Follow:
Lifestyle & Living, Technik & Multimedia

Saugroboter Kobold VR 200 von Vorwerk

Vor kurzem kam die tolle Nachricht, dass mein Mann den Saugroboter Kobold VR 200 von Vorwerk über Men`s Brands testen darf. Er konnte es erst gar nicht glauben, aber am nächsten Tag traf der Kobold auch schon ein und es wurde Wirklichkeit. Zunächst musste das gute Stück aus dem Riesenkarton befreit werden und er kam nicht alleine, er hatte auch noch seinen Freund Sam mitgebracht.

Anzeige

Der Saugroboter Kobold VR200

Wir haben alles ausgepackt und den Saugroboter Kobold VR200 erst einmal an seiner Ladestation aufgeladen, während die Bedienungsanleitung studiert wurde.

saugroboter koboldKurz zum Inhalt Saugroboter Kobold:

  • Saugroboter inkl. Ladestation
  • Magnetband zum Abgrenzen
  • Fernbedienung, Bedienungsanleitung
  • Spielzeugroboter Sam

Man kann folgende 3 Funktionen nutzen, wobei die Bedienung kinderleicht ist:

  • Alle Räume – Das ist der normale Reinigungsmodus, welcher voreingestellt ist. Hierbei wird der Boden in geraden, parallelen Linien gereinigt. Der Raum wird per Sensor in 4×4 m große Bereiche unterteilt und zunächst die Außenbegrenzung abgefahren, um danach mit dem Innenbereich weiterzumachen. Sobald ein Raum gereinigt ist, geht er zum nächsten weiter.
  • Spot – Sehr praktisch bei kleinen Krümelmonsern am Tisch. Der Roboter reinigt einen ca. 1,5 x 1,2 m großen Bereich und kehrt dann zur Ausgangsposition zurück.
  • Eco –  Der Roboter arbeitet mit einer reduzierten Motorleistung und ist dadurch sparsamer und leiser.

Nach dem Aufladem konnte der Kleine auch schon seine Arbeit aufnehmen, aber zuvor legten wir noch zusammen mit den Kids einen Namen fest: KARL

Zunächst probierten wir die Funktion “Alle Räume” im Wohnzimmer aus und trennten dieses durch das mitgelieferte Magnetband vom Flur ab. In unserem Wohnzimmer steht sehr viel rum, aber ganz sicher wurden diese Gegenstände von Karl umfahren. Wenn ich da an unseren alten Staubsaugroboter denke, welche mittlerweile seinen Dienst bei meiner Mutter erledigt, ist das ein himmelweiter Unterschied. Der alte stieß immer gegen sämtliche Möbel und eckte an. Karl erkennt danke seiner Sensoren (3 Boden-, 1 Wandfolge-, 6 Kontakt-, 3 Ultraschallsensoren sowe ein Laser-Scanner) Gegenstände vorher und umfährt diese sicher und zuverlässig in 99% der Fälle. Bei dem restlichen 1% werden die Hindernisse taktil durch die vorderen Stoßfänger oder durch den LSD-Bumper erfaßt.

Die niedrige Höhe von gerade einmal 11 cm ist ein weiterer Vorteil, da Karl es schafft unter Schränke und unter dem Sofa in die hinterste Ecke zu gelangen und dort so richtig sauberzumachen. So müssen mein Mann und ich nicht mehr auf dem Boden rumkrabbeln und mit dem Mop unter den Möbel wischen.

saugroboter kobold

Fazit zum Saugroboter Kobold VR200

Ich muß zugeben, geräuschtechnisch zählt Karl leider nicht ganz zu der leisen Sorte, aber durch die zu programmierenden Reinigungsintervalle, ist dies auch gar kein Problem. Man kann täglich oder an einem bestimmten Wochentag eine Reinigungszeit einstellen, in welcher der Staubsaugroboter sich dann selbständig in Bewegung setzt und während der Abwesenheit der Hausbewohner die Bereiche reinigt. Das finden wir so richtig gut.

Der Staubbehälter läßt sich leicht entnehmen und ausschütten und von Zeit zu Zeit sollte auch die Bürste sowie der Filter gereinigt werden. Alle Teile sind leicht zu entnehmen und gut zu reinigen.

Bei Vorwerk steht die Entwicklung nie still und somit gibt es von Zeit zu Zeit auch ein Update für den VR200 – dieses kann mithilfe des mitgelieferten USB-Kabels einfach aufgespielt werden.

Karl erleichtert uns bzw.. meinem Mann (Staubsaugen war überwiegend sein Part) die Arbeit im Haus sehr und wir danken Men’s Brands sowie Vorwerk herzlich für diesen tollen Test.

Update 02/2017 zum Kobold Saugroboter VR200

In der aktuellen test-Ausgabe von Stiftung Warentest hat der Kobold Saugroboter VR200 als Testsieger abgeschnitten. Er wurde mit 5 weiteren Saugrobotern verglichen.

Unsere Erfahrungen in den letzten 2 Jahren sind auch sehr positiv. Der gute Karl erledigt nach wie vor seine Arbeit. Das kleine Rotationsbürstchen haben wir mittlerweile ausgetauscht. Die Anschaffung hat 5 Euro gekostet.

Karl ist perfekt für das Saugen zwischendurch. Für den Wochenputz nutzen wir zusätzlich einen beutellosen Bodenstaubsauger.

∑Der Saugroboter Kobold VR200 wurde meinem Mann via Men’s Brands kostenfrei zur Verfügung gestellt.

 

Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

6 Comments

  • Reply CASTLEMAKER - Das bisschen Ordnung... - CASTLEMAKER

    […] und da wird dann vorab aufgeräumt, damit der gute Staubsaugerroboter, liebevoll Karlos genannt, (klick) sich nicht an den Schnürchen, die meine kleine Tochter überall liegen lässt, verschluckt. Dann […]

    15. Mai 2016 at 19:11
  • Reply Sonja

    ich musste jetzt schmunzeln, weil mein Saugroboter auch einen Namen hat Peter 🙂

    14. Dezember 2016 at 16:35
    • Reply Anja

      Hallo Sonja,
      unser alter hieß Otto.
      Liebe Grüße
      Anja

      14. Dezember 2016 at 16:37
  • Reply Ilka :-)

    Unsere heißt Agnes 2.0 – sie ist aber schon zum dritten Mal zur Reparatur 🙁
    Sie überfuhr den Magnetstreifen und dauern kam die Fehlermeldung, dass ein Fremdkörper die Bürste blockiert…
    Ich vermisse Agnes 2.0 nun seit letzten Freitag und bin ein wenig pissig – man man man….
    Testsieger Hin oder Her, aber seit Juni drei mal kaputt, geht gar nicht! Einmal waren die Sensoren kaputt und Agnes 1.0 stürzte in den Keller, puff!
    Haben wohl eine MontagsAgnes 🙁
    LG Ilka 🙂

    3. Februar 2017 at 14:06
    • Reply Anja

      Hallo Ilka,
      das ist natürlich nicht so toll. Vielleicht war Agnes ein Montagsroboter.
      Ich drück die Daumen, dass alles gut wird.
      Liebe Grüße
      Anja

      3. Februar 2017 at 15:32
  • Reply Sylvia

    Karl 😀 Sehr passend.
    ich brauche auch unbedingt so einen Sauger, dieser hier ist halt echt teuer… ich habe bis jetzt aber nur Gutes gelesen.
    Danke für die Vorstellung!
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße,
    Sylvia

    4. Februar 2017 at 10:19
  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: