Follow:
Food, Süßes

Rhabarberkuchen mit Baiserhaube REZEPT

Es ist Rhabarberzeit und daher stelle ich Euch hier ein Rezept für eine absolut fluffigen Rhabarberkuchen mit Baiserhaube vor.

Der Rhabarber

Die Rhabarbersaison beginnt im April und man muss kein begnadeter Gärtner oder mit dem grünen Daumen ausgerüstet sein, um selbst Rhabarber im Garten zum Wachsen zu bringen. Wer keinen Garten hat, kann den Rhabarber überall kaufen. Und es lohnt sich wirklich, denn die lange Stange hat sehr wenige Kalorien (13 pro 100g) und steckt voller  Vitamin C, Calcium, Eisen, Kalium, Magnesium und den verdauungsfördernden Ballaststoff Pektin. Somit ist er ideal, um die täglich Portion an Gemüse abzudecken.

Rhabarberkuchen mit Baiserhaube

Rhabarberkuchen mit Baiserhaube

Zutaten für den Teig

  • 800 g Rhabarber
  • 125 g Butter/Margarine
  • 120 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 getr. Teelöffel Backpulver
  • Zitronenschale (ich nehme fertige von Dr. Oetker etc.)
  • 1 Ei + 3 Eigelbe
  • 100 g Speisestärke
  • 100 g Mehl
  • 2-3 EL Milch – alternativ Eierlikör

 

Zutaten für die Baiserhaube

  • 3 Eiweiß
  • 150 g Zucker

 

Zubereitung

  1. Den Rhabarber waschen, bei den dicken Stängeln auch die Schale abziehen (ist aber kein Muß), dann in ca. 2 cm lange Stück schneiden.
  2. Die Margarine/Butter mit der Zitronenschale, 120 g Zucker sowie einer Prise Salz cremig rühren. Dann ein Ei sowie die 3 Eigelbe nacheinander unterrühren. Mehl, Speisestärke sowie Backpulver mischen und unterrühren. Danach die Milch/Eierlikör zugeben. Alles mind. 3 min. rühren bis es ganz cremig ist.
  3. Eine 26cm Springform einfetten und zwei Drittel des Teiges einfüllen  und glattstreichen. Den Rhabarber auf dem Teig verteilen. Den restlichen Teig klecksweise auf dem Rhabarber verteilen und leicht verstreichen.
  4. Den Kuchen im Ofen ca. 25 bis 30 min. backen. E-Herd 200°C/Umluft 175°C
  5. Das Eiweiß steif schlagen und nach und nach den Zucker unterschlagen, mind 2-3 min. weiterschlagen.
  6. Nach Ende der Backzeit den Kuchen aus dem Ofen ziehen (wer keinen Auszug hat, rausnehmen) und die Baisermasse darauf kunstvoll verteilen (wichtig: Am Rand ca. 2 cm frei lassen.)
  7. Den Kuchen wieder in den Ofen schieben und bei weitere 25-30 min backen lassen, aber die Temperatur herabsetzen: E-Herd 175°C. Jetzt nur noch mit Ober-/Unterhitze arbeiten, da sonst der Baiser nicht knusprig wird.
  8. Am Ende der Backzeit den Kuchen samt Form auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und nach einer Weile den Rand mit einem befeuchteten Messer von der Backform lösen.

Fertig ist ein superleckerer Rhabarberkuchen…pro Stück sind es ca. 265 kcal.

Rhabarberkuchen mit Baiserhaube

Viel Spaß beim nackbacken.

Hier ist noch ein Link (klick) zu der Variante als Rhabarber-Cupcakes mit Baiserhaube und Eierlikör.

Rhabarberkuchen mit Baiserhaube

 

Welches sind Eure Lieblingsrezepte mit Rhabarber? Hier habe ich übrigens noch ein weiteres Rhabarberrezept.

Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

5 Comments

  • Reply Susi

    Danke, für das Rezept. Ich habe den Kuchen direkt gebacken und er ist echt sooooo kecker.

    13. Mai 2015 at 05:53
  • Reply Sarah

    Hallo Anja,

    vielen Dank für das tolle Rhabarberkuchen-Rezept. Ich bin ein totaler Rhabarberkuchen-Fan und freue mich immer auf neue Rezepte zum Ausprobieren! 🙂 Mmmmmhhhh….

    Liebe Grüße
    Sarah

    21. Mai 2015 at 22:51
    • Reply Anja

      Ich würde mich über das Feedback freuen, wenn er fertig ist 🙂

      22. Mai 2015 at 15:18
  • Reply CASTLEMAKER - Giotto-Himbeer-Torte - fruchtiger Genuss (Giotto) - CASTLEMAKER

    […] Außerdem empfehle ich Euch noch meinen leckeren Rhabarberkuchen. […]

    6. März 2016 at 11:09
  • Reply FaBa - Familie aus Bamberg

    Der Kuchen sieht klasse aus-
    Vielen Dank für das Rezept.
    Grüße Msrie

    6. Juni 2016 at 21:23
  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: