Follow:
Quer Beet

Der Hype um Fifty Shades of Grey…

Es ist Wahnsinn…ich logge mich in Facebook ein und werfe einen Blick auf die Startseite und was sehe ich?? Es scheint diese Woche nur ein Thema zu geben: Der Kinostart von Fifty Shades of Grey! Während ich bei einigen meiner Facebook-Freundinnen Entsetzen darüber gelesen (“ich lasse mich doch nicht verprügeln”, “ich bin ja nicht prüde, aber das geht ja gar nicht”) habe, sind andere im totalen Shades of Grey-Fieber, ohne aber wirklich etwas mit BDSM anfangen zu können.

In erster Linie geht es bei dem Buch und dem Film darum, die Phantasien und die Lust zu wecken….und ich denke, das hat die Autorin damit sehr gut geschafft, da so wahnsinnig viele darüber reden. Die Erotikshops freuen sich darüber, denn im Prinzip hat der Hype um das Buch, die Szene salonfähig gemacht.

Ich muß ehrlich gestehen, ich habe das Buch nicht gelesen, weil ich vor dem Kauf die Rezensionen (eine meiner Lieblingsrezensionen, aber es gibt noch viele weitere gute) bei Amazon durchforstet habe. Es waren unglaublich viele begeisterte dabei, aber auch einige, denen die Szenen zu harmlos sind. Diejenigen, die sich mit BDSM auskennen, finden das Buch i.d.R. nicht treffend. Es ist im Prinzip überwiegend eine romantische Liebesgeschichte, aufgepeppt mit etwas härterem Sex. Eigentlich gibt es von diesen und ähnlichen Geschichten schon sehr viele, aber noch keine dieser Geschichten hat es geschafft, so von sich Reden zu machen.

10956670_753059301430650_771937986_nBei den Kommentaren zum Buch auf Amazon wurden auch Empfehlungen für andere BDSM Bücher abgegeben und diese habe ich mir dann auf meinen Kindle geladen. Das sind zum einen die Bücher der Federzirkel-Reihe von Linda Mignani und zum anderen Tiefseeperle von Tabea Mainberg. Hier erhält man einen schönen Einblick in die BSDM-Szene, welche sich nicht auf Erniedrigung und Prügeln konzentriert, sondern Vertrauen, Hingabe, Schmerz und Lust zusammenführen und dabei muß es nicht zwangsläufig die Frau sein, die die Rolle der Devoten (Sklavin, Sub) übernimmt – es ist durchaus ein Rollentausch möglich und viele praktizieren das auch.

Es würde mich wirklich interessieren wie Euch der Film oder das Buch gefallen hat und ich freue mich auf Kommentare.

Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

3 Comments

  • Reply Steffili

    Soooo also ich komme gerade aus dem Kino und bin begeistert. Die Bücher hab ich verschlungen, aber ich hatte echt Angst, da es heute jede Menge negativer Kritiken gab und bin mit wenig Erwartung ins Kino gegangen. Ich möchte nicht zuviel verraten… Aber entgegen allen Unkenrufen fand ich die Darsteller gut gewählt. Sie harmonieren gut miteinander und gerade die Schlüsselszene zum Ende hat mich gepackt (ja ich heule schnell und gern)

    13. Februar 2015 at 00:23
    • Reply Anja

      Da ich das Buch nicht gelesen habe, werde ich ganz unvoreingenommen in den Film gehen, denn neugierig bin ich schon :-).

      15. Februar 2015 at 11:42
      • Reply Steffili

        So hat es meine Freundin auch gemacht und ihr gefiel er gut, ohne das Buch zu kennen. Dann lass dich überraschen

        15. Februar 2015 at 14:49

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: