Follow:
Food, Süßes, Weihnachtsbäckerei

REZEPT für fruchtige Zitronenstäbchen

Kekse hat man nie genug und der erste Advent naht mit Riesenschritten. Daher habe ich diese Woche wieder einen Schwung Plätzchen gebacken und diesmal sind es Zitronenstäbchen geworden.

Plätzchenzeit mit Zitronenstäbchen

Ich mag ja am liebsten zarte Plätzchen mit Marmelade gefüllt, die nicht zu süß sind und da sind diese Zitronenstäbchen genau richtig. An der Optik könnte ich noch etwas arbeiten, aber zwischen krankem Kind und verletztem Hund habe ich die mal eben schnell gemacht. Da ich übrigens immer wieder gefragt werde, ob man den Teig noch am gleichen Tag verarbeiten muss, beantworte ich das hier direkt einmal für alle.

Kann man den Plätzchenteig ein paar Tage aufbewahren ohne ihn zu verarbeiten?

Ja, natürlich kann man das und zwar bis zu einer Woche und ohne Ei sogar noch länger – am besten in Alufolie eingewickelt und unbedingt im Kühlschrank.

Jetzt aber direkt zum Rezept für die fruchtigen Zitronenstäbchen.

Zutaten für die Zitronenstäbchen (ca. 40 Stück)

  • 280 g Mehl
  • 20 g gemahlene Mandeln (oder Mehl)
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Butter
  • 80 g Puderzucker
  • 1 Pck Zitronenabrieb oder abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
  • 1 Eigelb (kann auch weggelassen werden)

Zitronenglasur und Füllung

  • Puderzucker und Zitronensaft so mischen, dass ein zähflüssiger Guss entsteht.
  • Himbeermarmelade ohne Stücke – alternativ auch eine andere Geschmacksrichtung.

Plätzchen ohne Ei gesucht? Lasst einfach das Eigelb weg und gebt nach Zugabe des Mehls einen EL Wasser dran. Der Teig wird ebenso geschmeidig und so mache ich auch immer die Böden für meine Tartes.

plaetzchen rezept zitronenschnitten marmeladenstaebchen zitronenstaebchen Weihnachten Castlemaker Lifestyle-Blog Foodblog aus Baden

Zubereitung der Zitronenstäbchen

  1. Butter, Eigelb und Puderzucker sowie die Prise Salz mit der Küchenmaschine zu einer glatten Masse verkneten.
  2. Dann das Mehl, den Zitronenabrieb und die Mandeln zugeben und weiterkneten bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist.
  3. Zu einer Kugel formen und für zwei Stunden (oder auch länger) in den Kühlschrank stellen.
  4. Den Teig relativ dünn ausrollen und entweder mit dem Messer gleichmäßige Rechtecke ausschneiden oder mit einem länglichen Keksausstecher ausstechen.
  5. Bei 160 Grad Umluft für 11 min. backen.
  6. Auskühlen lassen und dann je ein Rechteck mit Marmelade bestreichen und das andere Rechteck draufsetzen.
  7. Für mind. eine Stunde trocknen lassen.
  8. Dann den Guss anrühren und die Plätzchen nach Wunsch bestreichen und verzieren.

plaetzchen rezept zitronenschnitten marmeladenstaebchen zitronenstaebchen Weihnachten Castlemaker Lifestyle-Blog Foodblog aus Baden

plaetzchen rezept zitronenschnitten marmeladenstaebchen zitronenstaebchen Weihnachten Castlemaker Lifestyle-Blog Foodblog aus Baden

plaetzchen rezept zitronenschnitten marmeladenstaebchen zitronenstaebchen Weihnachten Castlemaker Lifestyle-Blog Foodblog aus Baden

Tipp für das übrige Eiweiß – Meringuenlollies

Macht doch einfach Meringuenlollies daraus. Hierfür benötigt man pro Eiweiß noch ca. 60 g feinen Backzucker, eine Prise Salz, einen Spritzer Zitronensaft sowie einen TL warmes Wasser.

Das Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen, den Zucker nach und nach einrieseln lassen und dann Zitronensaft und Wasser dazurühren. Die Masse wird ganz fest und lässt sich schneiden. Nach Wunsch mit etwas Speisefarbe färben, Stäbchen auf ein Backpapier legen und dann nach Wunsch Muster aufspritzen und mit Zuckerperlen verzieren.

plaetzchen rezept zitronenschnitten marmeladenstaebchen zitronenstaebchen Weihnachten Castlemaker Lifestyle-Blog Foodblog aus Baden (3)

Für mehr Inspiration in der Adventszeit, schaut direkt in meine Rubrik Weihnachtsbäckerei.

 

Pin it on Pinterest

Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

6 Comments

  • Reply Christine

    Ich fange heute auch mit dem Backen an (falls zeitlich nicht wieder etwas dazwischen kommt). Letztes Jahr war ich früher dran, aber dieses Jahr bin ich mit allem etwas in Verzug. Die Stäbchen klingen sehr lecker. Werde ich auch mal ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Christine

    14. November 2018 at 09:15
  • Reply hedmee

    Liebe Anja,
    oh wie ich diese Zeit liebe. Ich werde auch ganz bald anfangen, Plätzchen zu backen. Deine Zitronenstäbchen sehen ziemlich lecker aus. Vielleicht stellst du ja noch weitere Rezepte ein und ich habe dann genug zum Nachbacken ☺️

    Liebe Grüße
    Doreen

    12. November 2018 at 10:19
  • Reply Franzi

    Hhhmmmm…. gerade mal durchgelesen, ich glaube ich würde die Zitronenstäbchen nicht füllen und so belassen.da ich Angst habe, dass die Himbeermarmelade den Zitronengeschmack verdirbt ;). Jedenfalls ein tolles Rezept. Liebe Grüße und einen schönen Start in die neue Woche!
    Franzi

    11. November 2018 at 17:51
    • Reply Anja

      Hallo Franzi,
      ich habe die kleineren Vierecken, die Du auch noch auf den Bildern sehen kannst jeweils mit dem Zitronenguss gefüllt, damit ich vergleichen kann. Mir persönlich schmecken sie mit der Marmeladenfüllung besser. Alternativ kann man auch Lemoncurd für die Füllung nehmen, aber dann ist sicher die Haltbarkeit etwas begrenzter.
      Liebe Grüße
      Anja

      11. November 2018 at 18:37
  • Reply Lippenstift-und-Butterbrot

    Was soll ich jetzt sagen? Noch vor ein paar Tagen habe ich einer Freundin geschrieben, dass ich dieses Jahr keine Plätzchen backen werde. Und dann lese ich bei dir und werde wieder einmal eiskalt erwischt. Tolles Rezept – da komme ich echt ins Schwanken, ob ich nicht doch ein paar Plätzchen backen sollte? Wenn ja, dann auf jeden Fall mit deinem Rezept, das klingt besonders lecker.

    LG Sabine

    11. November 2018 at 17:21
  • Reply Shadownlight

    Das sieht mal wieder zum Anbeißen aus!
    Liebe Sonntagsgrüße!

    11. November 2018 at 13:53
  • Ich freue mich ueber Kommentare

    Ich akzeptiere

    Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Kommentieren ist daher auch ohne Name und Mail moeglich. Geben Sie diese ein, sind Sie mit der Speicherung gem. Datenschutzerklaerung einverstanden.