Follow:
Enthält Werbung, Lifestyle & Living

Projekt: Wasserwoche – Ich bin mittendrin

[Anzeige] Eine Woche lang nur Wasser trinken? Geht das wirklich gut? Vor kurzem habe ich Euch ja bereits berichtet, dass ich an der Gerolsteiner Trinkchallenge Projekt: Wasserwoche teilnehmen werde.

Projekt: Wasserwoche – die Vorbereitungen

Am Montag war es dann so weit. Vorher habe ich natürlich alle Grundlagen für einen erfolgreichen Projektstart geschaffen. Das heißt ich bin mit ausreichend Mineralwasser versorgt und habe alle anderen Getränke verbannt. Vorsorglich habe ich auch die Kaffeemaschine vom Strom genommen und gründlich gereinigt und danach in den Keller getragen und die Süßigkeiten folgten. Sicher ist sicher. Statt dessen habe ich den Smoothie Maker to go aufgebaut, damit ich mir jederzeit einen leckeren Smoothie zubereiten kann.

Projekt: Wasserwoche Gerolsteiner Trink-Challenge

Außerdem habe ich vorab einen Ernährungsplan erstellt, denn ich will ja die Zeit richtig nutzen und mich auch gesund ernähren.

Auf meinem Ernährungsplan steht ganz viel Gemüse, Salate, Obst und Geflügel. Auf Nudeln verzichte ich diese Woche und ersetze sie durch Quinoa, den ich wie z.B. hier in diesem Rezept zubereite. Die Süßigkeiten will ich komplett weglassen – 2 Tage habe ich schon durchgehalten.

Mittags gab es einen knackigen Salat und abends gedünstetes Gemüse – jeweils mit anderen Sorten.

Gerolsteiner Trink-Challenge Projekt Wasserwoche Mineralwasser Salat

Damit ich immer den Überblick habe, habe ich mir die Projekt: Wasserwoche App auf mein Smartphone geladen. Dort gibt es viele tolle Tipps und eine Art Trinktagebuch. Außerdem schaue ich täglich in die Facebookgruppe Projekt: Wasserwoche, um zu sehen wie die anderen Teilnehmer die Trinkchallenge meistern.

Gerolsteiner Trink-Challenge Projekt: Wasserwoche – wie alles begann

Ich muss sagen, es fiel mir nicht einmal schwer, in den Montag ohne meinen üblichen Kaffee zu starten. Auf Instagram lachten mich zwar die üblichen #butfirstcoffee Bilder an, aber ich war ganz tapfer und packte meine Flasche Gerolsteiner Mineralwasser in meine Tasche und zog kaffeelos zur Arbeit. Hier war dann die große Herausforderung, den Inhalt der gesamten 0,75 l Flasche an einem Morgen zu trinken. So viel trinke ich sonst nie, aber ich habe es geschafft. Am Nachmittag folgte dann die zweite Flasche und abends die 3. Damit war ich dann bei 2,25 Litern.

Natürlich bedeutet das Projekt: Wasserwoche nicht nur mehr zu trinken, sondern ich bewege mich auch mehr. Direkt am Montag habe ich eine Runde mit dem Fahrrad gedreht. Dabei hat mich meine Flasche Gerolsteiner Mineralwasser begleitet, denn beim Sport werde ich immer durstig.

Dienstag stand dann eine kleine Walking-Tour über die Weinberge auf dem Programm. Auch hier habe ich meine Flasche Mineralwasser mitgenommen, so dass ich meinen Durst stillen konnte.

Gerolsteiner Trinkchallenge Projekt: Wasserwoche

Heute Abend geht es ins Fitness-Studio zum Body-Shape-Kurs. Dabei bin ich immer besonders durstig und packe natürlich meine Flasche Gerolsteiner Mineralwasser ein.

Gerolsteiner Trink-Challenge Projekt Wasserwoche Mineralwasser Fitness

 

Gerolsteiner Trinkchallenge Projekt: Wasserwoche – Durchhalten!

Wem das Mineralwasser zu eintönig wird, der darf sich natürlich auch einen leckeren Smoothie gönnen. Denn ein Smoothie gehört ja wie bereits in meinem ersten Beitrag erwähnt, zu den Nahrungsmitteln. Den Smoothie mache ich am liebsten mit Bananen und Himbeeren oder Erdbeeren sowie ein paar Heidelbeeren. Habe ich gerade keine Lust auf Smoothie, so peppe ich mein Mineralwasser in der Flasche mit leckeren Früchten auf. Ganz besonders schön sehen darin Blaubeeren und Himbeeren aus. Meistens trinke ich das Gerolsteiner Mineralwasser aber pur.

Gerolsteiner Trinkchallenge Projekt: Wasserwoche

Ich freue mich schon auf die nächsten Tage und werde Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten, was mir die Woche gebracht hat und ob sich meine Trinkgewohnheiten dadurch dauerhaft verbessert haben. Natürlich ist es auch interessant zu erfahren, wie sich der erhöhte Mineralwasser Konsum auf die Haut auswirkt und ob ich mich an ein Leben ohne Kaffee gewöhnen kann.

Seid Ihr auch bei der Trink-Challenge dabei? Es ist nie zu spät, noch einzusteigen. In der passenden Facebook Gruppe kann man sich zudem mit anderen austauschen und sich gegenseitig motivieren. Bei Gerolsteiner auf Instagram gibt es jede Menge motivierender Bilder zu sehen.

Aber eigentlich ist es doch gar nicht so schwer, nur Wasser zu trinken, oder? Für mich zumindest, da ich so gut wie nie Limonaden, Cola oder solche Dinge trinke.

 

Der Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Gerolsteiner Mineralwasser.
Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

26 Comments

  • Reply Christine

    Ich versuche seit der Wasserwoche tatsächlich auch mehr zu trinken. Bei den warmen Temperaturen klappt das zum Glück auch ganz gut. Ich bin nicht bei der Wasserwoche dabei, aber wenn man noch einsteigen kann, dann werde ich das vielleicht noch machen.

    Liebe Grüße

    Christine

    17. Mai 2017 at 09:09
    • Reply Anja

      Hallo Christine, dann freue ich mich, wenn Du noch mitmachst.
      Liebe Grüße
      Anja

      17. Mai 2017 at 21:49
  • Reply Kathrin Werne

    Hallo Anja,

    Ich bin dieses Jahr auch mit dabei. Heute am dritten Tag bin ich mit viel Elan aus dem Bett. Ohne Kaffee bin ich schon richtig fit. War schon 20 km Rad fahren und mixe mir gleich ein Smoothie. Dazu finde ich hat sich meine Haut verändert, hab ich sonst immer starke Augenringe finde ich das sie weniger werden. Falls es die Temperaturen geht es heute Abend noch schwimmen.

    Gruss
    Kathrin

    17. Mai 2017 at 09:11
    • Reply Anja

      Hallo Kathrin,
      das finde ich super, dass Du dabei bist und so aktiv bist.
      Liebe Grüße
      Anja

      17. Mai 2017 at 21:50
  • Reply Marie

    Die Aktion finde ich super interessant und habe auch schon einmal überlegt, da mit zu machen. Das Schwierigste wäre für mich, auf meinen morgendlichen Kaffee zu verzichten, denn ohne ihn kann ich gar nicht anfangen zu Arbeiten 😉

    Ich bin gespannt, wie du dich danach fühlst.
    Ganz liebe Grüße

    17. Mai 2017 at 09:20
    • Reply Anja

      Hi Marie, ich fühle mich jetzt schon etwas fitter. Mal sehen wie es weitergeht.

      17. Mai 2017 at 21:50
  • Reply Avaganza

    Liebe Anja,

    eine tolle Challenge! Da hole mich mir gleich viele Inspirationen für die Erreichung meiner persönlichen Ziele. Bin gerade dabei sehr viel in meinem Leben umzustellen – mehr (Wasser) trinken, mehr Bewegung, gesündere Ernährung. Mal schauen wie das alles so klappt 😉 …

    Sonnige Grüße
    Verena

    17. Mai 2017 at 12:27
    • Reply Anja

      Hallo Verena,
      das finde ich super und genau das sind auch meine Ziele auch für die Zukunft. Allerdings werde ich am Wochenende dann jeweils eine Ausnahme machen.
      Liebe Grüße
      Anja

      17. Mai 2017 at 14:57
  • Reply Tanjas Bunte Welt

    Hallo Anja
    Tolle Aktion und gerade für Leute die nur Limos & Co trinken. Da ich selbst nur Wasser und Kaffee trinke, brauche ich die Challenge nicht extra, wenn es nur ums trinken geht. Bei Süßem sieht das schon etwas anders aus gg
    Liebe Grüße und gutes Durchhaltevermögen

    17. Mai 2017 at 13:24
    • Reply Anja

      Hi Tanja,
      ich trinke sonst auch nur Wasser, aber einfach zu wenig.
      Daher finde ich diese Anregung total gut.
      Liebe Grüße
      Anja

      17. Mai 2017 at 15:05
  • Reply FaBa-Familie aus Bamberg

    Liebe Anja,
    da hast du dir ja richtig was vorgenommen.
    Ich habe mir seit zwei Wochen den Plan gesetzt eine Flasche Wasser nur für mich zu haben. Am Ende des Tages muss ich diese leer haben. So habe ich zumindest schon mal gesichert einen Liter getrunken zu haben. Zusätzliche trinke ich natürlich noch zum Essen aus dem Glas. Bisher klappt das zum Glück ganz gut und ich merke das es meine Haut auch mag.
    Grüße Marie

    17. Mai 2017 at 13:51
    • Reply Anja

      Hi Marie,
      mir ging es das ähnlich wie Dir – mehr als 1 l habe ich selten getrunken und dabei ist es so wichtig, wie mir auch meine Ärztin immer wieder sagte. Ich habe generell einen niederen Blutdruck und ab und an Kreißlaufprobleme und da ist Wasser trinken umso wichtiger.
      Liebe Grüße
      Anja

      17. Mai 2017 at 14:58
  • Reply Kathi

    Ich müsste eigentlich auch viel mehr trinken aber oft vergisst man das über den Tag 🙂
    Diese Wasserwoche ist echt ne super Idee, vielleicht klinke ich mich auch noch ein 🙂

    17. Mai 2017 at 15:53
    • Reply Anja

      Das wäre schön Kathi. Ich vergesse es auch zu oft und durch die Challenge wird man da eher erinnert.

      17. Mai 2017 at 16:22
  • Reply Eva Maria

    Hey, das ist ja mal eine wichtige und coole Challenge! Man vergisst ohnehin immer, wieviel Wasser man eigentlich trinken müsste.

    Liebe Grüße, Eva
    http://www.thesophisticatedsisters.com

    17. Mai 2017 at 15:54
    • Reply Anja

      Ja, das ist wahr. Wenn man aus Gläsern trinkt sowieso. Die zählt ja kaum jemand so genau.

      17. Mai 2017 at 16:22
  • Reply shadownlight

    Hey, ich trinke auch nichts süßes, aber sehr gerne Kaffee und bin mir nicht sicher ob ich das durchstehen würde. Ich drücke dir zumindest alle Daumen.
    Liebe Grüße!

    17. Mai 2017 at 18:07
    • Reply Anja

      Danke Du Liebe.

      17. Mai 2017 at 19:53
  • Reply Elisa Zunder

    Liebe Anja,

    wirklich ein tolles Experiment. Ist Kaffee denn auch verboten?
    das wäre nämlich meine Schwachstelle. 😉
    Generell habe ich glücklicherweise gar kein Problem damit, viel
    Wasser zu trinken, denn bei mir gibt es so gut wie nie Cola und Co.
    Wenn ich Lust auf Geschmack habe denn “pimpe” ich mein Wasser mit
    Limetten, Ingwer, Gurke oder Basilikum.

    Liebst, Elisa
    http://www.elisazunder.de

    18. Mai 2017 at 11:43
  • Reply Milli

    Das Experiment klingt auf jeden Fall spannend. Ich hab dir ja schon auf Instagram geschrieben, dass ich mir nicht vorstellen könnte auf meine Tasse Kaffee zu verzichten. Allerdings trinke ich im Alltag viel Wasser und Tee, sodass ich mit der Menge an sich wahrscheinlich kein Problem hätte.

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

    19. Mai 2017 at 11:37
  • Reply Billchen

    Eine tolle Challenge! Mir macht es auch nichts aus mal auf Kaffee & Co. zu verzichten. Sonst trinke ich auch meist Wasser und eher selten Limonaden etc., mit etwas Zitrone oder auch mal Früchten kann man hier auch ein bisschen Geschmack dazuzaubern 🙂

    19. Mai 2017 at 11:48
  • Reply Leni

    Ich trinke eigentlich fast nur noch Wasser. Seitdem ich mal eine Entzuckerungskur gemacht habe sind mir die gängigen Limos auch einfach viel zu süß 😀 Aber auf Kaffee verzichten wäre für mich schon recht hart…
    Liebe Grüße,
    Leni 🙂
    http://www.sinnessuche.de

    19. Mai 2017 at 12:52
  • Reply Romi

    Wenn man Wasser nicht mag, ist es schon schwer ausschließlich das zu trinken 😉 ich muss mich zu Wasser zwingen, eigentlich trinke ich lieber Getränke mit Geschmack 🙂

    Viel Erfolg beim Durchhalten!
    Liebste Grüße
    Romi
    Fashion und Style Blog romistyle.de

    19. Mai 2017 at 17:30
  • Reply Andrea

    Für mich wäre es echt schwer auf Kaffee zu verzichten!

    Liebst,
    Andrea

    http://www.andysparkles.de

    20. Mai 2017 at 17:15
  • Reply Sophia

    Wow, ein sehr cooler Beitrag. Ich finde es richtig gut, dass du an diesem Projekt teilnimmst. Für mich persönlich wär das allerdings nichts. Ohne Süßigkeiten kann ich nicht 🙂 Ich mache derzeit bei Weight Watchers mit und darf alles essen, solange ich in meinen Punkten bleibe. Puh.. das ist echt gut 🙂 Heute ist wieder Wiegetag. Mal schauen was die Waage sagt.

    Dir drücke ich weiterhin die Daumen für dein Projekt. Du schaffst das !

    Liebe Grüße
    Sophia
    http://sophiaskleinewelt04.blogspot.de/

    21. Mai 2017 at 07:32
    • Reply Anja

      Hallo Sophia,
      Weightwatchers kenne ich und habe damit vor 4 Jahren auch einige Kilo abgenommen. Habe dazu sogar etwas hier auf dem Blog geschrieben.
      Liebe Grüße
      Anja

      21. Mai 2017 at 22:01

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: