Follow:
Beauty & Fashion

Mit dem Philips VisaCare zu schönerer Haut….

Vor kurzem habe ich bereits berichtet, dass ich den Philips VisaCare gemeinsam mit 99 anderen Testern über die Plattform Markenjury testen darf.

Beim VisaCare sind standardmäßig zwei Aufsätze enthalten (sensitiv und normal). Die erste Anwendung sollte man mit dem sensitive Aufsatz testen. Ich habe diesen auch für die nächten 3 Anwendungen verwendet bis ich ab der 4. Anwendung auf den normalen Aufsatz umgestiegen bin. Der normale Aufsatz arbeitet noch etwas intensiver. Bereits nach der ersten Anwendung konnte man durch das Peeling mit gleichzeitiger Massage fühlen wie die Haut weicher und auch rosiger wurde. Durch die Mikrodermabrasion werden Hautschüppchen entfernt und die Blutzirkulation angeregt, daher ist die Haut nach der Anwendung auch für kurze Zeit gerötet. Die Vakkum-Massage steigert zudem die Kollagenproduktion der Haut.

003Anfangs war es etwas schwierig das Gerät so zu plazieren, dass ich nicht abgerutscht bin, aber mehr und mehr werden diese Handgriffe zur Routine und nur bei der Nase habe ich noch Schwierigkeiten den Aufsatz so anzusetzen, dass er sich an der Haut festsaugen kannn. Über jede Stelle sollte man ca. 3-4 mal gehen. Eine vollständige Anwendung dauert ca. 5 Minuten und wird 2mal in der Woche empfohlen. Danach trägt man seine übliche Feuchtigkeitscreme auf. Zusätzlich sollte man 3 Tage lang einen Sonnenschutz verwenden. Am besten ist es daher, direkt eine Tagescreme mit Lichtschutzfaktor (30) zu verwenden.

Der Aufsatz wird nach der Anwendung einfach mit Wasser abgespült. Der Akku hält bis zu drei Wochen, so dass man nicht ständig aufladen muß.

Ich bin bisher wirklich zufrieden – die Haut ist viel weicher und klarer geworden – mit dem Ergebnis und erhoffe mir, dass meine Haut nach den nächsten Anwendungen noch fester wird 🙂 .

 

 

Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

1 Comment

  • Reply Fräulein Muster

    Das klingt ja sehr interessant und toll eine Wohltat für die Haut.
    Da bekommt man richtig Lust seiner Haut was Gutes zu tun.

    15. Juli 2014 at 15:28
  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: