Follow:
Kinder, Lifestyle & Living

Konfirmation – Einladungskarten, Outfit uvm.

Wie ich ja schon hier berichtete, findet bald die Konfirmation meiner ältesten Tochter statt. Mittlerweile sind wir zumindest kleidertechnisch fündig geworden. Nachdem wir hier in der Umgebung sämtliche Läden durchforstet hatten und es mehrere Ausflipper seitens meiner Tochter gabe, habe ich ganz einfach eine Auswahl online bei Zalando bestellt….

Die Kleider kamen ruckzuck an und eines gefiel auf Anhieb – ich konnte es kaum glauben. Auch für meine Jüngste sind wir dort fündig geworden. Für sie habe ich nur ein Kleid bestellt, welches ihr sofort gefallen hat. Oben links könnt Ihr mein schwarzes Kleid von Esprit sehen, unten links ist das Kleid meiner Kleinen von name it und rechts ist das Kleid der Konfirmandin – es ist von Morgan. Die Blümchen an den Kleidern sind Haarspangen von H&M.11029665_767444293325484_280941375_o

Die Auswahl der Einladungskarten wurde wieder zu einer weiteren Herausforderung an meine mütterliche Geduld. Zunächst haben wir Fotos gemacht, welche in den Augen meiner Tochter aber alle hässlich waren. Dann wollten wir uns auf das Einladungskartendesign festlegen – auch da gestaltete sich die Zusammenarbeit äußerst schwierig. Ich hatte mir online 2-3 Kartenanbieter herausgesucht und führte meiner Tochter die verschiedenen Designs vor. Keines war ihr genehm, so dass ich letztendlich sagte: “Ich gebe Dir 40 Euro, gehe in den Bastelladen und kaufe das Zubehör und bastle die Karten selbst!” Das zog wohl ihrgendwie, denn nun sollte ich ganz einfach die Karten aussuchen und bestellen, was ich dann auch machte.

Bei Wunderkarten.de bin ich hängengeblieben, weil es 10% Rabatt gab. Ich habe mir ein schönes Design ausgesucht und speziell dazu die zuvor gemachten Fotos farblich angepasst und bestellt. Es gab verschiedene Papiersorten zur Auswahl und ich habe mich für das Leinenpapier entschieden. Nachdem ich die Kartenseiten gestaltet hatte, was wirklich ziemlich einfach und schnell ging, konnte ich diese in den Warenkorb legen. Dort wurden mir direkt passende Umschläge und Einlageblätter, sowie Danksagungen etc. angeboten. Ich habe dazu noch transparente Umschläge und Einlageblätter gewählt und dann die Bestellung aufgegeben und mit paypal bezahlt (knapp 32 Euro für 10 Klappkarten inkl. Umschläge etc.). Die Bestellbestätigung kam 11070326_767151170021463_1724766890_oumgehend per Mail. Kurz darauf kam eine weitere Mail, dass die Karten in Bearbeitung wären und bereits einen Tag später gingen sie in den Versand.

Als die Karten gut verpackt ankamen, war ich hellauf begeistert und habe meiner Tochter sofort ein Foto geschickt. Und was soll ich sagen? Sie findet die Karten wunderschön und ihre Freundinnen auch!

 

Somit wäre also ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zur Konformation erreicht worden. Selbst schuhtechnisch sind wir gestern fündig geworden. Nun fehlen also wirklich nur noch Kleinigkeiten. In einer Woche ist dann der große Tag.

 

-Dieser Post stellt meine eigenen Erfahrungen und Meinung dar. Er wurde nicht gesponsored.-

Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

No Comments

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: