Follow:
Enthält Werbung, Food, Süßes

REZEPT: Lockerer Marmor-Gugelhupf mit Schokoladenglasur

[enthält Affiliate-Links/Werbung] Manchmal sind es die einfachen Dinge, die einfach die besten sind, so wie ein leckerer Gugelhupf. Diesen kann man entweder einfach mit Puderzucker bestäuben oder man macht die perfekte Schokoladenglasur in der Silikonform. Wie das geht zeige ich Euch hier.

Rezept Marmor-Gugelhupf mit Schokoladenglasur

Wenn es bei uns darum geht, einen Kuchen für das Wochenende auszuwählen, dann kommt oft der Wunsch anstatt einer Torte oder einer Tarte einen einfachen Gugelhupf zu machen. Hierfür habe ich mir kürzlich eine neue große Silikonbackform gekauft. Ich habe ja schon die kleinen Gugl-Backformen und finde, dass darin die Schokoladenglasur einfach perfekt gelingt. Hier geht es zum Rezept Mini Zitronen-Gugelhupf mit Blaubeeren.

Das ganze wollte ich nun auch in GROSS haben und voila hier ist das Ergebnis mit meiner neue Silikon Gugelhupfbackform.

Lockerer Marmor-Gugelhupf mit Schokoladenglasur rezept foodblog silikonbackform castlemaker lifestyle-blog

Natürlich habe ich auch direkt das perfekte Marmor-Gugelhupf Rezept für Euch.

Rezept für einen lockeren Marmor Gugelhupf, wie wir ihn lieben

Zutaten für den Marmor-Gugelhupf mit Schokoladenglasur

  • 4 Eier
  • 3 EL Apfelmus (alternativ ein 5. Ei)
  • 250 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 100 g feiner Zucker
  • 50 g Puderzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 300 g Mehl
  • 50 g Speisestärke (alternativ geht auch Mehl oder Puddingpulver)
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 100 ml Milch
  • 2-3 EL Backkakao (kein Kabapulver)
  • 1 TL Rum (kann auch weggelassen werden)
  • 1 EL Nutella bzw. Nuss-Nougat-Creme
  • 1 Silikon Backform Gugelhupf
  • 200 g Kuvertüre/Schokolade für die Glasur (z.B. 100 g hell und 100 g dunkel)

TIPP für Silikonbackformen, damit nichts anklebt: Mit Spülmittel kalt ausspülen und für 1 Stunde in den Gefrierschrank stellen. Erst vor dem Befüllen mit dem Teig herausnehmen und leicht mit Mehl bestäuben)

Zubereitung Marmor-Gugelhupf mit Schokoladenglasur

  1. Zimmerwarme Buttermit dem Zucker sowie dem Puderzucker und einer Prise Salz hell aufschlagen.
  2. Die Eier einzeln dazurühren und dazwischen immer erst alles verrühren bevor das neue Ei dazukommt.
  3. Jetzt das Apfelmus und den Vanillezucker zugeben.
  4. Mehl, Speisestärke und Backpulver trocken mischen und dann zu geben. Erst auf langsamer Stufe verrühren und dann für 2-3 Min auf höherer Stufe schlagen.
  5. Nun die Milch zugeben und unterrühren.
  6. Die Hälfte des Teiges auf die Seite stellen und in den restlichen den Backkakao, das Nutella sowie den Rum rühren.
  7. Die vorbereitete Silikongugelhupfform mit 2/3 des hellen Teiges füllen und dann den dunklen Teig darauf verteilen. Zum Schluß den restlichen hellen Teig darauf verteilen.
  8. Nun mit einer Gabel vorsichtig Muster in den Teig ziehen. Ich drehe dafür die Gabel auf einer Stelle im Kreis.
  9. Den Teig am Rand ein wenig hochziehen und dann die Backform auf der untersten Stufe in den Backofen stellen und bei 160 Grad Heißluft 50 min. lang backen. (Stäbchenprobe)
  10. Nach dem Backen gut auskühlen lassen und dann vorsichtig aus der Form lösen. Hiefür nicht den Kuchen aus der Form klopfen, sondern einfach die Form vom Teig stülpen.

Lockerer Marmor-Gugelhupf mit Schokoladenglasur rezept foodblog silikonbackform castlemaker lifestyle-blog

So gelingt die schöne glänzende Schokoladenglasur auf dem Gugelhupf

  1. Die Silikonbackform gut auswaschen und ggf etwas ölen für den Glanz.
  2. Jetzt die Schokolade bzw. Kuvertüre mit einer Messespitze Butter im Wasserbad schmelzen und dann in die Form füllen.
  3. Wenn Ihr verschiedenfarbige Glasuren nehmt, dann beide nacheinander rundum rein gießen mit dem Löffel etwas am Rand hochziehen.
  4. Jetzt den fertig gebackenen Kuchen wieder passgenau in die Form drücken (ruhig etwas fester rein drücken) und abkühlen lassen.
  5. Den Vorgang kann man bei ca. 15 min. im Gefrierschrank beschleunigen.
  6. Prüfen, ob die Glasur schon fest ist.
  7. Jetzt wieder die Form vom Kuchen stülpen und servieren.

Lockerer Marmor-Gugelhupf mit Schokoladenglasur rezept foodblog silikonbackform castlemaker lifestyle-blog

Lockerer Marmor-Gugelhupf mit Schokoladenglasur rezept foodblog silikonbackform castlemaker lifestyle-blog

Lockerer Marmor-Gugelhupf mit Schokoladenglasur rezept foodblog silikonbackform castlemaker lifestyle-blog

Liebt Ihr Marmor-Gugelhupf genauso wie wir und besitzt Ihr auch eine Silikonbackform?

Affiliate-Links*:


*Affiliate-Links: Durch das Anklicken gelangt man direkt zu dem angezeigten Produkt. Dieses kostet dadurch keinen Cent mehr, aber falls Ihr es kauft, erhalte ich eine kleine Provision, so dass ich weiterhin schöne Rezepte verbloggen kann.
Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

8 Comments

  • Reply Tanjas Bunte Welt

    Hallo Anja
    Die Glasur sieht ja traumhaft aus und der ganze Gugelhupf. Du bist jetzt schon die Dritte, bei der ich einen Gugelhupf heute lese *gg* zuerst mit Orange, dann mit Rotwein und jetzt bei dir mit Schokoglasur. Wie soll man sich dem dann denn bitte entziehen und wer macht mir jetzt einen 😉
    Liebe Grüße

    29. Oktober 2017 at 09:14
    • Reply Anja

      Huhu Tanja,
      das ist ja lustig. Vielleicht ist heute Gugelhupf-Tag. Da muss ich mal bei den anderen schauen.
      Liebe Grüße
      Anja

      29. Oktober 2017 at 09:41
  • Reply Testgitte70 Naturkosmetik & Lifestyleblog

    Marmorkuchen ist von Kindesbeinen an mein absoluter Lieblingskuchen! Danke fürs Mund wässrig machen 🙂

    LG Brigitte

    29. Oktober 2017 at 12:04
    • Reply Anja

      Ich kenne auch fast kein Kind, das einen Marmorkuchen nicht liebt.
      Liebe Grüße
      Anja

      29. Oktober 2017 at 15:56
  • Reply Shadownlight

    Der sieht ja fantastisch lecker aus!
    Liebe Grüße!

    29. Oktober 2017 at 17:11
  • Reply Imran

    mhmm sieht sooo lecker aus!

    Liebe Grüße
    Imran

    30. Oktober 2017 at 14:45
  • Reply Blogzeit39

    Hallo, einen Marmor-Gugelhupf mit Schokoladenglasur gehoben uns auch immer. Besonders die Kids lieben ihn. Lg Tina-Maria

    3. November 2017 at 15:33
    • Reply Anja

      Ja, meine Kids lieben ihn auch. An diesem Wochenende gibts ihn mal im Miniformat mit Puderzucker.

      3. November 2017 at 18:36

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: