Follow:
Browsing Category:

Food

    Food

    EasiYO Yogurt Maker – einfach Joghurt selbst machen…lecker!

    In England, Australien und Neuseeland gibt es ihn schon lange und ab dem 24.09.2013 wird er auch bei QVC erhältlich sein: Der unkomplizierte Jogurtbereiter EasiYo und ich durfte ihn vorab testen.

    015Der EasiYo Joghurtbereiter macht das Herstellen von Joghurts so einfach wie das Zubereiten einer Tasse Tee. Ohne Elektrizität, ohne großen Arbeitsaufwand, ohne Schmutz, einfach und unkompliziert – jederzeit garantiert perfekten Joghurt! Echter Joghurt, der auf Vollmilchbasis von feinstem Milchpulver aus Neuseeland basiert, und andere spezielle Sorten, wie griechischer Joghurt, organische und probiotische Joghurts mit Bioorganismen.

    In nur wenigen Arbeitsschritten erhält perfekten, frischen, und gesunden Joghurt:

    Den Innenbehälter zur Hälfte mit kaltem Wasser füllen und dann das Joghurtpulver einfüllen. Den Behälter gut verschließen und fest schütteln.

    001Dann nochmals kaltes Wasser bis zur Füllhöhe auffüllen und nochmals gut schütteln.

    003Kochendes Wasser in den Außenbehälter bis zur Höhe der Markierung füllen. Den Innenbehälter in den Außenbehälter stellen und gut verschließen.  Das kochende Wasser umgibt nun den Joghurtbehälter und steigt hoch. Nun einfach den Behälter für 8-12 Stunden stehen lassen und danach den Innenbehälter mit dem Joghurt im Kühlschrank kühlen.

    005Und am Ende kann man seinen leckeren Joghurt genießen:

    009Der Joghurt ist lecker cremig und fruchtig. Hier habe ich einen Erdbeerjoghurt zubereitet.  Es gibt aber auch noch viele andere Sorten sowie einen Naturjoghurt. Dieser ist die Basis für viele leckere andere Gerichte, wie z.B. Tiramisu, Schokoladentorte, Ricotta-Canneloni und viel mehr.

    Share:
    Food

    Multikulti in der Biobox

    Vor kurzem habe ich einen neue Box entdeckt, die ich bisher noch nicht kannte: Die Biobox Food & Drink. Ich kaufe gerne Bio und war auf diese Box neugierig. Da es gerade ein Angebot zwei zum Preis von einer gab, habe ich die Box abonniert. Die Doppelbox kam recht schnell bei mir an und der Inhalt hat mich überzeugt. Da ich sofort nach Ankunft der Boxen für 3 Wochen in Urlaub gefahren bin und bei meiner Rückkunft schon die Hälfte des Inhalts vertilgt war, kann ich hier leider kein Foto einstellen :-(.

    Aber heute kam auch schon die zweite Box meines Abos – die August-Box – mit tollem Inhalt:

    • 003
    • Rieger Weißwein 0,25 l – Darauf freue ich mich – er kommt auch ganz aus meiner Nähe und somit weiß ich jetzt schon, dass er gut sein muß. Denn Baden ist ja bekannt für seine Weine :-)
    • Lovechock Rohkostschokolade 40g – Maulbeere/Vanille klingt sehr gut und ich bin schon gespannt wie sie schmeckt. Hergestellt aus rohen Kakaobohnen aus Ecuador in Bio-Qualität.
    • Yogi Tea Ingwer 30g – Mein Mann schwört seit neuestem auf Ingwer und hat zudem gerade eine dicke Sommergrippe. Da ist der Tee ideal.
    • Rabenhorst-Saft mit schwarzen Johannisbeeren 125 ml – Johannisbeeren liebe ich und daher wird der Saft sicher super schmecken. Natürlich ohne Zucker!
    • Voelkel 7-Zwerge-Kindersaft 200 ml – Eine ideale Größe für unterwegs. Der Saft hat noch ein schönes Begleitbüchlein mitgebracht „Die wahre Geschichte vom Zwerg Birgale, der Schneerose und dem Zauberer Nocciolo“.
    • agava Sirup 2 x 50g – Zu mir kamen die Sorten Limettensirup und Pfannkuchensirup. Der Sirup ist auf der Basis von Agavendicksaft hersgestellt. Agave wird oftmals als Zuckerersatz verwendet. Eine kleine Rezeptbroschüre war auch mit dabei. Mit dem Limettensirup kann man z.B. einen Caipirinha kreieren….lecker!
    • Barnhouse Krunchy Müsli 375 g – mit Mandeln und gesüßt mit Ahornsirup. Barnhouse produziert seine Müslis in 100% Bio-Qualität mit mehr als 50 Mitarbeitern im bayrischen Mühldorf. Erhältlich im Online-Shop oder im Bioladen.
    • Honig Himstedt Mandelschokolade 2x150g – Dunkle Schokoladenriegel (einzeln verpackt) mit Mandelstückchen. Für mich eine Spur zu bitter, aber ich kenne jemanden, der das mag.
    • Honig Himstedt Sesamriegel 150 g – Knusprige Sesamriegel aus besten Zutaten.
    • Rigioni di Asiago Marmelade und Nocciolata je 2 x 18g – Fruchtaufstrich aus 100% Frucht, gesüßt mit Apfelsaft – Nuss-Nougataufstrich ohne Palmöl und keine ungehärteten Fette.

    Die Biobox Food & Drink kostet im Abo 15 Euro und kommt alle zwei Monate. Das Abo ist jederzeit kündbar. Es gibt auch die Biobox Beauty & Care, welche ich aber nicht benötige, da ich jede Menge Kosmetika im Haus habe.

    Ich finde diese Lebensmittelboxen ja richtig spannend, da man vorher nie weiß, was ankommt. Überwiegend sind für mich immer sehr gut verwendbare Produkte enthalten und das, was ich mal nicht mag, wird an andere weitergegeben, die es mögen.

     

    Share:
    Food

    Abkühlung erwünscht? Die beliebteste Limonade Deutschlands

    Wer lechzt bei diesen derzeit herrschenden tropischen Temperaturen nicht nach etwas Abkühlung? Gerade das Trinken ist bei der Hitze extrem wichtig, da man sonst leicht Kreislaufprobleme, Kopfweh etc. bekommen kann

    Ich trinke ja am liebsten Mineralwasser, aber als Kind konnte man mich damit jagen und meine Lieblingslimonaden waren Mirinda  und Fanta. Seit meiner Kindheit hat sich auf dem Getränkemarkt viel getan und es gibt mittlerweile unzählige Sorten…

    Aber welche Limonade ist die beliebteste? Dieser Frage geht im Moment gerade gutefrage.net mit einer deutschlandweiten Abstimmung nach. Derzeit liegt „Almdudler“ ganz vorne, dicht gefolgt von „Orangina“. Habt Ihr dabei schon mitgemacht? Wenn nicht, dann schnell dem Link folgen und Euch daran beteiligen. Ihr könnt verschiedene Sorten bewerten. Unter allen Abstimmern werden 2 tolle Minikühlschränke verlost.

    Bei uns sind es im Moment 32 Grad – Tendenz steigend :-(. Und bei diesen Temperaturen lasse ich ab und an das Mineralwasser stehen und greife gerne mal zu einer herrlich erfrischenden kühlschrankkalten Limo, wie z.B. Die Limo von granini. Meine Lieblingssorte ist übrigens die rote.

    004

     

    Share:
    Food, Quer Beet

    Blogparade Küchenatlas – Honigzeit

    Blogparade: HonigIn diesem Monat dreht sich beim Küchen Atlas Blog die Blogparade um das Thema Honig. Honig gibt es ja bekanntlich in sehr vielen verschiedenen Sorten sowie in Bio-Qualität.Und wer versorgt uns mit Honig? Na klar, das sind die fleißigen Bienchen, die in den letzten Wochen und Monaten durch die Gegend gesummt sind und den Nektar der Blüten eingesammelt haben. Dieser wurde dann durch Anreicherung mit eigenen Körpersäften in ihrem Bienenstock bzw. in den Waben zu  leckerem Honig verarbeitet. Ganz nebenbei sorgen die Bienen bei ihrer Arbeit noch dafür, dass die Blüten bestäubt werden. Hier habe ich eine dieser Bienchen beim Sammeln beobachtet:

    blogparade honig

    Bei unserem Wochenendfrühstück darf der Honig 154nicht fehlen, wobei dieser in erster Linie von meinem Mann konsumiert wird. Daher kümmert er sich auch meistens um die Honigbeschaffung. Er hat eine Arbeitskollegin, die eigene Bienen und somit auch eigenen Honig hat. Von dieser kauft mein Mann dann ab und zu ein Glas. Das ist dann natürlich etwas ganz anderes als der Honig, den ich manchmal kaufe.  Am liebsten hole ich einen in der Dosierflasche, z.B. bei DM „Alnatura Blütenhonig“. Ich finde die Dosierflaschen einfach sauberer als Honiggläser.

    Aber Honig kann man ja nicht nur aufs Brötchen schmieren, sondern man kann ihn auch zum Backen oder Kochen verwenden. Ich habe schon mehrfach Pfannkuchen- oder Kuchenteig mit Honig gesüßt und auch schon leckere Fleischmarinaden mit Honig verfeinert.

    Bei meinen Kindern kommen besonders die Apfel-Honig-Muffins gut an. Dazu benötigt man:

    • 2 Eiweiß
    • 240 g Mehl
    • 1 EL Backpulver
    • 1/2 TL Salz
    • 1 TL Zimt
    • 170 ml fettarme Milch
    • 4 TL Speiseöl
    • 4 El Honig
    • 120 g gewürfelte Äpfel
    1. Den Ofen auf 190 Grad vorheizen. Eiweiß leicht schlagen.
    2. In einer Schüssel alle trockenen Zutaten gut vermischen.
    3. In einer anderen Schüssel Milch, Öl, Honig und Äpfel mischen. Dann vorsichtig das Eiweiß unterheben. Den Inhalt dieser Schüssel in die Schüssel mit den trockenen Zutaten geben. Nun alles zusammenkneten bis ein feuchter Teig entsteht.
    4. Muffinformen richten und zu zwei Drittel mit dem Teig füllen. Dann ca. 20 Minuten im Backofen goldbraun backen. Nach Belieben dekorieren.

    Habt Ihr auch ein Lieblingsrezept mit Honig? Welche Sorten mögt Ihr am liebsten?

     

     

    Share:
    Food

    Magnesium-Diasporal 400 EXTRA direkt

    Sicher wißt Ihr alle, dass Magnesium wichtig für den menschlichen Körper ist und vom Organismus nicht selbst produziert werden kann, daher muß der tägliche Magnesium-Bedarf über die Nahrungsaufnahme gedeckt werden. Aufgrund von industriell verarbeiteten Nahrungsmitteln wird die empfohlene tägliche Zufuhr an Magnesium teilweise nicht erreicht.

    Und hier kommt dann Magnesium-Diasporal ins Spiel. Mit diesem Nahrungsergänzungsmittel kann man den täglichen Bedarf bei Mangelerscheinungen decken. Über tv scout durfte ich Magnesium-Diasporal 400 Extra direkt testen.

    003

    Direkt deswegen, weil man es nicht erst umständlich in Wasser auflösen muß, sondern direkt einnehmen kann. Ich mag ja diese Brausetabletten zum Auflösen in Wasser sowieso nicht, da sie 1. nicht sonderlich toll schmecken und 2. die Gläser dauerhaft verschmutzen.

    Magnesium-Diasporal 400 Extra direkt ist natürlich ohne Zucker, ohne künstliche Süß- und Farbstoffe; mit Zuckeraustauschstoff Sorbit und für Diabetiker geeignet (0,08 BE).

    Gerade wenn man öfter und Stress leidet, Kopf- und Muskelschmerzen hat, sollte man darüber nachdenken, die Magnesiumzufuhr über kurze Zeit zu erhöhen.

    Ich bin in letzter Zeit ziemlich gestresst, habe auch oft Kopfschmerzen sowie  nächtliche Wadenkrämpfe und konnte eine Verbessung während meines 20tägigen Einnahmetests verspüren. Auch meinen Mittestern hat die Direkteinnahme sehr gut gefallen.

    Share:
    Food

    Bertolli Olivenölspray – eine Bereicherung für jede Küche

    Wer kennt die Marke Bertolli nicht? Sie wird direkt mit der italienischen Küche verbunden und bietet neben leckeren Pastasaucen, Pasta, Brotaufstrichen, Essig, Wurstspezialitäten auch hochwertige Olivenöle an und dieses Olivenöl gibt es seit neuestem als Spray.

    Bei kjero.com wurden 3.000 Olivenölspray-Tester gesucht und ich bin einer davon und darf die zwei Sorten

    • Bertolli Olio die Oliva Spray Cucina – Ideal zum Braten & Grillen
    • Bertolli Extra Vergine Spray Originale – Ideal für Salate & Pasta

    in meiner Küche ausprobieren.

    In dem großzügigen Testpaket waren 3 Flaschen jeder Sorte enthalten:

    002

    Ich finde die Idee, das Olivenöl in Sprayflaschen anzubieten, einfach genial. Es gibt zwar solche Sprühflaschen für Essig und Öl zum Selberbefüllen und ich hatte diese auch schon, aber ich muß ehrlich sagen, dass ich die wenig hygienisch fand, das Umfüllen keinen Spaß machte und sie zudem schnell verstopften :-(. Daher habe ich sie nach einiger Zeit entsorgt.

    Das Olivenöl-Spray wurde von mir natürlich sofort getestet. So läßt sich das Cucina  wunderbar in die Pfanne, Auflaufform oder Backform sprühen und  zwar genau dort, wo man es haben will. Vor allem für meine Burgbackform ist es total super, weil ich mit dem Spray ganz einfach in die kleinsten Ecken komme. Der Kuchen läßt sich hinterher problemlos rauslösen. Das Spray ist für Temperaturen bis 220°C geeignet.

    Auch die Anwendung des Originale für Salate, Pasta & Pizza erleichtert die Arbeit in der Küche sehr. Direkt auf den Salat oder die fertige Pasta gesprüft, verfeinert es die Gerichte im Nu.

    Durch die einfache Sprühanwendung benutzt man automatisch weniger Öl als vorher und spart somit unnötige Kalorien.

    Ich habe auch schon 2 Mittester gefunden, die sich darüber sehr freuen und von der einfachen Handhabung sowie dem Geschmack begeistert sind.

    Habt Ihr das neue Olivenölspray schon benutzt? Und wenn ja, wie findet Ihr es?

    Share:
    Food, Quer Beet

    Die beliebteste Grillsauce….

    Es ist eigentlich Sommer und die Grillsaison somit eröffnet, auch wenn das Wetter derzeit nicht berauschend ist. Dennoch haben wir in diesem Jahr schon ca. 6mal Grillen können und zum Grillen gehören auch Grillsaucen. Ich liebe es, das Fleisch oder die Würstchen in eine leckere Sauce zu tunken.

    Gutefrage.net sucht daher derzeit „Die beliebteste Grillsauce“. Bis zum 16.07. kann man für seine Lieblingssauce abstimmen und mit ein bißchen Glück einen tollen Weber-Grill gewinnen. Bis zu 5 Sternchen könnt Ihr Eurer Lieblingssauce geben, aber auch Saucen bewerten, die Euch gar nicht schmecken. Es können Bewertungen für mehrere Saucen abgegeben werden.

    Ich habe gleich mal in meinen Kühlschrank geschaut und meine Saucen herausgeholt.

    008

    Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass Kühne mein Liebling ist, aber so richtig kann ich mich für keine bestimmte Marke festlegen. Fast jeder Hersteller hat eine tolle Sauce im Sortiment. Die Honey BBQ von Kühne ist aber in dieser Saison mein Favourit. Danach kommt gleich die Heinz Sundried Tomatoe Sauce (leider nicht auf dem Bild) und der Heinz Culinar Ketchup. Aber auch die Knoblauch Jalapeno Sauce von Knorr schmeckt so richtig gut.

    Wie sieht es bei Euch aus? Habt Ihr schon gegrillt (hier gibt es übrigens tolle Grilltipps)? Welche Saucen stehen bei Euch?

     

    Share: