Follow:
Brot & Brötchen, Food, Ostern, Süßes

Super fluffiges Osterbrot ohne Rosinen – einfaches Rezept

Was darf bei Euch beim Osterfrühstück nicht fehlen? Bei uns ist es normalerweise der Hefezopf, aber in diesem Jahr gibt es ein fluffiges Osterbrot ohne Rosinen.

Im Prinzip besteht kein so großer Unterschied zum Hefezopf bis auf die Form und bis auf die Tatsache, dass im Osterbrot kein Ei verarbeitet wird – zumindest in meinem Rezept. Außerdem werden in den Teig gehackte Mandeln und optional auch Rosinen, Orangeat oder Zitronat gegeben. Auf die letzten 3 habe ich großzügig verzichtet. Ich habe außerdem einen Teil der gehackten Mandeln durch gehackte Pistazien ersetzt.

Falls Du ein absoluter Rosinenfan bist, kannst Du natürlich auch ca. 100 g Rosinen in den Teig geben. Es ändert sich dadurch nichts an den anderen Zutaten. Das Osterbrot Rezept geht auf jeden Fall sehr einfach und gelingt auf Anhieb.

Falls Du Probleme mit frischer Hefe hast, dann verwende einfach Trockenhefe. Dann erledigt sich Schritt 1 der Zubereitung und Du gibst die Trockenhefe und den Zucker direkt zum Mehl.

Fluffiges Osterbrot ohne Rosinen Rezept

osterbrot ohne rosinen rezept castlemaker foodblog

Zutaten für das Osterbrot ohne Rosinen

  • 250 ml Milch
  • 80 g Butter
  • 70 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 500 g Dinkelmehl 630 – alternativ geht auch Weizenmehl 405.
  • 2 TL gemahlene Zitronenschale
  • 1 Prise Salz
  • 21 g frische Hefe oder 7 g Trockenhefe
  • 50 g gehackte Mandeln oder Pistazien – oder auch gemischt

Zum Bestreichen

  • 1 Ei
  • 1 EL Milch
  • Hagelzucker

Zubereitung Osterbrot ohne Rosinen

  1. Die zerbröselte Hefe mit 1 EL des Zuckers in ein Schüsselchen geben und mischen.
  2. Milch mit der Butter in einem Topf leicht erwärmen. Vom Herd nehmen und warten bis die Butter geschmolzen ist.
  3. Das Mehl zusammen mit der Prise Salz, der Zitronenschale, dem restlichen Zucker sowie den Mandeln und/oder Pistazien in eine große Schüssel geben.
  4. Die mittlerweile flüssige Hefe hineinfließen lassen.
  5. Dann die Milch dazugeben und alles miteinander mit dem Knethaken der Küchenmaschine für 5 Minuten kneten.
  6. Der Teig ist fertig, wenn nichts mehr am Schüsselrand kleben bleibt.
  7. Den Teig in der Schüssel mit etwas Mehl bestäuben und dann abgedeckt an einem warmen Ort für mindestens 60 Minuten gehen lassen.
  8. Ich stelle die Schüssel immer in meinen vorher kurz angeheizten Backofen.
  9. Das Volumen des Teiges sollte sich nach der Gehzeit mindestens verdreifacht haben und an der Oberfläche Blasen bilden.
  10. Den Teig dann auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und kurz mit den Händen durchkneten.
  11. Dann zu einem runden Brot formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben.
  12. Mit einem Küchenhandtuch abgedeckt noch einmal 30 Minuten gehen lassen.
  13. Dann mit einem scharfen Messe sehr tief kreuzförmig einschneiden.
  14. Das Ei mit der Milch verquirlen und die Oberfläche damit bepinseln.
  15. Optional mit Mandeln und/oder Hagelzucker bestreuen.
  16. Im Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze (160 Grad Umluft) für ca. 35-40 Minuten goldbraun backen.

Wem das Osterbrot zu groß ist, der kann aus dem Teig auch 2 kleinere formen – dann die Backzeit auf ca. 25-30 Minuten verringern. Gutes Gelingen.

osterbrot ohne rosinen rezept castlemaker foodblog

Das Osterbrot schmeckt am besten mit Butter oder Margarine und Marmelade.

Weitere tolle Osterrezepte findest Du hier:

Schau auch gerne auf meinem Pinterest Osterboard vorbei – für noch mehr Inspiration für Deine Osterbäckerei.

 

Rezept im pdf-Format? Drücke einfach ctrl+p in Deinem Google Chrome und schon hast Du das Rezept als pdf.

Werbung
Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

1 Comment

  • Reply Shadownlight

    Das sollte mal nachbacken!
    Liebe Grüße!

    5. April 2022 at 17:00
  • Ich freue mich ueber Kommentare

    Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Kommentieren ist daher auch ohne Name und Mail moeglich. Geben Sie diese ein, sind Sie mit der Speicherung gem. Datenschutzerklaerung einverstanden.