Follow:
Desserts / Cremes, Enthält Werbung, Food, Süßes

Yogurette-Eis selbst machen mit oder ohne Eismaschine

[unbez. Werbung] Wir lieben Erdbeeren und von April bis Juni gibt es ganz viel Zeit, leckere Erdbeerrezepte auszuprobieren. Vor kurzem habe ich ein Yogurette-Eis selbst gemacht. Wie das geht, lest hier.





Yogurette-Eis selbst machen

Das Yogurette-Eis habe ich mit der neuen Eismaschine zubereitet, aber natürlich geht es mit ein wenig Aufwand auch ohne Eismaschine.

Ich habe ja lange gezögert, bis ich mich dazu entschieden habe, den Eismaschinenbehälter für meine Kitchen Aid anzuschaffen. Eigentlich wollte ich nicht so ein Teil rumstehen haben, aber nun ist er doch bei mir eingezogen (Affiliate-Link: KitchenAid KICA Zubehör, iron, 1.9 kilograms, weiß/silber/schwarz).

Der Eisbehälter passt gut in unsere Kühl-Gefrierkombination und steht dort nun jederzeit einsatzbereit. Natürlich habe ich direkt ein paar Eissorten ausprobiert, so wie dieses Yogurette-Eis mit Erdbeeren.

Das Yogurette-Eis habe ich ohne Eier gemacht und daher ist es ruckzuck fertig. Natürlich muss man immer wissen, dass ein Eis ohne Eier nicht ganz so schön cremig werden kann wie eines mit Eiern, aber es geht bedeutend schneller. Um die Cremigkeit zu erhöhen kann man dennoch zu ein paar einfachen Mittelchen greifen:

  • Alginat
  • Xanthan
  • Johannisbrotkernmehl
  • Sojalecithin
  • Zucker
  • hoher Fettgehalt

Was spricht für selbst gemachtes Eis?

  1. Man weiß, was drin ist.
  2. Der Zuckergehalt kann reduziert werden oder z.B. durch Xucker ersetzt werden. Ich habe übrigens gelesen, dass das Eis durch Xucker noch etwas cremiger wird.
  3. Es gibt die Sorte, die man auch wirklich will.




Jetzt aber direkt zum Rezept für das Yogurette-Eis

Yogurette-Eis selbst machen mit oder ohne Eismaschine

Yogurette-Eis selbst machen

Zutaten für das Yogurette-Eis mit Erdbeeren

  • 250 ml Sahne
  • 200 g Joghurt – 3,5 Fett – gerne auch mehr.
  • 200 ml Milch
  • 4 Riegelchen Yogurette
  • 10 schöne Erdbeeren
  • 120 g Puderzucker
  • 1 TL Johannisbrotkernmehl

 

Zubereitung Yogurette-Eis mit Erdbeeren

  1. Die Erdbeeren waschen, putzen und in kleine Stückchen schneiden.
  2. Dann die Yogurette-Riegel ebenfalls klein schneiden.
  3. Sahne, Milch, Joghurt und Puderzucker und das Johannisbrotkernmehl mit einem Schneebesen aufschlagen und für 2-3 Minuten gut rühren.
  4. Den vorbereiteten Eisbehälter (geht natürlich auch mit jeder anderen Eismaschine) in die Kitchen Aid einsetzen. Den Rühreinsatz reinstellen, den Antrieb bestücken und auf erster Stufe laufen lassen.
  5. Nun die vorbereitete Sahne-Joghurt-Creme einfließen lassen und für ca. 18 min. rühren.
  6. Dann die Yogurette-Stückchen sowie die Erdbeeren dazugeben und weitere 2 Minuten rühren lassen. Dabei auf keinen Fall das Rührgerät ausschalten, denn sonst kann es sein, dass der Rührer festfriert. Die leidige Erfahrung musste ich beim ersten mal machen.
  7. Die Mischung in einen vorbereiteten Behälter (z.B. Clip & Close) geben und für 2-3 Stunden einfrieren.

Yogurette-Eis selbst machen ohne Eismaschine

Im Prinzip geht es genauso, nur dass man den Rührvorgang dann selbst übernehmen muss. Das heißt nach dem ordentlichen Mixen der Zutaten wird die Masse in den Eisbehälter gefüllt und in den Gefrierschrank gestellt. Dann sollte die Masse nach einer Stunde herausholen und rühren. Den Vorgang dann ca. alle 30 Minuten wiederholen bis es nach ca. 4 Stunden fertig ist.

Ohne die Yogurette-Stückchen geht es auch – dann ist es ein fruchtiges Erdbeereis.

Yogurette-Eis selbst machen mit oder ohne Eismaschine

Yogurette-Eis selbst machen mit oder ohne Eismaschine

Natürlich kann man das Eis auch direkt verspeisen und ganz ehrlich so leicht cremig und nicht so hart gefroren mag ich es am liebsten.

Affiliate-Link zu amazon*

Habt Ihr auch schon einmal Yogurette-Eis selbst gemacht oder ein anderes Eis? Wenn ja, habt Ihr eine Eismaschine?

Hier geht es übrigens zum Rezept für eine leckere Yogurette-Torte.

Werbung
Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

6 Comments

  • Reply Lippenstift-und-Butterbrot

    Hallo Anja.
    Zum Glück habe ich alle Zutaten zu Hause und heute gerade noch Yogurette gekauft. Mein Eis Behälter liegt immer im Gefrierschrank und ich habe sofort mit deinem Rezept los gelegt. Wenn die Kinder gleich ausgeschlafen haben, überrasche ich uns alle damit. Ich habe schon einmal probiert… superlecker. Ich nehme übrigens auch Xucker.
    LG Sabine

    1. Juni 2019 at 14:53
  • Reply Julia

    Yummy, was für ein tolles Rezept. Da muss ich ja fast meine Eismaschine wieder aktivieren. Ich hab erst letztes Jahr ein Erdbeer-Eis probiert und war leider so gar nicht begeistert. Deswegen wird deines Mal ausprobiert.

    Alles Liebe,
    Julia

    21. Mai 2019 at 08:25
  • Reply View of my Life

    Ich liebe deine Rezepte. So ein Eis wäre nach einem anstrengenden Arbeitstag genau das Richtige. Sehr lecker, liebe Grüße Claudia

    21. Mai 2019 at 06:29
  • Reply Petra :)

    Scheint eine praktische Hilfe zu sein. Ich habe noch nie selber Eis gemacht. Das wäre aber auf jeden Fall etwas für mich, denn ich liebe Eis :)

    20. Mai 2019 at 18:29
  • Reply Denise

    Das werde ich mal ausprobieren. Meine Maus liebt es Eis selbst zu machen

    20. Mai 2019 at 17:52
  • Reply Sonntagsistkaffeezeit

    Hallo, ich hatte mal Johannisbrotkernmehl zu backen verwendet, dass man es auch zum Eis nehme kann musste ich nicht. Jetzt bin ich etwas schlauer ;) Dein Eis hat übrigens eine tolle Farbe und schaut absolut lecker aus! Liebe Grüße und einen schönen Wochenstart wünsche ich dir. Liebe Grüße!

    20. Mai 2019 at 07:36
  • Ich freue mich ueber Kommentare

    Ich akzeptiere

    Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Kommentieren ist daher auch ohne Name und Mail moeglich. Geben Sie diese ein, sind Sie mit der Speicherung gem. Datenschutzerklaerung einverstanden.