Follow:
Beauty & Fashion, Fashion

Trendstyle Trenchcoat kombinieren und Blogger NoGos

Langsam kann man die dicken Jacken einpacken und es wird Zeit für die Übergangsjacken. Ich habe viele verschiedene, wie z.B. eine Lederjacke, aber auch meinen heißgeliebten Trenchcoat, ganz klassisch in beige, welchen ich heute im Trendstyle Trenchcoat kombinieren zeige.

Trendstyle mit trechcoat wie kombiniere ich den trenchcoat bloggerpolizei bloggerneid Lifestyle-Blog Castlemaker

Jetzt aber erst noch kurz etwas anderes…

Die Blogger Nogos – was mich teilweise wirklich nervt

In letzter Zeit passiert es immer wieder, dass ich mich teilweise über irgendwelche Diskussionen in den Blogger-Gruppen wundere. Das sind zum einen die Noch-nicht-Blogger, die schreiben, dass sie bald einen Blog eröffnen und ob es wohl sinnvoll wäre, den Blog mit nur einem Post zu starten oder gleich mind. 5 Posts anzubieten? Als ich vor über 4 Jahren meinen Blog startete, habe ich mir darüber keine Gedanken gemacht. Ich habe meinen Blog online gesetzt und dann kurz darauf ganz aufgeregt meinen ersten Beitrag geschrieben. Gut, das war sicher nicht der Knaller, aber man lernt ja auch mit der Zeit und so soll es doch auch sein? Man kann wirklich aus allem eine Wissenschaft machen.

Dann sind da Blogger, die teilweise Unterhaltungen mit potentiellen Kunden in den Gruppen als Screenshot veröffentlichen. Natürlich nicht nur in einer Gruppe, sondern der gleiche Beitrag muss in mind. 10 weiteren Gruppen gespostet werden. Sorry, aber das geht gar nicht. Auch online gilt das Briefgeheimnis. Was denken sich diese Blogger dabei nur? Es soll übrigens auch schon vorgekommen sein, dass potentielle Kunden in den Gruppen unterwegs sind. Würdet Ihr mit einem Blogger kooperieren wollen, der so einen Schriftwechsel veröffentlicht?

Die Bloggerpolizei in Aktion

Weiter bin ich etwas genervt vom sog. “Bloggerneid”. Bisher habe ich mir darüber keine Gedanken gemacht, obwohl schon viele Blogger darüber geschrieben haben. Ich dachte eigentlich, dass es da eher um solche Dinge wie “Warum hat die das und ich nicht” oder “Warum darf die zu dem Event” geht, Nein nein, darum geht es gar nicht. Es ist die selbsternannte Bloggerpolizei, die dahinter steckt. Die schauen dann ganz genau, wenn sie selbst ein Angebot als “anrüchig” abgelehnt haben, ob ein anderern Blogger über dieses Thema schreibt. Sie machen sich dann ernsthaft Gedanken darum, wie dieser Blogger sich nur auf so eine Kooperation einlassen kann. Dass dieser Blogger evtl. einfach ein besseres Verhandlungsgeschick besitzt, bessere Argumente hat und den Auftraggeber überzeugen konnte, kann sich die Bloggerpolizei mit ihrem kleinen Horizont nicht vorstellen. Ich glaube im übrigen, dass es dieses Phänomen nur in Deutschland gibt und das auf sämtliche Bereiche des Lebens erweitert werden kann. Es ist eine Art Neid, weil man sich selbst nicht getraut hat….und daher wird das der anderen schlecht gemacht.

Trendstyle mit trechcoat kombinieren

Jetzt aber zu etwas viel Schönerem – dem Trendstyle mit dem Trenchcoat.

Die Geschichte des Trenchcoats – Trenchcoat kombinieren

Thomas Burberry legte mit der Erfindung des Stoffes Garbadine Ende des 19. Jahrhunderts den Grundstein für den Trenchcoat. Trench bedeutet Graben und Coat Mantel. Also im Prinzip ein Grabenmantel? Warum denn das? Der Schnitt ist auf Bequemlichkeit ausgelegt und Garbadine ist sehr wasserabweisend und witterungsbeständig. Daher wurde der Mantel vom Militär in den Schützengräben getragen, woher dann auch sein Name stammt. Der Trenchcoat ist doppelreihig und hat einen weiten A-förmigen Schnitt.

Bekannt wurde er durch diverse Hollywoodfilme wie z.B. Casablanca oder Frühstück bei Tiffany.

Das bequeme Mäntelchen eroberte schnell die Herzen aller Menschen und kann von Frau wie auch Mann getragen werden.

Trendstyle mit trechcoat kombinieren

Camelcoat –  Trendstyle Trenchcoat kombinieren

Ich hatte lange nach dem perfekten Trenchcoat gesucht und bin dann letztendlich bei s.oliver fündig geworden. Was mir an diesem Trenchcoat so gut gefällt ist der klassische Schnitt und das maritime Innenleben.

Gut davon sieht man ja fast nichts, aber ich finde es einfach schön. Meinen Trenchcoat habe ich mir ganz klassisch in beige ausgesucht, wobei es ihn ja mittlerweile in allen möglichen Farben gibt. Ich finde, er lässt sich in beige super mit allem möglichen kombinieren, aber ich habe natürlich auch noch einen schwarzen.

Für diesen Style habe ich meinen beigen Trenchcoat mit einer destroyed Jeans von Esprit kombiniert. Ich finde, dass der Kontrast super passt. Dazu trage ich meine Tunika von H&M, die auch schon etwas älter ist.

Die blauen Schuhe von Tamaris lassen sich perfekt zum Trenchcoat kombinieren, aber ich trage sie auch gerne zu meiner Steppjacke. Meine süße Camelbag von Michael Kors ist das Tüpfelchen auf dem i dieses Trendstyles.

Trendstyle mit trechcoat kombinieren

trendstyle trenchcoat kombinieren

trendstyle mit trenchcoat kombinieren

 

Altes immer wieder neu kombiniert

Für diesen Post habe ich kein einziges neues Kleidungsstück verwendet und tatsächlich mache ich derzeit Shopping Detox und habe mir in diesem Jahr noch nichts Neues für den Kleiderschrank gekauft. Meine Lieblingsteile aus dem Schrank lassen sich immer wieder neu kombinieren, so wie der Trendstyle Trenchcoat.

Trendstyle mit trechcoat kombinieren

 

Wie sieht es bei Euch aus? Kombiniert Ihr die Teile aus Eurem Kleiderschrank auch immer wieder neu oder macht sogar ein Upcycling?

Affiliate-Links
Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

23 Comments

  • Reply Christine

    Liebe Anja, besser hätte ich es nicht sagen können. Die selbsternannte “Bloggerpolizei” geht mir auch tierisch auf die Nerven. Aber mach dein Ding und irgendjemand wird immer etwas dagegen haben – so wie im wahren Leben. Neid ist da einer der Hauptfaktoren, leider. Jetzt aber zu deinem Outfit: Bus super 👍 Outfit super 👍 gefällt mir sehr gut dein Trenchcoat!

    12. März 2017 at 09:15
    • Reply Anja

      Danke liebe Christine, vielleicht sollten wir so etwas künftig einfach ignorieren und diese Blogs meiden?
      Liebe Grüße
      Anja

      12. März 2017 at 12:37
  • Reply Tanjas Bunte Welt

    Hallo und schönen Sonntag
    Ja mir sind echt Diskussion auch öfter aufgefallen bzw. Anfragen in Gruppen und schreibe schon gar nichts mehr dazu. Das kann schnell ausarten.
    Nun zu deinem tollen Trenchcoat, der dir sehr gut steht und mir wieder etwas ins Gedächtnis ruft, ich habe keine Übergangsjacke gg
    Liebe Grüße

    12. März 2017 at 10:11
    • Reply Anja

      Hallo Tanja,
      Dir auch einen tollen Sonntag und vielen Dank für Dein Kompliment. Nun mußt Du aber schnell eine kaufen.
      Liebe Grüße
      Anja

      12. März 2017 at 12:38
  • Reply Charli

    Da ich in keiner Blogger-Gruppe bin, kenne ich dieses Phänomen gar nicht, aber die allgemeine Meckerei nervt mich schon etwas.
    Ich denke allerdings, dass es ein Bloggerding ist, sich über alles Mögliche öffentlich aufzuregen, seien es unverschämte Kunden, Leser, Schnupfen, oder was auch immer. 😉
    Meine Eltern sind schon ihr Leben lang als Selbstständige tätig, wenn sie sich über jede merkwürdige Anfrage oder unangenehmen Kunden aufregen würden, würden sie wahrscheinlich gar nicht mehr arbeiten. Ich denke, es liegt eher an fehlender Professionalität als an Nationalität. 🙂
    So, jetzt aber zum schönen Outfit. Ich liebe Trenchcoats und mein größter Traum wäre natürlich ein echter Burberry. Eigentlich sollte ich einen zur Jugendweihe bekommen, aber sie sahen an mir irgendwie noch nicht so richtig toll aus. Meine Eltern waren gar nicht so unglücklich darüber, aber ich erinnere sie regelmäßig daran, dass ich noch etwas offen habe. 😉
    Bisher trage ich einen dunkelblauen, er ist zwar nicht von Burberry, aber er ist trotzdem super schick und ich liebe ihn. Dein beigefarbener würde mir auch gut gefallen, zu der Jeans sieht er super schön aus. Hat immer etwas edles, so ein beigefarbener Trench.
    Ich wünsche noch ein schönes Wochenende.
    LG Charli von https://frischgelesen.de

    12. März 2017 at 12:30
    • Reply Anja

      Hallo liebe Charli,
      danke für Deinen Kommentar, ja es kann wirklich an der Unprofessionalität mancher liegen. Da hast Du wirklich Recht. Für mich sind manche Dinge einfach ein Nogo. Wenn man sich aber dann die Blogs derjenigen Personen anschaut, die ihren Schriftwechsel-Screen posten, dann weiß man meist schon alles.
      Danke für Dein Kompliment zu meinem Outfit. Ein dunkelblauer würde mich tatsächlich auch noch fehlen.
      Liebe Grüße
      Anja

      12. März 2017 at 12:37
  • Reply Testgitte70 Naturkosmetik & Lifestyleblog

    Oh ja, die Blogger-Polizei, die geht mir auch mächtig auf den Pott!! Ich halte mich da komplett raus und scrolle einfach weiter. Manchmal lese ich auch belustigt und denke mir meinen Teil.
    Und ja, ich bin mega neidisch auf dich, weil du am 18. nach Kölle fährst und ich nicht :-p

    LG Brigite

    12. März 2017 at 13:19
  • Reply Tina-Maria

    Hallo, das mit der Blogger-Polizei ignoriere ich einfach. Dafür bin ich wohl zu alt 😉 Deinen Trendcoat finde ich übrigens sehr schön geschnitten und eine tolle Farbe.. Ich habe gleich zwei und beide sind in schwarz. Ein muss einfach im Schrank finde ich. Lg Tina-Maria

    12. März 2017 at 21:59
    • Reply Anja

      Hallo Tina-Maria,
      dann wäre ich ja auch zu alt?! Ja, so ein schwarzer Trench hat auf jeden Fall auch etwas und ich liebe meinen schwarzen ebenso, aber den beigen ein bisschen mehr.
      Liebe Grüße
      Anja

      13. März 2017 at 16:51
  • Reply Kirstin

    Guten Morgen liebe Anja,
    dein Bericht über deine Gedanken und die Bloggerpolizei endet so aprupt. Ich hätte gerne noch weiter gelesen. Mir geht es da genau so wie dir, haben wir doch ungefähr zur gleichen Zeit angefangen zu bloggen. Einfach drauf los gelegt und mit der Zeit bist du deinen Weg gegangen, ich meinen und andere Blogger sind wieder ganz wo anders gelandet.
    Einfach unverkrampft seinen Weg finden als gleich von Anfang an alles perfekt machen zu wollen.
    Das ist bestimmt auch der Grund, warum man einem Blog als Leser treu bleibt – so wie ich bei dir – und warum man andere ganz schnell wieder vergisst.

    Dein Bericht über den Trenchcoat ist wieder einmal gelungen, gerade auch immer wegen der tollen Fotos. Zu meinem Kleiderschrank sag ich lieber nicht viel. Ich liebe Shopping Queen im Fernsehen, aber wenn ich meinen Schrank öffne finde ich nicht einmal die Hälfte der Sachen die andere so haben. Aber: ich bin glücklich mit meiner kleinen Auswahl und liebe es eher bequem. Also Jeans plus Shirt – das reicht.

    13. März 2017 at 06:48
    • Reply Anja

      Hallo Kirstin,
      da hast Du so Recht. Heute wird alles genau hinterfragt und direkt vorab nach der besten Strategie gefragt. Dabei bleibt der Grundgedanke des Blogs irgendwie auf der Strecke.
      Danke für Dein Kompliment zu meinem Outfit. Bequem sind meine Klamotten übrigens auch.
      Liebe Grüße
      Anja

      13. März 2017 at 16:53
  • Reply vivien_noir

    Hallo,
    genau diese Bloggergeschichten halten mich davon ab, auch endlich einen zu starten, dabei würde ich so gerne! Ich würde ja sogar einen völlig unabhängig von Sponsoren und Firmen wollen… ich will keine Werbeplattform oder eine Goldgräberin sein, denn dazu sind leider viele Blogs verkommen. Sehr schade!

    Die blauen Schuhe verlängern deine “Jeansbeine” optisch sehr, das passt sehr gut, und die Kontrastwerte ergänzen sich wirklich hervorragend.

    Ich habe zwar einen sehr umfangreichen Schrank, aber ich schrecke vor Upcycling keinesfalls zurück! Derzeit habe ich meinen geliebten grauten COS-Rock im Visier. Sein Fischgratmuster ist toll, aber im Winter wirkt er manchmal etwas farblos, deshalb werde ich ihn bald mit roten Mohnblumen besticken lassen. Ich habe da ein tolles kleines Upcycling-Studio in der Stadt, wo ich Bestickungen machen lassen kann. Sowas gibt’s bei dir sicher auch!

    14. März 2017 at 18:20
    • Reply Anja

      Hallo und danke für Deinen Kommentar. Starte doch einfach einen Blog. Es ist eigentlich alles ganz einfach. Ich denke, dass es die Mischung machen.
      Liebe Grüße
      Anja

      14. März 2017 at 18:58
  • Reply Sonja Béland

    Hallo,

    Das mit der Bloggerpolizei und den Screenshots der Chats ist mir auch schon aufgefallen, aber ich versuche es zu ignorieren und halte mich aus Diskussionen raus.

    Den Trenchcoat finde ich klasse! Ich wollte mir auch schon lange einen kaufen und genau so einer würde mir auch gefallen. Sehr schön.

    LG Sonja

    14. März 2017 at 20:49
    • Reply Anja

      Danke liebe Sonja. Oft halte ich mich auch raus, aber manchmal geht es einfach nicht.
      Liebe Grüße
      Anja

      14. März 2017 at 21:46
  • Reply Sabrina

    Toller Trenchcoat 🙂 Ich liebe diese Klassiker, sie passen zu allem und sind perfekt für den Frühling

    25. März 2017 at 20:58
  • Reply Jasmin

    Das Outfit sieht toll aus, die Jacke wurde mir auch gefallen.
    Den Bus im Hintergrund finde ich mega toll.

    Lg Jasmin

    25. März 2017 at 21:06
  • Reply The inspiring life

    Ja die Bloggerpolizei geht mir hin und wieder auch auf die nervem, wobei ich das mittlerweile gut ignorieren kann. Ärger dich deswegen nicht….
    Dein Outfit ist wirklich toll.

    25. März 2017 at 21:28
  • Reply Denise

    Ach meinen Trenchcoat muss ich nun auch endlich wieder mal aus dem Schrank räumen! Zur Zeit bleib ich noch immer an meiner heißgeliebten Lederjacke hängen aber ich muss nun echt mal wieder Abwechslung reinbringen und auch den Trenchcoat auspacken 😀

    Viele Grüße
    Denise von
    http://www.lovefashionandlife.at

    25. März 2017 at 21:58
  • Reply Orange Diamond Blog

    Und wie der Trench Coat sitzt! Ich liebe ihn einfach und trage ihn zum Fruehjahr! Meinen habe ich vor Jahren gekauft und er sieht noch aus wie neu! Allerdings ist er schwarz und nicht so hell wie deiner. Vielleicht kaufe ich mir noch einen!

    Du siehst wie immer top aus!

    Liebe Gruesse!

    25. März 2017 at 22:11
  • Reply Avaganza

    Liebe Anja,
    Du hast ja so recht mit dem was du schreibst – leider ist der Neid in Österreich ganz genauso ausgeprägt, wie in Deutschland. Letzte Woche hat sich eine Blogger Kollegin bei einem Event bei einem Stand beschwert dass ich eine Creme zum Testen mitbekommen habe und sie nicht! Ich war echt baff … dachte eigentlich dass man mit Ü40 schon aus dem Kindergartenalter heraus ist … aber offensichtlich nicht! Schade dass dieses Thema so einen Platz einnimmt. Wir sollten uns freuen wenn jemand tolle Projekte an Land zieht! Ich wünsche dir einen schönen Samstag Abend! Liebe Grüße Verena

    26. März 2017 at 00:00
  • Reply Barbara

    Trenchcoat und die Tasche passen mega gut zusammen 🙂

    xx, babsi

    26. März 2017 at 09:55
  • Reply Alexandra Lemburg

    Ich finde es super, dass du versuchst “alte” Kleidung immer wieder neu zu kombinieren. DAs ist ein sehr nachhaltiger Ansatz. 🙂 Ich habe gerade auch einen Artikel online gestellt wie das Neu-Kombinieren und Neu-Verlieben in ältere Kleidungsstücke funktioniert und gebe Tipps zum Styling. 🙂 https://livinglikegolightly.com/2017/05/05/shop-in-your-own-closet/
    Ich finde die Fotos vor dem Bus sind super süß. Vor allem liebe ich es, dass du auch noch kurz auf die Geschichte des Trenchcoats eingehst!
    Alles Liebe
    Alexandra von http://www.livinglikegolightly.com

    9. Mai 2017 at 15:25
  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: