Follow:
Enthält Werbung, Food, Herzhaftes

Einfaches Reisgericht mit aromatischem Bio Basmatireis von Rii Jii

[Anzeige] Und täglich grüßt das Murmeltier und daher stellt sich bei mir auch täglich die Frage: Was koche ich heute bzw. morgen. Ein bisschen Vorplanung muss sein und es muss schnell gehen, denn insgesamt bleibt mir eine Stunde bis meine hungrigen Kinder aus der Schule kommen.

Was soll ich heute kochen?

Am liebsten wäre es meinen Kids, ich würde täglich zwischen Pasta, Pizza und Pommes abwechseln, aber gerade die letzten beiden gibt es dann doch eher selten bei uns. Ich koche nämlich gerne mit Gemüse und zwar frisch. Fertiggerichte gibt es nur selten, aber es gibt sie natürlich auch ab und an.

Meistens wechsle ich dann zwischen einem leckeren Pasta-Gericht, etwas mit Kartoffeln oder einem Reisgericht ab. Wegen mir könnte es oft Reis geben, da ich Reis einfach liebe.

Ich muss zugeben, dass ich bisher immer gerne den Kochbeutel-Reis verwendet habe, denn es geht einfach und es bleibt nichts am Topfboden kleben. Mit ein bisschen Übung und der richtigen Garmethode, gelingt mir das Kochen von losem Reis mittlerweile aber ganz gut, so dass ich gerne darauf zugreife. Am liebsten ist mir da der Basmatireis – nicht nur, aber auch wegen seinem aromatischen Duft sowie seinem milden Aroma.

Einfaches Reisgericht mit aromatischem Bio Basmatireis von Rii Jii putengeschnetzeltes Rezept Lifestyle-Blog Castlemaker

Beim Kauf achte ich dabei mittlerweile auf die Herkunft des Reises, denn Reis ist nicht gleich Reis. Gerade in der heutigen Zeit mit den sich häufenden Meldungen zu belasteten Lebensmitteln schaue ich auf Bio-Qualität, Fairtrade sowie die Nachhaltigkeit. Dazu nachher aber mehr. Jetzt zeige ich erst einmal eines meiner Lieblingsrezepte mit Basmati-Reis.

Aromatischer Bio BasmatiReis mit Kräutern und leckerem Putengeschnetzeltem

Zutaten

  • 1 Tasse Basmati-Reis
  • 1,5 Tassen Wasser
  • 400 g Putenbrustfilet
  • 2 Karotten
  • 1 Zucchini
  • 1 Frühlingszwiebel
  • Kräuter, Salz, Pfeffer
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 3-4 EL Sahne bzw. Rama Cremefine
  • 1 TL Senf, 1 TL Honig, 2-3 EL Sojasoße, Kräuter, 1 EL Tomatenmark, Salz, Pfeffer (für die Marinade)

Einfaches Reisgericht mit aromatischem Bio Basmatireis von Rii Jii putengeschnetzeltes Rezept Lifestyle-Blog Castlemaker

Zubereitung des Putenbrustgeschnetzelten

  1. Das Putenbrustfilet in schmale Streifen schneiden.
  2. Die Zutaten für die Marinade in einem großen Teller vermischen und dann die Putenstreifen darin wälzen und für eine halbe Stunde ziehen lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Karotten sowie den Zucchini in Streifen schneiden.
  4. Die Zwiebel in Ringe schneiden.
  5. Einen TL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Zwiebel sowie die Putenbruststreifen dazugeben.
  6. Kurz anbraten lassen und dann das Gemüse dazugeben – 3-4 Minuten von allen Seiten anbraten.
  7. Nun die Gemüsebrühe auffüllen und Rama Cremefine zugeben.
  8. Alles für ca. 10 min. auf niedrigerer Stufe köcheln lassen, damit das Gemüse schön knackig bleibt.

Zubereitung des Bio Basmatireis (ca. 15 min.) – so gelingt das Reis kochen

  1. Den Reis in einem Sieb gut waschen und dann in einen Topf geben.
  2. Mit 1,5 Tassen Wasser auffüllen, salzen und Kräuter einstreuen. Ich verwende am liebsten frische Kräuter und wenn ich keine habe die Mischung Dita Detox.
  3. Kurz aufkochen lassen und dann auf kleiner Stufe mit geschlossenem Topfdeckel für 10 bis 15 min. ziehen lassen. Immer mal wieder rumrühren.
  4. Mit einem Teesieb kleine Reisbällchen formen und auf die Teller setzen.
  5. Das Putengeschnetzelte daneben auffüllen und servieren.

Einfaches Reisgericht mit aromatischem Bio Basmatireis von Rii Jii putengeschnetzeltes Rezept Lifestyle-Blog Castlemaker

Einfaches Reisgericht mit aromatischem Bio Basmatireis von Rii Jii putengeschnetzeltes Rezept Lifestyle-Blog Castlemaker

Woran erkennt man guten Reis und woher kommt mein Rii-Jii Bio Basmatireis?

Wie oben schon gesagt, ist mir die Herkunft des Reises wichtig und daher habe ich mich sehr gefreut als Rii-Jii bei mir anfragte, ob ich den Bio Basmatireis mit einem Rezept vorstellen möchte. Klar, Reis geht immer und es gibt viele Möglichkeiten der Vorbereitung. Der Rii Jii Basmatireis wird in den Kooperativen “Uttaranchal” sowie “Ramnagar” angebaut. Diese liegen im nordindischen Bundesstaat Uttarakhand – am Fuße des Himalayas. Für den Basmati-Reis wird nur die Basmati Ursorte Taraori mit dem fruchtigen und basmatitypischen Duft verwendet. Nach der Ernte lagert der Reis mindestens ein Jahr und wird dann erst abgefüllt. So kann er das typische Aroma und den Duft am besten enthalten.

Einfaches Reisgericht mit aromatischem Bio Basmatireis von Rii Jii putengeschnetzeltes Rezept Lifestyle-Blog Castlemaker

 

Auf der Seite von Rii Jii kann man genau verfolgen, wo die jeweiligen Reissorten herkommen und es gibt für jede Sorte eine Rückstandsanalyse. Die Betriebe werden ständig kontrolliert und soziale Projekte vor Ort werden durch Rii Jii unterstützt. Der Basmatireis ist Bio- und Fairtrade zertifiziert und das finde ich sehr gut. Da die Reispflanzen nur einmal im Jahr abgeerntet werden können ist der Ertrag pro Pflanze nicht sehr hoch, was sich natürlich auch ein wenig auf den Preis auswirkt. Für gute Qualität zahle ich aber gerne ein wenig mehr.

Nachdem ich mich nun also von der Qualität des Basmatireises von Rii Jii überzeugen konnte und den Unterschied zu meinem bisherigen Reis schmecke, kommt wohl bei uns so schnell kein anderer Reis auf den Tisch. Natürlich gibt es von Rii Jii auch Basmati-Vollkornreis, Jasminreis, Milchreis und Carnaroli-Risotto-Reis – jeweils in Bio-Qualität.

Der Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit Rii Jii.
Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

24 Comments

  • Reply Lisa

    Das sieht ja super super super lecker aus! Muss ich mir unbedingt mal merken. :)

    Liebe Grüße
    Lisa

    8. Februar 2018 at 21:21
  • Reply Juliet

    Liebe Anja,

    dieses Gericht trifft genau meinen Geschmack. Ich liebe es! Die Kombination aus Fleisch, Gemüse & Reis gibt es bei mir auch oft. Ist ausgewogen und nährreich.

    Bei uns, in der türkischen Küche gibt es keinen Kochbeutelreis ;-) Wir bereiten unseren immer so zu wie Du dieses Mal. Kleiner Tipp: Wenn Du den Reis zum Ziehen stellst, dann leg zwischen Topf und Deckel zwei Papiere von der Küchenrolle, so wird der Danpf herausgezogen und der Reis verklebt nicht. Probier‘s aus – würd mich interessieren, wie Du es findest :)

    Liebe Grüße, Juliet
    http://www.withjuliet.com

    8. Februar 2018 at 20:53
  • Reply Who is Mocca?

    mmmh ich liebe solche Reisgerichte. Wir machen die sehr oft Zuhause, halt in der Veggie-Variante! Dabei probieren wir immer wieder neue Saucen aus – so schmeckt es immer anders :)

    Alles Liebe,
    Verena
    whoismocca.com

    8. Februar 2018 at 19:29
  • Reply Lieblingsleseplatz

    Reis hatte ich auch schon lange nicht mehr … Gute Idee! Ich probiere Dein Rezept gleich aus. Nur das Fleisch ersetze ich durch Räuchertofu, aber ich denke das passt trotzdem! Dankeschön!

    8. Februar 2018 at 16:44
    • Reply Anja

      Klar, das passt.

      8. Februar 2018 at 18:44
  • Reply Südstadtmutter

    Das Rezept klingt ausgesprochen lecker, so etwas Ähnliches gibt es bei uns zu Hause auch gerne und immer wieder. Finde den Geruch von Basmati-Reis ausgesprochen appetitlich, der versetzt schon fast in Urlaubsstimmung! :-)

    8. Februar 2018 at 11:26
    • Reply Anja

      Ja das stimmt :-)

      8. Februar 2018 at 18:44
  • Reply melanie

    mhhm liebe Anja da hast du absolut meinen Geschmack getroffen! Ich bin im Alltag überhaupt kein Fan von Pizza Pommes und Co. Dafür liebe ich Reisgerichte, gerade in Kombination mit Poulet oder sonst einem Geschnetzelten und Gemüse! Mhmmm am liebsten würde ich mich gleich bei dir mit an den Tisch setzten! Ich werde deine Beilage gerne nach kochen!

    alles Liebe
    <3 meli
    https://melslybeauty.wordpress.com/

    8. Februar 2018 at 10:56
    • Reply Anja

      Hey Melanie,
      ja ich könnte das auch fast jeden Tag essen. Ich liebe sowieso alles mit Gemüse.
      Liebe Grüße
      Anja

      8. Februar 2018 at 19:00
  • Reply Jasmin

    Das Rezept ist ja mega lecker, das werde ich auf alle Fälle nach kochen. Ich muss zugeben ich benutze auch hin und wieder Beutelreis.
    Dein Reis klingt aber wirklich gut.

    LG Jasmin

    8. Februar 2018 at 10:42
    • Reply Anja

      Hallo Jasmin,
      das freut mich. Ab und an kann man sicher auf ein Beutelchen zugreifen, wenn gerade nichts anderes zur Hand ist.
      Liebe Grüße
      Anja

      8. Februar 2018 at 19:01
  • Reply Katharina Sudi

    Hallo

    tolles Rezept sieht echt lecker aus, brauch eh Inspiration weiß nie was ich kochen soll für die Arbeit lgkathi

    8. Februar 2018 at 09:23
  • Reply Julia

    Ich muss gestehen, ich habe noch nie einen Fertig-Beutel-Reis verwendet. Fand Reis kochen auch nicht schwer. Aber vielleicht liegt das auch daran, dass ich als Kind bei Mama immer mitgekocht habe ;)
    Deine Rezept hat mich aber selbst auf die Idee gebracht auch mal wieder ein Putengeschnetzeltes mit Reis zu machen. Und das obwohl ich nicht soooo der Reisfan bin. :)

