Follow:
Food, Süßes

REZEPT // Nussecken selbst machen – so einfach geht’s

Immer wieder lachen mich die Nussecken in den Auslagen beim Bäcker an und manchmal kann ich nicht widerstehen und nehme mir eine mit. Dabei kann man die Nussecken auch ganz einfach selbst und dann auch noch in der gewünschten Größe machen und wie das geht, zeige ich Euch jetzt.

Früher in meiner Jugend habe ich oft Nussecken selbst gebacken, aber dann habe ich das Rezept irgendwie aus den Augen verloren. Als mein Göttergatte mir letztens von den Nussecken seiner Arbeitskollegin vorschwärmte, war natürlich mein Ehrgeiz gepackt. Da ich selbst Nussecken auch gerne esse, habe ich mich dran gemacht und einige Rezepte verglichen. Letztendlich habe ich eine etwas zuckerreduzierte Variante mit Kokosblütenzucker kreiert.

rezept nussecken selbst machen wie vom baecker backen foodblog lifestyle-blog castlemaker

Rezept Nussecken wie vom Bäcker selbst machen

Zutaten für den Mürbeteig

  • 250 g Mehl
  • 50 g Puderzucker
  • 100 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 4 EL Wasser
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • Backblech oder rechteckige Backform – 42 x 29 cm

Zutaten für den Nussecken Belag

  • 200 g gehackte Haselnüsse (oder auch mal Pistazien)
  • 200 g gemahlene Haselnüsse
  • 2 EL Honig
  • 80 g brauner Zucker
  • 20 g Kokosblütenzucker
  • 3 EL Wasser
  • 120 g Butter
  • Marmelade z.B. Aprikosenkonfitüre
  • 100 g Zartbitterkuvertüre oder Kuchenglasur

rezept nussecken selbst machen wie vom baecker backen foodblog lifestyle-blog castlemaker

Zubereitung der Nussecken

  1. Die Butter mit dem Puderzucker cremig schlagen und dann das Ei mit der Prise Salz zugeben. Vanillezucker sowie Mehl zugeben.
  2. Alles gut verkneten und nach und nach das Wasser dazugeben und weiter kneten bis ein Klumpen entsteht.
  3. Diesen in Alufolie wickeln und für ca. eine halbe Stunde in den Kühlschrank geben und dann in der Backform verteilen.
  4. Die Butter, das Wasser sowie den Zucker in einem Topf aufkochen.
  5. Dann den Honig unterrühren und die Haselnüse zugeben und alles vermischen.
  6. Kurz abkühlen lassen.
  7. In der Zeit den Mürbeteig auf dem Boden des Backblechs bzw. der Backform (Backpapier unterlegen) ausrollen und verteilen.
  8. Ganz dünn mit der Marmelade bestreichen.
  9. Dann die Nussmasse verteilen und im Backofen für 25 bis 30 min. bei 160 Grad Heißluft oder 180 Grad Ober-/Unterhitze goldbraun backen.
  10. Nach dem Abkühlen in die gewünschte Dreiecksgröße schneiden. Ich mache verschiedene Größen – kleine für mich und etwas größere für den Rest der Familie.
  11. Kuvertüre bzw. Kuchenglasur im Wasserbad schmelzen und die Ecken jeweils eintauchen und auf einem Backpapier fest werden lassen. Alternativ kann man natürlich auch dünne Schokoladenstreifen über die Nussecken gießen.

Fertig sind die leckeren Nussecken wie vom Bäcker. Ich bewahre sie in einer mit Backpapier ausgeschlagenen Blechdose auf. Dort halten sie einige Wochen, wenn sie nicht vorher aufgegessen werden.

Tipp für die Kuvertüre bzw. Glasur: Die Schokolade darf nicht zu heiß werden, sonst klumpt sie. Wenn man  noch einen TL Kokosöl zufügt, glänzt sie hinterher richtig schön.

rezept nussecken selbst machen wie vom baecker backen foodblog lifestyle-blog castlemaker

rezept nussecken selbst machen wie vom baecker backen foodblog lifestyle-blog castlemaker

rezept nussecken selbst machen wie vom baecker backen foodblog lifestyle-blog castlemaker

Mögt Ihr Nussecken auch so gerne wie ich, aber sind Euch die vom Bäcker zu groß? Dann probiert doch mal das Rezept aus.

Schaut auch mal bei meiner Blogparade Weihnachtsbäckerei vorbei. Es sind insgesamt 11 Teilnehmerinnen mit vielen tollen Rezepten dabei.

Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

11 Comments

  • Reply Sunnyside-of-life

    Hallo Anja!

    Ich habe mir das Rezept gleich mal gespeichert, vielen Dank dafür.
    Ich liebe Nussecken!

    Wünsche Dir ein schönes Wochenende!

    Natascha

    27. Oktober 2018 at 17:38
    • Reply Anja

      Freut mich liebe Natascha. Ich bin gespannt, wie es Dir schmeckt.

      27. Oktober 2018 at 19:27
  • Reply Emma

    Das Rezept war auf Anhieb perfekt! Nur bei der Backblechgröße war ich ein bisschen stutzig, ich habe ein etwas kleineres Blech genommen, dann hat es gepasst. Außerdem kann man gut mit den Nüssen herumexperimentieren und auch Mandeln oder Walnüsse etc mit hineinmischen. Danke aber für das klasse Rezept!

    26. Juli 2018 at 12:20
    • Reply Anja

      Hallo Emma,
      freut mich, dass es Dir gefällt.
      Liebe Grüße
      Anja

      26. Juli 2018 at 20:18
  • Reply Andrea

    Hmm ich liebe ja Nussecken! Das muss ich mal ausprobieren.

    7. Dezember 2017 at 18:00
  • Reply FaBa-Familie aus Bamberg

    Liebe Anja,
    wir lieben Nussecken und machen immer mal wieder welche.
    Wir finden das sie einfach immer passen.
    Liebe Grüße Marie

    3. Dezember 2017 at 12:54
  • Reply Shadownlight

    Nussecken! Eines meiner Lieblinge! :)
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!

    1. Dezember 2017 at 20:32
    • Reply Anja

      Danke Dir auch.

      1. Dezember 2017 at 21:49
  • Reply Suzana

    Das klibgt aber sehr lecker, muss ich direkt probieren 🤗

    1. Dezember 2017 at 18:47
  • Reply Blogzeit39

    Hallo, da würde ich glatt auch eine Nussecke nehmen. Dazu noch einen Kaffee und dann ist der Tag perfekt! Liebe Grüße Tina-Maria

    1. Dezember 2017 at 17:06
    • Reply Anja

      So sehe ich das auch :-)

      1. Dezember 2017 at 18:44

    Ich freue mich ueber Kommentare

    Ich akzeptiere

    Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Kommentieren ist daher auch ohne Name und Mail moeglich. Geben Sie diese ein, sind Sie mit der Speicherung gem. Datenschutzerklaerung einverstanden.