Follow:
Frankreich, Freizeit & Reisen, Städte/Hotels

Aigues-Mortes Camargue – warum sich ein Besuch des Städtchens lohnt

Bald ist es so weit und unser Urlaub in Südfrankreich steht an. Das letzte mal waren wir im Jahr 2015 dort und haben unter anderem das wunderschöne Städtchen Aigues-Mortes besucht.

Aigues-Mortes Carmargue / Provence – Ausflugstipp

Habt Ihr schon mal von Aigues-Mortes gehört ? Aigues-Mortes ist eine Stadt mit knapp 9000 Einwohnern im französischen Departement Gard (Provence) und liegt direkt an den südwestlichen Ausläufern der wunderschönen Camargue.

Kurz zur Geschichte von Aigues-Mortes Camargue

Das besondere an der Stadt ist, dass die Stadt im 13. Jahrhundert als Hafenstadt geplant wurde. Die Stadt befand sich am Ufer einer Lagune und hatte eine schiffbare Verbindung zum Mittelmeer. Durch Verlandung in den folgenden Jahrhunderten liegt die Stadt heute einige Kilometer vom Meer entfernt. Der Name (bedeutet tote Wasser) bezieht sich auf die umgebenen flachen Salzwasserzonen. Mehr dazu z.B. hier (klick).

Die Stadt wurde durch den französischen König Ludwig IX. als Festung errichtet, welche er als Ausgangspunkt für den 6. (1248-1254) und 7. (1270) Kreuzzug benutzte. Noch heute ist das Städtchen gut erhalten und ist einen Besuch wert, wenn man sich in der Region aufhält.

Aigues-Mortes Ausflugstipp Provence Camargue Suedfrankreich Castlemaker Travelblog 5

Aigues-Mortes heute

Die 1.634 Meter lange Stadtmauer bildet ein fast perfektes Rechteck und umschließt mit ihren zehn Toren und Türmen eine zauberhafte Altstadt, die man gerne durchschlendert.

Hierbei kann man die alte Kreuzfahrerkirche Notre-Dame-des-Sablons entdecken, in der die Ritter vor dem Aufbruch ins heilige Land gesegnet wurden.

Das helle, kalkhaltige Gestein, aus dem die Mauern um Aigues-Mortes errichtet wurde, kommt aus den Steinbrüchen in Beaucaire und Les Baux de Provence. Das Fundament besteht aus einer Plattform aus Holz, die von tief in den Boden getriebenen Eichenpfählen gestützt wird. Einer der Gründe, dass das Städtchen auch heute noch so wunderbar erhalten ist.Gegen einen Eintrittspreis kann man die Stadt auf der Mauer (natürlich nicht ganz oben auf der Mauerkrone) umlaufen. Oder man mache eine geführte Stadtour und lässt sich von der Geschichte verzaubern.

Aigues-Mortes Ausflugstipp Provence Camargue Suedfrankreich Castlemaker Travelblog 5

Sich einfach durch Aigues-Mortes treiben lassen

Innerhalb dieser Anlage findet sich eine wunderschöne, südfranzösische Altstadt mit einem Gewirr aus Straßen, Plätzen und Gassen (Autos dürfen nur mit Ausnahmegenehmigung/Einheimische reinfahren). Rund um die Festung gibt es jedoch ausreichend Parkplätze, die bequem fußläufig zu erreichen sind. Die Preise sind moderat.

Innerhalb der Mauern findet man sich in einer eigenen zauberhaften Welt. Es ist zwar viel los, denn die Stadt ist ein beliebter Ausflugsort, aber es verläuft sich erelativ gut.

Während unseres Aufenthaltes in der Camargue haben wir das schöne Städtchen zweimal besucht. Einmal haben wir von unserem Campingplatz Les Petites Camarquais aus, einen Tagesausflug dorthin gemacht. Die Anfahrt geht recht schnell und man ist in ca. 25 min. in Aigues Mortes. Wir haben uns einfach so durch die Gassen treiben lassen und die schönen Läden erkundet.

In Aigues Mortes finden sich tolle Geschäfte für jeden Geschmack, Boutiquen, Parfümerien, kleine Galerien, Bäckereien, Andenkengeschäfte und natürlich die typischen südfranzösischen Bistros.

Aigues-Mortes

Aigues-Mortes

Idyllische Gassen und Läden in der Festungsstadt

Besonders angetan haben es uns Läden die selbstgemachte provencalische Seifen verkaufen, sowie die Konditorei Délices et Gourmandise, die – zugegeben nicht ganz billig – wunderbar aussehende Leckereien verkauft. Ihr könnt Euch bestimmt vorstellen, dass ich aus dem Laden fast nicht mehr raus wollte. Beim Eintreten erhält man meist ein Probiererle und ich musste an mich halten, dieses tolle Fleckchen nicht öfter zu betreten. Natürlich haben wir einige der Leckereien mit nach Haus genommen.

Aigues-Mortes

Wer sich dann stärken möchte, wird in einem der zahlreichen Bistros sicher fündig. Ich würde dabei den zentralen Platz mit der Statue des heiligen Ludwig in der Nähe der Kreuzfahrerkirche und Touristeninformation empfehlen (Place Saint-Louis, 30220 Aigues Mortes, Frankreich). Dieser wird durch Bäume beschattet und bietet ein wunderschönes südfranzösisches Flair.

Türen fotografieren

Alle Türenfans kommen in den romantischen Gassen auch auf ihre Kosten, denn es gibt viele wunderschöne Türen in verschiedenen Farben. Leider sind die Fotos mit der alten Speicherkarte meines Handys umgekommen, so dass ich hiervon keine mehr habe.

Abends in Aigues-Mortes

Weil uns die Provencestadt so gut gefallen hat, haben wir auch noch einen Abendausflug dorthin gemacht, um dort zu Abend zu essen. Es gibt viele schöne idyllische Restaurans, so dass man sich kaum entscheiden kann.

Abends sind die Mauern angestrahlt, was einen zusätzlichen romantischen Touch verleiht.

Wenn Ihr also in dieser Region unterwegs seid, dann solltet Ihr dieser zauberhaften Stadt in der Stadt einen Besuch abstatten und Euch vom zauberhaften Flair verführen lassen.

Aigues-Mortes

Aigues-Mortes

Aigues-Mortes Camargue Ausflugstipp Südfrankreich

Habt Ihr das süße Städtchen in der Petite Camargue schon besucht?

 

Werbung
Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

7 Comments

  • Reply WellSpa-Portal Online Magazin

    Frankreich war bisher noch nie so mein persönlicher Favorit, doch bei deinen Bildern könnte ich glatt in Versuchung geraten mich ein bisschen weiter als nur ins Elsas vorzuwagen :-)

    Besonders die Stadtmauer in der Dämmerung hat es mir angetan.

    Liebe Grüße, die https://auszeitgeniesser.de Katja

    2. Juni 2019 at 17:10
  • Reply Avaganza

    Dieses Plätzchen ist ja wunderschön und sehr einladend – da möchte ich auch mal hin :-)! Danke für deine schönen Eindrücke!

    lg
    Verena

    2. Juni 2019 at 11:56
  • Reply Julis

    Oh, da würde es sogar mir gefallen, obwohl ich mit Frankreich ein bisschen auf Kriegsfuß stehe. Aber deine Bilder und eindrückliche Schilderung machen richtig Lust auf einen kleinen Stadtbummel durch die “Stadt der toten Wasser”. :) LG Julia

    1. Juni 2019 at 12:27
  • Reply Cornelia

    Hallo Anja, das sieht ja wirklich wundervoll aus. Die Fotos strahlen so richtig den lebensfrohen südfranzösischen Charme aus. Wird sicher wieder ein toller Urlaub – ich wünsche dir auf jeden Fall eine gute Zeit in Südfrankreich!

    30. Mai 2019 at 17:52
  • Reply Jimena

    Ganz tolle Eindrücke! :)

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    28. Mai 2019 at 10:40
  • Reply Milli

    Die Stadt muss echt schön und ein Besuch wert sein. Ich mag alte Städte mit viel Geschichte total gerne. Besonders wenn viele alte Gebäude noch erhalten sind und auch die Altstadt so wunderbar erhalten ist.

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

    27. Mai 2019 at 21:26
  • Reply Shadownlight

    Das Städtchen sieht ja mega gemütlich aus!
    Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche!

    27. Mai 2019 at 14:12
  • Ich freue mich ueber Kommentare

    Ich akzeptiere

    Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Kommentieren ist daher auch ohne Name und Mail moeglich. Geben Sie diese ein, sind Sie mit der Speicherung gem. Datenschutzerklaerung einverstanden.