Follow:
Deutschland, Freizeit & Reisen, Kinder, Nürnberg

Nürnberg für Kids – Playmobil Funpark


Nun ist es schon fast zwei Monate her, dass wir zu Besuch im schönen Le Méridien Grand Hotel in Nürnberg waren. Wie versprochen, kommen nun heute meine Unternehmungstipps mit Kids in und um Nürnberg:

Wir wollten schon lange wieder einmal in den Playmobil Funpark. Früher waren wir jedes Jahr einmal dort und haben in der Gegend mehrere Tage verbracht, aber seit 3 Jahren hatten wir nun keine Gelegenheit mehr. Meine Kleine hat sich daher besonders darauf gefreut.

Am Samstag Morgen ging es dann auch schon los in den

Playmobil Funpark nach Zirndorf

In knapp 20 Minuten waren wir vom Le Méridien Grand Hotel am Playmobil Funpark und haben direkt in einem der dort vorhandenen Parkhäusern geparkt. Das Parken dort kostet 5 Euro, aber es gibt auch einige auch einige kostenfreie Parktplätze. Dem Playmobil Funpark gehört auch ein Hotel an, in welchem wir vor einigen Jahren übernachtet haben. Die Zimmer sind wirklich toll und  sehr kindgerecht und playmobilmäßig eingerichtet. Auf jedem Stockwerk gibt es ein Spielzimmer mit Playmobil. Frühstücken kann man dann direkt im Funpark an einem großen Buffet. Leider sind die Zimmer jedoch immer lange im voraus ausgebucht, so dass man fast ein Jahr vorher reservieren muß.

Der Eintritt in den Park kostet derzeit 11 Euro in der Hauptsaison und 9 Euro in der Herbstsaison. Ab 16 Uhr bzw. 15 Uhr gibt es vergünstigte Abendtickets.

Unser Weg führt meist immer direkt zu den gepflegten Toiletten und zu den ausreichend vorhandenen Schließfächern. Nachdem wir dann unser Gepäck verstaut haben, geht es weiter zu den Rutschen.

Attraktionen im Playmobil Funpark

Die großen Rutschen kann man über verschiedene Kletterwege erreichen, was groß und klein Spaß macht. Es gibt 3 verschiedene Rutschentypen.

Weiter ging es zur Goldgräbermine, denn hier können auch die Eltern wieder zu Kindern werden. Es ist wirklich witzig zu sehen, wie Erwachsene und Kinder mit Sandsieben den Sand durchforsten, um Gold und Edelsteine zu schürfen. Diese kann man dann in einer Playmobil-Schatzruhe aufbewahren, die man für 1 Euro kaufen kann. Der Sandplatz ist gut beschattet.

Wir sind diesesmal nicht systemasitsch vorgegangen, sondern kreuz und quer und somit war unsere nächste Station das Baumhaus. Hier gibt es tolle Kletterwege in der Höhe zu erkunden und wer nicht mehr runterklettern mag, der rutscht durch eine der Röhrenrutschen. An dem Bächlein, welches durch den Bereich fließt, kann man sich erfrischen. Einhörner laden zum streicheln ein. An den großen Muscheln kann man sein Glück versuchen und kleine Plastikspielsachen von Playmobil sammeln. Dieser Bereich ist abgesperrt und es kommen immer nur 10 Kinder auf einmal herein. Das finde ich wirklich gut, denn früher war das ein richtiger Kampf an den Muscheln. Wer hier sein Glück versucht, muß damit rechnen sehr nass zu werden. Meine Tochter war ganz happy, dass sie lauter kleine Seesternchen, Muscheln, Seepferde und andere kleine Dinge erhascht hat. Die etwas größeeren Aufbewahrungsmuscheln kann man für 1 Euro kaufen oder man bringt sich selbst Behältnisse mit.

Playmobil Funpark Zirndorf Nürnberg Freizeit Familie Familienblog Familienausflug Kinder

Was gibt es noch zu entdecken?

  • Playmobil Bauernhof – Hier kann man fast lebensgroße Tiere striegeln und melden – eine Röhrenrutsche ist auch vorhanden, beim Kettcar- und Traktorrennen kann man um die Wette fahren.
  • Piratensee mit großem Playmobil Piratenschiff – Das Schiff kann erkundet werden oder man fährt mit einem der Floße über den See.
  • Dinosaurier Welt – Ein Wasserfall, unter dem man stehen kann, schöne Kletterwege und mehr laden zu viel Bewegung ein.
  • Ritterburg – Die Ritterburg kann man auf verschiedenen Wegen begehen und Kletterwände laden zum klettern ein. Davor gibt es einen Ritterplatz, auf welchem Ritterturniere stattfinden. Wer dazu keine Lust hat, kann wie Heidi in den Himmel schaukeln.
  • Sandelbereich – Das ist ein riesengroßer Bereich mit Wasser und Sand. Hier können sich die Kids erfrischen und mit vielen verschiedenen Sachen im Sand spielen, während die Eltern am Rand chillen. Selbstverständlich sorgen Sonnensegel für den nötigen Schatten.
  • Polizeistation – Polizeifans komme hier auf ihre Kosten
  • Arche Noah – Die Arche kann erkundet werden.
  • Wasserspielbereich für nassen Spaß
  • Steinbruch – Mit Baggern können große Playmobilsteine befördert werden.

