Follow:
Food

Mit Lambertz die Weihnachtszeit genießen

12272757_872761049460474_305253404_nKurz  nachdem wir Mitte September aus dem Urlaub zurückkamen, haben die Weihnachtsartikel mit ihren Displays schon die Supermärkte erobert. Ich gebe zu, ich lasse mich davon wahnsinnig gerne verführen und bin im Gegensatz zu meinem Mann auch der Meinung, dass man bereits im September Lebkuchen und Gebäck kaufen kann. Je eher desto besser, denn je länger sie liegen…

Auf jeden Fall war ich natürlich gleich vorne mit dabei als ich die Gelegenheit bekam, die LAMBERTZ Geschenketruhe im Wert von 39,95 Euro zu testen. Die Leckereien kommen in einer wunderschönen und gleichzeitig edlen Holztruhe ins Haus:

100 g Honig-Saft-Printen
300 g Dose “Zum Fest”
200 g Mozartkugeln
200 g Lambertz-Time (Lebkuchenmischung)
100 g Dessert-Spitzkuchen
200 g Schoko-Printen
200 g Schoko-Spekulatius
175 g Domino-Mischung
100 g Mandel-Spitzkuchen
200 g Schoko-Lebkuchen

12272664_872761056127140_1853619034_nVor allem der Anblick der Mozartkugeln hat mein Herz höher schlagen lassen, aber auch die anderen Produkte kamen bei allen gut an. Die Lebkuchen sind genau so wie sie sein sollen: saftig und weich. Gemeinsam haben wir uns durch das Sortiment probiert und auch meine KollegInnen durften daran teilhaben. Damit habe ich bei allen gepunktet.

Weihnachtstradition

Bei Lambertz wird die Weihnachtstradition seit 1688 groß geschrieben. Als Herr Dr. Hermann Bühlbecker im Alter von 27 Jahren das Familienunternehmen übernahm führte er es schnell zu einem globalen Player mit mehr als einer halben Milliarde Umsatz. Dies hat er dank Investition, Innovation, Ausdauer und außergewöhnlichem Marketing geschafft. Wenn man sich die vielen Plattformen anschaut, auf welchen Herr Dr. Bühlbecker aktiv ist, dann fragt man sich, wie schafft er das nur?  Hierbei hat ihm sicher der elterliche Auftrag:

“Jede Stunde deines Lebens mußt du nutzen”

geholfen. So kann er heute auf viele Auszeichnungen, wie z.B. das Bundesverdienstkreuz, die Goldene Uhr, den goldenen Zuckerhut, zurückblicken.

Die Lambertz Monday Night anlässlich der Süßwarenmesse ist genauso legendär wie der jährlich erscheinende FineArt Kalender, in welchem wunderschöne Damen  abgelichtet sind.

Trotz oder vielleicht auch gerade aufgrund dieses Erfolges liegt ihm das soziale Engagement besonders am Herzen. So unterstützt er z.B. die Gala Cinema against Aids und viele weitere Projekte und übernimmt teilweise die Schirmherrschaft verschiedener Veranstaltungen. Hier geht er mit großem Vorbild den anderen deutschen Unternehmern voran. Wer Gutes tut, sollte auch darüber sprechen, denn nur so kann man auch andere dazu bewegen mitzumachen.

Wenn Ihr nun auch Lust auf Lebkuchen bekommen habt, gibt es hier noch eine Probier-Paket zum bestellen: klick!

 

*Die Truhe wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt – der Beitrag stellt meine persönliche Erfahrung dar.

-Anzeige-

 

Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

2 Comments

  • Reply Anika

    Ich kann Lebkuchen und Co nicht viel abgewinnen, aber mein Mann ist ganz wild danach.

    20. November 2015 at 12:52
    • Reply Anja

      Keine Lebkuchen? Was naschst Du denn dann?

      20. November 2015 at 17:16

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: