Follow:
Lifestyle & Living, Technik & Multimedia

Fenstersauger Kärcher WV2 Plus im Test

Fenstersauger – Bald ist Frühling und es wird Zeit für den Frühjahrsputz und da steht auch das leidige Thema Fenster putzen bei mir an. Ich weiß, einige machen das öfter – wöchentlich oder monatlich – aber ich beschränke mich auf ca- 1-2 mal pro Jahr, weil es mir einfach keinen Spaß macht….

-Anzeige-

Schon lange habe ich mir daher einen Fenstersauger gewünscht, weil ich einfach denke, dass die Arbeit damit einfacher und sauberer von Statten geht. Im letzten Jahr habe ich meine Nachbarin neidisch beobachtet, wie sie ganz schnell ihre Fenster saugte, während ich noch “von Hand” werkelte.

Der Kärcher Fenstersauger

Nun bin ich also seit kurzem stolze Besitzerin des Kärcher WV2 Plus und heute habe ich meine ersten Erfahrungen gesammelt.

Zunächst einmal hieß es, den Akku vollständig zu laden. Währenddessen habe ich die Gebrauchsanleitung gelesen und die Sprühflasche zusammengesetzt und mit Reiniger aufgefüllt. Lobenswerterweise war eine kleine Probe Kärcher Spezialreiniger in der Packung enthalten, so dass ich diesen gleich genutzt habe. Die Gebrauchsanleitung ist gut verständlich und bebildert.

Der Akku war nach ca. 1,5 Stunden vollständig geladen. Während des Ladevorgangs blinkt das grüne Lämpchen und sobald der Akku voll ist, leuchtet es dauerhaft.

Fenstersauger Kärcher

Nun konnte ich also starten. Ich habe mir als erstes die großen Fenster im Wohnzimmer vorgenommen und diese mit der Sprühflasche großzügig eingesprüht und dann mit dem Wischaufsatz den Reiniger verteilt. Es ist wichtig, nicht an Wasser zu sparen, da sonst das Fenster trocknet, bevor der Sauger zum Einsatz kommt.

Danach habe ich das Fenster mit dem Fenstersauger von oben nach unten abgesaugt, was auch nach ein bisschen Übung gut funktionierte. Wenn man von Zeit zu Zeit die Gummilippe mit einem Tuch abwischt entstehen auch keine Streifen auf dem Fenster. Wichtig ist auch, die Fenster nicht bei Sonnenschein und aufgeheizter Scheibe zu reinigen, da das Wasser sonst zu schnell trocknet.

Fazit zum Kärcher Fenstersauger

Mit dem Fenstersauger geht das Fenster putzen viel schneller als vorher und man hat nicht diese unangenehmen Tropfspuren auf den Fensterbrettern bzw. den Böden. An den Fensterunterkanten muß man aber nachreiben.

Ich finde den Fenstersauger eine tolle Erfindung und bin froh, dass ich ihn jetzt habe. Selbst die Fenstermalerei meiner Kleinen hat das Gerät problemlos beseitigt.

Macht Euch aber keinen Streß mit dem Fenster putzen, denn ganz spiegelblank müssen sie nicht imer sein. Schaut Euch dazu auch meinen Beitrag zum Thema Ordnung an.

Das Reinigungskonzentrat kann ganz einfach nachgekauft werden – entweder im Handel oder online.

Mehr Info zum Fenstersauger gibt es hier (Affiliate-Link):Kärcher 1.633-301.0 Fenstersauger WV2 Plus

Kärcher Fenstersauger blinkt grün

Ob Ihr es glaubt oder nicht, diese 4 Worte werden oft bei Google eingegeben und als Ergebnis stehe ich an erster Stelle. Blinkt der Fenstersauger also grün, so befindet er sich im Ladevorgang. Ich wünsche viel Spaß bei der Anwendung.

 

∑ Das Produkt wurde mir kostenfrei zu Testzwecken überlassen. Dieser Bericht spiegelt meine persönlichen Erfahrungen wider.

 

Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

10 Comments

  • Reply Ulrike Neeb

    Hallo, ich besitze den Fenstersauger von Kärcher schon lange und bin immer noch total begeistert. Er erleichtert das mühselige Fenster putzen wirklich sehr und auch für die Spiegel ist er super geeignet.
    Liebe Grüße
    Ulrike

    28. Februar 2015 at 11:08
    • Reply Anja

      Hallo Ulrike,
      ja es geht nun wirklich leicher 🙂
      LG, Anja

      28. Februar 2015 at 21:43
  • Reply Zinck Claude Colmar Frankreich

    Hallo,

    Ich suche eine Vertretung in Frankreich (Colmar im Elsass)

    für ein “KARCHER WV 50” Fenstersauger

    Vielen Dank F.ZINCK

    2. März 2015 at 15:30
    • Reply Anja

      Hallo Herr Zinck,
      dabei kann ich leider nicht helfen. Vielleicht direkt mal an die Kärcher Facebookseite wenden.
      LG, Anja

      2. März 2015 at 15:45
  • Reply Eva-Maria Ohlemann

    Ich habe mir den Fenstersauger letztes Jahr gekauft.Ich habe 16 Fenster und 2 Katzen,die zu gern in den Fenstern sitzen und ihre Nasen an die Scheiben drücken.
    Beim Fenster putzen hatte ich immer Probleme mit meinen Händen. Das ist jetzt zum Glück vorbei. Der Fensterputzer ist einfach super!

    2. März 2015 at 15:43
  • Reply Schnuetchen

    ich habe ihn mir gekaut kurz nachdem er auf dem Markt war und putze Fenster gar nicht mehr anders.es geht schnell und die Fenster werden super sauber.
    Zur Zeit muss ich leider darauf verzichten, da mir jemand das Netzteil verschusselt hat und ein neues echt teuer ist im Verhältnis zum Gerät

    3. März 2015 at 20:47
  • Reply kala aleksandra

    Ich putze mein glassdach von unten kein leiter nur verlengerung. … ist das einfavh geil. .. mit rest zeit gehe ich angeln.. ach so danke noch kärcher ,,weil letzten jahr hab beim euch eine von euch geschenkt bekommen. …. und für sprosen gibt ekstra kleinen saugt Kopf. ….. cool……..

    4. März 2015 at 00:10
  • Reply Christine

    Ich glaube, ich brauche so ein Teil. Habe mich nämlich heute morgen erst über meine Fenster geärgert. Denn ich habe, zu meiner Schande, noch Sternen-Aufkleber von Weihnachten an den Fenstern und ich kriege sie nicht ab. Das ist eine einzige Schmiererei. Das heißt für mich, dass ich auf jeden Fall heute Fenster putzen muss und ich mag es genauso wenig wie du. Da wäre dieses Gerät wirklich eine Überlegung wert.

    Liebe Grüße

    Christine

    2. Februar 2017 at 08:51
    • Reply Anja

      Huhu Christine,
      Sterne gehen doch das ganze Jahr. Aber das Gerät ist schon sehr praktisch.
      Liebe Grüße
      Anja

      2. Februar 2017 at 09:08
  • Reply Ales

    Die Kärcher Fenstersauger sind wirklich gut. Das Problem mit der zu kurzen Akkulaufzeit lässt sich lösen, indem man sich einen Reserveakku zulegt. Da der Akku sich leicht wechseln lässt ist der Fenstersauger dann wieder einsatzbereit.

    22. August 2017 at 17:43
  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: