Follow:
Deutschland, Freizeit & Reisen

10 Fakten über Sylt und so funktioniert der Syltshuttle

Vor zwei Jahren war ich das erste mal auf Sylt und es war igendwie Liebe auf den ersten Blick. Vorher habe ich ja nie verstanden, warum meine Freundin seit Jahrzehnten immer wieder im Sommer nach Sylt fährt, aber nun weiß ich es und habe ich die 10 Fakten über Sylt zusammengetragen.

10 Fakten über Sylt – eine der schönsten Inseln Deutschlands

Außerdem gebe ich Tipps zum Syltshuttle, die ich so noch nirgends gefunden habe. Für uns ist es jedesmal Adrenalin pur, wenn wir in Niebüll oder Sylt zur Verladestation fahren. Vor zwei Jahren konnten wir bei der Hinfahrt einfach so durchfahren, dieses mal mussten wir – obwohl es die gleiche Reisezeit war – 1,5 Stunden warten.

Sylt ist im übrigens nicht nur etwas für Partygänger, sondern vor allem etwas für Naturliebhaber und Aktive, denn die Insel ist geprägt durch wunderschöne Heidelandschaften, Dünen und kilometerlange Strände. Das Klima ist perfekt für Personen mit Atemwegs- und Hautproblemen und man hat sowohl Wattenmeer wie auch Nordsee in der Nähe.

10 fakten ueber sylt syltshuttle list hoernum kampen westerland sylt mit hund reiseblogger castlemaker travelblog (5)

Jetzt aber zu meinen 10 Fakten über Sylt.

Sylt ist die nördlichste Insel Deutschlands

Ganz klar und das weiß jedes Schulkind, Sylt ist die nördlichste Insel Deutschlands und im Erdkundeunterricht lernt man die nordfriesischen Inseln auswendig: Sylt, Föhr, Amrum, Pellworm, Nordstrand und Die Halligen. Jo, das konnte ich mir echt merken und auch heute noch habe ich es verinnerlicht. Also wie gesagt, ist Sylt die nördlichste Insel Deutschlands und der Ellenbogen bei List auf Sylt der nördlichste Ort Deutschlands. Eigentlich ragt er geographisch schon in Dänemark rein, aber die Lister durften selbst entscheiden, ob sie zu Dänemark oder Deutschland gehören wollen. Sie hatten sich für Deutschland entschieden und das ist auch gut so.

Der Ellenbogen auf Sylt ist trotzdem Privatland und gehört einer Erbengemeinschaft, weswegen man so eine Art Maut (derzeit 6 Euro pro PKW) bezahlt. Das lohnt sich aber auf jeden Fall, denn den Ellenbogen sollte man einmal umrundet haben. Wer das Geld sparen möchte, der kann auf einem Parkplatz vorab parken und den ganzen Weg laufen. Da sind ungefähr 3 Stunden Fußmarsch, die sich sicher lohnen. Mit dem Fahrrad oder zu Fuß kann man die Straße kostenfrei befahren bzw. belaufen.

10 fakten ueber sylt syltshuttle list hoernum kampen westerland sylt mit hund reiseblogger castlemaker travelblog

Sylt ist nicht nur Westerland und Kampen

Klar, Westerland und Kampen kennt so ziemlich jeder, aber wisst Ihr auch, dass es auf Sylt 11 bzw. 12 Ortschaften gibt? List, Kampen, Wenningstedt-Braderup (Wenningstedt & Braderup sind eine Gemeinde), Keitum, Munkmarsch, Westerland, Tinnum, Rantum, Hörnum, Archsum, Morsum.

Der Norden

List liegt wie oben erwähnt ganz im Norden und hat einen Hafen, von dem aus Ausflugsschiffe sowie die Fähre nach Dänemark verkehren. Abgesehen vom Stadtkern und dem Hafengebiet liegen die süßen Reetdachhäuser inmitten der hügeligen Heidelandschaften und man fühlt sich hier wie im Auenland.

Kampen ist der mondäne Ort, in welchem eine teure Boutique nach der anderen steht. Außerdem gibt es hier einiges an Gastronomie und viele Kunstgalerien.

Braderup und Wenningstedt schließen direkt an und während Braderup auf Wattseite liegt, liegt Wenningstedt an der Nordsee.

Die Mitte

Keitum ist ein total süßes Kapitänsdorf und es lohnt sich durch die Gassen zu schlendern und aufs Wattenmeer zu schauen. Mittlerweile gibt es auch dort einige Nobelboutiquen.

Westerland hat eine große Einkaufsstraße und in Strandnähe leider einige Bausünden. Geht man aber weiter nördlich oder weiter südlich vom Kern sieht man lauter schöne Häuser. Tinnum schließt direkt an Westerland an und liegt eher im Landesinneren.

Munkmarsch, Archsum und Morsum liegen an der Wattseite und in Morsum gibt es sogar einen Bahnhof. Obwohl diese Ortschaften auch total süß sind, zieht es die meisten Reisenden doch eher in die anderen Orte.

Der Süden

Rantum und Hörnum liegen auf dem Südzipfel der Insel im Bereich Rantum ist die Insel am schmalsten. Hier kann man vom Hafen aus das Rantumbecken umrunden. In Hörnum sollte man auf jeden Fall einmal die Südspitze umlaufen. Man startet am Hafen und läuft einfach an der Wasserlinie entlang bis man an der Strandsauna vorbei gekommen ist. Der nächst Strandzugang fürt dann zu einer tollen Aussichtsplattform und wieder zurück zum Hafen.

Insgesamt hat die Insel noch eine Fläche von 99 qkm, aber am Südzipfel der Insel geht leider immer mehr Land durch das Meer verloren.

10 fakten ueber sylt syltshuttle list hoernum kampen westerland sylt mit hund reiseblogger castlemaker travelblog Kultlokale auf Sylt

Sansibar Sylt

Wer hat noch nicht davon gehört, von dem absoluten Kultlokal Sansibar auf Sylt, welches idyllisch inmitten der Dünen am Weststrand von Sylt ganz in der Nähe von Rantum liebt. Daher ist der Parkplatz Sansibar Sylt auch immer sehr gut besucht und man darf dafür eine Gebühr bezahlen. Fährt man mit dem Auto allerdings knapp 400 m weiter Richtung Süden, kann man auf einem Parkplatz völlig kostenlos parken. Hier führt ein wunderschöner Weg durch die Dünen zum Strand und die paar Meter zum Sansibar kann man an der Wasserzone entlang laufen, wenn man überhaupt noch zum Sansibar möchte.

Ich finde den Hype um das Lokal im übrigen völlig übertrieben und bevor ich mich in dieses Massengedränge (siehe Bild unten rechts) stürze, chille ich lieber entspannt am Strand.

Kupferkanne auf Sylt

Was man aber auf keinen Fall verpassen sollte, ist ein Besuch der idyllischen Kupferkanne in Kampen. Diese liegt etwas oberhalb der Braderuper Heide und lädt im verwinkelten Garten oder im Bunker zum gemütlichen Verweilen ein. Wo sonst bekommt man diesen traumhaften Ausblick über die Braderuper Heide und das Wattenmeer? Sogar bei Regen kann man es sich im Garten unter den großen Schirmen gemütlich machen und ein Riesenstück Kuchen oder andere Spezialitäten verzehren.

Im Inneren der Kupferkanne fühlt man sich dann wie in einem Hobbitheim. Was man von außen gar nicht sieht, ist das große Platzangebot auch im Inneren. Es ist so verwinkelt und einfach nur putzig wie in einer Puppenstube.

Für mich ist die Kupferkanne in Kampen ein absolutes Muss auf Sylt. Die Kupferkanne hat von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Wenn man nach 17 Uhr kommt hat man gute Chancen auf eine schnelle Bedienung und einen schönen Platz.

10 fakten ueber sylt syltshuttle list hoernum kampen westerland sylt mit hund reiseblogger castlemaker travelblog

Größtes zusammenhängendes Heidegebiet Schleswig-Holsteins auf Sylt

Man glaubt es kaum, aber auf Sylt befindet sich 50% der Heidefläche Schleswig-Holsteins. Leider konnte ich sie bei keinem meiner Aufenthalte so richtig blühen sehen, aber was nicht ist, kann ja noch werden. Der Ausblick auf die Heide ist auf jeden Fall wunderschön und gerade von der Uwe Düne aus hat man einen perfekten Blick darauf.

Die Heidelandschaften sind ein einzigartiger Lebensraum für ca. 2500 Tierarten und 150 Pflanzenarten, welcher jedoch stark durch äußere Einflüsse bedroht wird. Daher dürfen die Heidegebiete auch nicht betreten werden. Ein Teil der Pflanzenarten steht auf der Roten Liste der besonders bedrohten Arten.

Eine der Bedrohungen stammt von der Heckenrose bzw. Hagebutte, die so schön an den Wegesrändern blüht. Das Wurzelwerk breitet sich jedoch so stark aus, dass es die Heidepflanzen zurückdrängt und ihr den Lebensraum entzieht. Mehr Info dazu hier.

10 fakten ueber sylt syltshuttle list hoernum kampen westerland sylt mit hund reiseblogger castlemaker travelblog

10 fakten ueber sylt syltshuttle list hoernum kampen westerland sylt mit hund reiseblogger castlemaker travelblog

Bausünden in Westerland und Wennigstedt

Wie auf Malle gibt es sie auch auf Sylt – die Bausünden, die irgendwie völlig aus dem Rahmen fallen und die Urlaubsfotos immens stören. In Westerland sind sie extrem verbreitet, aber in Wennigstedt hält es sich einigermaßen in Grenzen. Wenn man dort allerdings von Westerland nach Wennigstedt läuft, sieht man sie noch vereinzelt. Sie stehen zwar in vorderster Front und haben einen mega tollen Blick auf die Nordsee, aber es sind einfach hässliche lieblose Betonklötze. In den anderen Orten sieht man dagegen weniger der alten Bausünden – bis auf Hörnum. Denn auch dort gibt es die Plattenbauten der 70er Jahre noch vereinzelt in vorderster Front am Wattenmeer. Diese Bausünden habe ich nicht fotografiert.

Der Hindenburgdamm

Seit 1927 ist die Insel Sylt durch den Hindenburgdamm mit dem Festland verbunden und keine Bahnstrecke ist wohl lukrativer wie dieses kleine Stück zwischen Westerland und Niebüll. Der Damm ist übrigens 11.3 km lang und die Fahrt auf der gesamten Strecke von Niebüll nach Westerland bzw. umgekehrt dauert ca. 35 Minuten.

Derzeit wird über den Namen diskutiert, was ich ehrlich gesagt ziemlich lächerlich finde.

40 km feiner Sandstrand

Auf der Westseite von Sylt erstrecken sich 40 km feiner Sandstrand, welcher durch hohe Dünen geprägt ist. Die Strände haben verschiedene Namen und sind teils beaufsichtigt, teils nicht. Es gibt viele Strandzugänge, bei denen meistens ein Parkplatz vorhanden ist. An einigen Stränden kann man sich einen schönen Strandkorb mieten, durch welchen man vor dem Wind geschützt ist. Tagsüber muss man hierfür eine Gebühr bezahlen, abends darf man auch so in den Strandkörben sitzen und den Sonnenuntergang bewundern.

Es gibt spezielle Hundestrände und auch FKK-Strände. Am Wasser entlang muss man aufpassen, weil dort noch alte Eisenstücke im Wasser stehen, die das Land vor den Wellen schützen sollten.

Was man noch erwähnen sollte ist, dass man auf Sylt nicht buddeln darf und auch keine Sandburgen bauen soll.

5 Leuchttürme stehen auf Sylt

Die Insel Sylt beherbergt gleich 5 Leuchttürme:

  • West auf Listland
  • Ost auf Listland
  • Quermarkenfeuer Kampen
  • Kampen
  • Hörnum

In letzterem können Paare sich sogar das Ja-Wort geben und er steht zu bestimmten Zeiten für Führungen offen. Die 5 Wahrzeichen der Insel Sylt kann man jeweils von Weitem sehen und sind immer wieder ein Fotohighlight.

10 fakten ueber sylt syltshuttle list hoernum kampen westerland sylt mit hund reiseblogger castlemaker travelblog (2)

Sylt mit dem Fahrrad

Ganz klar, am schönsten ist es einfach Sylt mit dem Fahrrad zu erkunden. Man kommt fast überall hin und kann unterwegs dort anhalten, wo man Lust hat. Außerdem kommt man einfach schneller vorwärts als zu Fuß. Da es auf Sylt kaum Steigungen gibt, ist eine Radtour auch für ungeübte Fahrradfahrer machbar. Für diejenigen, die nicht gegen den Wind strampeln möchten, gibt es jede Menge eBikes zu mieten. Auch an die Vierbeiner wurde bei vielen Fahrradverleihen gedacht und man kann Körbe für die Kleinen oder Anhänger für die Großen mieten. Fahrradverleihe gibt es sehr viele auf der ganzen Insel und wenn man Glück hat, sind im Ferienhaus bzw. der Wohnung oder dem Hotel bereits Fahrräder inbegriffen. Es gibt über 200 km Radwege, die man erkunden kann.

10 fakten ueber sylt syltshuttle list hoernum kampen westerland sylt mit hund reiseblogger castlemaker travelblog (5)

Mit dem Hund nach Sylt

Für Hundebesitzer ist Sylt der perfekte Ferienort. Überall gibt es tolle Möglichkeiten für Gassirunden und an fast jeder Ecke stehen Hundekoteimer inkl. Kotbeutel bereit, die bitteschön auch benutzt werden sollten. Leider hat sich das jedoch unter den Hundebesitzern noch nicht so ganz rumgesprochen, dass man die Kotbeutel auch benutzen soll. Aber das ist hier bei uns im Ort auch nicht anders. Es gibt immer welche, die sich nicht an Regeln halten.

Am Weststrand gibt es spezielle Hundestrände, an denen die Hunde frei laufen dürfen, ansonsten dürfen sie fast überall an der Leine mitgeführt werden –  in der Hauptsaison jedoch nur an der Wasserlinie entlang, wenn man die Hundestrände verlässt. Natürlich muss man in den Heidegebieten den Hund an der Leine zu führen, damit die schöne Natur weiter erhalten bleibt und Hasen und Schafe beruhigt ihres Weges gehen können.

In den meisten Restaurants sind Hunde gerne gesehen und sie werden auch direkt mit Wasser versorgt. Sylt ist also ein Paradies für Ferien mit dem Hund.

10 fakten ueber sylt syltshuttle list hoernum kampen westerland sylt mit hund reiseblogger castlemaker travelblog (5)

Das waren meine 10 Fakten über Sylt…

…aber natürlich gibt es sicher noch viele weitere tolle Fakten. Wenn Ihr auch einen Beitrag über Syltfakten geschrieben habt, dann setzt den Link gerne in die Kommentare.

Jetzt noch kurz zu meinen Erfahrungen mit dem Syltshuttle.

Der Syltshuttle – so funktioniert es (Fakten über Sylt)

Viele Wege führen nach Rom, aber nach Sylt gibt es eigentlich nur drei Wege: mit dem Flugzeug, per Bahn (Zug oder Shuttle) und die Syltfähre über Dänemark.

Gerne wäre ich geflogen, weil der Weg von uns doch extrem weit ist und die Autobahnen in Deutschland leider immer wieder verstopft sind. Zudem führt der Weg über Hamburg durch den Elbtunnel und da ist ja irgendwie Dauerstau. Auf jeden Fall ist da immer noch die gleiche Baustelle auf der A7 nach dem Elbtunnel wie schon vor 2 Jahren.

Der Syltshuttle hat seinen Standort in Niebüll, also wenn man mit dem Autozug nach Sylt fahren will, sollte man das im Navi einprogrammieren: DB Autozug Verladestation Niebüll, sonst wird man vom Navi über Dänemark gelotst. Hierhin gelangt man entweder über die A7 via Flensburg oder die A23 via Husum. Bei letzterem muss man knappe 80 km über die Landstraße juckeln.

Der Weg in Niebüll ist perfekt ausgeschildert und schwups steht man vor der Qual der Wahl: Welche der ca. 10 Schlangen wähle ich? Als wir vor zwei Jahren ankamen, war kein einziges Auto vor uns und wir konnten direkt auf den Zug fahren, der direkt abfuhr. So viel Glück hat man aber wahrscheinlich ansonsten nur außerhalb der Ferienzeiten. Dieses mal mussten wir 1,5 Stunden warten.

Welche Spur?

Es ist bei den ersten Spuren völlig egal, ob man Spur 1 oder 4 oder 5 wählt, denn wenn man einen Schnarcher vor sich hat, der nicht in der Lage ist, das EC-Karten-Terminal zu bedienen, dann ist man zum Warten verdammt. Wir hatten davon ca. 5 vor uns, dabei ist das Bedienen des Terminals echt einfach und es steht notfalls auch Hilfspersonal bereit. Mein Gatte meinte noch, ich bekäme den Preis für die schnellste Schrankenaktion.

Es gibt übrigens den roten und den blauen Autozug. Für den blauen Autozug stellt man sich auf den rechten Spuren an. Für den roten der DB auf den linken Spuren. Das ist aber alles ausgeschildert. Wie gesagt, hier ist es noch egal, welche Spur man wählt.

Sobald man aber sein Ticket hat sollte, man sich unbedingt für Spur 1 oder Spur 3 entscheiden. Auf keinen Fall die mittlere Spur wählen, denn sobald die Ampel grün wird, fahren alle Spuren drauf los und bündeln sich kurz in eine Spur. Hier wird darüber entschieden, wer noch auf den Zug kommt oder nicht. Also am besten ist daher die linke Spur und dann sofort aufs Gas drücken und keinen reinmogeln lassen. Dann kommt wieder die Spurenwahl und auch hier müsst Ihr unbedingt Spur 1 wählen, denn hier wird es als erstes Grün.

 

Pin it on Pinterest Fakten über Sylt

 

Mehr Fakten über Sylt:

Werbung
Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

8 Comments

  • Reply Sonntagsistkaffeezeit.de

    Sylt ist einfach traumhaft. Vielleicht fahren wir auch mal wieder im Juli-August hin, wenn die Kindern Sommerferien haben. Lg

    17. September 2019 at 15:29
  • Reply Miriam

    Deine Bilder sehen fantastisch aus. Natürlich auch tolle Tipps im Text, über eine Insel, die ich noch nicht persönlich kenne, aber mit den Fotoa hast du mich echt gepackt!

    14. September 2019 at 20:35
  • Reply WellSpa-Portal

    Da werden wunderschöne Erinnerungen wach, wenn ich deinen Sylt Artikel lese :-)
    Mein erstes Mal ist noch garnicht lange her und mich konnte die Insel überzeugen.

    Liebe Grüße, Katja

    14. September 2019 at 13:10
  • Reply Marion

    Sylt ist immer mal ein Aufenthalt wert. Vor allem gibt es richtig gute Restaurants. Zumindest zur Saison. Noch ein Fakt: Sylt stirbt aus. Viele Reed bedachte Höfe sind von gut betuchtem Klientel vom Festland gekauft worden und dienen nun als private Ferienhäuser oder gutes Invest als Ferienwohnungen. Manche Sylter sind abgewandert, da es weder Jobs noch günstige Wohnungen gibt. Die Kehrseite der Medaille. VLG Marion

    13. September 2019 at 19:32
    • Reply Anja

      Hallo Marion,
      ja das habe ich auch gelesen. Die Mieten sind einfach zu teuer geworden. Es ist fast wie in Venedig.
      Liebe Grüße
      Anja

      14. September 2019 at 13:59
  • Reply Dirk

    Wohnhaft zwischen Usedom und Rügen, nicht weit von Hiddensee und Fischland/Darß ist meine Motivation für einen Sylt-Besuch nicht die Allergrößte. Aber dein Blog liest sich gut, ist informativ und macht in jedem Fall neugierig. Falls ich es in diesem Leben nochmal über den Hindenburgdamm schaffe, drucke ich mir das aus. LG Dirk

    13. September 2019 at 19:02
    • Reply Anja

      Hey Dirk,
      das ist natürlich auch eine schöne Gegend und da kann ich es verstehen, dass man dann lieber vor Ort bleibt.
      Liebe Grüße
      Anja

      14. September 2019 at 14:00
  • Reply Shadownlight

    Ich war noch nie auf Sylt, aber die Fotos überzeugen!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!

    13. September 2019 at 11:41
  • Ich freue mich ueber Kommentare

    Ich akzeptiere

    Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Kommentieren ist daher auch ohne Name und Mail moeglich. Geben Sie diese ein, sind Sie mit der Speicherung gem. Datenschutzerklaerung einverstanden.