Follow:
Kinder, Technik & Multimedia

GETESTET: Clementoni Clempad HD Plus*

In unserem Haushalt hat schon fast jedes Mitglied ein eigenes Tablet, nur meine kleine Tochter noch nicht. Das hat sich nun geändert, denn wir wurden als Tester für das Clementoni Clempad HD Plus ausgewählt. 

Das Clementoni Clempad

Bei dem Clementoni Clempad handelt es sich um ein Tablet, welches speziell für Kinder entwickelt wurde und sich an Kinder von 6 bis 12 Jahre richtet. Es basiert auf Android 5.0.2 Lollipop und läßt sich wie jedes andere Tablet per Touchscreen bedienen. Dank dem stoßfesten Silikonschutz ist es jedoch weitaus robuster und fängt auch mal ein Hinunterfallen ab. Das Tablet ist ein ideales Geschenk und kann hier für knapp 130 € (klick!) gekauft werden.

Clementoni Clempad 5.0

Eltern- und Kindbereich – sicher im Internet unterwegs

Damit die Kinder nicht ungesichert im Internet surfen können gibt es einen speziellen Eltern- und einen Kinderbereich. Im Elternbereich können die Nutzungsprofile für Kinder angelegt werden sowie deren Aktivitäten eingeschränkt und überwacht werden. Hier kann man genau einstellen, ob und  von wann bis wann das Kind an welchem Tag ins Internet darf und welche Seiten besucht werden dürfen.

Des weiteren gibt es die Möglichkeit, den Lernfortschritt der einzelnen Kinderprofile nachzuvollziehen. Das finde ich sehr gut, da man so sehen kann, ob noch in einem Bereich besonderer Bedarf besteht. Vom Elternbereich auch kann auch der Kinderchat überwacht werden.

Nun aber erst einmal die Features im Überblick:

  • ab 6 Jahren
  • Video – und MP3-Player
  • Lern-Apps Clementoni
  • Kontrolle durch die Eltern
  • Geschütztes Internet und sicherer Chat
  • ClemEnergy – Interaktive Apps mit Bewegungskennung
  • Stoßfester Silikonschutz
  • 2 Kameras
  • 1 GB
  • Speicherkartenerweiterung, USB-Anschluß

Einrichtung des Clempads

Sehnsüchtig hat die Kleine auf das Tablet gewartet und als es ankam, konnte sie es kaum erwarten, es in Betrieb zu nehmen. Davor mußte es jedoch erst einmal für mind. 2 Stunden aufgeladen und danach eingerichtet werden.

Dank der Schritt-bei-Schritt-Erklärung ging dies ganz schnell und sobald alles gem. den Elternwünschen eingestellt war, durfte sie loslegen.

Testphase (Spielen und mehr)

Nachdem das Clempad aufgeladen und eingerichtet war, konnte meine 12271327_872294726173773_2144860253_oTochter loslegen. Zunächst hat sie in ihren Bereich geklickt und die bereits aufgespielten Clem Apps erkundet  – das waren ca. 18 Stück und da hat man bereits die Qual der Wahl. Die Spiele sind kindgereicht gestaltet und man weiß intuitiv, was zu machen ist. Dabei kommt natürlich weder der Spaß- noch der Lernfaktor zu kurz. Klasse, sind dabei auch die Spiele mit Bewegungsmodus.

Besonders hatte es ihr der Bereich “Malen und Zeichnen” angetan, in welchem man entweder Freihand oder Ausmalbilder ausmalen kann.

Im Bereich Clem-Books befinden sich 4 informative Lernbücher, in welchem die Kinder altersgerecht an verschiedene Themen herangeführt werden, wie z.B. “Die Welt unter Deinen Füßen”. Hier dreht sich alles um das wuslige Ameisenvolk.

Als nächstes hat sie die Kamera für sich entdeckt und es mußte direkt ein neues Schleich-Video mit ihren Freundinnen gedreht werden.

Alles in allem hat sie sich superschnell mit dem Clementoni Clempad angefreundet und kann es schon bedienen wie eine Große!

Uns Eltern gefällt natürlich am besten, dass wir durch den Elternbereich eine sehr gute Kontrolle haben. Das Clempad ermöglicht den idealen Einstieg in die Medienwelt.

Ich bin froh, dass wir durch channelbuzz die Möglichkeit hatten, das Clempad zu testen und zu behalten.

*Das Testprodukt wurde uns kosenfrei zur Verfügung gestelt und dieser Bericht stellt unsere/meine persönliche Meinung dar. – sponsored post.

-Anzeige-

 

Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

1 Comment

  • Reply AnitaBaumann

    das wäre ein super Weihnachtsgeschenk für mein engel

    18. November 2015 at 21:56
  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: