Follow:
Food, Herzhaftes

Partybrot – Faltenbrot – Zupfbrot mit selbstgemachtem Kräuterpesto

Wie auch immer man dieses Brot nennen will, ob Faltenbrot, Zupfbrot oder ganz einfach Partybrot, es ist einfach der Hammer. Das Zupfbrot ist so einfach zu machen und ist der Hit auf jedem Buffet oder auch einfach nur beim Abendessen.

Rezept für Partybrot – Faltenbrot – Zupfbrot

mit selbstgemachtem Kräuterpesto

Ich wollte schon so lange einmal ein Zupfbrot machen. Letztes Silvester hatten wir auch eines, aber da habe ich ein gekauftes Brot genommen und einfach rautenförmig eingeschnitten, in die Ritzen Kräuterbutter, Käse, Schinken etc. gesteckt und es dann gebacken. Für dieses Jahr wollte ich aber selbst eines backen. Das geht ja eigentlich auch ganz einfach.

Rezept Zupfbrot partybrot faltenbrot hefeteig kraeuterpesto Castlemaker Lifestyle-Blog

Zutaten für den Teig für das Zupfbrot

  • 750 g Mehl
  • 1 Würfel Hefe
  • 400 ml lauwarmes Wasser
  • 2 TL Zucker
  • 3 TL Salz
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 Schüssel, 1 Springform

TIPP – etwas Wasser durch Milch ersetzen.

Zutaten für das Kräuterpesto

  • 5 EL Olivenöl
  • 4 diverse Kräuter – frische oder getrocknete
  • 3 EL geriebenen Parmesan
  • 1 kleine gehackte Zwiebel
  • 2 TL Salz, 1 TL Pfeffer

Rezept Zupfbrot partybrot faltenbrot hefeteig kraeuterpesto Castlemaker Lifestyle-Blog

TIPP: Ich nehme als Kräuter im Winter am liebsten die Trockengewürzmischung von Sonnentor namens Dita Detox. Hier sind lauter bekömmliche Kräuter wie Rosmarin, Basilikum, Brennnessel, Löwenzahn, Bärlauch und Salbei enthalten. Diese verwende ich für fast alle Gerichte in meiner Küche (selbst gekauft).

Rezept Zupfbrot partybrot faltenbrot hefeteig kraeuterpesto Castlemaker Lifestyle-Blog

Zubereitung Zupfbrot mit Kräuterpesto

  1. Hefe in einer Schüssel zerbröseln und Zucker sowie das lauwarme Wasser zugeben und verquirlen.
  2. Dann nach und nach das mit dem Salz vermischte Mehl zugeben und mit dem Knethaken langsam rühren. Ich verwende hierfür den Knethaken meiner Kitchen Aid und rühre anfangs auf Stufe 1 und steigere dann auf 2 und 3 bis alles gut verknetet ist.
  3. Das Olivenöl langsam einfließen lassen und alles für 2-3 Minuten verkneten.
  4. Die Schüssel mit einem Geschirrtuch zudecken und an einer warmen Stelle für 30 bis 60 min. ruhen lassen.
  5. In der Zwischenzeit das Pesto anrühren. Einfach alle Zutaten zusammenschütten und rühren. Wenn Ihr frische Kräuter nehmen, könnt Ihr das Pesto noch kurz mit dem Mixer mixen. Ich spare mir das lieber und schneide mit dem Messer klein, denn sonst hätte ich noch ein Gerät zum sauber machen.
  6. Nach der Ruhezeit den Teig noch einmal kurz durchkneten und dann ausrollen. Nun kann man entweder schon bestreichen und dann Rechtecke schneiden oder erst Rechtecke schneiden und dann mit dem Pesto bestreichen.
  7. Ich habe die letzte Variante gewählt. Erst habe ich Streifen geschnitten und diese dann in Rechtecke aufgeteilt mit einer Größe von ca. 4×5,5 cm.
  8. Die Rechtecke habe ich dann nacheinander mit Pesto bestrichen und diese nach Lust und Laune gefaltet oder gerollt und in eine mit Backpapier belegte Springform gestellt (siehe Foto oben).
  9. Zum Schluß habe ich das Zupfbrot noch mit dem restlichen Pesto bestrichen und dann im Backofen bei Ober- Unterhitze 170 Grad für 45-50 min. gebacken.

Rezept Zupfbrot partybrot faltenbrot hefeteig kraeuterpesto Castlemaker Lifestyle-Blog

Rezept Zupfbrot partybrot faltenbrot hefeteig kraeuterpesto Castlemaker Lifestyle-Blog

Rezept Zupfbrot partybrot faltenbrot hefeteig kraeuterpesto Castlemaker Lifestyle-Blog

Das Brot hat einfach himmlisch geschmeckt. Es geht doch nichts über frisch gebackenes Brot und, wenn es dann auch noch selbst gemacht ist, schmeckt es umso besser. Bei der Füllung sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Als nächstes werde ich eine Art Tomatenpesto verwenden. Ich freue mich schon.

Dazu passen übrigens frische Salate wie z.B. ein Feldsalat und ein Kartoffelsalat hervorragend. Das Zupfbrot wird es bei uns an Silvester geben.

Was habt Ihr an Silvester geplant? Welches Essen wird es geben und welche Nachspeise?

Hier ist unsere Nachspeise vom letzten Jahr: Himbeermousse mit Oreo. Einfach lecker.

Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

4 Comments

  • Reply kathrinssparklingworld

    So lecker 😍 Das werde ich mal nachbacken. Liebe Grüße Kathrin

    10. Januar 2018 at 11:32
  • Reply Shadownlight

    Pesto mit Brot, wie lecker!
    Liebe Grüße!

    29. Dezember 2017 at 17:24
  • Reply Ilka :-)

    Soooooo lecker schaut das Zupfbrot aus!
    Danke für das Rezept!
    LG und einen guten Rutsch wünsche ich,
    Ilka :-)

    29. Dezember 2017 at 08:45
    • Reply Anja

      Danke Du Liebe. Das wünsche ich Dir auch.

      29. Dezember 2017 at 12:06

    Ich freue mich ueber Kommentare

    Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Kommentieren ist daher auch ohne Name und Mail moeglich. Geben Sie diese ein, sind Sie mit der Speicherung gem. Datenschutzerklaerung einverstanden.

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich akzeptiere