Follow:
Enthält Werbung, Food, Kuchen, Süßes

Himmlisch cremiger Schokoladenkäsekuchen – Chocolate Cheesecake

Als ich kürzlich die Himbeer-Tarte gemacht habe, stand für mich fest, dass dies so ziemlich die leckerste Käsekuchenfüllung ever war. Das schrie doch nach Wiederholung, aber diesmal habe ich dunkle und weiße Schokolade genommen und es entstand ein himmlisch cremiger Schokoladenkäsekuchen.

Rezept cremiger Schokoladenkäsekuchen – Chocolate Cheesecake

Zusätzlich zur doppelt schokoladigen Füllung, habe ich dem Schokoladenkäsekuchen zu allem Überfluß auch noch einen Schoko-Mürbeteigboden verpasst habe. Da wir gerade Aprikosen im Haus hatten, habe ich noch ein paar davon eingearbeitet. Die kann man natürlich auch weglassen oder durch anderes Obst ersetzen.

Rezept cremiger Schokoladenkaesekuchen mit Aprikosen - Chocolate Cheesecake Castlemaker Lifestyle-Blog

Schokoladenkäsekuchen mit Aprikosen bzw. Marillen

Zutaten Mürbeteig ohne Ei mit Mandelmehl

  • 200 g Mehl
  • 40 g Mandelmehl oder gemahlene Mandeln (alternativ auch andere Nüsse oder normales Mehl)
  • 160 g Butter
  • 80 g Puderzucker
  • 2 EL kaltes Wasser
  • 1 Backform 20 – 26 cm – je größer der Durchmesser, desto flacher. Ich habe eine 20er Form genommen, aber hatte dann noch Mürbeteig übrig, mit dem ich dann Kekse gemacht habe (sehr lecker).

Zutaten Käsekuchencreme mit Schokolade

  • 250 g Magerquark
  • 3 EL Schmand (alternativ Mascarpone)
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 Ei
  • 100 g weiße Schokolade
  • 100 g dunkle Schokolade ( Vollmilch oder Zartbitter)
  • 100 ml Rama Cremefine zum Aufschlagen oder Sahne (nicht aufschlagen)
  • 40 g Speisestärke
  • etwas Vanillearoma oder Mark einer Vanilleschote
  • eine Handvoll Aprikosen oder auch mehr (oder andere Früchte)





Rezept cremiger Schokoladenkaesekuchen mit Aprikosen - Chocolate Cheesecake Castlemaker Lifestyle-Blog

Zubereitung Chocolate Cheesecake – Schokoladenkäsekuchen

  1. Die Butter in Stücke schneiden und mit dem Puderzucker verkneten.
  2. Dann das Mehl sowie das Mandelmehl zufügen und weiterkneten.
  3. Zum Schluß das Wasser zugeben und nochmals für 1-2 Minuten kneten.
  4. Dann den Teig zu einer Kugel formen und in die Backform legen, flach drücken und an den Rändern hochziehen.
    Alternativ: Die Teigkugel auf einer bemehlten Fläche ausrollen und einen für die Backform passenden Kreis ausstechen. Für den Rand eine Schlange formen und dann andrücken.
  5. Für eine Stunde im Kühlschrank aufbewahren und dann den Boden mit der Gabel mehrmals einstechen – Bei Ober-/Unterhitze 160°C für 20 min backen.
    Tipp: Man kann den Teig auch schon am Tag vorher vorbereiten, in die Form pressen und über Nacht im Kühlschrank aufbewahren.
  6. Den Quark, das Ei, den Schmand, den Zitronensaft, die Speisestärke sowie das Vanillearoma zu einer cremigen Masse rühren.
  7. Die Sahne in zwei Töpfe aufteilen, erhitzen und in einen Topf die weiße Schokolade stückeweise zugeben und schmelzen lassen und in den anderen Topf die dunkle Schokolade.
  8. Etwas abkühlen lassen.
  9. Dann jeweils die Hälfte der Quarkmasse zur Schokolade geben und mit dem Rührbesen verrühren.
  10. Wer mag kann noch Früchte auf dem Mürbeteigboden verteilen und dann abwechselnd die verschiedenen Quarkmassen auf den Boden füllen. Erst dunkel, dann hell, dann wieder dunkel und auch gerne Muster gießen.
  11. 25 bis 30 min. bei gleicher Temperatur backen lassen.
  12. Nun den Chocolate Cheesecake herausnehmen und abkühlen lassen.

Der Chocolate Cheesecake – Schokoladenkäsekuchen – schmeckt natürlich am besten frisch, aber auch am nächsten und übernächsten Tag ist er noch super, aber dann von der Konsistenz etwas fester.

Rezept cremiger Schokoladenkaesekuchen mit Aprikosen - Chocolate Cheesecake Castlemaker Lifestyle-Blog

Rezept cremiger Schokoladenkaesekuchen mit Aprikosen - Chocolate Cheesecake Castlemaker Lifestyle-Blog

Rezept cremiger Schokoladenkaesekuchen mit Aprikosen - Chocolate Cheesecake Castlemaker Lifestyle-Blog

Rezept cremiger Schokoladenkaesekuchen mit Aprikosen - Chocolate Cheesecake Castlemaker Lifestyle-Blog

Rezept cremiger Schokoladenkaesekuchen mit Aprikosen - Chocolate Cheesecake Castlemaker Lifestyle-Blog

Bei diesem Schokoladenkäsekuchen kommt es übrigens absolut nicht zur Rissbildung und man muss auch den Rand nicht einschneiden. Wie man bei einem normalen Käsekuchen am besten verfährt, erzählt Euch Chris von Pretty-You in ihrem Beitrag mit Anleitung und Rezept für einen leckeren Käsekuchen.

Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

7 Comments

  • Reply hedmee

    Liebe Anja,
    oh mein Gott. Was hast du denn da wieder Leckeres gezaubert. Die Cremigkeit springt ja förmlich vom Tortenheber. Cheese Cake ist der Hammer. Ich liebe diesen Kuchen.

    Lieben Dank und liebe Grüße
    Doreen

    http://www.hedmee.de

    15. Juli 2018 at 20:07
  • Reply Anette Hepp

    Hallo liebe Anja!

    Ich liebe Käsekuchen und auch ich backe regelmäßig einen für meine Männer. Allerdings mit Schokolade…das höre und lese ich hier zum ersten Mal. Hört sich interessant an und vielleicht probiere ich ja Dein Rezept bald mal aus. Danke für diese Inspiration.

    Liebste Grüße
    Anette a la HEPPINESS

    14. Juli 2018 at 21:56
    • Reply Anja

      Hallo Anette,
      probiere ihn unbedingt – Deine Männer werden begeistert sein.
      Liebe Grüße
      Anja

      14. Juli 2018 at 22:06
  • Reply Wonderful Fifty

    Wow – wie lecker sieht dieser Kuchen denn aus und noch dazu mit viel Schokolade gemacht. Für mich bitte gleich mal ein großes Stück und der perfekte Tag kann beginnen. Vielen Dank für das tolle Rezept.
    Ich wünsche dir ein wunderbares Wochenende und alles Liebe

    14. Juli 2018 at 08:10
    • Reply Anja

      Der ist wirklich extrem lecker. Danke <3

      14. Juli 2018 at 19:19
  • Reply Shadownlight

    Ich bin mal wieder begeistert, das sieht so verdammt gut aus!
    Komm gut in das Wochenende!

    13. Juli 2018 at 18:29
  • Reply Chris

    Liebe Anja,

    einen Käsekuchen mit Schokolade habe ich bisher noch nie gegessen. Aber ich könnte mir vorstellen, dass dies eine gute Kombi ist. Danke für die tolle Anregung.

    Liebe Grüße
    Christine

    13. Juli 2018 at 09:12
  • Ich freue mich ueber Kommentare

    Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Kommentieren ist daher auch ohne Name und Mail moeglich. Geben Sie diese ein, sind Sie mit der Speicherung gem. Datenschutzerklaerung einverstanden.

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich stimme zu.