Follow:
Food, Süßes

So lecker: Gewürzkuchen als Gugelhupf – Gewürzgugelhupf

Nachdem ich vor kurzem schon einen lockeren Marmor Gugelhupf gemacht habe und der bei Mann und Kindern so gut ankam, habe ich mich diesmal für die kleinen Minigugl-Förmchen entschieden und einen Gewürzkuchen als Gugelhupf bzw. Gewürzgugls gebacken.

Gewürzkuchen als Gugelhupf oder Gewürzgugelhupf

Als Grundrezept habe ich das Marmor Gugelhupfrezept verwendet und es natürlich mit den typischen Gewürzkuchen Zutaten angereichert und das sieht dann wie folgt aus.

Die Zutaten habe ich sowohl für einen großen Gugelhupf wie auch für 12 kleine Mini-Gugls aufgeschrieben.

rezept gewuerzkuchen gewuerzgugelhupf gugelhupf minigugl foodblogger backen castlemaker lifestyle-blog

Zutaten für den Gewürzgugelhupf (große Form – für die Mini-Gugls die Zutaten in den Klammern)

  • 4 Eier (2 Eier)
  • 3 EL Apfelmus (alternativ ein 5. Ei) (2 EL Apfelmus)
  • 250 g Butter (125 g Butter)
  • 1 Prise Salz (bleibt)
  • 100 g feiner Zucker (50 g)
  • 50 g Puderzucker (25 g)
  • 1 Pck. Vanillezucker (bleibt)
  • 2 TL Orangenschalenabrieb (fertiges Pulver oder selbst reiben)
  • 300 g Mehl (150 g)
  • 50 g Speisestärke (alternativ geht auch Mehl oder Puddingpulver) (25 g)
  • 1/2 Pck. Backpulver (2 TL)
  • 100 ml Milch (60 ml)
  • 3 EL Backkakao (1,5 EL)
  • 1 EL Rum (kann auch weggelassen werden) (1 TL)
  • 2 EL Nutella bzw. Nuss-Nougat-Creme (1 EL)
  • Silikon Backform Gugelhupf (12 Mini Gugl-Formen)
  • 5 TL Lebkuchengewürz (2-3 TL)

TIPP für Silikonbackformen, damit nichts anklebt: Mit Spülmittel kalt ausspülen und für 1 Stunde in den Gefrierschrank stellen. Erst vor dem Befüllen mit dem Teig herausnehmen und leicht mit Mehl bestäuben)

rezept gewuerzkuchen gewuerzgugelhupf gugelhupf minigugl foodblogger backen castlemaker lifestyle-blog

Zubereitung Gewürzkuchen als Gugelhupf oder Gewürzgugelhupf – Minigugl

  1. Zimmerwarme Butter mit dem Zucker sowie dem Puderzucker und einer Prise Salz hell aufschlagen.
  2. Die Eier einzeln nacheinander dazurühren.
  3. Dann das Apfelmus und den Vanillezucker zugeben und mixen.
  4. Mehl und Speisestärke abwiegen und vermischen.
  5. Backpulver, Kakaopulver sowie Lebkuchengewürz trocken mischen und zum Mehl geben.
  6. Die Trockenmischung zum restlichen Teig geben und erst auf langsamer Stufe verrühren und dann für 2-3 Min auf höherer Stufe schlagen.
  7. Nun die Milch sowie die Nuss-Nougat-Creme zugeben und unterrühren.
  8. Die vorbereitete Silikongugelhupfform mit 2/3 des Teiges füllen
  9. Dann auf der untersten Stufe in den Backofen stellen und bei 160 Grad Heißluft 50 min. lang backen. (Stäbchenprobe). Die Minigugls backen nur 25 min.
  10. Nach dem Backen gut auskühlen lassen und dann vorsichtig aus der Form lösen. Hiefür nicht den Kuchen aus der Form klopfen, sondern einfach die Form vom Teig stülpen.
  11. Dick mit Puderzucker bestäuben und servieren.

Während des Backens erfüllt schon ein herrlicher Duft das Haus, so dass ich sofort einen noch warmen Minigugl probieren musste. Mit einen Häubchen Zimtsahne schmeckt es nochmal so gut.

rezept gewuerzkuchen gewuerzgugelhupf gugelhupf minigugl foodblogger backen castlemaker lifestyle-blog

rezept gewuerzkuchen gewuerzgugelhupf gugelhupf minigugl foodblogger backen castlemaker lifestyle-blog

rezept gewuerzkuchen gewuerzgugelhupf gugelhupf minigugl foodblogger backen castlemaker lifestyle-blog

 

Mögt Ihr lieber Minigugl oder ein richtiges Stück vom großen Gugelhupf?

 

Pin it on Pinterest – gerne auf Pinterest pinnen:
rezept gewuerzkuchen gewuerzgugelhupf gugelhupf minigugl foodblogger backen castlemaker lifestyle-blog

Ein leckeres Rezept für Mini Zitronengugls findet Ihr hier.

Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

8 Comments

  • Reply Shadownlight

    Ach und ich finde die sehen immer sooooo toll aus :)!
    Liebe Grüße!

    8. November 2017 at 18:10
    • Reply Anja

      Danke Du Liebe <3.

      8. November 2017 at 19:51
  • Reply Natascha

    Mhmm…da läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Die kleinen wären direkt eine Idee für das kommende Wochenende. Dank dir für das Rezept!
    LG Natascha

    8. November 2017 at 20:33
  • Reply Andrea

    Hmm das ist ja eine richtig gute Idee! Die klingen total lecker und sehen so süß aus.

    9. November 2017 at 16:45
  • Reply FaBa-Familie aus Bamberg

    Liebe anja,
    dein Rezept werden wir sicherlich mal ausprobieren.
    Mini-Gugelhupfformen haben wir und Gewürzkuchen essen wir auch gern.
    Liebe Grüße Marie

    11. November 2017 at 13:55
  • Reply Maria

    Die sehen richtig lecker aus Anja. 🙂 Ich habe letztes Jahr auch Lebkuchen Mini-Gugl gemacht, aber ohne Apfelmus. Dein Rezept klingt jedenfalls sehr interessant und toll mit den ganzen Wintergewürzen. 🙂

    Liebe Grüße,
    Maria

    11. November 2017 at 14:14
  • Reply Chris

    Ich finde das mit dem Miniformat super praktisch. So hat jeder einen kleinen süßen Kuchen für sich allein. Ich werde mir diese kleinen Formen auch mal besorgen. Die Idee ist niedlich.

    LG Chris

    14. November 2017 at 17:14
    • Reply Anja

      Oja und es sieht echt hübsch aus.

      14. November 2017 at 17:30

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: