Follow:
Food, Enthält Werbung, Süßes, Weihnachtsbäckerei

Schwarzwälder-Kirsch-Plätzchen – köstliche Schokoladenkekse mit Füllung

Die Plätzchenzeit naht und heute habe ich ein ganz besonderes Rezept für Euch, denn es gibt leckere Schwarzwälder-Kirsch-Plätzchen. Die sind wirklich mega lecker und als Schwarzwälderin sind sie ein Muss auf meinem Blog.

Einige werden jetzt sagen, es ist doch noch viel zu früh zum Plätzchen backen, aber die meisten suchen jetzt schon nach Inspiration, was ich derzeit besonders in den Weihnachtsbackgruppen auf Facebook oder auf meinem Weihnachtsboard auf Pinterest bemerke. Kekse kann man außerdem das ganze Jahr über essen.

Daher habe ich letztes Wochenende, das Nudelholz geschwungen, Teig ausgerollt, ausgestochen und die Schwarzwälder-Kirsch-Plätzchen zusammengesetzt.

schwarzwaelder-kirsch-plaetzchen schokoladenkekse rezept castlemaker weihnachtsbaeckerei

schwarzwaelder-kirsch-plaetzchen schokoladenkekse rezept castlemaker weihnachtsbaeckerei (4)

Rezept für zarte schokoladige Schwarzwälder-Kirsch-Plätzchen

Zutaten für den Teig der Schwarzwälder-Kirsch-Plätzchen

Für die Füllung der Schwarzwälder-Kirsch-Plätzchen

  • 2 EL Kirschwasser
  • 50 g weiße Kuvertüre
  • 25 g Zartbitterkuvertüre
  • Raspelschokolade
  • Kirschmarmelade ca. 50-80 g – am besten welche ohne Stücke

Zubereitungsschritte Schwarzwälder-Kirsch-Plätzchen Castlemaker

Zubereitung der Schwarzwälder-Kirsch-Plätzchen

  1. Butter mit Puderzucker und Vanillezucker cremig schlagen.
  2. Dann das mit dem Kakao und den Mandeln vermischte Mehl unterkneten.
  3. Zum Schluß das Kirschwasser unterkneten und in Alufolie gewickelt für ca. eine Stunde (oder auch länger) in den Kühlschrank legen.
  4. Den Arbeitsplatz vorrichten und mit Mehl bestäuben.
  5. Dann den Plätzchenteig dünn ausrollen – ca. 2-3 mm dick und einen runden oder wellenförmigen Linzer-Ausstecher verwenden. Wirklich nur dünn ausrollen, da sie sonst zu hoch werden.
  6. Bei mir hat der Teig insgesamt 29 Schwarzwälder-Kirsch-Plätzchen ergeben, also habe ich 58 Plätzchen ohne Loch und 29 mit Loch ausgestochen, da die Plätzchen 3 Lagen haben.
  7. Diese mit Abstand zueinander auf drei Backbleche verteilen und bei Umluft für 10 Minuten auf 160 Grad backen. Falls der Backofen ungleichmäßig heizt, die Bleche nach 5 Minuten tauschen.
  8. Die Plätzchen auskühlen lassen.
  9. Die weiße Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und eine Msp. Kokosöl zugeben.
  10. Jeweils ein TL der weißen Kuvertüre auf ein Plätzchen ohne Loch setzen. Dann das zweite Plätzchen ohne Loch drauf setzen.
  11. Dunkle Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und dann mit einem TL über die Plätzchen mit Loch schwenken, so dass dünne Schokomuster entstehen. Mit den Schokoraspeln bestreuen und ggf. noch mit Goldpuderzucker bestäuben.
  12. Die Kirschmarmeladen erhitzen und 1 EL Kirschwasser unterrühren. Etwas abkühlen lassen und dann jeweile 1 TL der Marmelade auf die doppelte Plätzchen geben.
  13. Nun die mittlerweile getrockeneten Plätzchen mit Loch auf die doppelten Plätzchen setzen und alles gut abkühlen lassen.
  14. Dann in Blechdosen schichten.
  15. Ich mache immer Backpapier zwischen die einzelnen Schichten.

Tipp: Falls der Teig zu bröselig ist, kann man 1 EL Wasser oder ein Eigelb unterkneten!

Schwarzwälder-Kirsch-Plätzchen

Fertig sind die Schwarzwälder-Kirsch-Plätzchen. Es hört sich vielleicht aufwändig an, aber die einzelnen Schritte mann man immer mal zwischendurch machen. So habe ich den Teig einen Tag vorher vorbereitet, dann aus dem Kühlschrank genommen, ausgewellt, ausgestochen und gebacken. Am nächsten Tag habe ich dann zwischen durch immer mal wieder die restlichen Schritte erledigt.

Und ich kann Euch wirklich sagen, es lohnt sich, denn sie sind unglaublich lecker. Ich wage zu behaupten, dass sie sogar noch besser schmecken als die beliebten Burgenländer Sonnen und die sind schon mega.

schwarzwaelder-kirsch-plaetzchen schokoladenkekse rezept castlemaker weihnachtsbaeckerei

schwarzwaelder-kirsch-plaetzchen schokoladenkekse rezept castlemaker weihnachtsbaeckerei

schwarzwaelder-kirsch-plaetzchen schokoladenkekse rezept castlemaker weihnachtsbaeckerei (4)

 

Ist das ein Rezept nach Eurem Geschmack? Was sind Eure Lieblingsplätzchenrezepte.

NEWS: Werdet Mitglied in der Gruppe Weihnachtsbäckerei auf Facebook für noch mehr Backinspiration.

Mehr Plätzchenrezepte findet Ihr hier im Menü unter Food/Süßes/Weihnachtsbäckerei. Meine absoluten Lieblinge sind die Burgenländer sowie Hildabrötchen und natürlich auch Zimtsterne.

Frühstücksidee gesucht? Dann schaut Euch unbedingt meine leckeren Haferflockenbrötchen mit Quark an. Das Rezept ist super einfach.

 

Pin it on Pinterest

Es freut mich, wenn Dir mein Rezept so gut gefällt, dass Du es für Dich ausdruckst. Eine Weitergabe ohne Urheberhinweis ist jedoch ausdrücklich ausgeschlossen! Das bedeutet, der Ausdruck darf nicht veröffentlicht werden ohne die Angabe meiner Url und ohne Rücksprache mit mir!

Werbung
Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

21 Comments

  • Reply Miss Alice

    Wenn es Kekse geht, dann werde ich wirklich schwach :). Deine Plätzchen sehen richtig appetitlich aus :).

    Liebe Grüße
    Alicja http://www.miss-alice.net

    17. Februar 2020 at 22:56
  • Reply Meike

    Das Rezept ist echt mega. Schwarzwälder Kirsch ist sowieso meine Lieblingssorte. Sie sehen echt zum anbeissen aus, hab bald Geburtstag, da werde ich dein Rezept nachbacken. Danke schön

    17. Januar 2020 at 11:26
  • Reply Alina

    Ich hab heute versucht die Plätzchen zu backen, allerdings war der Teig total armselig und ließ sich absolut nicht ausrollen. Nach mehreren Anläufen hab ich den ganzen Krempel wütend in die Tonne gehauen. Schade, ich weiß nicht, was ich falsch gemacht habe.

    9. Dezember 2019 at 23:19
    • Reply Anja

      Hallo liebe Alina,
      das weiß ich leider auch nicht, da es bei vielen bisher sehr gut geklappt hat. Evtl. hast Du ein wenig zu viel Mehl genommen. Wenn der Teil so bröselig ist, dann hilft ein EL Wasser dazuzukneten oder noch etwas Butter dazuzugeben. Noch geschmeidiger wird er mit einem Eigelb.
      Liebe Grüße
      Anja

      10. Dezember 2019 at 08:03
    • Reply Franziska

      Für alle, die das gleiche Problem haben: versucht mal den Teig mit den Händen zu kneten. Die Wärme eurer Hände lässt die Butter schmelzen und sorgt dafür, dass der Teig geschmeidig wird. Super Rezept! Kann ich nur empfehlen.

      22. Dezember 2019 at 20:27
      • Reply Anja

        Danke für den Tipp liebe Franziska.

        23. Dezember 2019 at 12:37
  • Reply Michael

    fantastische Rezeptidee

    1. Dezember 2019 at 18:42
  • Reply Antje

    Wie lange kann ich diese wundervoll aussehenden und geschmacklich wohlklingenden Gutsle aufbewahren in blechdose?

    16. November 2019 at 19:52
    • Reply Anja

      Hallo liebe Antje,
      meine lagern nun schon seit 4 Wochen in einer Blechdose und schmecken noch wie am ersten Tag. Ich würde also sagen, dass sie gut 6 bis 8 Wochen halten.
      Liebe Grüße
      Anja

      17. November 2019 at 10:34
  • Reply Anonymous

    Das klingt nach Heimat, ich bin im Schwarzwald geboren.
    Deshalb nehme ich sie natürlich in mein Repertoire auf. Vielen Dank für das Rezept.
    Eine kleine Anmerkung möchte ich machen. Alufolie ist wirklich out, weil vermutlich gesundheitsschädlich und nicht nachhaltig. Ich pack den Teig auf einen flachen Teller einen 2. drüber und ab in den Kühlschrank, funktioniert wunderbar.
    Lieben Gruß Hannah

    28. Oktober 2019 at 08:29
    • Reply Anja

      Danke liebe Hannah, ich werde es mir merken.

      28. Oktober 2019 at 21:51
  • Reply Anette Hepp

    Hallo Liebes,
    da läuft mir ja das Wasser im Mund zusammen!!! Ich kann die weihnachtliche Plätzchenzeit kaum noch erwarten, auch wenn die Waage nicht so begeistert davon sein wird ;-)

    Herzallerliebst,
    Anette à la Heppiness

    12. Oktober 2019 at 18:26
    • Reply Anja

      Hallo liebe Anette,
      Du kannst es Dir auf jeden Fall erlauben. Dann läufst Du halt eine Runde mehr mit dem Wauzi.
      Liebe Grüße
      Anja

      12. Oktober 2019 at 19:44
    • Reply Anonymous

      So, jetzt sind sie gebacken, die supertollen Schwarzwälderkirsch kekse. Kekse würde man im Schwarzwald nicht sagen. Brödle oder Guatsle. Aber Frau ist ja mit einem Nordlicht verheiratet da gewöhnt sie sich so manches an.
      Also was soll ich sagen liebe Anja, sie sehen richtig richtig gut aus und ich bin sicher sie schmecken traumhaft, der Aufwand lohnt sich!!!
      Danke für das tolle Rezept.😘

      3. November 2019 at 20:06
      • Reply Anja

        Vielen Dank :-)

        3. November 2019 at 20:11
    • Reply Hannah

      Liebe Anja,
      Heute backe ich diese wahnsinnig super leckeren Plätzchen zum 2. Mal. Sie sind einfach ein Traum.
      Mir würden sie vollkommen reichen, aber da gibt es noch so ein pasr Lieblingsmenschen mit Lieblingsplätzchen, due müssen natürlich auch noch auf den Plätzchenteller.
      Dsnke dir und eine wunderschöne Adventszeit wünsche ich dir.
      Lieben Gruß Hannah

      24. November 2019 at 10:42
      • Reply Anja

        Hallo liebe Hannah,
        danke für Dein Feedback, das mich sehr freut. Es ist immer toll, wenn jemand etwas über die nachgebackenen Rezepte schreibt.
        Hab einen tollen Sonntag.
        Liebe Grüße
        Anja

        24. November 2019 at 10:45
  • Reply Shadownlight

    Oh die sehen ja lecker aus!
    Liebe Grüße!

    11. Oktober 2019 at 18:58
    • Reply Anja

      Danke Du Liebe <3

      11. Oktober 2019 at 19:31
  • Reply Sonntags ist Kaffeezeit

    Hallo Anja, die Schwarzwälder-Kirsch Plätzchen, schauen ja zum anbeisen köstlich aus! Liebe Grüße

    11. Oktober 2019 at 16:29
    • Reply Anja

      Danke und sie schmecken so mega gut. Habe sie jetzt versteckt, damit sie noch eine Weile halten.

      11. Oktober 2019 at 19:32

    Ich freue mich ueber Kommentare

    Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Kommentieren ist daher auch ohne Name und Mail moeglich. Geben Sie diese ein, sind Sie mit der Speicherung gem. Datenschutzerklaerung einverstanden.