Follow:
DIY, Enthält Werbung, Lifestyle & Living, Technik & Multimedia

SmartHome Raumklimaüberwachung mit Cosy Radar / DIY Einhorneier

[Werbung] Was haben ein gesundes Raumklima mit meinem DIY Einhorneier zu tun? Nicht viel, außer, dass beides auf meinem Tisch steht.  Warum eine SmartHome Raumklimaüberwachung gerade auch zur Schimmelvermeidung sinnvoll ist, warum wir Schimmel hatten und wie Ihr die süße Deko machen könnt, verrate ich euch hier.

DIY Einhorneier und ein gesundes Wohnklima bzw. Raumklima mit SmartHome

Ein gutes Raumklima ist ganz schön wichtig für die Gesundheit und wenn man dieses smart überwachen kann, ist es auch problemlos einzuhalten.

Für uns war das noch vor 10 Jahren nie ein Thema, aber seit wir neu gebaut haben und Probleme mit Schimmel bekamen, überwachen wir es ständig.

diy einhorneier osereier smarthome gesundes wohnklima und schimmelvermeidung mit cosy radar tfa dostmann Castlemaker Lifestyle-Blog

Schimmel im Neubau – Warum und wie kann man ihn vermeiden?

Schimmmelvermeidung dank Raumklimaüberwachung mit WeatherHub COSY RADAR

Unser Wohnklima war leider beim Einzug in unseren Neubau alles andere als gut. Da bei unserem Ytong-Haus versäumt wurde, die Mauerkronen abzudecken und es in der Bauzeit sehr oft geregnet hat, waren die Steinchen voller Wasser. Was viele nämlich nicht wissen, Ytong saugt Wasser wie ein Schwamm auf und gibt es nur langsam ab. Davon haben wir allerdings erst hinterher durch einen Bausachverständigen erfahren.

Die Folge dieser Aktion war Schimmel kurz nach unserem Einzug hinter sämtlichen Sockelleisten und an sämtlichen Wänden, weil die Luftfeuchtigkeit viel zu hoch war. Wir hatten teilweise eine Feuchtigkeit von über 80%. Klar, dass sich die Feuchtigkeit abgesetzt hat und es dann zu Schimmelbildung kam. Das Wohnklima hatten wir damals leider nicht überwacht, aber selbst wenn, hätten wir den Schimmel durch dieses in den Wänden steckende Feuchtigkeit nicht vermeiden können.

Unser Neubau – zum Glück auf Kosten des Bauträgers – musste saniert werden. Laminatböden und Tapeten sowie Putz mussten entfernt und durch neue Böden bzw. Gipsputz an den Wänden ersetzt werden. Ich kann Euch sagen, das war kein Spaß monatelang auf so einer Baustelle zu wohnen. Auch den Kindern hat das schwer zu schaffen gemacht.

Raumklimaüberwachung zur Schimmelvermeidung und als Schutz vor zu trockener Luft

Zusätzlich zu 4 großen Luftentfeuchtern haben wir uns auch ein Klimaüberwachungsgerät mit Stationen in den meisten Zimmern angeschafft. So haben wir das Feuchtigkeitsproblem dann nach einiger Zeit in den Griff bekommen. Durch den Gipsputz an den Wänden konnte die Feuchtigkeit besser nach außen und hat sich nicht mehr hinter einer Tapete gebildet. Die überschüssige Feuchtigkeit wurde dann durch die Entfeuchtungsgeräte aufgenommen. Ich habe mich in der Sanierungszeit sozusagen zu einem Schimmelprofi entwickelt und kann auch jetzt noch Schimmel sofort erschnüffeln, wie kürzlich bei uns in der Firma.

Mittlerweile sind 7 Jahre vergangen und anstatt zu feucht ist es bei uns eher viel zu trocken. Daher bin ich froh, dass ich dank einer Kooperation mit TFA Dostmann das Wohnklima seit kurzem mit dem WeatherHub Cosy Radar smart überwachen kann.

Aber nicht nur in Neubauten kann es zu Schimmel kommen, daher ist eine ein Hygrometer bzw. eine Wetterstation grundsätzlich empfehlenswert. Am einfachsten ist das per SmartHome Überwachung – alles auf einem Blick.

Tipps zur Schimmelvermeidung:

  • Regelmäßig das Raumklima überwachen, z.B. mit WatherHub Cosy Radar
  • Mehrmals am Tag lüften, am besten für 5 bis 10 Minuten alle Fenster auf und einen Durchzug herstellen. Die Fenster nur zu kippen reicht nicht aus.
  • Für eine gleichmäßige Raumtemperatur sorgen. Auf keinen Fall die Heizungen ganz ausschalten, denn 1. benötigt das neue Aufheizen der Räume mehr Energie und zweitens bilden sich so Kältebrücken, was zu Schimmelbildung führen kann.

Es bringt übrigens nichts, den Schimmel nur zu beseitigen, sondern man sollte die Ursachen klären und den Schimmel fachmännisch entfernen lassen.

diy einhorneier osereier smarthome gesundes wohnklima und schimmelvermeidung mit cosy radar tfa dostmann Castlemaker Lifestyle-Blog

diy einhorneier osereier smarthome gesundes wohnklima und schimmelvermeidung mit cosy radar tfa dostmann Castlemaker Lifestyle-Blog

Digitales Thermo-Hygrometer COSY RADAR für die smarte Überwachung des Wohnklimas – SmartHome

Gegen eine smarte Überwachung hatte ich mich lange gesträubt, aber nachdem unsere alte Wetterstation die Funktion aufgegeben hat, habe ich dank TFA Dostmann das digitale Thermo-Hygrometer COSY RADAR erhalten. Es besteht aus einem Sender, den man draußen platziert und dem Empfänger, den man vorzugsweise im Wohnraum aufstellt. Der COSY RADAR war super einfach zu installieren und die passende App habe ich mir auch direkt auf mein Smartphone geladen. Diese hat sofort funktioniert und sich mit den beiden Geräten (Sender + Basis) gekoppelt. Ein Blick auf die App bestätigte mir dann direkt, dass unsere Luft viel zu trocken ist. Also habe ich direkt unseren Luftreiniger, der zugleich auch als Luftbefeuchter fungiert, aktiviert, um hier wieder ein Wohlfühlklima zu erlangen.

Gerade im Winter kann eine zu trockene Luft entstehen und sich negativ auf die Gesundheit bzw. das Wohlbefinden auswirken. Durch trockene Luft, können die Schleimhäute austrocknen und man ist dann anfälliger für Bakterien und Viren. Zudem kann eine zu trockene Luft die Haut austrocknen und Ursache für Kopfschmerzen sein. Mit der smarten Raumklimaüberwachung kann ich dem nun aber direkt entgegenwirken. Ich habe auch mir Limits eingestellt und falls die gewünschte Temperatur oder die Luftfeuchtigkeit davon abweicht, bekomme ich eine Meldung auf mein Smartphone.

diy einhorneier osereier smarthome gesundes wohnklima und schimmelvermeidung mit cosy radar tfa dostmann Castlemaker Lifestyle-Blog (2)

Morgens ist es für mich auch eine Erleichterung, denn ich muss nicht mehr in das EG an die Basisstation laufen, sondern sehe schon beim Aufstehen mit einem Blick indie App, ob die Luft zu trocken ist und vor allem auch, wie kalt oder wie warm es draußen ist. Das hilft dann auch ungemein bei der Kleidungswahl.

COSY RADAR fügt sich aufgrund seiner schicken Form perfekt in meine Tischdekoration mit den Einhorneiern sowie den Tulpen ein

DIY Einhorneier für Ostern oder einfach so…

Die süßen Einhorneier sind übrigens ganz einfach nachzubasteln. Entweder nehmt Ihr echte Eier oder besorgt Euch die Plastik-Dekoeier, die man in vielen Läden derzeit findet. Dazu habe ich ein paar Stoffblümchen besorgt und mir die schnell trocknende Gipsbastelmasse meiner Tochter ausgeliehen.

Das braucht Ihr für das DIY Einhorneier:

  • Eier, Bastelkleber, Bastelmasse oder Knete, kleine Stoffblümchen, Goldfarbe, Eierkarton, schwarzer wasserfester Stift, Pinsel

Auf die Eier habe ich die typischen Einhornaugen gemalt. Die Hörner für die Einhorneier habe ich mit der Bastelmasse gefertigt, indem ich eine kleine Portion zu einer langen Schlange gerollt habe, diese dann mittig geknickt und dann gedreht habe. An der Spitze habe ich das Horn noch etwas ausgedünnt und am Ansatz flach abgeschnitten. Nach dem Trocknen habe ich die Einhörner mit Goldfarbe gemalt und dann mit einem Bastelkleber auf die Eier geklebt. Die Blümchen habe ich um das Horn aufgeklebt. Fertig ist die süße Osterdekoration mit Einhorneiern.

diy einhorneier osereier smarthome gesundes wohnklima und schimmelvermeidung mit cosy radar tfa dostmann Castlemaker Lifestyle-Blog (2)

Hattet Ihr auch schon Probleme mit zu feuchter oder zu trockener Raumluft und überwacht Ihr das Raumklima schon smart bzw. habt Ihr ein SmartHome?

 

Der Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit TFA Dostmann.
Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

8 Comments

  • Reply Andrea

    Ich hatte früher mal Schimmel in einer Wohnung, das ist echt furchtbar! Auf das Raumklima zu achten finde ich auch so wichtig.

    19. April 2019 at 21:36
  • Reply Milli

    Das ist sicher der absolute Alptraum: Frisch ins neue Haus gezogen und schon lebt man auf einer Baustelle. Schimmel bzw. Wasser sind wirklich die ätzendsten “Gegner”, die man in der Wohnung bzw. im Haus haben kann. Daher finde ich deinen Beitrag echt informativ und deine Tipps gegen Schimmel wirklich wichtig.

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

    14. März 2019 at 19:11
  • Reply Maren

    Das ist ja praktisch! So ein Gerät brauche ich :-)
    Die Einhornverzierungen sind sehr süß.

    Liebe Grüße,
    Maren von Lovely Bees
    http://www.lovelybees.net

    9. März 2019 at 21:22
  • Reply Ricarda

    Das ist ja mal ne super Idee! Sehr praktisch und ich finde ja, Smarthome ist in gewisser Weise wirklich sinnvoll!

    Liebste Grüße,
    Ricarda von CATS & DOGS: https://wie-hund-und-katze.com/de/ermitage-and-beatus-two-spa-and-wellnes-paradises-in-switzerland/

    6. März 2019 at 10:04
  • Reply Miri

    Das ist ja super praktisch! Vor allem, dass man es vom Handy aus steuern kann. Super Artikel!

    alles Liebe, Miri
    http://www.meetmiri.com

    2. März 2019 at 20:07
  • Reply Jimena

    Die Einhorn-Eier sehen ja toll aus, sehr schöne Idee!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    1. März 2019 at 07:28
  • Reply Shadownlight

    Hey, also ich finde das Gerät sogar richtig stylisch!
    Liebe Grüße!

    27. Februar 2019 at 08:16
    • Reply Anja

      Danke, ja es passt gut bei uns rein.

      27. Februar 2019 at 09:21

    Ich freue mich ueber Kommentare

    Ich akzeptiere

    Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Kommentieren ist daher auch ohne Name und Mail moeglich. Geben Sie diese ein, sind Sie mit der Speicherung gem. Datenschutzerklaerung einverstanden.