Follow:
Food, Muffins, Cupcakes & Kekse, Süßes, Weihnachtsbäckerei

Cranberry-Schoko-Taler – einfaches Rezept für leckere Kekse

Burgenländer, Zimtsterne, Hildabrötchen – das alles habe ich schon so oft gebacken, aber diese Cranberry-Schoko-Taler waren sozusagen Premiere und ich war sehr gespannt, wie sie schmecken und ob man den Cranberry-Saft nach dem Backen überhaupt noch schmeckt.

Cranberries – mehr als nur eine Beere

Die kleinen roten Beeren enthalten einen hohen Anteil Polyphenole und Anthocyane, welche das das Herz-Kreislauf-System stärken und unsere Körperzellen vor schädlichen Einflüssen schützen sollen.

Außerdem sollen Cranberries über einen hohen Vitamin C-Gehalt verfügen und werden daher oft bei einem Vitamin-C-Mangel eingesetzt. Die hohe Menge an Vitamin A und B sowie Mineralstoffe und Eisen spielen vor allem bei der Blutbildung eine wichtige Rolle.

Die enthaltenen löslichen Ballaststoffe soll zudem die Darmgesundheit fördern.

Zudem wird der Cranberry-Saft gerne bei einer Blasenentzündung eingesetzt, was allerdings nicht den Gang zum Arzt ersparen sollte.

Aber jetzt genug von den Vorzügen der kleinen roten Beeren. Jetzt geht es direkt zum Rezept.

Rezept für Cranberry-Schoko-Taler

Zutaten für die Cranberry-Schoko-Taler

  • 275 g Mehl
  • 20 g gemahlene Mandeln
  • 120 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 140 g Butter
  • 2 EL Sahne
  • 60 ml Cranberrysaft (Ich habe hochkonzentrierten Bio-Saft verwendet)
  • gemahlene Vanille (1TL)
  • 50 g Schokolade

Zubereitung Cranberry-Schoko-Taler

  1. Die Schokolade in feine Stücke hacken oder direkt gehackte kaufen.
  2. Butter mit einer Prise Salz cremig aufschlagen und den Zucker einrieseln lassen.
  3. Vanille dazugeben und alles cremig rühren.
  4. Dann das Mehl dazugeben und verkneten.
  5. Zum Schluß den Cranberrysaft, Sahne und die Schokostreusel dazu rühren.
  6. Den Teig zu einer Rolle formen. Am besten zwei Rollen daraus formen und diese dann jeweils in Alufolie eingewickelt für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen (oder auch länger).
  7. Danach 0,5 cm dicke Scheiben abschneiden und nebeneinander auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  8. Bei 160 Grad Umluft für ca. 15 min. backen.

TIPP: Wer mag kann die Teigrollen vor dem Backen und Schneiden noch in bunten Glitzerstreuseln oder Himbeerpulver etc. wälzen. So ensteht eine hübsche Kruste.

Cranberry-Schoko-Taler plaetzchen kekse weihnachtsbaeckerei rezept Castlemaker Lifestyle-Blog Foodblog aus Baden

Cranberry-Schoko-Taler plaetzchen kekse weihnachtsbaeckerei rezept Castlemaker Lifestyle-Blog Foodblog aus Baden

Cranberry-Schoko-Taler plaetzchen kekse weihnachtsbaeckerei rezept Castlemaker Lifestyle-Blog Foodblog aus Baden

Mögt Ihr Cranberries auch so gerne?

Probiert doch auch mal die Orangen-Ingwer-Plätzchen als Engelsaugen aus oder wie wäre es mit ganz zarten Schneeflöckchen mit Anis? Das Rezept dafür findet Ihr bei Pretty-you.

Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

2 Comments

  • Reply Milli

    Oh ich liebe Cranberries und ich liebe Schokolade. Daher sind die Kekse für mich auf einen Fall eine tolle Idee für die Weihnachtsbäckerei. Werde mir das Rezept auf jeden Fall mal abspeichern und hoffe, dass ich dieses Jahr endlich Zeit zum backen finde.

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

    24. November 2018 at 09:03
  • Reply Shadownlight

    Und so liebevoll dekoriert/ zusammengepackt. Gefällt mir sehr gut :)!
    Ich wünsche dir eine schönes Wochenende!

    23. November 2018 at 10:01
  • Ich freue mich ueber Kommentare

    Ich akzeptiere

    Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Kommentieren ist daher auch ohne Name und Mail moeglich. Geben Sie diese ein, sind Sie mit der Speicherung gem. Datenschutzerklaerung einverstanden.