Follow:
Enthält Werbung, Food, Kuchen, Süßes

Leckerer Schokoladen-Gugelhupf – so einfach

Es ist mal wieder Zeit für einen Gugelhupf, denn mein Mann und meine Kids sind bekennende Gugelhupffans. Daher gab es vor kurzem diesen Schokoladen-Gugelhupf ganz ohne Gedöns.

Gugelhupf geht doch immer und mit dem liegt man eigentlich so gut wie nie verkehrt. Daher ist es auch der Kuchen meiner Wahl, wenn ich etwas für die Kuchentheke des Reitvereins etc. backe. Ein Gugelhupf muss nicht gekühlt werden, man kann ihn notfalls mit der Hand essen und er ist recht schnell gemacht. Außerdem lieben die meisten Kids so einen Schokoladen-Gugelhupf ohne Gedöns und damit meine ich Cremes etc. einfach sehr.

Den Gugelhupf kann man nach Belieben verzieren oder ihn einfach nackt lassen. Ich mache sonst gerne eine Schokoladenglasur in der Silikonform, aber diesmal sollte er nicht ganz so mächtig werden. Daher habe ich nur noch ein bisschen restliche Kuvertüre aus meiner Igelbäckerei kreuz und quer über den Gugelhupf gespritzt und ihn dann einfach mit Puderzucker bestäubt: Einfach, aber lecker!

schokoladen-gugelhupf rezept castlemaker foodblog aus baden

So backt Ihr einen leckeren Schokoladen-Gugelhupf

Zutaten für den Schokoladen-Gugelhupf

  • 6 Eier
  • 180 ml Rapsöl oder zerlassene Butter
  • 300 ml Schokoladenmilch (Kaba)
  • 170 g Zucker
  • 300 g Mehl – Ich habe Dinkelmehl verwendet.
  • 130 g gemahlene Mandeln (oder Mehl)
  • 20 g Kakaopulver (Dunkler Kakao ohne Zucker!)
  • 1,5 Pck. Backpulver – Ich nehme immer Weinstein-BP
  • 1/2 Pck. abgeriebene Orangenschale bzw. 2 TL
  • 5 EL Nuss-Nougat-Creme oder 50 g Schokolade (im Wasserbad schmelden)

Wie bei allen meinen Rezepten, habe ich den Zucker reduziert. Wer es süßer mag, nimmt bis zu 250 g Zucker.

Zubereitung des leckeren Schokoladenkuchens aus der Silikonform

  1. Die Eier mit einer Prise Salz kurz mit dem Rührbesen aufschlagen, dann den Zucker sowie Vanillezucker langsam unter Weiterschlagen einrieseln lassen. Auf höchster Stufe der Küchenmaschine für mind. 10 Minuten weiter schlagen. Das Volumen vervierfacht sich und die Masse wird hell.
  2. In der Zeit die trockenen Zutaten (Mehl, Mandeln, Kakaopulver, Backpulver, Orangenschalen) abwiegen und mischen.
  3. Auf mittlerer Stufe langsam das Öl einfließen lassen.
  4. Dann nochmals die Geschwindigkeit reduzieren und die Schokoladenmilch zugeben und ebenso das Nutella oder die geschmolzene Schokolade.
  5. Nun die trockenen Zutaten auf niedriger Stufe für höchstens eine Minuten unterrühren.
  6. Dann die Schokotropfen oder Schokostücke unterheben und den Teig in die vorbereitete Gugelhupfform füllen.
  7. Für ca. 70 Minuten bei 160 Grad Ober-/Unterhitze auf mittlerem Einschub backen – Stäbchenprobe und ggf nochmal für 5-10 Minuten backen.
  8. Nach Ende der Backzeit noch für 1 Stunde bei leicht geöffneter Backofentür im Backofen lassen.

schokoladen-gugelhupf

schokoladen-gugelhupf rezept castlemaker foodblog aus baden

Ich habe meine Silikon-Gugelhupfform verwendet, aber natürlich geht auch jede andere Gugelhupfform. Tipps für Silikonformen habe ich hier aufgeschrieben.

 

Habt Ihr Lust auf weitere Gugelhupf-Rezepte? Wie wäre es denn mal mit einem saftigen Himbeer-Schmand-Gugelhupf oder einem feinen Pistazien-Gugelhupf oder mit dem Klassiker Marmor-Gugelhupf?

 

Von mir verwendete Produkte – zur Veranschaulichung – in den meisten Supermärkten (günstiger) erhältlich (Affiliate-Links zu amazon*):



Werbung
Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

5 Comments

  • Reply miras_world_com

    Was hast du denn schon wieder leckeres gebacken! Sieht köstlich aus! Darauf hätte ich jetzt Lust. Liebe Grüße!

    9. Oktober 2019 at 17:15
    • Reply Anja

      Danke Liebes. Hab noch einen schönen Abend.

      9. Oktober 2019 at 18:40
  • Reply Julispiration

    Ach wie schmackhaft der einfach aussieht, yummy!
    Vielen Dank für das Rezept, Liebes.

    Liebste Grüße
    Juli
    https://julispiration.com

    6. Oktober 2019 at 21:04
  • Reply Sonntags ist Kaffeezeit

    Hallo, Schokolade hejt bei uns auch immer. Und ein Gugelhupf sowieso. Dazu eine Tasse Kaffee und der Tag ist perfekt. Liebe Grüße!

    4. Oktober 2019 at 11:57
  • Reply Shadownlight

    Den würde ich auch gerne essen :).
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!

    4. Oktober 2019 at 11:48
  • Ich freue mich ueber Kommentare

    Ich akzeptiere

    Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Kommentieren ist daher auch ohne Name und Mail moeglich. Geben Sie diese ein, sind Sie mit der Speicherung gem. Datenschutzerklaerung einverstanden.