Follow:
Enthält Werbung, Kinder, Lifestyle & Living

Kopfschmerzen bei Jugendlichen – Was tun?

Mama, ich hab Kopfweh! In den letzten Jahren habe ich diesen Satz öfter gehört, sowohl von meiner Kleinen wie auch meiner Großen. Was kann man bei Kopfschmerzen bei Jugendlichen machen?

Anzeige

Kopfschmerzen bei Jugendlichen

Kopfschmerzen sind nicht gleich Kopfschmerzen

Wer selbst ab und an unter Kopfschmerzen leidet, der weiß, dass es verschiedene Arten von Schmerzen im Kopfbereich geben kann. Oftmals, weiß man auch direkt, was der Grund für die Kopfschmerzen ist, wie z.B. falsche Haltung, zu wenig Flüssigkeit, Stress oder auch ein Infekt.

Häufigste Ursache für Kopfschmerzen sind Verspannungen. Von Kopfschmerzen sind auch oft Kinder und Jugendliche betroffen. Ich kann mich noch genau erinnern, dass auch ich schon als Kind unter Kopfschmerzen gelitten habe.

Immerhin haben bei einer Studie 80% der befragten 11-17Jährigen angegeben, in den letzten drei Monaten unter Kopfschmerzen gelitten zu haben. Dabei waren die Mädchen häufiger betroffen und je älter die Kids, desto häufiger auch die Schmerzen.

Gerade meine 15jährige Tochter klagt zeitweise häufig über Kopfschmerzen. Was soll man da tun, wenn man nicht direkt mit Schmerzmitteln auffahren möchte?

Was hilft bei Kopfschmerzen bei Jugendlichen?

Wir haben erst einmal alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft. Zunächst frage ich immer, ob sie genug getrunken hat. Dann gebe ich ihr eine Magnesium Brausetablette und reibe ihr die Schläfen mit Heilpflanzenöl ein. Das hilft mir oft und auch bei meiner Tochter zeigt es häufig Wirkung. Ich empfehle auch oft, mal kurz an die frische Luft zu gehen oder zumindest das Zimmer komplett zu lüften.

Kopfschmerzen bei Jugendlichen

Als sie noch etwas kleiner war, habe ich auch gerne eine Phantasiereise mit ihr gemacht. Das bedeutet wir sind zusammen in Bett gelegen, haben das Zimmer etwas abgedunkelt und ich habe sie auf eine saftige grüne Wiese entführt und eine Geschichte dazu erzählt. Das hilft enorm beim Entspannen und noch heute mache ich das auch mit meiner Kleinen. Meine Große (16) will davon natürlich jetzt nichts mehr wissen.

Häufige Kopfschmerzen bei Jugendlichen und Kindern sollten auf jeden Fall abgeklärt werden

Wenn aber alle Methoden nichts helfen, dann greifen wir auf Ibuprofen zu. Denn eines habe ich schon vor langer Zeit gelernt, man soll Schmerzen auf keinen Fall aushalten bzw. erdulden, sondern sich davon befreien. Das Schmerzgedächnis merkt sich ansonsten die Schmerzen und sie können chronisch werden.

Oftmals sind die Eltern total hilflos, wenn die Kinder über immer wieder kehrende Kopfschmerzen klagen. Gerade bei Kopfschmerzen über einen längeren Zeitraum sollte auf jeden Fall immer ein Arzt aufgesucht werden. Es könnte auch etwas Ernsteres dahinter stecken, so wie bei dem Kleinen meiner Kollegin.

Nachdem die Kopfschmerzen meiner Großen eine Zeit lang häufiger waren, sind wir auch zum Kinderarzt. Der hat ein Blutbild gemacht und ein paar Fragen gestellt. Das Blut war in Ordnung und dann gab es noch ein paar Tipps, wie man sich verhalten kann und ein Rezept für Schmerzmittel.

Gerade in letzter Zeit hat sie aber wieder öfter Kopfschmerzen, so dass wir dann auch bei einem Heilpraktiker waren. Dort haben wir eine pflanzliche Alternative erhalten, die sie etwas gelassener macht. Meine Große stand derzeit nämlich etwas unter Stress, da gerade Prüfungen waren.

Kopfschmerzen bei Kindern und Jugendlichen

(c) Initiative Schmerzlos

Neues Infoportal Initiative Schmerzlos im Internet

Vorab kann man sich bei der Initiative Schmerzlos informieren. Hier gibt es häufige Fragen zu Kopfschmerzen, die von Ärzten beantwortet wurden.

Übersichtlich werden die verschiedenen Arten der Kopfschmerzen und deren Behandlungsmöglichkeiten dargestellt. Auch Rücken- und Regelschmerzen werden ausführlich erklärt.

Bei sehr häufigen Schmerzen wird auch empfohlen, ein Schmerztagebuch zu führen. Dieses kann man sich direkt bei der Initiative Schmerzelos herunterladen. Das ist dann auch für den Arzt ein sehr guter Anhaltspunkt und wird gerne gesehen.

Leiden Eure Kinder auch öfter an Kopfschmerzen? Welche Tipps habt Ihr dagegen?



Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

15 Comments

  • Reply Christine

    Liebe Anja,

    ich habe das Problem selbst und auch mein Sohn. Wir leiden beide an starken Schüben, was Kopfschmerzen angeht und oft hilft nur der Griff zur Tablette. Ich werde es aber mal versuchen, diese Entspannungsübungen mit meinem Sohn zu machen und Heilpflanzenöl habe ich auch noch nicht probiert. Das testen wir mal!

    Gruß

    Christine

    27. Juli 2017 at 11:24
  • Reply Avaganza

    Liebe Anja,
    danke für diesen informativen Beitrag – meine Große (6) klagt auch immer häufiger über Kopfschmerzen und ich bin dann oft hilflos weil ich nicht weiß was ich machen soll. Vor allem weil auch unsere Kinderärztin dieses Thema nicht so ernst nimmt … für sie hat es psychosomatische Ursachen wie bei ihren Bauchschmerzen.

    Werde das mit der Phantasiereise mal mit ihr ausprobieren.
    Liebe Grüße aus Wien
    Verena

    27. Juli 2017 at 12:22
    • Reply Anja

      Hallo Verena,
      das mit den Bauchschmerzen haben wir auch durch. Ein Besuch beim Heilpraktiker hat gewirkt. Es wurden Bachblüten eingesetzt und eine andere Therapieform, bei der man Bilder angeschaut hat. Keine Ahnung warum, aber es hat geholfen.
      Liebe Grüße
      Anja

      27. Juli 2017 at 14:13
  • Reply shadownlight

    Hey, ich habe mit 14 Migräne bekommen und diese wurde erst nach mehreren Untersuchungen diagnostiziert. Tagebuch habe ich auch geführt bzw. mir dann gemerkt, was die Auslöser von Anfällen sind. Eine sehr blöde Sache :(.
    Liebe Grüße!

    27. Juli 2017 at 14:03
    • Reply Anja

      Oje, Migräne ist echt blöd. Ich habe z.B. auch oft eine sog. Aura.
      Liebe Grüße
      Anja

      27. Juli 2017 at 18:47
  • Reply Janine

    Uagh Kopfschmerzen sind irgendwie so etwas Unheimliches!
    Was mir immer hilft – und meine Mam mir als Tipp weitergegeben hat – Chinaöl. Ist total scharf – also wegbleiben von den Augen! – aber brennt herrlich und vertreibt den Schmerz 🙂 Ansonsten hilft nur noch Kaffee, Pfefferminztee oder viiiiiel Wasser und wenn nichts mehr hilft: Tablette und oder Schlaf 🙂
    Liebste Grüsse
    Janine von https://www.vivarubia.ch/

    27. Juli 2017 at 17:29
    • Reply Anja

      Ja genau – Chinaöl kenne ich auch noch von früher – ist ja ähnlich wie das Heilpflanzenöl. Manchmal habe ich auch schon Tigerbalm genommen.
      Liebe Grüße
      Anja

      27. Juli 2017 at 18:46
  • Reply Marie

    Meine beiden Töchter haben zum Glück bis jetzt noch nie über Kopfschmerzen geklagt. Wenn ich mal Kopfschmerzen habe, hilft eigentlich nur ganz viel Schlaf, viel trinken und eine Kopfschmerztablette. Ich habe echt Glück, dass das bei mir hilft, denn Kopfschmerzen können echt sehr schlimm sein.

    1. August 2017 at 09:15
  • Reply Milli

    Ich finde man ist bei sich auch häufig etwas hilflos, wenn man Kopfschmerzen hat. Ich mag es auch nicht direkt zur Schmerztablette zu greifen und probiere häufig daher auch die Hausmittel aus wie Wasser trinken, gekühlter Waschlappen, Spaziergang etc. Erst wenn gar nichts mehr hilft gibts irgendwas aus dem Arzneischrank.

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

    1. August 2017 at 10:46
  • Reply Janine

    Ich bleibe zum Glück immer recht verschont was Kopfschmerzen angeht, aber kann mir vorstellen, dass das echt grausam sein kann und ordentlich den Alltag beeinträchtigt^^

    Alles Liebe,
    Janine

    1. August 2017 at 13:15
  • Reply Orange Diamond Blog

    Ich finde Kopfschmerzen generell schrecklich und bin sehr froh nie welche zu haben! Ich hoffe die Medizin wird bald soweit sein, dass Migräne heilbar ist! Danke für den informativen Beitrag!
    LG, Alex.

    1. August 2017 at 22:21
  • Reply Andrea

    Als Jugendliche hatte ich auch sehr schlimm Kopfschmerzen, es hält bis heute an und eine wirkliche Lösung hab ich nicht gefunden.

    2. August 2017 at 08:44
  • Reply Billchen

    Ich habe das Problem leider selbst auch, häufig Kopfschmerzen und auch immer wieder starke Migräne. Ich mag es zwar nicht so oft zu Schmerztabletten zu greifen, aber meist führt kein Weg dran vorbei.
    Liebe Grüße, Sybille

    2. August 2017 at 09:09
  • Reply Katrin

    Kopfschmerzen sind echt ein übles Thema. Ich habe selbst oft Migräne und bin dann für mehrere Stunden außer Gefecht gesetzt. Sind es “nur” normale Kopfschmerzen versuche ich auch immer erst mal mit viel Flüssigkeit, Ruhe und frischer Luft gegenzuwirken, da ich es überhaupt nicht mag, sofort zur Tablette zu greifen.
    Inzwischen sind die Schübe auch nicht mehr so häufig wie noch viel früher.
    Deinen Tipp mit der Fantasiereise finde ich toll.
    Liebe Grüße, Katrin

    2. August 2017 at 11:01
  • Reply Malin

    Kopfschmerzen sind echt immer schwer, weil so viel sie auslösen kann – finde auch, dass immer, wenn man zum Arzt geht, eigentlich nichts auffällig ist, man kriegt paar Schmerztabletten und wird dann weggeschickt. Geht mir echt jedes Mal so und ich frag mich dann, warum ich überhaupt da war.

    Liebe Grüße,
    Malin |Spark&Bark

    3. August 2017 at 15:00
  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: