Follow:
Food, Süßes, Torten

Schoko-Beeren-Torte – Traumkombi Schokolade & Brombeeren

Es wird mal wieder Zeit für ein leckeres Törtchen auf meinem Blog und diesmal habe ich mich für die Traumkombination Schokolade und Brombeeren entschieden. Entstanden ist eine köstliche Schoko-Beeren-Torte

Wie immer bei meinen Rezepten habe ich Fett und Zucker reduziert. Ich weiß nicht, ob ich es jeweils immer dazu schreiben soll oder ob es mittlerweile bekannt ist. Wer es also gerne etwas süßer mag, der packt in den Teig mehr Zucker und etwas mehr Öl und in die Cremes ebenso.

Schoko-Beeren-Torte mit Schokocreme und Brombeercreme

Tja also zurück zu den Brombeeren. Es gibt ja einige, die diese Beeren gar nicht mögen, was ich gar nicht verstehen kann. Als meine Oma noch lebte, habe ich diese leckeren Beeren direkt in ihrem Garten gepflückt. Heute muss ich sie leider kaufen. Ich liebe einfach alle Art von Beeren, aber meine absolut erklärten Lieblinge sind Himbeeren. Anstatt der von mir verwendeten Brombeeren kann man also auch wunderbar Himbeeren verwenden.

Beim Boden habe ich mich mal wieder für eine Art Wunderkuchen entschieden. Diese peppe ich immer mal wieder mit anderen Zutaten auf so wie hier mit 100 g flüssiger Schokolade.

schokotorte brombeercreme schokocreme brombeertorte schoko-brombeer castlemaker foodblog aus baden

Zutaten für den Schokoladenboden 16 cm :

  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 140 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 100 ml Öl (z.B. Rapsöl) oder ggf. flüssige Butter (120g)
  • 100 g flüssige Schokolade Zartbitter (im Wasserbad schmelzen)
  • 50 g Schokochunks bzw. Schokostückchen
  • 200 ml Schokomilch (fertige oder selbst gemixt)
  • 270 g Mehl
  • 3 EL Backkakao
  • 1 Pck. Backpulver
  • Tortenring (16 cm), Backpapier, Alufolie, Büroklammern

Den Tortenring so vorbereiten: Auf die gewünschte Größe einstellen und für den Boden Backpapier zuschneiden. Dieses sollte etwas über den Rand hinausgehen. Den Rand auch mit Backpapier auskleiden und mit den Büroklammern befestigen. Den Boden zusätzlich mit Alufolie abdecken und den Rand damit von außen umwickeln (ca 1-2 cm hoch).

Zubereitung Schokoboden – Wunderkuchen

  1. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen.
  2. Eier mit der Prise Salz kurz aufschlagen.
  3. Dann langsam den Zucker einrieseln lassen und auf höchster Stufe für ca. 10 min. schlagen. Die Creme erreicht das ca. 4fache Volumen und wird cremefarben.
  4. Nun das Öl unter ständigem Weitterrühren langsam einfließen lassen und danach die Schokomilch/Kaba dazu gießen. Immer schön langsam und dabei rühren.
  5. Die im Wasserbad geschmolzene Schokolade zurühren.
  6. Am Ende wird nach und nach das mit Backpulver und Backkakao vermischte Mehl unter gehoben. Achtung: Wirklich nur unterheben – ich erwende dafür einen Handrührbesen oder einen Teigschaber.
  7. Zum Schluß die Schokochunks unterheben.
  8. Den Teig in die Kuchenform füllen und ab damit in den Backofen für 50 Minuten bei 160 Grad Ober-Unterhitze. (Stäbchenprobe machen und ggf. noch weitere 10-15 min backen.)
  9. Nach Ende der Backzeit noch für ca 1 Stunde bei leicht geöffneter Backofentür im Backofen lassen.

Zutaten für die Basiscreme für die Schoko-Beeren-Torte

  • 300 g Sahne oder fettarme Alternative, wie z.B. Rama Cremefine etc.
  • 350 g Skyr oder Magerquark
  • 2 Pck. Sahnestand (z.B. Alnatura) oder 6 TL San Apart
  • 1 Pck. Vanillezucker

Zutaten für die Brombeercreme

  • 1 Pck. Frischkäse, z.B. Philadelphia Brombeere (Werbung da Markennennung)
  • 4-5 pürierte Brombeeren
  • ggf. etwas Lebensmittelfarbe lila und Vanillezucker nach Wunsch

Zutaten für die Schokoladencreme

  • 2 EL Sahne
  • 50 g Zartbitter-Schokolade

Außerdem für die Deko der Schoko-Beeren-Torte

  • Zebraröllchen, weitere Brombeeren, Mini-Marshmallows

Zubereitung der Cremes für die Schoko-Beerentorte

  1. Die Sahne steif schlagen und das Sahnesteif zugeben.
  2. Nun den Skyr unterschlagen sowie Vanillezucker zugeben.
  3. Die Creme halbieren.
  4. Sahne erhitzen und die Zartbitter-Schokolade in den Topf geben und schmelzen lassen.
  5. Leicht abkühlen lassen und dann in die eine hälfte der Creme geben.
  6. Die andere Hälfte der Creme mit dem Frischkäse und den pürierten Brombeeren aufschlagen und ggf. Speisefarbe und etwas Zucker zugeben.
  7. Beide Cremes kurz kühl stellen und dann in passende Spritzbeutel füllen.

schokotorte brombeercreme schokocreme brombeertorte schoko-brombeer castlemaker foodblog aus baden

Zubereitung der Schoko-Beeren-Torte mit Schokoladencreme und Brombeercreme

  1. Den Schokoboden zweimal durchschneiden und den ersten Boden auf eine Tortenplatte etc. legen.
  2. Die Creme abwechselnd aufspritzen. Ich habe zuerst einen Ring mit der Schokoladencreme gespritzt und innen mit etwas Brombeercreme aufgefüllt und ca. 3-4 halbierte Brombeeren in die Creme drücken.
  3. Dann den zweiten Boden auflegen und ebenso verfahren.
  4. Den dritten Boden auflegen und dünn mit der Brombeercreme einstreichen. Den Rand ebenso einstreichen und die Creme gut glätten.
  5. Die Schokocreme dann im gewünschten Muster aufspritzen und mit Brombeeren dekorieren.
  6. Den Rand habe ich mit Zebraröllchen aus Schokolade geschmückt.

schoko-beerentorte schokotorte brombeercreme schokocreme brombeertorte schoko-brombeer castlemaker foodblog aus baden

Schoko-beeren-torte brombeercreme schokocreme brombeertorte schoko-brombeer castlemaker foodblog aus baden

Wenn Ihr Beeren genauso mögt, wie ich, dann schaut Euch auch das Rezept für die leckere Heidelbeer-Baisertorte oder die Himmelstorte mit Himbeeren an.

 

Pin it on Pinterest

schoko-beeren-torte

Werbung
Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

2 Comments

  • Reply Shadownlight

    Die würde ich gar nicht anschneiden wollen so toll sieht die aus!
    Liebe Grüße!

    4. September 2019 at 17:56
    • Reply Anja

      Danke Liebes.

      4. September 2019 at 20:47

    Ich freue mich ueber Kommentare

    Ich akzeptiere

    Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Kommentieren ist daher auch ohne Name und Mail moeglich. Geben Sie diese ein, sind Sie mit der Speicherung gem. Datenschutzerklaerung einverstanden.