    Alles Liebe,
    Julia
    http://www.missfinnland.at

    8. Februar 2018 at 08:22
    • Reply Anja

      Hallo Julia,
      das ist ja schön, dass Du mit Deiner Mama viel gekocht hast. Ich beziehe die Kids auch so oft wie möglich ein.
      Liebe Grüße
      Anja

      8. Februar 2018 at 09:44
  • Reply katy fox

    ein einfaches aber sehr leckeres gericht :)
    da bekomme ich schon am frühen morgen hunger :)
    glg katy

    http://www.lakatyfox.com

    8. Februar 2018 at 08:22
  • Reply Liebe was ist

    ohh das klingt nach einem sehr leckeren Rezept liebe Anja!
    seit ich in Indien war vermisse ich solche Reisgerichte total … muss das auch mal ausprobieren :)

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

    8. Februar 2018 at 08:20
    • Reply Anja

      Hallo Tina,
      ich finde ja Reis geht immer und es passt zu so vielem, wobei ich aber genauso gerne Kartoffeln esse.
      Liebe Grüße
      Anja

      8. Februar 2018 at 09:45
  • Reply Shadownlight

    Hey,
    na hier würde ich auch nicht nein sagen :)!
    Liebe Grüße!

    7. Februar 2018 at 19:37
  • Reply Simone Wiegand

    Hallo Anja,
    obwohl ich selbst oft auch “Geschnetzeltes” vom Hähnchen -oder Putenbrustfilet mache, schreibe ich mir jetzt dein Rezept auf und werde mal Geschnetzeltes a`la Anja servieren. – Vielen Dank für das leckere Rezept mit den schönen Bildern! Besonders gefällt mir das “Rieselreis-Foto”! Vielen Dank!!! Liebe Grüße, Simone

    7. Februar 2018 at 15:03
  • Reply Andrea

    Das klingt wirklich total lecker! Muss ich mal probieren, weil ich Reis auch total gerne esse.

    7. Februar 2018 at 14:55
  • Reply Karin Genzke

    Hallo Anja,
    Putengeschnetzeltes essen wir auch sehr gerne und recht häufig. Den Reis dazu mache ich ganz schnell so: etwas Suppengemüse (friere ich mir immer schon kleingeschnitten ein) und wer mag eine Zwiebel in etwas neutralem Öl anrösten, dann den Reis kurz mitbraten, mit der doppelten Menge, wie der Reis, Gemüsebrühe oder Wasser ablöschen. Mit reichlich Salz und Gewürzen nach Geschmack abschmecken. Einmal, mit Deckel drauf, aufkochen dann in Zeitung oder ein großes Badetuch einpacken, ins Bett packen und mit der Bettdecke gut zudecken. Der Reis gart so alleine, kann nicht anbrennen und wenn doch mal später gegessen wird, bleibt er schön warm. Ausserdem spart man viel Zeit, denn man steht nicht die ganze Zeit am Herd und rührt im Topf. So machte es schon meine Oma und ich auch schon immer. Klappt auch prima mit Milchreis🖒😁
    Liebe Grüße
    Karin

    7. Februar 2018 at 14:19
    • Reply Anja

      Hallo Karin,
      danke für den tollen Tipp. Das werde ich demnächst direkt einmal ausprobieren.
      Liebe Grüße
      Anja

      7. Februar 2018 at 16:47
  • Reply Chris

    Hi Anja,

    Putengeschnetzeltes gibt es hier bei uns auch häufig. Ebenso wie Reis, denn den ziehe ich Nudeln und Kartoffeln vor. Wir haben den Rii Jii Reis auch und geschmacklich ist der echt Spitze!

    Einen tollen Tag,

    Christine

    7. Februar 2018 at 07:07
    • Reply Anja

      Danke, Dir auch.

      7. Februar 2018 at 08:48

    Ich freue mich ueber Kommentare

    Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Kommentieren ist daher auch ohne Name und Mail moeglich. Geben Sie diese ein, sind Sie mit der Speicherung gem. Datenschutzerklaerung einverstanden.

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich akzeptiere