Follow:
Enthält Werbung, Food, Lifestyle & Living

ViruProtect: Gesund durch Herbst und Winter – Tipps // Rezept für Ingwer-Zitronen-Sirup

[Anzeige] Sobald es anfängt draußen kühler zu werden und die Blätter von den Bäumen fallen, fängt die Erkältungszeit an. Wie kann man sich vor Erkältungen am besten schützen? Ich habe hier ein paar Tipps zur Steigerung der Abwehrkräfte zusammengefasst, zeige Euch ein Rezept für Ingwer-Limetten-Sirup und stelle zudem das neue ViruProtect vor.

Anteckungsgefahr, erste Erältungszeichen – was tun?

Gerade wenn man wie meine Kids viel an öffentlichen Plätzen bzw. in der Schule sowie im Bus unterwegs ist, ist die Ansteckungsgefahr immens hoch. Man fasst unweigerlich Dinge an, die bereits andere vorher berührt haben, wie z.B. Türklinken, Haltegriffe, Tischplatten etc. Aber auch in der Luft sind die Viren unterwegs, wenn z.B. andere niesen. Gerade auf so engem Raum wie in einem Bus, in dem die Schüler heutzutage dichtgedrängt stehen müssen, ist es kaum vermeidbar, dass man diese Viren abkriegt.

Die einen stecken sich schnell an, andere wiederum haben ein aktives Immunsystem. Mein Immunsystem ist ganz gut, aber das meines Gatten und der Kleinen ist nicht so aktiv wie meines. Gerade der Männerschnupfen ist ja bekanntlich sehr gefährlich und ich habe oft schon regelrecht Angst davor, denn Ihr wisst ja wie der sich äußert.

Meist fängt es mit einer laufenden Nase und einem leichten Kratzen im Hals an und was dann kommt, kennt Ihr sicher alle. Die Halsschmerzen werden schlimmer und es tut beim Schlucken tierisch weh. Gerade nachts ist das oft unerträglich.

Gesund durch Herbst und Winter - Tipps und Rezept für Ingwer-Zitronen-Sirup

Das neue Schutzschild namens ViruProtect

Ich bin daher sehr froh, dass wir derzeit das ViruProtect testen dürfen. ViruProtect ist ein neues Medizinprodukt aus dem Hause Stada und frei verkäuflich in Apotheken erhältlich. Es darf ab einem Alter von 4 Jahren angewendet werden.

Das Spray ist einfach anzuwenden und bekämpft Erkältungsviren*. Beim Sprühen in den Rachenraum legt sich ein Schutzfilm über die Schleimhäute im Rachenraum, welcher die Erkältungsviren bindet und deaktiviert. Die Anzahl der Erkältungsviren kann durch die Anwendung von ViruProtect erheblich gemindert und so auch die Erkältungszeit verkürzt werden. Es kann bei akuter Ansteckungsgefahr und bei den ersten Anzeichen sofort angewendet werden, sei es unterwegs oder daheim. Bis zu 6mal täglich kann man alle 2 Stunden 2 Sprühstöße in den Rachenraum sprühen. Dabei ist es frei von Zucker & Konservierungsstoffen und hat einen angenehmen Geschmack.

Gesund durch Herbst und Winter - Tipps und Rezept für Ingwer-Zitronen-Sirup

ViruProtect in der Praxis

Als mein Mann kürzlich über Halskratzen klagte, schwante mir schon Schlimmes. Eine Woche lang, einen kranken Mann zu ertragen ist schon eine Herausforderung. Man schwankt zwischen Mitleid und tierischer Genervtheit. Das letzte Mal hatte er sich schon die Grabblumen ausgesucht.

Aber dieses mal war es anders. Das war die Gelegenheit, das ViruProtect einzusetzen. Persönlich habe ich es ihm in den Rachen gesprüht und darauf geachtet, es alle zwei Stunden zu wiederholen. Und siehe da, das Spray hat gewirkt und das Halskratzen war bald weg – die Virenreduktion hat also bei ihm funktioniert.

Auch bei meiner Tochter (10) habe ich es erfolgreich eingesetzt. Sie ist neu in der 5. Klasse auf dem Gymnasium und nachdem sie vor kurzem schon 3 Tage gefehlt hat und ich natürlich auch von der Arbeit daheim bleiben musste, können wir uns das kein zweites Mal leisten – NichtsVerpassen eben.

Mit ViruProtect haben wir nun ein Mittel im Haus, mit dem wir direkt im Anfangsstadium die Erkältungszeichen bekämpfen können. Damit es aber erst gar nicht so weit kommt. heißt es nun, die Abwehrkräfte zu mobilisieren und zu steigern.

ViruProtect gibt es in zwei praktischen Größen mit 20 ml und 7 ml. Die kleine Flasche passt perfekt in meine Handtasche, so dass ich auch unterwegs im Fall der Fälle direkt reagieren kann.

Gesund durch Herbst und Winter - Tipps und Rezept für Ingwer-Zitronen-Sirup viruprotect

Tipps zur Steigerung der Abwehrkäfte

  1. Bewegung an der frischen Luft: Bewegung ist sehr wichtig und findet diese zudem an der frischen Luft statt, so kann man seinem Körper etwas Gutes tun.
  2. Regemäßig die Wohnung/das Haus Lüften, so dass die verbrauchte Luft durch frische Luft ersetzt wird.
  3. Auf eine optimale Luftfeuchtigkeit im Wohnraum achten, damit die Schleimhäute nicht austrocknen und so anfälliger für Viren und Bakterien sind. Die Luftfeuchtigkeit sollte zwischen 40 und 60% liegen.
  4. Regemäßig Hände waschen, wenn man unterwegs war.
  5. Auf eine gesunde Ernährung mit viel frischem Obst und Gemüse achten. Ich trinke z.B. täglich einen Tee mit Ingwer-Zitronen-Sirup, der mir hilft, meine Abwehkräfte zu steigern.

Gesund durch Herbst und Winter - Tipps und Rezept für Ingwer-Zitronen-Sirup

So einfach stellt man eigenen Ingwer-Zitronen-Sirup bzw. -Saft

Den Ingwer-Limetten-Sirup kann man ganz einfach selbst zubereiten. Ingwer ist für seine entzündungshemmende Wirkung bekannt und in Kombination mit dem Vitamin C der Zitrone ist er ein wahrer Booster.

Zutaten und Zubereitung Ingwer-Zitronen-Sirup

  • 500 g Ingwer
  • 3 Bio-Zitronen
  • 100 g Kokosblütenzucker oder anderer Zucker
  • 500 ml Wasser
  1. Den Ingwer klein reiben oder in einem Zerkleinerer klein hacken.
  2. Die Zitronen auspressen.
  3. Wasser in einen Topf füllen und Ingwer sowie Zitronensaft und den Zucker dazugeben.
  4. Aufkochen lassen und dann 20 min lang weiterkochen.
  5. Absieben und noch heiß in Flaschen füllen und verschließen.

Mit 100 g Zucker ist es natürlich nicht wirklich ein Sirup – wer mag kann auch mehr Zucker zugeben, aber ich spare Zucker, wo es geht. Der Ingwer-Zitronen-Sirup kann in Mineralwasser oder Tee, aber natürlich auf pur eingenommen werden. Aber das ist dann was für ganz Mutige, denn er ist schon ziemlich scharf. Ich mache mir täglich ein Löffelchen davon in meinen Abendtee und mag den scharf-sauren Geschmack sehr.

Hier gibt`s ein free printable für das Flaschenetikett für den Ingwer-Limetten-Sirup als pdf, da ich finde, dass das auch eine tolle Geschenkidee ist. Einfach downloaden und ausdrucken.

ingwer-zitronen-sirup

Wie findet Ihr das neue ViruProtect? Habt Ihr schon davon gehört und es vielleicht selbst schon ausprobiert?

 

*getestet an Rhinoviren

Der Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit der Stada Arzneimittel AG.
Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

25 Comments

  • Reply Chris

    Guten Morgen,

    Viru Protect hört sich gut an! Für meinen Mann brauche ich das unbedingt 😆. Er leidet auch immer wie ein Tier, wenn er krank wird. Das haben wir erst hinter uns! Grabblumen hat er noch keine ausgesucht, aber das kommt sicher noch … Danke für die Tipps!

    30. November 2017 at 08:16
  • Reply Petra

    Hört sich gut an, ich habe auch oft Probleme mit Kratzen im Hals, besonders wenn ich im Flieger gesessen habe. Klimaanlagen sind bei mir immer ein Risiko. Deinen Tipp werde ich mir merken.
    LG Petra

    30. November 2017 at 08:45
    • Reply Anja

      Das freut mich, dass ich Dir helfen konnte.

      30. November 2017 at 19:33
  • Reply Shadownlight

    Hey,
    ich habe davon noch nicht gehört, aber wenn ich eine Erkältung habe dann greife ich auch oft zu Hausmitteln :).
    Liebe Grüße!

    30. November 2017 at 19:25
  • Reply FaBa-Familie aus Bamberg

    Liebe Anja,
    das Rezept klingt wirklich klasse.
    Aich das Etikett finde ich richtig klasse.
    Liebe Grüße Marie

    30. November 2017 at 19:29
  • Reply Simone Wiegand

    Ingwer-Zitrone…. schmeckt auf jeden Fall auch gut. Das war eines meiner “Sommerexperimente”… Und: schaden kann es keinesfalls. Wir hatten etliche Flaschen davon verbraucht. Mußte das Zeug immer wieder nachkochen. :o)

    30. November 2017 at 22:04
    • Reply Anja

      Oja, das passt in alle Jahrezeiten. Im sommer toll erfrischend und im Winter wärmend.

      1. Dezember 2017 at 09:44
  • Reply Andrea

    Ich verwende das Spray jetzt schon einige Zeit und es hat echt geholfen, ich hatte ein paar Mal erstes Kratzen im Hals!

    1. Dezember 2017 at 16:31
  • Reply Blogzeit39

    Mein Mann hat das ViruProtect ausprobiert bzw. hab ich es ihn einfach hingestellt, nachdem er nur rum gejammert hat “Wie krank er doch ist”. Ich frage mich manchmal, wieso sind Männer nie einfach nur erkältet, als immer nur zu Jammern. Lg Tina-Maria

    1. Dezember 2017 at 17:09
    • Reply Anja

      Dann gehts Dir ja wie mir mit meinem….

      1. Dezember 2017 at 18:44
  • Reply Marie

    Mich hat es gerade so richtig erwischt und ich liege mit einer Erkältung im Bett. Hätte ich mal deinen Artikel ein wenig früher entdeckt! Der Sirup klingt sehr lecker – ich schwöre ja auch auf Ingwer und Zitrone.

    1. Dezember 2017 at 17:51
  • Reply Annika

    Das mit dem Kokosblütensirup wusste ich noch gar nicht, das werde ich mal ausprobieren 🙂

    Viele Grüße
    Annika
    http://www.fashiontravelstar.com

    1. Dezember 2017 at 22:46
  • Reply Martina

    Probiere es gerne mal aus. Ingwertee mit sZitrone trinke ich nun auch seit 3 Tagen. Natürlich ist Bewegung immer die beste Vorbeugung…. aber – Termine, Seminare, Meetings lassen es bei mir in letzter Zeit zu wenig zu. Danke für die Tipps – mache mir jetzt wieder einen Tee 🤗
    Herzlichen Dank -Martina
    http://Www.lady50plus.de

    3. Dezember 2017 at 08:41
    • Reply Anja

      Hallo Martina,
      Tee ist eine gute Idee.
      Liebe Grüße
      Anja

      3. Dezember 2017 at 19:08
  • Reply Hanna

    Das Viruprotekt Medikament hört sich echt spannend an, auch wenn ich bei solchen “Wundermitteln” immer ein bisschen skeptisch bin. Aber bei der nächsten Erkältung werde ich das vielleicht mal ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Hanna von Written In Red Letters

    3. Dezember 2017 at 11:14
  • Reply dahi tamara

    ich versuche weitestgehend auf medikamente zu verzichten, da ich ja eh jeden tag welche nehmen muss.
    daher bleibe ich auf der ganz natürlichen ebene: nasenspülungen, inhalationen, viel trinken und ingwersud mit honig kochen!

    liebe grüße
    dahi von Strangeness and Charms

    3. Dezember 2017 at 17:30
  • Reply Malin

    So eine Art Spray benutze ich ganz gerne, wenn ich schon was kommen fühle 🙂 Hört sich aber besser an als mein Standard Ding!

    Liebe Grüße,
    Malin |Spark&Bark

    3. Dezember 2017 at 21:36
  • Reply Elena

    Bei mir gibt es immer heißes Wasser, mit Zitrone und Ingwer, was auch so lecker schmeckt.

    Schöne Grüße
    Elena
    https://elenasarah.com

    5. Dezember 2017 at 14:00
    • Reply Anja

      Das ist auf jeden Fall auch sehr lecker.

      5. Dezember 2017 at 16:41
  • Reply Jana Kalea

    Sehr toller Beitrag, der mich gerade ein bisschen rettet, denn seit einigen Tagen schleicht sich bei mir eine Erkältung an. Viru Protect werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Jana
    http://www.comfort-zone.net

    5. Dezember 2017 at 14:34
    • Reply Anja

      Freu mich, wenn ich Dir ein paar Tipps geben konnte.
      Liebe Grüße
      Anja

      5. Dezember 2017 at 16:41
  • Reply Alina

    Ich bin schon immer ein Fan von Ingwer und Zitrone gewesen! Gerade in der Winterzeit bin ich leider anfälliger für Erkältungen 🙁 Dein Rezept kommt da wie gerufen <3

    Ganz liebe Grüße
    Alina
    http://www.blackbeachchair.com

    5. Dezember 2017 at 15:32
    • Reply Anja

      Hallo Alina,
      ja man muss schon stark aufpassen, wenn alle anderen schnupfen.
      Liebe Grüße
      Anja

      5. Dezember 2017 at 16:40
  • Reply Rebecca

    Der Sirup hört sich aber wirklich lecker an. Ich denke die werde ich definitiv mal ausprobieren. 🙂

    Liebe Grüße
    Rebecca

    6. Dezember 2017 at 10:58
  • Reply Milli

    Also das Zeug brauche ich. Ich finde nichts schlimmer als krank im Bett liegen zu müssen und gerade wenn man nicht alleine lebt steckt man sich beim Partner meistens direkt an. Von daher klingt Viru Protect für mich echt toll.

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

    7. Dezember 2017 at 08:29
  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: