Follow:
Beauty, Beauty & Fashion

Mizellen Reinigungswasser All-in-1 waterproof Garnier

Eine gründliche und schonende Gesichtsreinigung ist mir für meine Haut sehr wichtig. Daher nutze ich schon seit jeher direkt nach der Reinigung mit meiner Gesichtsreinigungsbürste und einem Waschgel zusätzlich Gesichtswasser. Vor einem knappen Jahr bin ich für den abendlichen Reinigungsprozess auf ein Mizellen Reinigungswasser umgestiegen.

Was sind nochmal Mizellen?

Das sind winzige Moleküle aus der Nanotechnologie, die aus einem fett- und einem wasseraffinen Teil bestehen und Schmutz von der Haut schonend lösen und das ganz ohne Zugabe von Wasser. Aufgrund ihrer Nanogröße können die Mizellen pflegende Wirkstoffe auch in tiefere Hautschichten transportieren. Außerdem sind die Mizellen sehr gut verträglich. Die reinigenden Moleküle umhüllen Schmutzpartikel sowie Make-up-Reste und ziehen sie wie ein Magnet an. Somit wird die Gesichtshaut gründlich und schonend gereinigt.

Die Mizellen Reinigungswasser haben daher ganz schnell die Kosmetikregale sowie die Herzen der KäuferInnen erobert.

Von Garnier z.B. gibt es verschiedene Mizellen Reinigungsprodukte, je nach Hauttyp. Ganz neu gibt es nun auch das Mizellen Reinigungswasser All-in-1 waterproof, welches für wasserfestes Make-up gedacht ist. Als Miglied der Garnier Blogger Academy kam bei mir vor kurzem das neue Mizellen Reinigungswasser an. Klar, dass ich mich darüber gefreut habe und es direkt ausprobieren mußte, obwohl ich nie wasserfestes Make-up trage.

Mizellen reinigungswasser garnier review test

 

Anwendung

Wie Ihr sehen könnt, besteht das Wasser aus zwei Komponenten und muß vor  dem Gebrauch gut geschüttelt werden, damit diese sich verbinden. Das enthaltene, wertvolle Arganöl soll der Haut Feuchtigkeit spenden ohne dabei einen störenden Fettfilm zu hinterlassen. Es ist zudem reich an Vitamin E und essentiellen Fettsäuren.

Angewendet wird dieses Mizellen Reinigungswasser wie jedes andere auch. Man gibt die erforderliche Menge direkt auf ein Wattepad und legt dieses für einige Sekunden auf die Augen. Es wird empfohlen für jedes Auge ein eigenes Pad zu nutzen. Man streicht das Pad dann von innen nach außen und dann noch über die Augenbrauen. Für das restliche Gesicht nimmt man ein neues Pad. Ich muß ehrlich gestehen, dass ich keine 3 Pads für den Reinigungsprozess verwende, da es mir wie Verschwendung vorkommt – ich beschränke mich auf eines und drehe es um.

Mizellen reinigungswasser garnier review test

Mit der Reinigungskraft des Wassers bin ich zufrieden. Das enthaltende Arganöl verleiht einen angenehmen Duft, hebt aber gleichzeitig die erfrischende Wirkung eines Reinigungswassers auf. Meine Tochter und ich waren hier beide der gleichen Meinung. Es fühlt sich irgendwie anders auf der Haut an. Wer ölhaltige Reinigungsprodukte mag, wird damit sicher keine Probleme haben. Ich bleibe aber lieber bei meinem herrkömmlichen Garnier Mizellen Reinigungswasser für Mischhaut.

 

Inhaltsstoffe

Aqua, Cyclopentasiloxane, Isohexadecane, Argania Spinosa Oil / Argania Spinosa Kernel Oil, Benzyl Alcohol,Benzyl Salicylate, Butyl Methoxydibenzoylmethane, Ci 60725, Decyl Glucoside, Dipotassium Phosphate, Disodium EDTA, Ethylhexyl Methoxycinnamate, Ethylhexyl Salicylate, Geraniol, Haematococcus Pluvialis / Haematococcus Pluvialis Extract, Hexylene Glycol, Limonene, Linalool, Pentaerythrityl Tetra-Di-Butyl Hydroxyhydrocinnamate,Polyaminopropyl Biguanide, Potassium Phosphate, Sodium Chloride, Parfum.

Mizellen

Das sind auf den ersten Blick sehr viele Inhaltsstoffe und ich habe den Strichcode bei toxfox sowie codecheck gescant.

Toxfox bemängelt das oben rot unterlegte Ethylhexyl Salicylate, welches als UV-Filter verwendet wird und bei Tieren hormonelle Veränderungen beobachtet wurde. Da es aber ziemlich weit hinten in der Liste steht, ist die enthaltene Menge sehr gering.

Codecheck weist auf den Wirkstoff Polyaminopropyl Biguanide (PHMB), ein Konservierungsmittel. Eine Bloggerkollegin hat hieraufhin um eine Stellungnahme von Garnier gebeten, die diese wie folgt abgegeben haben:

Hey ihr Lieben, schön, dass ihr euch gemeldet habt. Wir finden es super, dass ihr eure Gedanken mit uns teilt. Wir können euch beruhigen, denn Polyaminopropyl Biguanide (PHMB) wird bereits seit vielen Jahren als sicherer Konservierungsstoff eingesetzt, um kosmetische Produkte haltbar zu machen. Nach der derzeit gültigen Kosmetikverordnung (EG) 1223/2009 ist die Verwendung von PHMB in kosmetischen Mitteln unter Einhaltung der Grenzwerte ausdrücklich erlaubt. Die Verordnung schreibt eine Konzentrationsgrenze von 0,3 Prozent vor. Aufgrund einer Einstufung von PHMB im Chemikalienrecht als CMR-Stoff (cancerogen, mutagen, reproduktionstoxisch) der Kategorie 2 berät der unabhängige Sachverständigenausschuss der Europäischen Kommission zurzeit über mögliche Auswirkungen dieser Einstufung auf die weitere Verwendung von PHMB in kosmetischen Mitteln. Grundsätzlich können auch Stoffe mit einer solchen Einstufung sicher für den Einsatz in kosmetischen Mitteln sein unter Betrachtung fachlicher Gegebenheiten wie Konzentration und Exposition. Die Hersteller kosmetischer Produkte verfolgen die derzeitige Diskussion sehr aufmerksam. Es ist unser Anliegen, nur sichere und wirksame Produkte euch als Verbrauchern anzubieten. Bis zur endgültigen Entscheidung durch das SCCS gelten für die Hersteller die Regelungen der derzeit gültigen Kosmetikverordnung. Wir hoffen, wir konnten eure Fragen beantworten. “
(Quelle: Garnier Blogger Academy)

Da es ziemlich weit hinten in der Liste der Inhaltsstoffe steht, habe ich persönlich hinsichtlich der Anwendung damit keine Bedenken. Das muß aber jeder für sich selbst entscheiden.

Der Preis liegt im übrigen für 400 ml bei ca. 4,75 Euro – Das reicht lt. Hersteller für ca. 200 Anwendungen.

∑Das Produkt wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dieser Bericht stellt meine persönliche Meinung darf. Herzlichen Dank an Garnier für das Produkt.

-Anzeige-

Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

2 Comments

  • Reply Neele

    Vielen Dank für den Testbericht. Da ich sehr trockene Haut habe, freue ich mich über diese neue Alternative. Das Gesichtswasser werde ich auf jeden Fall mal testen 😉 Ich bin bisher mit der Reinigungswirkung von Mizellenwasser nämlich sehr zufrieden. Sonnige Grüße aus Freiburg, Neele http://justafewthings.de/

    22. März 2016 at 10:38
  • Reply Julia

    Das ist wirklich ein super interassenter Post. Ich selbst habe schon eine Weile überlegt, ob ich dieses Reinigungswasser einmal ausprobiere..
    Danke für den hilfreichen Artikel.
    LLiebe Grüße
    http://www.champagne-attitude.com/

    22. März 2016 at 15:01
  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: