Follow:
Food, Kuchen, Süßes

REZEPT Omas Apfelkuchen mit Hefeteig – Blechkuchen

Kennt Ihr das auch? Dieser leckere Apfekuchenduft, der durch das ganze Haus weht, wenn die Oma einen Apfelkuchen im Ofen hatte. Omas Apfelkuchen war einfach der Beste.

REZEPT Omas Apfelkuchen mit Hefeteig als Blechkuchen

Daher habe ich mich nun einmal dran gemacht, Omas Apfelkuchen nachzubauen. Das Rezept hat sie mir leider nie verraten, aber damals war ich auch noch keine so große Backfreundin. Mir hatte es gereicht, den Kuchen direkt lauwarm zu vertilgen.

Ich wußte aber genau, dass der Boden aus Hefeteig, denn ich habe ihr ja oft genug zugeschaut. Letztes Wochenende habe ich mich dann kurzerhand entschlossen, Omas Apfelkuchen zu backen.

Apfelschwemme in unserem Garten

In diesem Jahr wird es im Gegensatz zum letzten Jahr eine fantastische Apfelernte geben. Unser Mini-Apfelbaum hängt über und über mit Äpfeln voll und viele sind schon runtergepurzelt oder wir haben sie schon vor Wochen gepflückt, weil die Äste durchhingen. Im letzten Jahr haben wir gerade einmal 5 Äpfel ernten können. Das erging aber nicht nur uns so, sondern allgemein gab es im letzten Jahr die schlechteste Apfelernte ever – mit ein Grund warum die Äpfel in den letzten Monaten so teuer waren. Im nächsten Winter wird das aber sicher anders dank der Apfelschwemme.

Nun sind unsere Äpfel also endlich reif und nachdem ich schon tonnenweise Apfelmus gekocht habe, gab es nun einen duftenden Apfelkuchen.

REZEPT Omas Apfelkuchen mit Hefeteig als Blechkuchen

Zutaten Omas Apfelkuchen mit Hefeteig

  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 250 ml lauwarme Milch
  • 80 g Zucker
  • 1 ganzes Ei
  • 2 Eigelbe
  • 1,5 TL Salz
  • 520 g Mehl 405
  • 75 g weiche Butter
  • 6-8 mittelgroße Äpfel
  • 1 Blech
  • 3 TL Zucker + 1 TL Zimt vermischt

Zubereitung Omas Apfelkuchen

  1. Die Trockenhefe mit der Milch und dem Zucker anmischen.
  2. Dann Eier, Salz und Mehl zugeben und verkneten.
  3. Am Ende die weiche Butter unterkneten..
  4. Den Hefeteig mit Mehl bestreuen und an einem warmen Ort für mind. 1 Stunde mit einem Geschirrtuch abgedeckt gehen lassen.
    TIPP: Backofen für 2-3 Minuten auf 160 Grad aufheizen, dann ausmachen und die Schüssel mit Hefeteig dort reinstellen.
  5. Die Äpfel vorbereiten, indem Ihr sie schält, viertelt und die Viertel dann wiederum dreimal teilt.
  6. Nach der Gehzeit den Hefeteig nochmals kurz durchkneten und dann auf das Backblech drücken. Er sollte nicht zu dick sein, da er nochmal geht.
  7. Dann kurz mit Geschirrtuch abgedeckt ruhen lassen (ca. 20 min.)
  8. Den Teig nochmals gut in die Ecken des Backbleches ziehen und glatt streichen.
  9. Nun die Äpfel auf dem Hefeteig verteilen und leicht eindrücken.
  10. Im Backofen bei 160 Grad Umluft für ca. 40 min. backen – die Backzeit kann je nach Backofentyp variieren.
  11. Das Zimt-Zucker-Gemisch auf den noch heißen Kuchen streuen – so ensteht eine leichte Kruste.
  12. Fertig ist Omas Apfelkuchen und schmeckt am besten mit einem Löffel Sahne.

Ich habe ein kleineres Backblech verwendet und hatte etwas Hefeteig übrig, aus welchem ich ein Zöpfchen geflochten und gebacken habe. Die Menge an Hefeteig reicht aber genau für ein großes übliches Backblech.

Omas Apfelkuchen auch als Zwetschgenkuchen machbar

Wundert Euch bitte nicht, denn ich habe hier auch noch einen Rest Zwetschen verschafft, den ich im Gefrierschrank entdeckt habe. Daher ist ein kleines Stück des Blechkuchens mit Zwetschgen belegt. Ihr könnt natürlich auch den ganzen Boden nur mit Zwetschgen belegen, aber dann etwas mehr Zucker aufstreuen, denn die sind schon extrem sauer.

REZEPT Omas Apfelkuchen mit Hefeteig als Blechkuchen Castlemaker Lifestyle-Blog Foodblog Hefekuchen

REZEPT Omas Apfelkuchen mit Hefeteig als Blechkuchen Castlemaker Lifestyle-Blog Foodblog Hefekuchen

REZEPT Omas Apfelkuchen mit Hefeteig als Blechkuchen Castlemaker Lifestyle-Blog Foodblog Hefekuchen

REZEPT Omas Apfelkuchen mit Hefeteig als Blechkuchen Castlemaker Lifestyle-Blog Foodblog Hefekuchen

 

Weitere Apfelkuchenrezepte gibt es hier:

Pin it on Pinterest

REZEPT Omas Apfelkuchen mit Hefeteig als Blechkuchen Castlemaker Lifestyle-Blog Foodblog Hefekuchen (2)

 

Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

6 Comments

  • Reply Eden

    Apfelkuchen! Awww! Der sieht einfach fabelhaft aus. Ein bisschen Vanilleeis dazu und ich bin selig…

    Eines der wenigen Dinge auf dieser Welt, die mich darüber hinweg trösten, dass der Sommer jetzt um und der Herbst wieder da ist! :)

    Toastige Grüße
    Eden von Toastenstein

    29. August 2018 at 12:59
  • Reply hedmee

    Oh wie das duftet. Apfelkuchen, Hefeteig und die leckere Sahne oben drauf. Es gibt derzeit wohl kaum etwas leckeres…
    In diesem Jahr gibt es so viele Äpfel und ich bin auch fleißig am verarbeiten. Am Wochenende wäre daher eine gute Idee, dein Rezept einmal auszuprobieren…

    Sei lieb gegrüßt…
    Doreen
    http://www.hedmee.de

    28. August 2018 at 20:45
  • Reply Henrik

    Hey Anja,

    genau mein Ding :-) Ich liebe Apfelkuchen. Aber da ich ein absoluter Backmuffel bin, wäre ich wohl zu faul, um extra einen Hefeteig dafür anzurühren :-D Nichtsdestotrotz ein schönes Rezept.

    Besten Gruß
    Henrik von Fernweh-Koch
    Fernweh-Koch bei Pinterest

    28. August 2018 at 16:14
  • Reply Blogzeit39

    Hallo, Apfelkuchen geht bei uns auch immer schnell weg und Omas Rezepte sind die Besten. Da hab ich auch welche in der Schublade, dass kleine Büchlein, dass schon gelblich ist. Lg Tina-Maria

    25. August 2018 at 08:51
  • Reply Shadownlight

    Lecker, der sieht wirklich aus wie der meiner Oma :).
    Liebe Grüße zum Wochenende!

    24. August 2018 at 21:16
    • Reply Anja

      Danke, Dir auch.

      24. August 2018 at 22:09

    Ich freue mich ueber Kommentare

    Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Kommentieren ist daher auch ohne Name und Mail moeglich. Geben Sie diese ein, sind Sie mit der Speicherung gem. Datenschutzerklaerung einverstanden.

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich akzeptiere