Playmobil Funpark Zirndorf Nürnberg Freizeit Familie Familienblog Familienausflug Kinder

Aktiv und in Bewegung

Überall im Funpark laden außerdem verschiedene Aktivspielpätze zu Bewegung ein, ob klettern, balancieren, rutschen und mehr. Hier können die Kinder aktiv sein.

WCs und Waschräume sind ausreichend vorhanden und verhungern muß man auch nicht. Ob im schönen großen Biergarten oder in der Pizzaria oder im HOB-Center – es gibt überall etwas zu essen bzw. zu trinken und die Preise der Speisen sowie Getränke sind moderat. Das spezielle Kids-Menü kostet z.B. knapp 5 Euro und beinhaltet ein Getränk, Hauptspeise nach Wahl, eine Playmobil-Figur und etwas Fruchtiges.

Sollte das Wetter mal nicht mitspielen, so kann man im Indoor-Kletterbereich klettern oder an den vielen verschiedenen Spielstationen mit Playmobil spielen.

Wie finden wir den Playmobil Funpark?

Wir finden den Playmobild Funpark wirklich gut und die Kinder kommen auf ihre Kosten. Für ausreichend Bewegung ist gesorgt und auch Bewegungsmuffel werden hier aktiv. Er ist für Kids bis ca. 12 Jahren geeignet. Kleiner Wermutstropfen….der Ausgang führt direkt durch einen Playmobilshop und welches Kind kann da schon widerstehen? Das ist wie mit den Süßigkeiten am Kassenbereich. Es gibt kein Entkommen.

Das war mal wieder ein sehr schöner Tag und ich bin auf meine 10.000 Schritte gekommen und meine Tochter hat natürlich etwas Neues von Playmobil bekommen.

Das Besondere am Playmobil Funpark ist, dass man selbst aktiv werden muß. Im Prinzip ist es wie die großen Indoorspielplätze, aber viel viel größer und eben In- sowie Outdoor und im Vergleich wesentlich günstiger.

Abends haben wir dann noch die schöne Altstadt von Nürnberg erkundet. Im nächsten Beitrag erzähle ich dann etwas zum Nürnberger Tiergarten.

playmobil funpark nürnberg altstadt

 

Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

6 Comments

  • Reply Tina-Maria

    Hallo, hier waren wir schon 5 mal . Immer wieder toll und es macht sehr viel Spass. Gerade im Sommer , ist es toll. Man sollte Badesachen mit nehme, kann ich nur Roten für die Kids 😉 Lg Tina-Maria

    20. Juli 2016 at 22:26
    • Reply Anja

      Hallo Tina-Maria, wir waren auch mind. so oft und letztes Mal hatte meine Tochter das Sagen, wo wir Hingehen. Beim Tippen des Berichtes ist mir dann aufgefallen, dass wir mind. die Hälfte ausgelassen haben. Für meine Große war früher das Planschen auch immer das Highlight, meine Kleine hat es da diesmal gar nicht hingezogen. Vielleicht gehen wir aber nochmal dieses Jahr.
      LG Anja

      21. Juli 2016 at 07:59
  • Reply FaBa - Familie aus Bamberg

    Der Playmobil Funpark ist wirklich klasse.
    Wir waren mit unserem Großen bisher zwar erst einmal dort, werden bald aber sicherlich wieder dorthin gehen.
    Bei unserdr Apotheke kann man Taler sammeln beim Einkauf. Diese kann man unter anderen auch für den Eintritt in den Funpark nutzen. So kostet uns das nächste Mal der Eintritt nicht mal etwas.
    Grüße Marie

    26. Juli 2016 at 10:42
    • Reply Anja

      Hi Marie,
      das ist ja cool von der Apotheke. Nehmt auf jeden Fall Badesachen mit – es lohnt sich.
      LG Anja

      26. Juli 2016 at 15:52
  • Reply Sven

    Oh, klasse Beitrag. Unsere Zwillinge werden jetzt 3 Jahre alt und so wie du es beschreibst, wäre es ja was für den nächsten oder übernächsten Sommer. Ich kannte den Park gar nicht. Vielen lieben Dank für den Beitrag.
    Liebe Grüße
    Sven
    https://svellby.de/

    2. Oktober 2016 at 16:13
    • Reply Anja

      Hi Sven,
      für das Alter ist der Park auf jeden Fall ideal und in der Nähe gibt es noch viele andere tolle Dinge.
      LG Anja

      2. Oktober 2016 at 16:27

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: