Follow:
Food, Süßes

Mini Zitronen Gugelhupf mit Blaubeeren – so lecker

Vor kurzem habe ich bereit leckere Rübli Mini Gugl mit meinen neuen Gugelhupfbackformen aus Silikon vorgestellt. Heute wird es noch ein bisschen leckerer, denn es gibt Zitronen Gugelhupf mit Blaubeeren in Miniform.

Zitronen Gugelhupf mit Blaubeeren

Ich bin ja nach wie vor ganz verliebt in die kleinen Mini Gugelhupf Backformen von tchibo und deswegen habe ich auch einiges ausprobiert. Da ich sehr gerne Zitronenkuchen esse und Blaubeeren liebe, habe ich diese Kombination gewählt. Darüber kommt eine Glasur aus weißer Zitronenschokolade, was sehr lecker ist.

Die Zubereitung geht dank meiner neuen Kitchen Aid mittlerweile auch ganz schnell und macht Spaß. Zunächst richtet Ihr Euch am besten die ganzen Zutaten und dann kann es auch schon losgehen.

zitronen gugephupf mit blaubeeren mini gugelhupf mini gugl rezept kuchenrezept lifestyle-Blog Castlemaker

Zutaten für ca. 16 Mini Gugelhupf Formen oder eine große Form:

TIPP für Silikonformen: Die Formen mit Spülmittel und Wasser ausspülen und für mind 1. Stunde in den Gefrierschrank stellen bevor Ihr sie mit Teig befüllt!

  • 4 Eier
  • 200 g Margarine
  • 1 Vanilleschote
  • 200 ml Mineralwasser
  • 180 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 4 TL Backpulver
  • Abrieb von 2 Zitronenschalen und 2 EL Zitronensaft
  • 2 Prisen Salz
  • 100 g Blaubeeren
  • ca. 300 g Kuvertüre

Zubereitung Zitronen Gugelhupf mit Blaubeeren und Glasur

  1. Die Vanilleschote längs aufschneiden und auskratzen.
  2. Die Eier mit dem Zucker und der Margarine schaumig schlagen und das Vanillemark sowie die Zitronenschale zufügen.
  3. Das Mehl abwiegen und mit dem Backpulver sowie dem Salz mischen und unter den Teig rühren.
  4. Zum Schluß das Mineralwasser und den Zitronensaft vorsichtig unterrühren und die Blaubeeren unterheben.
  5. Den Teig in die vorbereiteten Förmchen oder eine große Gugelhupf Form füllen.
  6. Die Formen auf einem Backblech im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad für ca. 25 min. backen. Wenn Ihr eine große Form benutzt, dann ca. 45 min. backen. Stäbchenprobe!
  7. Die Gugl aus der Form lösen und abkühlen lassen.

Die Glasur mit Kuvertüre in der Silikonform!

  1. Die Formen auswaschen und die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und dann in die Förmchen füllen, so dass der Boden ca. 1 cm hoch bedeckt ist (bei Miniformen – bei großen Formen die ganze Kuvertüre einfüllen.)
  2. Nun die fertig gebackenen Mini Gugl reindrücken und stehen lassen. Wenn die Kuvertüre etwas kühler ist, dann zum richtig fest werden, in den Kühlschrank stellen.
  3. Danach können die Gugl ganz einfach aus der Silikonform gelöst werden

 

zitronen gugephupf mit blaubeeren mini gugelhupf mini gugl rezept kuchenrezept lifestyle-Blog Castlemaker

zitronen gugephupf mit blaubeeren mini gugelhupf mini gugl rezept kuchenrezept lifestyle-Blog Castlemaker

zitronen gugephupf mit blaubeeren mini gugelhupf mini gugl rezept kuchenrezept lifestyle-Blog Castlemaker

zitronen gugephupf mit blaubeeren mini gugelhupf mini gugl rezept kuchenrezept lifestyle-Blog Castlemaker

zitronen gugephupf mit blaubeeren mini gugelhupf mini gugl rezept kuchenrezept lifestyle-Blog Castlemaker

Blaubeeren – kleine Vitaminperlen

Die kleinen blauen Beeren, auch Heidelbeeren genannt, sehen nicht nur hübsch als Kuchendeko aus, sondern schmecken auch sehr sehr lecker. Zudem sind sie kalorienarm und stecken voller Vitamine. Vor allem der Gehalt an Pro Vitamin A ist sehr hoch, aber auch die Vitamine C und E stecken in den kleinen Perlen, welche gut für den Zellschutz und das Bindegewebe sind. Aber Achtung! Nicht zu viele der kleinen Früchtchen naschen, denn sie können auch abführend wirken.

Weitere Rezepte mit Blaubeeren bzw. Heidelbeeren gibt es hier:

Giotto Beeren-Tarte

Beeren Mascarpone-Torte

Wie findet Ihr die kleinen Gugelhupfe? Seid Ihr auch so Blaubeerfans wie ich?

 

Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

16 Comments

  • Reply Tanjas Bunte Welt

    Optisch schon ein kleines Highlight und ich mag diese Mini Formen. Ein Happs oder zwei und weg
    Liebe Grüße

    1. Mai 2017 at 08:59
  • Reply Avaganza

    Liebe Anja,
    das klingt ja wieder wunderbar. Die letzten Mini Gugelhupf sind bei meinen beiden Kleinen super angekommen. Dieses Rezept klingt auch sehr verlocken, vor allem weil mein Kleiner Blaubeeren liebt und mir hier ohnehin gerade die Rezeptideen ausgehen.
    Ich werde das also gleich heute ausprobieren. Die Zutaten haben wir ohnehin zu Hause.

    Schönen Feiertag noch!
    Liebe Grüße
    Verena

    1. Mai 2017 at 13:39
  • Reply Vesna

    Ich liebe Blaubeeren! Die Kleinen sehen toll aus, sind auch bestimmt lecker!
    Liebe Grüße

    1. Mai 2017 at 15:58
  • Reply Ania

    Der sieht so unglaublich köstlich aus! Und wie schön du ihn in Szene gesetzt hast <3
    X, Ania – http://www.overdivity.com

    1. Mai 2017 at 17:21
  • Reply Sarah

    Oh das sieht aber lecker aus!
    Darauf hätte ich jetzt auch Lust! 🙂
    Liebe Grüße Sarah <3

    1. Mai 2017 at 17:41
  • Reply Melli

    Die Minigugl sehen ja echt verführerisch aus. Ich liebe die Miniguglform ja auch sehr, benutze meine nur leider viiiiel zu selten. Ich sollte echt mal wieder welche backen 🙂
    Auf Blaubeeren steh ich zur Zeit auch sehr. Mein momentaner Favorit: Im Joghurt. Naturjoghurt und ein paar gemikrowelte TK-Blaubeeren verrühren und fertig. Jammi, so gut (nicht nur) zum Frühstück.

    Liebe Grüße,
    Melli

    1. Mai 2017 at 20:24
  • Reply shadownlight

    Wie lecker das aussieht, davon würde ich gleich einen probieren!
    Liebe Grüße!

    1. Mai 2017 at 20:59
  • Reply Alex

    Die sehen super lecker aus! Ich muss dringend mal wieder mehr backen, der Post macht auf jeden Fall Lust darauf! 🙂

    1. Mai 2017 at 21:15
  • Reply Melli Marble

    Die sehen unglaublich gut aus!! Ich muss mir auch mal so Mini-Gugel-Förmchen besorgen. Die sehen sind so niedlich ;).
    Viele liebe Grüße an dich

    1. Mai 2017 at 21:35
  • Reply Billchen

    Die sehen ja richtig süß und lecker aus! Ich habe auch so kleine Förmchen, habe sie bisher aber noch nicht verwendet. Da muss ich mir doch dein Rezept gleich mal dafür merken 🙂

    2. Mai 2017 at 09:46
  • Reply Anna

    Bei den tollen Bildern bekomme ich sofort Hunger. Das Rezept merke ich mir mal vor und bin gespannt auf die Umsetzung (da ich in der Küche manchmal etwas unbeholfen bin).

    2. Mai 2017 at 10:35
  • Reply Kate

    Oooh sehen die lecker aus! Jetzt hab ich definitiv Hunger 😀 Ich hab im Moment immer noch keine Mini Gugelhupf Formen, sie stehen aber schon seit Längerem auf meiner Einkaufsliste. Ich glaube ich hole sie mir demnächst! 🙂

    Liebe Grüße,
    Kate | Katinspiration – Ein April-Outfit

    2. Mai 2017 at 19:33
    • Reply Anja

      Hi Kate,
      Du kannst es auch mit anderen Förmchen ausprobieren oder einer großen Form.
      Liebe Grüße
      Anja

      3. Mai 2017 at 19:38
  • Reply Orange Diamond Blog

    Hallo meine Liebe,
    das sieht ja wieder so köstlich aus! Danke dafür!
    Wie gut, dass ich eine Form habe 😀

    Ich meine die zum Backen!
    Liebe Grüße,
    Alex.

    2. Mai 2017 at 23:28
    • Reply Anja

      Hi Alex,
      dann bin ich gespannt, wann Du Deine Backwerke zeigst.
      Liebe Grüße
      Anja

      3. Mai 2017 at 19:37
  • Reply Andrea

    Das sieht ja wirklich unfassbar lecker aus – und wie schön du das fotografiert hast!

    Liebst,
    Andrea

    http://www.andysparkles.de

    3. Mai 2017 at 22:54
  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: