Follow:
Enthält Werbung, Freizeit & Reisen, Hamburg, Städte/Hotels

Hamburg erleben mit der Hamburg Card

Hamburg liegt so weit weg von mir, aber ist immer wieder eine Reise wert. Wenn man viel entdecken will, lohnt sich auf jeden Fall der Kauf einer Hamburg Card.  Was wir alles damit unternommen haben, erzähle ich Euch im folgenden Beitrag.

Als feststand, dass ich zu Gast bei Lecker sein würde, habe ich mir überlegt, dass ich meinen Aufenthalt noch etwas privat verlängern möchte und dann das Notwendige in die Wege geleitet.

Hamburg Card Citytrip Travelblogger Hafen Speicherstadt

Hamburg erleben

Leider war das schöne 25Hours Hafen City Hotel ausgebucht, so dass ich im Hotel Lindner am Michel den Aufenthalt verlängert habe.

Hotel Lindner am Michel

Zum Hotel Lindner gibt es nicht wirklich viel zu sagen. Die Lage ist sehr gut – es liegt mitten im Komponistenviertel und knapp 200 m entfernt von der berühmten Michaeliskirche. Man hat es nicht weit in die City und auch der Hafen sowie die Speicherstadt sind fußläufig erreichbar. Die Zimmer sind ziemlich durchschnittlich im Stil eines Business-Hotels eingerichtet und ausgestattet. Es war übrigens das erste Mal, dass ich ein Hotelzimmer betreten habe und kein Leckerli auf dem Bett oder dem Tisch vorfand. Das kenne ich von anderen Hotels anders.

Beim Frühstück war für jeden etwas dabei, aber der richtige Kick fürs Auge hat mir gefehlt. Der Saunabereich ist sehr schön und von der Dachterrasse aus hat man einen tollen Ausblick.

Hamburg erleben Hamburg Card Travelblogger Lindner Hotel am Michel

Shopping in Hamburg

Da meine Teenie-Tochter dabei war, stand am Samstag erst einmal Shopping auf dem Programm. Wenn Ihr aber glaubt, dass wir mit vollen Taschen zurückkamen, so muß ich Euch enttäuschen. Obwohl Hamburg wirklich viele schöne Läden zu bieten hat, haben wir fast nichts gekauft. Ich kann auch nicht sagen woran, das genau lag.

Natürlich führte unser Weg zu den Teenie-Hype Stores, wie z.B. Abercrombie & Fitsch. Diese Filiale ist gemeinsam mit Tommy Hilfiger in einem wunderschönen Haus untergebracht. Während es bei Hilfiger hell und freundlich zuging, fühlte ich mich beim Betreten des Abercromie-Shops wie in der Geisterbahn im Europa-Park. Es war finster und erdrückend. Gefunden haben wir auch nichts.

Danach wollte meine Tochter noch zu Brandy Melville. Ich verstehe nicht, was die jungen Mädels daran finden. Das sind lauter dünne Fetzen von minderer Qualität. Der Laden war rappelvoll und zum Glück hat meine Tochter nichts gekauft.

Hamburg Card

Weiter ging es zur Europa Passage und dort natürlich zu Hollister. Hier war die buchstäbliche Hölle los. Nachdem wir uns einen Platz in einer der Umkleidekabinen erkämpft haben, war ich froh, dass nichts wirklih gepaßt hat, denn an der Kasse stand eine Riesenschlange. Natürlich waren wir noch in weiteren Geschäften, gefühlt in 100, und ich war abends total platt.

hamburg card speicherstadt

Der Michel und die Landungsbrücken

Trotzdem haben wir uns noch einmal aufgerafft und sind zu den Landungsbrücken am Hafen marschiert. Auf dem Weg kamen wir am Michel vorbei. Lange sind wir davor gestanden und haben überlegt, ob wir nach oben fahren sollen, aber 10 Euro für einen Blick aus dieser Höhe fand ich dann doch etwas heftig. Mit der Hamburg Card gab es zwar Rabatt, aber trotzdem wollten wir uns nicht in das Gedränge auf der Plattform stürzen.

An den Landungsbrücken war natürlich auch sehr viel los und überhaupt ist Hamburg ein richtig toller Ort, um abends rauszugehen. Auf dem Weg dorthin konnte man in einem der vielen Lokale am Straßenrand etwas essen oder auch nur trinken. Das milde Klima haben viele Menschen ausgenutzt.

Die Speicherstadt

Sonntag stand dann nun ganz im Zeichen der Mama und etwas Kultur. Zu Fuß ging es in die Speicherstadt. Natürlich hatte es angefangen zu nieseln, aber wir hatten ja einen Schirm dabei.

Als erstes stand das Miniatur Wonderland auf dem Programm. Ich hatte mir online eine Zeit reserviert, was auch notwendig war, denn der Andrang dort ist immens. Vorab haben wir noch einen kurzen Blick ins Kaffeehaus geworfen, wo man die alten Kaffeemühlen sieht. Viele Gäste hatten dort Zuflucht vor dem Regen gesucht.

Hamburg Card Speicherstadt Citytrip Kaffeerösterei Travelblog Reisefoto

Miniatur Wunderland mit Hamburg Card

Mit der Hamburg Card gibt es derzeit 1 Euro Rabatt pro Person auf den Eintrittspreis. Kurz vor der von uns reservierten Zeit durften wir den Eingang passieren und standen schon bald mitten in der Welt der Minatureisenbahnen. Es ist schon unglaublich mit wieviel Liebe zum Detail die Städte, Landschaften, Länder und Plätze aufgebaut sind. Das Minatur Wunderland ist nach Ländern geordnet und natürlich gibt es dort auch einen richtigen Flughafen. Meine Tochter konnte gar nicht genug davon bekommen und obwohl sie anfänglich wenig begeister war als ich ihr den Besuch des Wonderlands ankündigte, so war sie dann doch hellauf begeistert. Die Flugzeuge sind wirklich gestartet, haben abgehoben und sind dann in den Wolken verschwunden.

Ich kann jetzt hier nicht auf jedes einzelne Detail eingehen, aber vor allem die Miniatur der Stadt Hamburg ist super gelungen. Die neue Elbphilharmonie ist detailgetreu nachgebildet und öffnet sich sogar, so dass man ins Innere blicken kann.

Hamburg Card Speicherstadt Citytrip Kaffeerösterei Travelblog Reisefoto

An allen Schaukästen laden Knöpfe zum Ausprobieren der verschiedenen Bewegungen und Lichtanimationen ein. Besonders eindrucksvoll ist auch die Tag-/Nachtsimulation, die im Wonderland alle paar Minuten wechselt.

Mir hat Bereich Skandinavien am besten gefallen. Hier wurde mit echtem Wasser gearbeitet und die ganzen Farben und Details kommen hervorragend zur Geltung. Ich hätte noch stundenlang schauen können.

Aber auch alles andere ist im Miniatur Wonderland sehenswert. An einer Ladestation kann man kostenfrei sein elektrisches Gerät wie Smartphone oder Kamera laden. Hierfür stehen Schließfächer mit der Modellbezeichnung zur Verfügung. Einfach super! Natürlich muß man auch nicht verhungern, sondern kann sich im recht günstigen Selbstbedienungsrestaurant Leckereien kaufen und dann in den Eisenbahnwaggons Platz nehmen. Im Shop kann man anschließend noch einige Andenken erwerben. Für uns hat sich der Besuch des Miniatur Wonderlands auf jeden Fall gelohnt. Es ist ein toller Spaß für die ganze Familie.

Hamburg Card Speicherstadt Citytrip Kaffeerösterei Travelblog Reisefoto

Da wir nun schon in der Speicherstadt waren, haben wir noch einen kleinen Rundgang gemacht und die Bauwerke bewundert. Ein Foto vor dem Fleetschlösschen mußte auf jeden Fall sein. Beim Maritimen Museum war ich das letzte Mal schon und so haben wir uns den Weg gespart. Nun ging es noch in das

Spicey Gewürzmuseum

Auch hier gibt es Rabatt mit der Hamburg Card. Im Museum selbst werden zahlreiche Gewürze aus aller Welt ausgestellt. Auf einem Rundgang kann man die Gewürze anfassen, fühlen, riechen und alles Wissenswerte dazu lesen. Außerdem gibt es Gelegenheit, einige der Gewürze zu erwerben. Die Preise fand ich sehr günstig.

Nun machten wir uns weiter auf dem Weg zu Hafen, um an einer Hafenrundfahrt teilzunehmen. Der Fußweg von der Speicherstadt zum Hafen ist kurzweilig, weil man immer links und rechts schauen muß, wie toll die neuen Bauwerke integriert wurden.

Große Hafenrundfahrt mit Ehlers

Natürlich gab es auch hier Rabatt mit der Hamburg Card und wir hatten Glück und konnten direkt an Bord der Birgit Ehlers gehen. Wir waren die ersten Gäste und hatten die freie Sitzwahl. Da ich etwas sehen wollte, haben wir uns ans Heck nach draußen gesetzt.

Hamburg Card Speicherstadt Citytrip Große Hafenrundfahrt Ehlers Travelblog Reisefoto

Schon bald ging es los und unsere Kapitänen schipperte uns sicher durch die Gewässer. Ich müßte jetzt wirklich lügen, wenn ich mir alles hätte merken können, was auf der Fahrt erzählt wurde. Es ist auf jeden Fall ein bißchen was hängen geblieben. So weiß ich z.B. noch, dass die Speicherstadt ein historischer Lagerhauskomplex ist, welcher seit 1991 unter Denkmalschutz steht und seit 2015 zum Weltkulturerbe gehört. Heute beträgt die Nutzfläche der Speicherstadt etwa 630.000 Quadratmeter und beherbergt neben zahlreichen Teppichhändlern und Agenturen diverse Museen. Auch das Gebiet rund um die Speicher wurde aufgewertet und es sind zahlreiche Wohn- und Geschäftshäuser entstanden. Mehr Information dazu gibt es ganz klar auf Wikipedia.

Hamburg Card Speicherstadt Citytrip Große Hafenrundfahrt Ehlers Travelblog Reisefoto

Die Fahrt ging durch das Speicherstadtgebiet weiter zur Containerverladung am Toller Ort. Vorbei an der traditionsreichen Schiffswerft Flint zur größten Schiffswerft Deutschlands, Blohm & Voss – im Hamburger Hafen werden kleine Hafenfahrzeuge repariert und Ozeanriesen neu gebaut.

Hamburg Card Speicherstadt Citytrip Große Hafenrundfahrt Ehlers Travelblog Reisefoto

Vorbei ging es auch an der beeindruckenden Elbphilharmonie, die mittlerweile anstatt den einstmalig veranschlagten 77 Mio. Euro nun 789 Euro. Das nenne ich doch mal knapp daneben kalkuliert. Mehr Info zu diesem architektonischen Meisterwerk und welche Veranstaltungen dort stattfinden gibt es hier. Der Bau ist auf jeden Fall außergewöhnlich und ein absoluter Hingucker. Zu gerne hätte ich ihn besichtigt, aber noch war er nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Mittlerweile ist die Elbphilharmonie aber fertiggestellt und man kann Führungen buchen (Affiliate-Link)


Hamburg Card Speicherstadt Citytrip Große Hafenrundfahrt Ehlers Travelblog Reisefoto

Wir hatten sogar das Glück, dass gerade ein großes Kreuzfahrtschiff im Hafen lag und zwar die MSC Splendida. Es war schon wahnsinnig beeindruckend so ein Schiff einmal aus der Nähe zu sehen. Es ist unglaublich riesig im Vergleich zu der winzigen Barkasse, in der wir saßen. Eine der 10 längsten Yachten, die natürlich einem Scheich gehört, lag auch gerade im Hafen und wir haben sie bewundert.

Hamburg Card Speicherstadt Citytrip Große Hafenrundfahrt Ehlers Travelblog Reisefoto

Die Fahrt dauerte über eine Stunde und war wirklich sehr informativ. Für mich war sie das schönste Erlebnis während des Hamburg-Besuchs. Das lag aber sicher auch an dem Hamburger Humor der Kapitänin, der die ganzen Informationen noch interessanter gestaltete.

Die Hamburg Card

Die Hamburg Card kann man bequem online kaufen oder vor Ort erwerben. Die Tageskarte kostet 9,90 Euro und beinhaltet auch 3 Kinder von 6 bis 14 Jahren. Busse, Bahn und Hafenfähren sind damit beliebig nutzbar. Auf viele Eintrittspreise erhält man bis zu 30% Ermäßigung und auch in Restaurants und Souvenierläden gibt es teilweise bis zu 25% Rabatt. Mehr Info hierzu gibt es bei Hamburg Tourismus.

Affiliate-Link:

Ich habe diesen gemeinsamen Trip mit meiner Tochter sehr genossen und eines ist sicher: Hamburg ist immer wieder eine Reise wert und wir kommen wieder.

hamburg card

*Affiliate Links – Wenn ihr über diese Links etwas bestellt, kostet es keinen Cent mehr. Ich bekomme aber eine kleine Provision, so dass ich ein wenig der Kosten für diesen Blog decken kann.
Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

29 Comments

  • Reply Bloody

    Hallöchen,
    ich bin nun schon ein paar Mal in Hamburg gewesen. Allerdings nur zu Musical Besuchen mit einer arrangierten Bus-Fahrt. Da haben wir natürlich eine Stadtrundfahrt gemacht, aber auch so möchte ich mir die Stadt nochmal anschauen. Das Gewürzmuseum, das Wunderland, evtl. Hamburg Dungeon… alles Dinge, die ich vor Ort gerne noch erleben möchte. 🙂

    Danke übrigens für den Tipp mit der Hamburg Card. Wir hatten sowas als wir in Berlin im Urlaub waren und es hat uns ne Menge Geld gespart, schon alleine durch die Nutzung der öffentlichen Verkehrmittel. 🙂

    Viele Grüße
    Bloody

    7. Oktober 2016 at 21:06
    • Reply Anja

      Hi Bloody,
      wir wären zu gerne noch in König der Löwen gegangen. Last Minute bekommt man da tolle Preise. Aber irgendwie haben wir es dann doch nicht gemacht und bereuen es nun. Wir müssen bald noch einmal nach Hamburg.
      Liebe Grüße
      Anja

      7. Oktober 2016 at 21:31
      • Reply Bloody

        Hey Anja,
        in König der Löwen war ich bereits und kann es wirklich empfehlen. Solltet ihr nochmal die Gelegenheit eines Besuchs haben, könnt ihr euch das ruhig mal anschauen. Ich hätte wahrscheinlich ein mulmiges Gefühl irgendwohin zu gehen, ohne vorher schon Karten zu haben. Bei meinem Glück wäre die Vorstellung dann ausverkauft. 😀

        Viele Grüße und ein schönes Wochenende
        Bloody

        7. Oktober 2016 at 21:42
  • Reply Maria

    Das Miniatur-Wunderland klingt ja sehr interessant 😉 Als ich in Hamburg war, war ich von der Stadt etwas enttäuscht, wahrscheinlich weil meine Erwartungen so hoch waren. Nach der Lektüre deines Artikels denke ich, vielleicht sollte ich Hamburg noch eine Chance geben…
    Viele Grüße
    Maria

    7. Oktober 2016 at 21:33
    • Reply Anja

      Hallo Maria,
      ich war jetzt 3mal in Hamburg und fand es immer toll. Die Speicherstadt ist einfach ein Traum und auch die Hafen-City hat es mir angetan. Das nächste Mal will ich unbedingt in die Elbphilharmonie.
      Liebe Grüße
      Anja

      7. Oktober 2016 at 21:58
  • Reply Altmühltaltipps

    Vor ein paar Jahren war ich auch schon in Hamburg – wirklich schöne Stadt und das Miniatur-Wunderland ist echt einen Ausflug wert 😉

    11. Oktober 2016 at 13:13
    • Reply Anja

      Ja, das ist etwas für groß und klein.

      11. Oktober 2016 at 20:35
  • Reply Julia

    Ich bin in HH immer auf der Seite unterwegs, auf der man mit der Hamburg-Card wohl eher weniger anfangen kann. Aber für die “helle Seite der Macht” kann sich das bestimmt lohnen. Und, wenn man länger als – wie ich – immer nur mal zwo, drei Tage dort verbringt. 😀 Toller Tipp für Hamburgreisende. 🙂

    11. Oktober 2016 at 19:22
    • Reply Anja

      Ja ich finde das auch nicht schlecht. Wenn ich denke wieviel ich am Tag in Düsseldorf für die U-Bahn ausgegeben habe, dann lohnt sich so eine Card definitiv.

      11. Oktober 2016 at 20:35
  • Reply Sina

    Hamburg kenne ich nur, weil ich mal 2 Stunden auf einem Vorstellungsgespräch war. Also kenne ich den Bahnhof. Peinlich
    Ich freue mich auch auf deinen Besuch bei mir!
    xoxo & liebste Grüße 💙
    Sina von CasaSelvanegra.com

    11. Oktober 2016 at 19:58
    • Reply Anja

      Dann wird es aber mal Zeit, dass Du dort länger verweilst.
      Liebe Grüße
      Anja

      11. Oktober 2016 at 20:34
  • Reply Sabine

    Hamburg ist meine Lieblingsstadt! Eine Hafenrundfahrt habe ich auch noch vor 2 Monaten gemacht. Das ist wirklich ein MUSS in HH! Und shoppen kann man dort bis zum Umfallen.
    Vielleicht treffen wir uns dort mal 🙂

    12. Oktober 2016 at 08:58
    • Reply Anja

      Hallo Sabine,
      leider bin ich nicht so oft in Hamburg, aber wenn ich das nächste mal gehe, gebe ich Dir Bescheid.
      Liebe Grüße
      Anja

      12. Oktober 2016 at 09:45
  • Reply Limalisoy

    Hamburg habe ich schon sehr oft besucht – es wird nie langweilig.
    So weit ist von von uns nicht weg, aber auf die Idee mit der Hamburg-Card bin ich auch noch nicht gekommen…
    Liebe Grüße,
    Yvonne

    13. Oktober 2016 at 11:05
    • Reply Anja

      Hallo Yvonne,
      manchmal wünsche ich mir, dass es für mich näher wäre, aber mit dem Flugzeug ab Baden-Baden geht es auch für mich.
      Liebe Grüße
      Anja

      13. Oktober 2016 at 14:41
  • Reply Barbara

    Ich war jetzt seit einem Jahr nicht mehr in Hamburg und ich habe es auch noch nie geschafft, dort mal in ein Musical zu gehen. Irgendwann steht das also definitiv wieder auf dem Plan. Dann werde ich deinen Tipp mit der Hamburg Card definitiv in Erwägung ziehen.

    Der Shopping Trip mit deiner Tochter war ja lustig… Meine Mutter und ich sind da irgendwie nicht so kompatibel XD

    Liebe Grüße
    Barbara

    13. Oktober 2016 at 13:26
    • Reply Anja

      Hi Barbara,
      das nächste Mal will ich definitiv auch in eine Musical.
      Liebe Grüße
      Anja

      13. Oktober 2016 at 14:40
  • Reply Mama geht online

    Mensch, das sieht ja nach einem tollen Hamburg-Trip aus. Ich selbst war schon x-Male in Hamburg und Hamburg ist meine absolute Lieblingsstadt. Da würde ich sofort hinziehen. Danke für den Bericht und die tollen Fotos. Das nächste Mal fahre ich mit Mann und Kind dort hin. Die waren beide noch nie dort. Wird Zeit …
    LG Anke

    13. Oktober 2016 at 20:29
    • Reply Anja

      Hallo Anke,
      unbedingt und Dein Kleiner wird das Miniatur Wunderland lieben.
      Liebe Grüße
      Anja

      13. Oktober 2016 at 20:48
  • Reply Laura

    Klingt nach einem tollen Besuch! Ich liebe Hamburg und bin froh dort arbeiten zu dürfen und dicht dran zu wohnen. 🙂 Ich muss sagen, dass ich bis auf eine Hafenrundfahrt bei Nacht noch keine solcher typischen Touristenaktionen gemacht habe. Aber ins Miniaturwunderland möchte ich auch nochmal. 🙂
    Vielleicht schaust du ja auch bei mir vorbei. ☺
    Liebe Grüße,
    Laura von lauraskreativecke

    16. Oktober 2016 at 18:38
  • Reply Anni von Hydrogenperoxid

    Ich war in meinem Leben noch nie in Hamburg. Schade eigentlich, es ist schließlich so eine tolle Stadt.
    Bei deinen Bildern würde ich am liebsten direkt losfahren. Danke für diesen wirklich ausführlichen Bericht.

    Liebe Grüße Anni von http://hydrogenperoxid.net

    12. Januar 2017 at 11:47
    • Reply Anja

      Hallo Anni,
      das solltest Du bald nachholen. Es ist wirklich richtig schön da, auch wenn das Wetter meist nicht so gut ist.
      Liebe Grüße
      Anja

      12. Januar 2017 at 13:50
  • Reply Pat

    siehste u d ich hab ein Jahr in Hburg gewohnt und mich immer gefragt was so eine Hburg Card kann – jetzt weiß ich es endlich.

    21. Januar 2017 at 11:27
  • Reply Chris stylepeacock

    Ich liebe Hamburg und du zeigst lauter Orte, die man wirklich unbedingt gesehen haben muss! Die Hamburg Card hatte ich noch nie, ich glaube, beim nächsten Mal hole ich mir die auch. Danke für den Tipp und die schönen Bilder, da will ich gleich los ins geliebte Hamburg!
    LG
    Chris

    21. Januar 2017 at 11:43
  • Reply Melli

    Hi Anja,
    ich war erst einmal für ein paar Tage in Hamburg, möchte dort aber auf jeden Fall wieder hin, so dass ich mich sehr über deine Tips freue. Damals war ich auch in der Speicherstadt und war total beeindruckt von den vielen wunderschönen Backsteinhäusern.
    LG Melli

    21. Januar 2017 at 11:45
  • Reply Sandy

    Mir ist aufgefallen, dass Hamburg echt bei vielen Leuten sehr beliebt ist. Zurecht, wie ich finde.
    Hamburg ist wirklich eine geniale Stadt und immer einen Besuch wert. Bin froh, bald wieder dort zu sein und freue mich über deine Tipps 🙂

    Cheerio.
    Sandy von http://ownblack.net

    21. Januar 2017 at 13:34
  • Reply Sarah

    Ein sehr schöner Beitrag!
    Ich war letztes Jahr das erste mal in Hamburg und Anfang März geht es wieder dorthin!
    Hamburg ist eine wunderschöne Stadt und hat wirklich sehr viel zu bieten!
    Ich freue mich schon riesig wieder dort zu sein! 🙂
    Ganz Liebe Grüße Sarah <3

    21. Januar 2017 at 15:06
  • Reply Lisa

    Ein schöner Beitrag! Den werde ich mir mal im Hinterkopf behalten für die Planung vom nächsten Besuch in Hamburg 🙂
    Im Sommer ist es wieder soweit!

    Liebe Grüße
    Lisa

    22. Januar 2017 at 14:07
  • Reply Melli Marble

    Hamburg gehört auf jeden Fall zu meinen Lieblingsstädten! Und obwohl es gar nicht so weit von mir entfernt ist, war ich nun schon ewig nicht dort. Ich persönlich war vom König der Löwen übrigens total enttäuscht. Also ärgert euch nicht so sehr ;). Aber ein toller Beitrag mit tollen Tipps für Hamburg.
    Viele liebe Grüße an dich

    30. Januar 2017 at 10:39
  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: