings etwas Fingernägel….

    Nun aber zum Geschmack: Meinen beiden Mädes, 6 und 12 Jahre alt, sowie den mittestenden Freundinnen hat Punica SoFresh sehr gut geschmeckt, uns Erwachsenen war es allerdings  zu wässrig und auch irgendwie zu süß.

    Aber das Produkt wurde ja für Jugendliche entwickelt und wenn es denen schmeckt…..

    Meine Mädels trinken sonst überwiegend Mineralwasser oder stilles Wasser, ab und zu gibt es ein bisschen Apfelsaft dazu. Limonade oder Cola trinken beide nicht. Ich finde daher PunicaSofresh von der Zusammensetzung mit den 80% Wasser und 20% reinem Fruchtsaft optimal – vor allem in der praktischen Flasche für unterwegs.

    Share:
    Food, Quer Beet

    325 Jahre Henry Lambertz – ein Grund zum Feiern

    thumb_1265__originalWer kennt sie nicht? Die leckeren Lebkuchen, Printen, Dominosteine etc. der Marke Lambertz, welche uns gerade in dieser Jahreszeit wieder vermehrt in den Süßwarenregalen ins Auge stechen. Aber wer steht eigentlich hinter diesen leckeren Produkten?

    Bereits 1688 wurde das Familienunternehmen in Aachen gegründet und ist bis heute inhabergeführt. Der Alleininhaber ist seit 1978 Herr Dr. Hermann Bühlbecker. Er schaffte es, den Umsatz von damals16 Mio DM auf heute 552,4 Mio. Euro zu steigern. Dabei verlor Herr Dr. Bühlbecker nie den Boden unter den Füßen, sondern ist weltweit bekannt für sein soziales Engagement. Er unterstützt die Clinton Global Initiative ebenso wie die Elten John Aids Foundation sowie weitere soziale Projekte.

    Auch im Sponsoring ist Lambertz stets aktiv im Bereich Tennis und Reiten (CHIO).

    Ein besonderes Highlight ist die jährlich stattfindende Int. Süsswaren Messe in Köln, anlässlich welcher internationele Prominenz zur Lambertz Monday Night Pary geladen wird. Hier werden atemberaubende Kostüm-Kreationen aus Lambertz-Verpackungen und in Handarbeit gefertigte Kleider aus Schokolade von bekannten Models, wie z.B. in diesem Jahr Luisa Hartema, präsentiert.

    Spektakulär ist auch der jährlich erscheinende, auf 1000 Stück limitierte Lambertz-Kalender, welcher bekannte Stars in einzigartigen Kreationen und zauberhaften Hintergrünen zeigt. Wer hätte nicht gerne so einen schönen Kalender?

    Die Firma Henry Lambertz steht seit nunmehr 325 Jahren für köstliche Gebäck- und Schokoladenspezialitäten im In- und Ausland und das ist ein toller Grund zum Feiern. Denn wieviele deutsche Unternehmen können schon auf eine vergleichbare Erfolgsgeschichte zurückblicken? Aus diesem Anlaß hat die Firma Henry Lambertz ein spezielles Jubiläumspaket zusammengestellt. Mich hat heute ein solches Paket erreicht und es hat einen vielfältigen und überhaus leckeren Inhalt, aber seht selbst:

    008Enthalten sind 8 verschiedene leckere Produkte aus der Premium-Linie „Henry Lambertz“ mit speziellem Packungsdesign – abgestimmt auf das 325jährige Jubiläum.

    • 228g 12 Köstlichkeiten
    • 150g Florentiner
    • 200g Weihnachts-Gebäckmischung
    • 175g Domino-Mischung
    • 200g Lebkuchen-Mischung
    • 200g Braune Lebkuchen
    • 235g Petits Soleils
    • 200g Spekulatius

    Natürlich haben wir gleich davon probiert Lebkuchenmischung und was soll ich sagen – sie sind gewohnt lecker, luftig – einfach köstlich. Ganz besonders freue ich mich auf die 12 Köstlichkeiten-Mischung:

    011Die sehen doch zum „Anbeißen“ aus, oder? Wenn Ihr nun neugierig geworden seid, dann könnt Ihr das Jubiläumspaket im Lambertz-Shop mit einem Preisvorteil von 10% (325 Jahre =3+2+5=10) bestellen. Viele weitere Jubiläumsangebote warten dort ebenfalls auf Euch.

    019Schaut auch mal auf der Facebook-Seite von Lambertz vorbei. Dort gibt es Informationen, Gewinnspiele und vieles mehr.

    So, nun werde ich weiter von meinem leckeren Gebäck naschen gehen…..

    003

    Blog-Marketing ad by hallimash

    -WERBUNG-

    Share:
    Food

    Die weihnachtliche Versuchung….?

    Bisher war ich ganz tapfer: Beim Einkaufen bin ich durch die Gänge gelaufen und habe diese Stände komplett ignoriert. Drei Wochen lang ging das gut. Ich war ganz stolz auf mich. Aber heute konnte ich nicht mehr widerstehen. Sie haben gerufen: Kauf uns, es ist doch schon Ende September….wir sind ganz lecker…und ehe ich mich versah, lag eine Packung „Herze, Sterne, Brezeln“ Lebkuchen in meinem Einkaufskorb. An der Kasse habe ich noch kurz überlegt, ob ich sie nicht doch wieder zurückbringen soll, aber letztendlich habe ich sie doch mitgenommen.

    Daheim angekommen, konnte ich nicht anders und mußte die Packung aufreißen. Mich quälten die Fragen: Schmecken sie immer noch so gut, sind sie frisch, schmecken sie auch Ende September schon (mein Mann behauptet ja steif und fest „Nein“). Und was soll ich Euch sagen?

    Sie schmecken so gut wie eh und jeh und vielleicht sogar ein bißchen frischer als im Dezember: Einfach lecker!

    002

    Share:
    Food, Technik & Multimedia

    Rühren, Schlagen und Pürieren mit dem Viva von Philips

    Kennt Ihr das? In der Küche stehen so viele Elektrogeräte herum, dass man fast keinen Platz mehr hat: Toaster, Wasserkocher, Kaffeemaschine, Milchaufschäumer, Pürierstab und Handmixer. Da kam mir der Test von den Leckerscouts wie gerufen, denn dort konnte man den neuen Handmixer Viva Collection HR1575 von Philips testen. Dieser Handmixer ist Rührgerät und Pürierstab in einem. Ich hatte Glück und darf den Handmixer als Early Bird testen, d.h. ich muß kein Pfand hinterlegen und darf das Gerät danach auch behalten. Der Normalpreis im Philips Shop beträgt 64,99 Euro.

     

    003

    009

     

     

     

     

     

     

     

     

    Im Peis enthalten sind der Handmixer mit den Rührbesen, Knethaken, dem Pürierstab sowie einem Messbecher mit Deckel. Das praktische an dem Messbecher ist, dass sämtliches Zubehör darin verstaut werden kann. So spare ich mir den Platz in der Besteckschublade.

    Das Gerät hat 550 W. Die Besonderheit bei diesem Handmixer ist die FlexiMix Funktion. Das heißt, die Stäbe bewegen sich während der Benutzung auf und ab und passen sich der Schüssel an. So sind die Stäbe flexibler und die Zubereitung geht schneller als bei starren Mixstäben.

    Der Mürbeteig für den Apfelkuchen, welchen ich zubereitet habe, ließ sich mit den Knethaken wunderbar bearbeiten und bekam genau die richtige Konsistenz. Die Sahne wurde sehr schnell richtig schön fest – so wie ich Sahne liebe. Dabei sind auch die 5 Rührstufen sehr hilfreich.

    Heute habe ich dann die Pürierfunktion ausprobiert. Der Pürierstab wird in eine Öffnung an Hinterteil des Gerätes, welche mit einer verschiebbaren Abdeckung geschützt wird, gesteckt. Wenn die Abdeckung geöffnet wird, werden gleichzeitig die Öffnungen für die Knet-/Rührhaken verschlossen. Das finde ich wirklich richtig gut durchdacht.

    Ich habe also zunächst Kartoffeln und Kürbis kleingeschnitten und diese in Gemüsebrühe mit etwas Ingwer gekocht. Danach habe ich alles mit der Turbofunktion püriert. Das Pürieren ging einfach und schnell und es waren hinterher keine Stücke mehr in der Suppe. Die Suppe habe ich noch mit Kräutern und Gewürzen sowie Milch abgeschmeckt. Einfach lecker!

    015

    016

    Share:
    Food

    Leibniz Choco Caramel – neue Sorte!

    Ich liebe Kekse, aber am meisten liebe ich Kekse mit Schokolade. Klar, dass ich mich als Tester für die neue Sorte von Leibniz Choco Caramel beworben habe. Vor kurzem erhielt ich die positive Nachricht und bald darauf traf mein Testpaket ein:

    019In dem Paket waren 6 Packungen enthalten, genug um auch Freunde testen zu lassen.

    Leibniz Choco Caramel sind gewohnt leckere Butterkekse mit einer hauchdünnen weichen Schicht Caramel und darüber knackiger Schokolade. Einfach köstlich.

    Uns haben die Kekse sehr gut geschmeckt, wobei ich persönlich die zusätzliche Caramel-Schicht nicht unbedingt brauche. Mir schmecken Leibniz Choco im Urzustand am Besten, ganz abgesehen von den zusätzlichen Kalorien, die die Caramelschicht mit sich bringt. Zwei Kekse haben einen Kaloriengehalt von 149.

    Auch die Mittester haben ihre Kekse gerne geknuspert und fanden sie lecker :-).

    031

    Share:
    Food, Technik & Multimedia

    Die neue Dolce Gusto Circolo Automatic – Kaffeespezialitäten für zu Hause

    Vor einiger Zeit wurden bei Die Insider 2.000 Produkttester für die neue Dolce Gusto Circolo Automatic gesucht. Mit der Dolce Gusto Circolo Automatic kann man Kaffeezpezialitäten bequem zu Hause zubereiten. Ich habe zwar schon eine Nespresso und eine Senseo und im Büro eine Tassimo, aber neugierig wie ich bin, wollte ich auch die Dolce Gusto kennenlernen und habe mich daher beworben.

    Ich hatte Glück und wurde ausgewählt und vor einigen Tagen kam das Paket:

    004Im Paket war nicht nur – wie Ihr seht – die Kaffeemaschine (zu meinem Glück in schwarz) enthalten, sondern auch noch 8 Normalpackungen sowie 2 Probepackungen verschiedener Kaffeespezialitäten zum Ausprobieren und interessantes Informationsmaterial.

    005Anhand der etwas spärlichen Kurzbedienungsanleitung habe ich die Maschine aufgebaut. Dabei fiel mir gleich auf, dass der Wassertank etwas schwer einsetzbar ist. Das könnte besser gehen. Aber möglicherweise gibt es aufgrund des stylishen Aussehens keine andere Lösung. Mein Mann wartete schon ungeduldig, da er sofort testen wollte. Zuerst haben wir den Grand Caffee Creme probiert. Dieser war jetzt nicht so ganz nach unserem Geschmack. Meiner Mutter, die zufällig vorbeikam, hat er aber super geschmeckt.

    Sehr p007raktisch finde ich, dass man den Altkapselbehälter nach Gebrauch in die Aussparung der Kaffeemaschine stellen kann. So steht er nicht im Weg rum :-).

    Die Maschine hat ein LED-beleuchtetes Tassenpodest sowie einen magnetischen Kapselhalter mit komfortabler Einzugshilfe. Die Bedienung anhand des Einstellrädchens für die Wassermenge ist supereinfach. Die Zubereitung des Kaffees erfolgt zügig und angenehm leise. 15 bar Pumpendruck und eine automatische Druckregulierung sorgen immer für das optimale Ergebnis und den perfekten Milchschaum. In den Wassertank passen 1,3 l. Leider fehlt jedoch am Wassertank ein Sensor, der verhindert, dass die Maschine läuft, wenn zu wenig Wasser im Tank ist.

    Nun wollte ich noch mehr Meinungen hören. Anlässlich der Einschulungsfeier meiner Kleinen hatte ich am Wochenende einige Personen im Haus, die gerne die verschiedenen Sorten getestet haben. Die Patentante meiner Kleinen, eine echte Chai-Latte-Spezialistin, war hin und weg von der Chai Latte. Ihr Mann hat den Cappuccino getestet und fand den auch super.

    Auch die übrigen Gäste waren mit den gewählten Sorten zufrieden und es hat allen geschmeckt.

    011Mein Fazit: Die Maschine ist einfach bedienbar und jeder findet sicherlich seine Lieblingssorte. Was mich persönlich etwas stört ist, dass in den Kapseln immer noch Flüssigkeit verbleibt und der enorme Müll, der anfällt. Was mir noch aufgefallen ist: Bei den Cappuccino-Kapseln wird mehr Milch und weniger Kaffee verwendet als beim Latte Macchiato. Meiner Meinung nach sollte es andersrum sein. Ein Cappuccino oder eine Latte Macchiato haben knapp 90 kcal.

    Alles in allem ist es aber eine superschicke Maschine, welche sicher zum Hingucker in jeder Küche wird.

     

     

    Share:
    Food

    EasiYO Yogurt Maker – einfach Joghurt selbst machen…lecker!

    In England, Australien und Neuseeland gibt es ihn schon lange und ab dem 24.09.2013 wird er auch bei QVC erhältlich sein: Der unkomplizierte Jogurtbereiter EasiYo und ich durfte ihn vorab testen.

    015Der EasiYo Joghurtbereiter macht das Herstellen von Joghurts so einfach wie das Zubereiten einer Tasse Tee. Ohne Elektrizität, ohne großen Arbeitsaufwand, ohne Schmutz, einfach und unkompliziert – jederzeit garantiert perfekten Joghurt! Echter Joghurt, der auf Vollmilchbasis von feinstem Milchpulver aus Neuseeland basiert, und andere spezielle Sorten, wie griechischer Joghurt, organische und probiotische Joghurts mit Bioorganismen.

    In nur wenigen Arbeitsschritten erhält perfekten, frischen, und gesunden Joghurt:

    Den Innenbehälter zur Hälfte mit kaltem Wasser füllen und dann das Joghurtpulver einfüllen. Den Behälter gut verschließen und fest schütteln.

    001Dann nochmals kaltes Wasser bis zur Füllhöhe auffüllen und nochmals gut schütteln.

    003Kochendes Wasser in den Außenbehälter bis zur Höhe der Markierung füllen. Den Innenbehälter in den Außenbehälter stellen und gut verschließen.  Das kochende Wasser umgibt nun den Joghurtbehälter und steigt hoch. Nun einfach den Behälter für 8-12 Stunden stehen lassen und danach den Innenbehälter mit dem Joghurt im Kühlschrank kühlen.

    005Und am Ende kann man seinen leckeren Joghurt genießen:

    009Der Joghurt ist lecker cremig und fruchtig. Hier habe ich einen Erdbeerjoghurt zubereitet.  Es gibt aber auch noch viele andere Sorten sowie einen Naturjoghurt. Dieser ist die Basis für viele leckere andere Gerichte, wie z.B. Tiramisu, Schokoladentorte, Ricotta-Canneloni und viel mehr.

    Share: