Follow:
Food, Lifestyle & Living, Quer Beet

Food Blog Day Frankfurt 2016 – schön war’s

Nun ist es schon wieder eine Woche her, dass ich auf dem Food Blog Day in Frankfurt war, aber schwelge immer noch in Erinnerungen, während ich in den Kochzeitschriften von Burda blättere.

In meinem ersten Bericht habe ich Euch ja schon vom Meet & Greet mit Burda Home sowie meinem leckeren Kräuterpesto berichtet. Nun geht es also weiter mit Teil 2.

Direkt im Anschluß an den Workshop mit der UFOP – auch bei Dr. Glitzner Kochevents – fand

Käskuchen im Fissler Schnellkocktopf mit dem Kuchenbäcker Tobias Müller

statt. Dazwischen war eine kleine Pause, in welcher ich mich mit den anderen BloggerInnen unterhalten konnte. Am bereitstehenden Buffet konnte man sich mit Häppchen stärken.

Habt Ihr einen Schnellkochtopf zu Hause?..war dann auch so ziemlich die erste Frage in die Runde. Nur wenige haben tatsächlich einen. Einige kannten ihn noch von ihren Müttern und ich von meiner Oma. Diese hatte auch immer einen und die Kartoffeln wurden darin ganz schnell gar. Ich konnte mich nur noch daran erinnern, dass ich als Kind davor ziemlich Respekt hatte, da ich etwas von hohem Druck etc. gehört hatte.

Mittlerweile ist natürlich viel in der Entwicklung passiert und die Schnellkochtöpfe sind richtig stylish. Das Besondere an den Schnellkochtöpfen ist die geringe Garzeit und die vitaminschonende Zubereitung. Man benötigt nur wenig Wasser und die Speisen werden sozusagen im Dampf gegart. Durch den bei Fissler optional erhältlichen vitacontrol digital, welcher auf alle vitavit und Premium Schnellkochtöpfe paßt, kann man den Topf sogar per Smartphone oder Tablet steuern.

Aber nun zum eigentlichen Thema: Käsekuchen. Beim Zubereiten konnten leider nicht alle mitmachen, so dass nur zwei aktiv waren, während die anderen zuschauten. Das war etwas unglücklich, aber aufgrund der Platzsituation nicht zu ändern. Nachdem die beiden Kuchen dann im Schnellkocktopf vor sich hin backten, durften wir die bereits fertigen Käsekuchen der vorheringen Workshop-Gruppe essen. Dazu gab es leckere Karemellsoße von Keth’s Kitchen sowie Kirschkompott vom Kuchenbäcker.

Food Blog day 2016 Frankfurt foodblogday foodblogger fissler workshop

Die Idee den Käsekuchen im Schnellkochtopf zuzubereiten ist an sich ganz witzig, aber ich persönlich würde die Zubereitung im Backofen vorziehen.

Im Anschluß habe ich mich schnell hochgeschlichen zum

Workshop mit Melitta “Pour-over Coffee” mit Barista Timon

Der Workshop hatte schon begonnen, aber ich durfte noch dazu. Timon hat zunächst empfohlen, dass man den Kaffee auf jeden Fall mit gefiltertem Wasser zubereiten sollte. Hierdurch werden Rückstände sowie Kalk herausgefiltert und somit der Geschmack des Kaffees verbessert.

Dann ging es auch schon an die erste Verkostung. Es wurde der Kaffee des Jahres gereicht. Das Kaffeepulver wurde in den Filtertüten in einem Porzellanfilter (wie zu Omas Zeiten) gefüllt und zwar langsam und mit kreisenden Bewegungen, damit sich das Aroma entfalen kann. Zunächst die Hälfte des Wassers und nach kurzer Zeit dann den Rest. Nach und nach wurden verschiedene Sorten Kaffee (schwarz) gereicht und ich muß ganz ehrlich sagen, dass ich mir nicht merken konnte, welche das waren. Es war auf jeden Fall sortenreiner Kaffee, also keine Mischung. Dazu gab es einmal einen superleckeren Macaron und ein anderes Mal Cracker. Man sollte herausschmecken wie sich der Geschmack des Kaffees nach dem Verzehr dieser Produkte verändert. Das war schon interessant, denn man konnte tatsächlich einen Unterschied merken.

Food Blog Day 2016 Frankfurt melitta foodblogday

Mit genügend Koffein und vollgepackt habe ich dann zu Fuß den Rückweg ins Wyndham Grand Hotel angetreten, wo die Abendveranstaltung des Food Blog Day stattfand. Dort angekommen erwartete mich schon eine Runde fröhlicher Mädels (auch wenige Jungs) und nach und nach wurden es mehr. Das Eventteam war noch fleißig am aufbauen und herrichten, aber alleine schon das Ambiente des Wyndham versprach, dass es eine toller Abend werden würde.

Food Blog Day Abendveranstaltung Wyndham Grand Hotel

Nach und nach kamen alle teilnehmenden BloggerInnen von den Workshops zurück und nach einer kurzen Ansprache durch das Food Blog Day Team konnte der Abend beginnen.

Ich habe mir zunächst den leckeren Pomp Picolo gegönnt bevor es zum Buffet ging. Es wurde alles angeboten, was das Herz begehrt: Flammenkuchen von Tante Fanny, ein leckeres Salat- und Obstbuffet sowie ein Barbecue auf der Terrasse und zusätzliche warme Speisen.

Für eine köstliche Erfrischung sorgte die Cocktailbar von Vita Coco. Hier gab es leckere Cocktails mit und ohne Alkohol – zubereitet mit Kokoswasser.

Food Blog Day 2016 Frankfurt Wyndham Grand Hotel Foodblogday Foodblogger

Food Blog Day 2016 Frankfurt Wyndham Grand Hotel Foodblogday Foodblogger 1

Food Blog Day 2016 Frankfurt Wyndham Grand Hotel Foodblogday Foodblogger 1

Food Blog Day 2016 Frankfurt Wyndham Grand Hotel Foodblogday Foodblogger

Alles schöne geht leider einmal zu Ende und so mußte ich gegen 21.30 Uhr zum Bahnhof aufbrechen. Eines ist aber ganz sicher, im nächsten Jahr werde ich übernachten.

Es ist einfach toll, was das Team vom Food Blog Day sowie alle Sponsoren an diesem Tag geleistet haben. Herzlichen Dank, dass ich dabei sein durfte.

Hier könnt Ihr noch einmal Teil 1 lesen.

Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

4 Comments

  • Reply Fissler GmbH

    Hallo Anja, wir freuen uns, dass du bei unserem Workshop dabei warst. Der Cheesecake aus dem Schnellkochtopf ist praktisch für alle, die in einer kleinen Küche keinen Backofen haben. Viele Grüße vom Fissler-Team

    20. Juni 2016 at 13:34
    • Reply Anja

      Hallo liebes Fissler-Team,
      ich finde die Idee super.
      LG Anja

      20. Juni 2016 at 15:11
  • Reply Nora Gouma

    Interesting post, beautiful pictures as well, I love this amazing blog (translated), thank you for sharing!!!

    xxx

    20. Juni 2016 at 17:36
  • Reply Romy Matthias

    Die Bilder sind klasse, da habt ihr wirklich einen tollen Tag gehabt. LG Romy

    26. Juni 2016 at 18:24
  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: