Follow:
Freizeit & Reisen

Ausflugtipp Ortenau: Burg Hohengeroldseck Schwarzwald

Ich habe das Glück, in einer der schönsten Regionen Deutschlands zu wohnen: der Ortenau – Schwarzwald.

Bei uns gibt es sehr viel zu entdecken und zu erleben, wie z.B. die Burgruine Hohengeroldseck in Seelbach-Schönberg.

Zur Geschichte: “Im 13. Jahrhundert wurde die Burg als Mehrfamilienburg erbaut und 1250 vollendet. Die Hohengeroldseck war Stammsitz der Grafen von Hohengeroldseck und ebenfalls Verwaltungssitz. Die Burg steht auf einem Porphyrfelsen an der Passhöhe zwischen dem Schuttertal und dem Kinzigtal und war bis zur Zerstörung 1689 Sitz des Grafengeschlechts der Geroldsecker.

Erhalten ist noch das „alte Hus“, ein Pallas von nahezu 26 Meter Höhe; die Längsseiten sind innen gemessen 15 Meter lang. Porphyrfelsen und Pallas haben eine Höhe von rund 33 Meter. Das „neue Hus“ ist nur noch in einzelnen Mauerresten erkennbar. Seit über 300 Jahren ist die Burg eine Ruine, aber dennoch ein beliebtes Ausflugsziel für Groß und Klein.” (Quelle: www.seelbach-online.de)

Die Burgruine bietet auch eine wunderbare Fotokulisse für Hochzeiten, Modeaufnahmen oder einfach nur so.

11195396_785643188172261_1440226398_n (2)Wenn wir die Burgruine besuchen, parken wir direkt an dem großen Parkplatz an der B415 und “wandern” den Weg linksrum auf die Burg. Das sind knapp 2 km bergauf. Dabei hat man teilweise eine tolle Aussicht auf die Vogesen.

11127040_785858911484022_27286382_nAuf dem Weg nach oben bekommen wir zwar ab und an ein “Ich kann nicht mehr” oder ein “Ist es noch weit?” zu hören, aber ist man erst einmal oben angekommen, wird man von einer wunderbaren Aussucht belohnt, die sogar die Kinder beeindrucken kann. Dann gibt es auch noch die Ruine zu erkunden und hier kommen auch kleine Fotografen auf ihre Kosten. Wer sich erst einmal ausruhen will, kann dies auf den gemütlichen Liegebänken tun.

Abwärts wählen wir dann den Weg auf dem Burglehrpfad entlang und bergab wird dann auch nicht mehr gejammert. Der Burgpfad lädt mit Infotafeln zum Erkunden und Entdecken ein. Auch für die kleinen Besucher wird es dabei nicht langweilig. Mit einem Spiel und Rätselfragen an jeder Station wird bei den Kindern die Lust am Wandern sowie der Geschichte der Burg geweckt.

 

Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

No Comments

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: