Follow:
Freizeit & Reisen

Wie gewonnen, so zeronnen…..

Vor kurzem gab es bei Tchibo ein Gewinnspiel, bei welchem man einen auf den Caffissimo-Kapseln befindlichen Code eingeben konnte. Schatzi (!) hatte Glück und eine 3tägige Hamburg-Reise für 2 Personen gewonnen….

Supra

Nach einiger Zeit kam der offizielle Gewinnerbrief und Schatzi wurde auch vom Tchibo Reise-Center per Mail bezüglich der Reisedaten kontaktiert. Er fragte an, ob die Mitnahme unserer 7jährigen Tochter möglich sei und bekam als Antwort, das würde 69 Euro Aufpreis kosten. Das ist zwar recht happig für zwei Übernachtungen, aber nun gut wir erklärten uns mit dem Aufpreis einverstanden und teilen unseren Wunschtermin mit. Die Anreise sollte per Bahn erfolgen (Kinder reisen ja mit der Bahn bekanntlich kostenlos). Nach kurzer Zeit kam die Rückmeldung, dass die Aufbettung im Mövenpick Hotel für unsere 7jährige Tochter 20 Euro pro Nacht kosten sollte – also noch einmal insgesamt 40 Euro. Hierüber waren wir doch sehr verwundert, weil wir davon ausgingen, dass dies mit den 69 Euro abgedeckt wäre.

Auf unsere Nachfrage, wofür denn die 69 Euro wären, wenn nicht für das Hotel, kam nur die Antwort, das wäre der Kinderreisepreis. Hmmm, sehr seltsam! Also fassen wir nochmal zusammen: Es handelt sich um zwei Übernachtungen mit Frühstück und Anreise per Bahn – ohne Freizeitprogramm. Kinder reisen per Bahn gratis mit den Eltern mit und i.d.R. berechnen die Hotels keinen Aufpreis für Kinder unter 12 Jahren. Die Homepage des Hotels wirbt mit kinderfreundlichen Preisen und dort steht, dass Kinder im Bett der Eltern keinen Aufpreis kosten.

Also fragten wir noch einmal nach, wofür der Kinderreisepreis denn berechnet wäre. Er kann ja weder für die Anreise, noch für die Unterkunft, noch für das Programm sein. Als Antwort kam: Das ist der normale Kinderreisepreis wie er im Katalog steht.

Jetzt mal ganz ehrlich und das soll kinderfreundlich sein? Wir baten dann darum, die Reise ohne Kind zu buchen. Seither haben wir leider nichts mehr vom Tchibo Reise-Center gehört. Der letzte Kontakt liegt nun fast drei Wochen zurück. Wir haben noch 2mal nachgefragt und bekamen keine Antwort mehr…..

Nach diesen Erfahrungen muß ich leider sagen, dass wir ganz sicher nie bei Tchibo eine Reise buchen werden. Den Termin haben wir nun anderweitig verplant und die Hamburg-Reise ad acta gelegt…..

Update: Nachdem wir am 20.07.14 direkt an Cafissimo geschrieben hatten, bekamen wir am 22.07.14 die Information, dass man nun eine Reisebestätigung senden wolle. Daraufhin teilten wir mit, dass wir bereits anderweitig gebucht haben. Kurz darauf kam zur Antwort, dass die Reise unseren Wünschen entsprechend storniert wurde. Auf unsere Frage hin, bis wann unser Reisegutschein gültig sei, kam zur Antwort, dass wir ja storniert hätten und somit unser Gewinn verfallen ist. Sorry…hat man da noch Worte?

NEVER EVER TCHIBO-REISEN!!!!

 

 

Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

1 Comment

  • Reply Filine

    Das ist ja wohl das Letzte von Tchibo- so eine Kunden- Unfreundlichkeit! Wie gut dass ich dort noch nie eine Reise gebucht habe!!! Liebe Grüsse Silvia

    30. Juli 2014 at 14:17
  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: