Follow:
Food, Herzhaftes

Low Carb Big Mac Rolle mit Pute und Lachs – Wrap // REZEPT

Wraps sind doch echt was Leckeres und man kann darin so viel tolle Sachen verstecken. Als ich daher kürzlich ein Rezept für eine Low Carb Big Mac Rolle entdeckt habe und alle so davon geschwärmt haben, habe ich es direkt ausprobiert.

Natürlich habe ich das Rezept nicht 1:1 übernommen, sondern etwas abgewandelt. Da meine Große kein Fleisch isst, habe ich die Rolle für sie mit Lachs und für mich und die Kleine mit Putenbruststreifen gefüllt. Da mein Mann mittags nicht zu Hause is(s)t, hat das Rezept perfekt für uns 3 gereicht. Normalerweise wird die Big Mac Rolle mit Hack zubereitet.

Low Carb Rolle - Big Mac Rolle mit Pute und Lachs - Wrap REZEPT Caslemaker Lifestyle-Blog Foodblog

Rezept für eine Low Carb Big Mac Rolle – Low Carb Wrap

Zutaten für eine Low Carb Big Mac Rolle – Low Carb Wrap

Für den Wrap

  • 250 g Magerquark
  • 3 Eier
  • 120 g Käsestreusel

Für die Füllung

  • Salatblätter,  z.B. Eisbergsalat
  • 1 Tomate
  • halbe Salatgurke
  • Creme fraiche oder Joghurt
  • Senf / Ketchup
  • Salz, Pfeffer
  • 250 g Lachs oder Pute etc.

Zum Marinieren des Putenbrustfilets

  • 2 EL Sojasoße
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 TL Honig
  • 1 TL Senf
  • Kräuter, Salz, Pfeffer
  • 1 TL Tomatenmark

low carb big mac rolle

Zubereitung der Low Carb Big Mac Rolle

  1. Den Magerquark, Reibekäse und die Eier mit einem Schneebesen verrühren und dann auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen. Es sollte ein gleichmäßiges Rechteck entstehen.
  2. Bei 180 Grad dann für 20 min. auf Umluft backen und abkühlen lassen.
  3. Die Zeit kann man nutzen und das Putenbrustfilet  hauchdünne Streifen zu schneiden.
  4. Die Marinade für das Filet vorbereiten, in dem man alle Zutaten miteinander verrührt und dann die dünnen Filetstreifen darin wendet und für 30 min. ziehen lässt.
  5. Creme fraiche oder Joghurt mit dem Ketchup und dem Senf verrühren und würzen.
  6. Tomate, Gurke in kleine Würfelchen schneiden und die Salatblätter klein zupfen
  7. Die dünnen Putenstreifen nun in der Pfanne anbraten bis sie ganz durch sind – ca. 10 min.
  8. Tomaten-, Gurkenwürfel, Salatblätter und gebratene Putenstreifen auf dem Teig verteilen und die Soße darüber verteilen.
  9. Nun die Rolle vorsichtig von der breiten Seite her aufrollen und in Stücke schneiden. ACHTUNG: Nicht zu dick belegen, sonst fällt beim Essen alles raus.
  10. Guten Apetitt

Low Carb Rolle - Big Mac Rolle mit Pute und Lachs - Wrap REZEPT Caslemaker Lifestyle-Blog Foodblog

Low Carb Rolle - Big Mac Rolle mit Pute und Lachs - Wrap REZEPT Caslemaker Lifestyle-Blog Foodblog

 



Alternative zu Putenbrustfilet für die Low Carb Rolle:

Für meine Große habe ich anstatt Putenbrust 125 g Lachs genommen und diesen in hauchdünne Streifen geschnitten und mit Kräutern, Salz, Zitronensaft und Pfeffer gewürzt, dann angebraten und in die Rolle gefüllt.

Tja und wie hat es geschmeckt? Ganz eindeutig: Super Lecker! Wir waren begeistert und ein toller Nebeneffekt war, dass die Rolle so satt gemacht hat, dass ich sogar abends nur noch eine winzige Kleinigkeit essen konnte. Die machen wir ab jetzt öfter und dann auch mal mit wechselndem Belag.

Weitere tolle low carb Rezepte gibt es bei Christine von Pretty-You.

Kennt Ihr die Low Carb Big Mac Rolle auch und habt Ihr sie schon probiert?

Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

13 Comments

  • Reply KRAUTSALAT

    Liebe Anja!
    Ich habe die Rolle mit passierten Tomaten, Schinkenstreifen, Champignons und Frühlingszwiebeln belegt. Schmeckt wie Pizza. War sehr sehr lecker.

    18. Juni 2018 at 14:58
  • Reply Karo

    Wow, super lecker!! Vor allem die Marinade 😊 Danke dir das tolle Rezept!!
    Liebe Grüße

    18. Mai 2018 at 21:01
    • Reply Anja

      Gerne, freut mich, dass es Dir schmeckt. Wir lieben die Rolle auch.

      18. Mai 2018 at 21:17
  • Reply katy fox

    hört sich super lecker an u schaut auch echt toll aus!
    werde ich mal ausprobieren u gleich mal pinnen!
    glg katy

    http://www.lakatyfox.com

    3. April 2018 at 14:25
  • Reply Petra

    Liebe Anja, ich bin gerade auch ein großer Low Carb Fan und habe gerade ein tolles Rezept ausprobierthttp://zeitlos-bezaubernd.de/low-carb-verstecktes-gemuese/ . Meine Waage freut sich auch, denn diese geht kontinuierlich nach unten. Dein Rezept werde ich in meine List aufnehmen, sieht echt lecker aus.
    LG Petra

    26. Februar 2018 at 18:43
  • Reply featheranddress

    Sehr lecker :) Danke für das Rezept, ist genau was für mich. LG Diana

    26. Februar 2018 at 11:25
  • Reply Wonderful Fifty

    Na, das sieht ja lecker aus – da bekomm ich gleich Hunger ;-)
    Einen Wrap habe ich bisher noch nie selbst gemacht – aber dein Rezept bringt die richtige Motivation dazu: nicht zu viele Zutaten, einfach zuzubereiten und außerdem Low Carb. Das wird gleich mal eingeplant.
    Eine schöne Woche und alles Liebe Gesa

    26. Februar 2018 at 07:50
  • Reply Shadownlight

    Hey Anja,
    das sieht ja mal wieder lecker bei dir aus.
    Liebe Sonntagsgrüße!

    25. Februar 2018 at 17:34
  • Reply Claudia Braunstein

    Hallo Anja, jetzt bin ich wirklich über die vermeintliche Palatschinke überrascht. Ich kann ja nichts mit Mehl essen, weil das am Gaumen kleben bleibt und meine verkürzte Zunge nicht abtransportieren kann. Darum verzichte ich auf stärkehaltige Lebensmittel und Gerichte. Mehl zum Beispiel. Die Topfenvariante klingt echt interessant. Danke für den Tipp.Liebe Grüße, Claudia

    25. Februar 2018 at 13:35
    • Reply Anja

      Hallo liebe Claudia,
      Du wirst überrascht sein, wie gut das schmeckt. Ich freue mich, dass Dir das Rezept gefällt.
      Liebe Grüße
      Anja

      25. Februar 2018 at 17:39
  • Reply L♥ebe was ist

    was für eine ultra geniale Idee liebe Anja! ich liebe Wraps auch total, hab die aber noch nie selber gebacken – nur selber befüllt ;)

    bei der überschaubaren Zutatenliste lässt sich das wirklich mal gut austesten :)

    hab einen schönen Sonntag und liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

    25. Februar 2018 at 12:46
  • Reply Chris

    Guten Morgen,

    die Low-Carb-Rolle gab es bei uns auch schon häufig. Ich habe sie bisher mit Pute und Salat gegessen, was immer sehr lecker ist. Mit Lachs hört es sich auch sehr lecker an. Für meinen Mann und die Kids wäre die Hackfleisch-Variante auch was.

    Liebe Grüße
    Christine

    25. Februar 2018 at 09:50
  • Reply Ilka :-)

    Perfekt!!!! Die Wraps muss ich probieren!!!!
    Herzlichen Dank und liebe Grüße,
    Ilka :-)

    25. Februar 2018 at 08:03
  • Ich freue mich ueber Kommentare

    Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Kommentieren ist daher auch ohne Name und Mail moeglich. Geben Sie diese ein, sind Sie mit der Speicherung gem. Datenschutzerklaerung einverstanden.

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich stimme zu.