Follow:
Food, Herzhaftes

Würziges Zupfbrot mit Rosmarin & Tomate – das perfekte Partybrot

Silvester steht vor der Tür, aber auch zu anderen Gelegenheiten passt dieses köstliche duftende Zupfbrot mit Rosmarin und Tomate.

Meine Familie ist total verrückt nach Brot und gerade wenn wir Fondue oder Raclette machen bzw.  Grillen muss es ein Brot dazu geben. Normalerweise hole ich ein Baguette, aber ab und an backe ich das Brot auch selbst und am liebsten essen sie dann ein Zupfbrot. Das sieht nicht nur sehr gut aus, sondern schmeckt auch super und kann individuell verfeinert werden.

Zupfbrot mit Rosmarin & Tomate bzw. Monkey Bread – das leckere Partybrot

Ich habe mich diesmal für eine Variante mit Rosmarin und Tomate entschieden, weil wir auf unserer Terrasse noch so viel Rosmarin haben. Das letzte mal habe ich das Zupfbrot mit selbst gemachten Kräuterpesto verfeinert. Natürlich kann man auch eine süße Variante wählen, dann sollte man aber auch direkt den Teig süßen.

zupfbrot monkey bread mit rosmarin und tomate rezept castlemaker foodblog aus Baden

Zutaten für den Teig für das Zupfbrot

  • 750 g Mehl (bei mir 500 g Dinkelmehl und 250 g Buchweizenmehl)
  • 2 Pck. Trockenhefe
  • 420 ml lauwarmes Wasser
  • 2 TL Zucker
  • 4 TL Salz
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 Schüssel, 1 Springform

TIPP – etwas Wasser durch Milch ersetzen.

Zutaten für das Pesto

  • 5 EL Olivenöl
  • 3 EL Tomatenmark
  • 2-3 Stängel Rosmarin Rosmarin
  • 3 EL geriebenen Parmesan (Ich hatte leider nur gehobelten, wie auf dem Foto zu sehen ist.)
  • 1 kleine gehackte Zwiebel
  • 2 TL Salz, 1 TL Pfeffer

zupfbrot monkey bread mit rosmarin und tomate rezept castlemaker foodblog aus Baden

Zubereitung Zupfbrot mit Rosmarin & Tomate

  1. Die Trockenhefe mit dem Mehl sowie dem Salz und dem Zucker in einer Schüssel vermischen.
  2. Das lauwarme Wasser sowie das Olivenöl zugeben und alles mit einem Knethaken verrühren.
  3. Die Schüssel mit einem Geschirrtuch zudecken und an einer warmen Stelle für 30 bis 60 min. ruhen lassen.
  4. Rosmarin von den Stängeln zupfen und klein schneiden oder in einen Mixer geben.
  5. Alle Zutaten dazu geben und nochmals gut mixen.
  6. Nach der Ruhezeit den Teig noch einmal kurz durchkneten und dann ausrollen. Nun kann man entweder schon bestreichen und dann Rechtecke schneiden oder erst Rechtecke schneiden und dann mit dem Pesto bestreichen.
  7. Ich habe die letzte Variante gewählt. Erst habe ich Streifen geschnitten und diese dann in Rechtecke aufgeteilt mit einer Größe von ca. 4×5,5 cm.
  8. Die Rechtecke habe ich dann nacheinander mit dem Pesto bestrichen und diese nach Lust und Laune gefaltet oder gerollt und in eine mit Backpapier belegte Springform gestellt (siehe Foto oben).
  9. Zum Schluß habe ich das Zupfbrot noch mit dem restlichen Pesto bestrichen und dann im Backofen bei Ober- Unterhitze 170 Grad für 45-50 min. gebacken.

Am besten schmeckt das duftende Faltenbrot, wenn man es noch leicht warm aufisst.

zupfbrot monkey bread mit rosmarin und tomate rezept castlemaker foodblog aus Baden

zupfbrot monkey bread mit rosmarin und tomate rezept castlemaker foodblog aus Baden

zupfbrot monkey bread mit rosmarin und tomate rezept castlemaker foodblog aus Baden

Habt Ihr auch schon einmal ein Zupfbrot gebacken?

Den weltbesten Kartoffelsalat von meiner Oma gibt es übrigens hier.

Noch mehr Inspiration auf Pinterest

Seid Ihr eigentlich auf Pinterest aktiv? Ich bin dort schon seit ca. 2 Jahren und habe viele tolle Pinnwände erstellt. Für noch mehr Inspiration für die Feiertage schaut Euch die folgenden Pinnwände an:

Gruppenboard Partyrezepte 

Desserts 

Das folgende Bild könnt Ihr gerne auf Eure Pinnwand pinnen:

Werbung
Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

4 Comments

  • Reply Milli

    Oh das Brot sieht wirklich super lecker aus. Ich liebe Brot total und finde selbst gebackene Brot total lecker. Mit einem Dip dazu ist dein Rezept echt super für jede Party oder auch für den Fernsehabend.

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

    3. Januar 2020 at 19:51
  • Reply Natascha

    Hört sich richtig gut an!
    LG Natascha

    31. Dezember 2019 at 17:42
  • Reply miras_world_com

    Das sieht ja hervorragend aus! Gebe zu, bis jetzt wurde mir ein Zupfbrot unbekannt. Danke für den Tipp! Guten Rutsch ins Jahr 2020! Liebe Grüße!

    31. Dezember 2019 at 16:11
  • Reply Shadownlight

    Eine toll Beilage, lecker!
    Liebe Grüße!

    29. Dezember 2019 at 16:06
  • Ich freue mich ueber Kommentare

    Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Kommentieren ist daher auch ohne Name und Mail moeglich. Geben Sie diese ein, sind Sie mit der Speicherung gem. Datenschutzerklaerung einverstanden.

    Datenschutz
    Ich, Anastasia Schloßmacher (Wohnort: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
    Datenschutz
    Ich, Anastasia Schloßmacher (Wohnort: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: