Follow:
Enthält Werbung, Food, Herzhaftes

Leckeres low carb Ofengemüse – Schneidebrett im Test

Fehlt Euch eine kreative Idee für eine gesunde low carb Mahlzeit mit viel Gemüse? Dann schaut Euch doch mal mein Rezept für leckeres low carb Ofengemüse mit Blumenkohlboden an.

Anzeige

Was bedeutet eigentlich Low Carb und wie sieht eine leckere Mahlzeit aus?

Low Carb ist immer noch in aller Munde und es bedeutet, dass man weniger Kohlenhydrate zu sich nimmt und dafür mehr Eiweiß und Gemüse. Gerade abends verzichten viele ganz auf die Kohlenhydrate, die ja überwiegend in Getreideprodukte, wie z.B. Nudeln, Pizza, aber auch vielen Beilagen, wie z.B. Kartoffeln, stecken.

Es ist teilweise ganz schön schwierig eine Mahlzeit ohne Kohlenhydrate zuzubereiten, aber es geht durchaus. Ich persönlich mag z.B. sehr gerne eine ganz einfache Gemüsepfanne mit Kaisergemüse und etwas Käse.

Heute möchte ich mich aber mal mit einem Low Carb Ofengemüse beschäftigen, da dieses mich schon seit ewigen Zeiten anlacht und ich sie schon lange einmal probieren wollte.

Mein neues Profi-Schneidebrett

Das Gemüse dafür kann ich am allerbesten auf meinem neuen Profi-Schneidebrett von Continenta zubereiten, welches ich auf der Ambiente entdeckt habe.

Das Brett ist mir dort sofort ins Auge gestochen, weil mein Göttergatte schon oft gesagt hat, wie praktisch es wäre, wenn unter dem Brett Schalen wären.

low carb ofengemuese und profi-schneidebrett mit edelstahlschubladen continenta lifestyle-blog castlemaker foodblog

Bei dem massiven Schneidebrett von Continenta sind gleich drei Edelstahl-Schubladen vorhanden und diese können sogar in den Backofen. Das Brett selbst ist 50 x 32,5 cm groß. Durch die Höhe von 8 cm bietet es eine erhöhte Arbeitsfläche und ist somit optimal für alle Schneidarbeiten. Die rutschfesten Gummifüße sorgen dabei für einen sicheren Stand.

Das Schneidebrett ist aus robustem Gummibaumholz, welches aus 100% nachhaltigem und natürlichem Anbau gewonnen wird. Die Gummibäume wachsen primär zur Kautschukgewinnung in Asien. Ist der Kautschuk nach einigen Jahrzehnten versiegt, werden sie abgeholzt und neu angepflanzt. Die gerodeten Gummibäume werden dann z.B. zu einem Schneidebrett verarbeitet.

Habt Ihr auch schon oft etwas auf einem Brett geschnitten und Euch dann geärgert, dass ihr es nicht direkt in einen Behälter fegen konntet? Das Problem gibt es bei den drei integrierten Edelstahlschubladen nicht mehr. Eine kann z.B. für Abfälle wie Schalen, Kerne etc. sein. In die anderen kann man das fertig geschnittene Gemüse, Fleisch oder Obst direkt vom Brett aus rein schieben.

Nach dem Gebrauch wird das Brett kurz feucht abgewischt und dann ab und an mit lebensmittelechtem Öl nachgeölt. So hat man lange Freude an der schönen Oberfläche. Die Edelstahlschubladen können bequem in der Spülmaschine gereinigt werden.

So aber nun direkt zum Rezept für die Low Carb Pizza, die ich mittlerweile gegessen habe und die auch meine Kids für gut befunden haben.

low carb ofengemuese und profi-schneidebrett mit edelstahlschubladen continenta lifestyle-blog castlemaker foodblog

Rezept für Low Carb Ofengemüse

Zutaten Low Carb Ofengemüse

  • 1 Blumenkohl
  • 200 gHüttenkäse
  • 2 kleine Zucchini
  • 1 Ei
  • 100 g Reibekäse
  • 3-4 EL Tomatenmark
  • Gemüse nach Wunsch
  • evtl. etwas Schinken/Lachs etc.
  • Salz, Pfeffer, Kräuter

Zubereitung Low Carb Ofengemüse

  1. Zunächst den Blumenkohl entblättern, waschen und dann klein schneiden. Dann evtl. in eine Küchenmaschine geben oder in einen manuellen Zerkleinerer. Natürlich könnt Ihr auch mit der Hand schneiden – dafür eignet sich ein Schneidebrett hervorragend.
  2. Den Blumenkohl nun in eine flache Auflaufform oder das Backblech geben und im Backofen bei 170 Grad Umluft für 20 min. kross backen. Wem das zu lange geht, der kann den Blumenkohle auch für 1-2 min. in die Mikrowelle geben und dann das Wasser ausdrücken.
  3. Das Ei mit dem Hüttenkäse und 20 g Reibekäse mischen und pfeffern und salzen sowie Kräuter zugeben.
  4. Den Blumenkohl etwas ausdampfen lassen und dann mit dem Eier-Hüttenkäse-Käse-Gemisch im Backofen bei 170 Grad für 15 min. backen.
  5. In der Zwischenzeit die Zucchini schneiden. Ich habe dafür einen Spiralschneider verwendet. Die Zucchinistreifen etwas würzen und vermischen.
  6. Die Tomaten in Scheiben schneiden.
  7. Tomatenmark auf den Blumenkohlboden streichen, die Zucchini darauf verteilen und dann die Tomaten auflegen – mit dem restlichen Käse bestreuen und nochmals für ca. 20 min. backen.

Nun kann das low carb Ofengemüse serviert werden. Die Menge reicht für ca. 2 bis 3 Personen. Wir haben dazu Schnitzel serviert.

low carb ofengemuese und profi-schneidebrett mit edelstahlschubladen continenta lifestyle-blog castlemaker foodblog

low carb ofengemuese und profi-schneidebrett mit edelstahlschubladen continenta lifestyle-blog castlemaker foodblog

low carb ofengemuese und profi-schneidebrett mit edelstahlschubladen continenta lifestyle-blog castlemaker foodblog

Das Brett und die Edelstahlform eignen sich auch perfekt für mein Rezept für Schweinefilet oder Butternut Kürbis.

Wie findet Ihr das praktische Profi-Schneidebrett von Continenta? Habt Ihr auch so ein Brett zuhause oder hättet Ihr gerne so eines?

∑Der Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Continenta. Das Schneidebrett wurde mir  zu Testzwecken zur Verfügung gestellt.
Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

3 Comments

  • Reply shadownlight

    Hey, erst einmal sieht der Auflauf sehr sehr lecker aus!
    Das Brettchen finde ich sehr praktisch und vor allem sehr stylisch!
    Liebe Grüße!

    5. Juli 2017 at 18:22
  • Reply Tanjas Bunte Welt

    Das Schneidebrett sieht ja super aus Anja und total praktisch. Gegen so eine Portion Gemüse hätte ich jetzt auch nichts
    Liebe Grüße

    5. Juli 2017 at 19:57
  • Reply Marie

    Das Schneidebrett sieht echt stylish aus. Das wäre auch etwas für meinen Papa – vielleicht zu Weihnachten. Der Auflauf sieht auch sehr gut aus. Liebe Grüße Marie

    7. November 2017 at 10:31
  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: