Follow:
Enthält Werbung, Food, Süßes

Rezept für cremige Himbeertarte mit weißer Schokolade – Beerentarte

Es ist Beerenzeit und ich liebe Beeren seit meiner Kindheit. Meine Oma hatte immer alle möglichen Beeren im Garten und meine liebsten waren immer die Himbeeren. Diese lachen mich zur Zeit von jedem Obststand aus an und daher gab es kürzlich eine cremige Himbeertarte mit weißer Schokolade.

Rezept für cremige Himbeertarte mit weißer Schokolade

Letztes Jahr habe ich sehr viele Tartes gebacken, aber über den Winter habe ich sie dann aus den Augen verloren und erst kürzlich habe ich daran gedacht, dass ich dringend mal wieder eine Tarte backen muß.

Komischerweise sind Tarterezepte gar nicht so gefragt, obwohl sie bei mir und meiner Familie immer großartig ankommen. Daher schreibe ich hier mein Rezept für eine köstliche Himbeertarte mit weißer Schokolade auf, weil sie einfach ein Traum war. Alleine schon die Füllung war ein absolutes Gedicht, total fluffig und moussig, zum Reinlegen einfach. Das in Kombination mit den frischen Himbeeren war einfach der Hammer. Wirklich, glaubt mir, und probiert die Tarte einmal aus. Es ist total einfach und Eure Lieben werden sich freuen.

Rezept fuer cremige Himbeertarte mit weißer Schokolade beerentarte cheesecake kaesekuchen Caslemaker Lifestyle-Blog

Rezept fuer cremige Himbeertarte mit weißer Schokolade beerentarte cheesecake kaesekuchen Caslemaker Lifestyle-Blog

So geht die cremige Himbeertarte mit weißer Schokolade

Zutaten Mürbeteig ohne Ei mit Mandelmehl

Zutaten Quarkcreme mit weißer Schokolade

  • 250 g Magerquark
  • 3 EL Schmand (alternativ Mascarpone)
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 Ei
  • 100 g weiße Schokolade
  • 50 ml Rama Cremefine zum Aufschlagen oder Sahne (nicht aufschlagen)
  • 40 g Speisestärke
  • etwas Vanillearoma

Außerdem für die Dekoration (Himbeertarte):

  • ca. 300-400 g Himbeeren
  • etwas Himbeermarmelade ohne Stücke (z.B. Samt)
  • Dekorschnee – Diesen gibt es auch beim Backzubehör und er hat den Vorteil, dass er sich nicht auflöst.

Rezept fuer cremige Himbeertarte mit weißer Schokolade beerentarte cheesecake kaesekuchen Caslemaker Lifestyle-Blog (7)



Zubereitung Himbeertarte mit weißer Schokolade

  1. Die Butter in Stücke schneiden und mit dem Puderzucker verkneten.
  2. Dann das Mehl sowie das Mandelmehl zufügen und weiterkneten.
  3. Zum Schluß das Wasser zugeben und nochmals für 1-2 Minuten kneten.
  4. Dann den Teig zu einer Kugel formen und in die Tarteform legen, flach drücken und an den Rändern hochziehen.
    Alternativ: Die Teigkugel auf einer bemehlten Fläche ausrollen und einen für die Backform passenden Kreis ausstechen. Für den Rand eine Schlange formen und dann andrücken.
  5. Für eine Stunde im Kühlschrank aufbewahren und dann den Boden mit der Gabel mehrmals einstechen oder mit einem Backpapier belegen und mit Backerbsen beschweren (blind backen). – Bei Ober-/Unterhitze 160°C für 20 min backen.
    Tipp: Man kann den Teig auch schon am Tag vorher vorbereiten, in die Form pressen und über Nacht im Kühlschrank aufbewahren.
  6. Den Quark, das Ei, den Schmand, den Zitronensaft sowie das Vanillearoma zu einer cremigen Masse rühren.
  7. Die Sahne erhitzen und die Schokolade stückeweise zugeben und schmelzen lassen.
  8. Etwas abkühlen lassen und dann zur Quarkmasse geben und alles miteinander verrühren.
  9. Zum Schluß die Speisestärke unterrühren.
  10. Die Masse nun auf den vorgebackenen Mürbteig füllen und für weitere 25 min. bei gleicher Temperatur backen lassen.
  11. Nun die Tarte herausnehmen und abkühlen lassen.
  12. Dann die Himbeeren nach Wunsch auflegen und mit dem Dekorschnee bestäuben.
  13. Die Marmelade erhitzen und mit einem Ausgießer nach Belieben über die Tarte gießen.
  14. Fertig ist die köstliche Himbeertarte mit weißer Schokolade

Rezept fuer cremige Himbeertarte mit weißer Schokolade beerentarte cheesecake kaesekuchen Caslemaker Lifestyle-Blog

Rezept fuer cremige Himbeertarte mit weißer Schokolade beerentarte cheesecake kaesekuchen Caslemaker Lifestyle-Blog

 

TIPP: Aus diesem Rezept kann man auch wunderbar einen cremigen Käsekuchen machen. Dafür einfach die doppelten Mengen für die Füllung verwenden und dann für mind. 45 min. backen. Die Mürbeteigmenge reicht für eine Springform.

Rezept fuer cremige Himbeertarte mit weißer Schokolade beerentarte cheesecake kaesekuchen Caslemaker Lifestyle-Blog

Mögt Ihr Himbeeren und Tartes genauso gerne wie ich?

Ein weiteres Tarte-Rezept für eine leckere Zitronentarte findet Ihr hier.

Affiliate-Links*

*Affiliate-Links: Durch das Anklicken gelangt man direkt zu dem angezeigten Produkt. Dieses kostet dadurch keinen Cent mehr, aber falls Ihr es kauft, erhalte ich eine kleine Provision, so dass ich weiterhin schöne Rezepte verbloggen kann.
Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

12 Comments

  • Reply Sandra

    Oh das sieht lecker aus! Die perfekte Kombi! Mir läuft das Wasser gerade richtig im Mund zusammen!
    Ich ziehe zwar gerade um aber sobald in der neuen Wohnung alles steht, muss ich unbedingt auch backen! Am besten dieses Rezept! :)

    Viele Grüße
    Sandra

    19. Juni 2018 at 09:50
  • Reply Julia

    Ein tolles Rezept, und dass der Mürbteig so ganz ohne Mehl auskommt, bzw. mit Mandelmehl, finde ich wirklich klasse. Ich werd mir das Rezept direkt mal abspeichern.

    Alles Liebe,
    Julia
    https://www.missfinnland.at

    19. Juni 2018 at 09:19
  • Reply Who is Mocca?

    mmmh wenn man sich in einen Kuchen verlieben kann, dann wäre es jetzt passiert ;) Sieht unglaublich lecker aus!

    Liebe Grüße,
    Verena von whoismocca.com und thepawsometyroleans.com

    18. Juni 2018 at 21:19
  • Reply L♥ebe was ist

    ohh da hast du ja wieder was total leckeres und v.a. so fotogenes gezaubert meine Liebe!
    solche Tartes mag ich mit am liebsten, weil die so schön aussehen und sowas französisches haben :)

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

    18. Juni 2018 at 20:02
  • Reply Lisa

    Das hat was von Käsekuchen und ich liebe ja Käsekuchen über alles! Und weiße Schoki auch. :) Wie gern ich diese Tarte jetzt vor mir hätte! Wirklich tolles Rezept.

    Liebe Grüße
    Lisa

    18. Juni 2018 at 19:03
  • Reply Katja

    Ich liebe die Kombination cremig und fruchtig, was bei dem Kuchen der Fall ist. Gegen ein Stück davon hätte ich jetzt nichts dagegen. Oder auch zwei ;)

    18. Juni 2018 at 18:53
  • Reply Claudia

    Köstlch! Ich schmecke sie förmlich auf der Zunge. Eine gelungene Kombination. Danke für´s Teilen.
    Herzliche Grüße Claudia

    18. Juni 2018 at 17:50
  • Reply Thatsmeonline

    Liebe Anja,
    Oh wow! Das sieht ja wirklich sehr verlockend aus! Ich hoffe, ich bekomm das genauso hin wie du. Vielen lieben Dank für’s Rezept! Ich freu mich schon aufs Nachbacken.
    Alles Liebe,
    Claudia von http://thatsmeonline.net/

    18. Juni 2018 at 16:07
  • Reply Anette Hepp

    Der schaut ja klasse aus! Wir backen zur Zeit noch viel mit Rhabarber, aber so eine nette kleine Abwechslung ist auch nicht verkehrt :-) Dein tolles Rezept habe ich mir auf jedenfall notiert – jetzt muss ich es nur noch mit meinem Intervall-Fasten unter einen Hut bekommen!

    Danke für diese leckere Inspiration!

    Herzallerliebst,
    Anette à la Heppiness

    http://www.heppiness.de

    18. Juni 2018 at 14:51
  • Reply Shadownlight

    Ich sollte bei dir mal einen Backkurs machen :)!
    Ich wünsche dir einen guten Start in die Woche!

    18. Juni 2018 at 12:13
  • Reply Chris

    Hmmmm, lecker! Ich habe gestern auch einen Kuchen mit Himbeeren gebacken. Aber es war ein Diätkuchen und so schmeckte er auch … deiner ist sicher leckerer.

    Einen tollen Wochenanfang,
    Christine

    18. Juni 2018 at 08:55
    • Reply Anja

      Himbeeren sind einfach super.
      Liebe Grüße
      Anja

      18. Juni 2018 at 09:16

    Ich freue mich ueber Kommentare

    Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Kommentieren ist daher auch ohne Name und Mail moeglich. Geben Sie diese ein, sind Sie mit der Speicherung gem. Datenschutzerklaerung einverstanden.

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich akzeptiere