Follow:
Enthält Werbung, Lifestyle & Living

5 Tipps zur Stärkung des Immunsystems – Bleib gesund!

[Anzeige] Bleib gesund heißt es zur Zeit überall und daher ist es wichtiger denn je, auf seine, auf seine Gesundheit zu achten und seine Abwehrkräfte auf Vordermann zu bringen. Daher hier meine 5 Tipps zur Steigerung des Immunsystems.

Man hört immer nur noch “Bleib zu Hause ” und “Halte Abstand” und ja das ist auf jeden Fall sinnvoll und auch wichtig, um die Ansteckungsgefahr und das Eindringen der Viren oder Bakterien zu minimieren.

Der menschliche Körper ist recht ausgeklügelt und kann das Eindringen von Viren und Bakterien durch ein gutes Immunsystem abwehren.  Man spricht hier von angeborener Immunabwehr und erworbener Immunabwehr.

Generell kann man also durch seine Lebensweise das Immunsystem bzw. die Immunabwehr stärken und hier sind meine 5 Tipps dafür.

5 tipps zur staerkung des immunsystems castlemaker lifestyle-blog

5 Tipps zur Stärkung des Immunsystems

1. Frische Luft & Bewegung

Mit dem Bleib zu Hause ist nicht gemeint, dass man sich 24 Stunden im Haus verschanzt, sondern dass man sich nicht mit Freunden trifft, nicht in der Stadt rumbummelt (Läden haben ja eh zu) und sich nicht unnötig in größeren Menschenansammlungen (Supermarkt etc.) bewegt.

Frische Luft ist wichtig und richtig und die kann man am besten bei einem Spaziergang in der freien Natur, wie z.B. im Wald, tanken. Einfach mal rausgehen und tief durchatmen. Ich gehe übrigens nicht nur bei gutem Wetter raus, sondern auch bei schlechtem Wetter. Gut einpacken, ist hier dann aber extrem wichtig und daher trage ich dann auch wirklich mal bei starkem Wind die verhasste Mütze oder ziehe einen Schal an. Die damit verbundene Bewegung kommt dem Körper zusätzlich zu gute und hält fit.

10.000 Schritte am Tag sollten es schon sein und im Haus oder der Wohnung bekommt man das kaum hin.

Ich gehe übrigens bei Wind & Wetter raus und bin so abgehärtet und werde nur sehr selten krank.

5 tipps zur staerkung des immunsystems castlemaker lifestyle-blog

2. Gesunde Ernährung

Gerade in der jetzigen Zeit, kann es passieren, dass man zudem in ungesunde Ernährungsweisen abdriftet. Viele sind zu Hobbybäckern mutiert und das muss natürlich auch alles verspeist werden. Hier einfach mal den Zucker etwas reduzieren und auf gesunde Mehle oder Mehlersatz zugreifen.

Zusätzliche Vitamine in Form von Obst und Gemüse sind auf jeden Fall sehr wichtig für das Immunsystem. Über den Tag verteilt esse ich mehrere Portionen davon. Wem das nicht ausreicht, der kann auf Nahrungsergänzungsmittel aus der Apotheke zurückgreifen. Die Shop Apotheke bietet hier eine große Auswahl an.

Mittags mache ich mir zum Beispiel oft eine gesunde Skyr-Bowl mit verschiedenen frischen Früchten und Chia, Leinsamen oder Erdmandelflocken. Das schmeckt nicht nur unglaublich gut, sondern ist protein-, vitamin- und ballaststoffreich. Die Bowl kann man natürlich ebenso gut als Frühstück verspeisen.

Hier habe ich mal verschiedene Varianten für Dich zusammengestellt. Dabei nehme ich immer halb Skyr und halb Joghurt mit einem Spritzer Argavendicksaft. Dazu einen Löffel der o.g. Zusätze und Früchte nach Wahl. Probier es mal aus.

Zudem gibt es zum Abendessen viel Gemüse oder einen Salat.

5 tipps zur staerkung des immunsystems castlemaker lifestyle-blog

3. Raumluft / Lüften

Eine gesunde Raumluft ist ebenso wichtig für die Gesundheit. Hier habe ich bereits vor einiger Zeit darüber berichtet. Die Luft darf weder zu feucht noch zu trocken sein. Die optimale Luftfeuchtigkeit liegt zwischen 40 bis 60 %

Morgens wird daher das ganze Haus einmal komplett durchgelüftet und tagsüber immer mal wieder. Außerdem haben wir einen Luftwäscher, der bei zu trockener Raumluft einspringt. Denn trockene Luft trocknet die Schleimhäute aus und macht sie anfälliger für das Eindringen von Viren und Bakterien.

Also achte bitte immer auf die Luftqualität in Deinen Räumen. Dabei ist ein Hygrometer behilflich.

4. Sonnte tanken

Sonnenlicht ist wichtig, um die körpereigene Produktion von Vitamin D anzuregen. Unsere Labradordame Zhara macht es richtig und liegt immer genau dort, wo die Sonne auf ihren Pelz brennt, drinnen wie draußen.

Vitamin D spielt eine Rolle bei der Knochen- und Muskelbildung, im Herz-Kreislauf-System, der Funktion der Atemwege, beim Aufbau, der Steuerung und der Teilung von Zellen und bei der Beseitigung fehlerhafter Zellen, im Immunsystem und bei verschiedenen Aufgaben des Gehirns. Es ist also wichtig, den Speicher immer wieder aufzufüllen. Sei es durch Sonne und auch durch die passende Ernährung.

Wenn Du eine Terrasse oder einen Balkon hast, setze Dich mindestens einmal am Tag in die Sonne (sofern sie scheint), aber achte dabei auf jeden Fall auf einen adäquaten Sonnenschutz. Zum Vergleich: Ich bin ein dunkler Hauttyp und bekomme selten Sonnenbrand, trotzdem trage ich immer mindestens LSF 30 auf, manchmal sogar LSF 50. Hochwertige Produkte mit adäquatem Schutz bietet die Shop Apotheke an.

5. Ausreichend trinken

Das mit dem Trinken weiß ja jeder, aber manchmal ist es echt schwer umzusetzen und davon kann ich mehrere Lieder singen. Ich trinke meistens viel zu wenig. Oft fällt mir am Abend ein, dass ich den ganzen Nachmittag über keinen Schluck getrunken habe. Seit ich mir mein Schlankwasser (Wasser, Gurke, Zitrone, Ingwer) richte, ist es aber etwas besser geworden und ich komme auf meine 1,5 l am Tag, besser wären natürlich 2 l Trinkmenge, aber ich arbeite dran.

Das waren meine 5 Tipps zur Stärkung des Immunsystems. Hast Du noch weitere tolle Tipps? Lass es mich gerne in den Kommentaren wissen und bleib gesund!

Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

5 Comments

  • Reply Gerd Bartmuß

    Wir haben ein kleines Schwimmbad und eine Sauna im Haus. Meine Frau und ich gehen 1x in der Woche in die Sauna und wir schwimmen ca. 1/2 Stunde täglich. Wir sind allein im Bad. Es gibt auch Gegner im Haus bei Sauna und Badbenutzung.Machen wir das richtig?

    6. April 2020 at 20:48
  • Reply Sarah

    Danke für die tollen Tipps! Gerade in den aktuellen Zeiten, muss ich mich wirklich überwinden nach draußen zu gehen und einen kleinen Spaziergang zu machen. Dabei ist das ja echt wichtig!
    Liebe Grüße
    Sarah

    6. April 2020 at 10:21
  • Reply Shadownlight

    Das sind schöne Tipps und ich versuche alle zu befolgen :)!
    Liebe Grüße!

    31. März 2020 at 16:29
  • Reply sunnyside-of-life

    Hallo Anja!

    Vielen Dank für Deine Tipps.

    Bei mir mangelt es mit der Bewegung. Bin allerdings vor Kurzem umgezogen und habe nun hinterm Haus einen kleine Wald, in dem ich bestimmt demnächst öfter anzutreffen bin. Allerdings muss erst die alte Wohnung Ende April übergeben werden. Dann werden die Zähler auf NULL gesetzt und los geht´s. Eine Anschaffung eines Schrittzählers ist auch geplant.

    Derzeit trinke ich irgendwie auch zu wenig, einfach weil ich ständig beschäftigt bin und es schlicht und ergreifend vergesse. Aber auch hier gelobe ich Besserung.

    Liebe Grüße aus dem Ruhrgebiet,
    Natascha

    30. März 2020 at 19:36
    • Reply Anja

      Hallo liebe Natascha,
      das hört sich ja super an mit dem kleinen Wald. So ein Schrittzähler ist Gold wert. Ich habe meinen nun fast 2 Jahre und bin happy damit. Beim Trinken muss man sich wirklich was hinstellen, das ein wenig Geschmack hat, wie z.B. Zitrone oder Gurke. Dann klappt es besser. Aber auf keinen Fall zuckerhaltige Softdrinks etc.
      Liebe Grüße
      Anja

      30. März 2020 at 21:58

    Ich freue mich ueber Kommentare

    Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Kommentieren ist daher auch ohne Name und Mail moeglich. Geben Sie diese ein, sind Sie mit der Speicherung gem. Datenschutzerklaerung einverstanden.