Follow:
Enthält Werbung, Food, Kuchen

Omas Butterstreuselkuchen vom Blech – so gut / einfaches Rezept

Hach…was soll ich sagen – Omas Butterstreuselkuchen ist doch immer eine Erinnerung wert und damit es nicht nur bei der Erinnerung bleibt habe ich ihn doch direkt einmal gebacken.

Ich kann mich noch so gut an die Zeit erinnern als ich klein war und es aus Omas Küche verführerisch geduftet hat. Wie gerne bin ich daneben gestanden und habe beim Kuchen backen zugeschaut – natürlich auch ganz klar mit der Absicht, etwas vom rohen Teig zu naschen.

Oma hatte natürlich keine Küchenmaschine wie ich, sondern wirklich absolut alles per Hand geschlagen oder geknetet. Ein herkömmlicher Rührbesen sowie ein Kochlöffel waren ihre Werkzeuge und natürlich ihre Hände. Keine Ahnung, wie sie es geschafft hat, Eiweiß aufzuschlagen. Ich bin ja Gottfroh, dass ich dafür meine Kitchen Aid habe.

Die Streusel für den Butterstreuselkuchen sind daher auch das einzige, das ich per Hand knete. So richtig toll finde ich das nicht, aber anders werden die Streusel nicht zu perfekten Streuseln. Natürlich ist der Streuselkuchen mit Hefeteig gebacken, so kenne und so liebe ich ihn.

https://castlemaker.de/wuerziges-zupfbrot-mit-rosmarin-tomate-das-perfekte-partybrot/

Ich habe schon verschiedene Streuselkuchen ausprobiert und jeder schmeckt auf seine Art gut, aber ich liebe es, wenn der Streuselkuchen nicht ganz so trocken ist, sondern etwas Saftiges hat. Verstehst Du, was ich meine? Diese Saftigkeit bekommt Omas Butterstreuselkuchen mit etwas Sahne.

Omas Butterstreuselkuchen vom Blech

Zutaten Streueselkuchen mit Hefeteig

Zutaten Streusel für Omas Butterstreuselkuchen

  • 175 g Butter
  • 300 g Mehl
  • 150 Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pck. Vanillezucker

Außerdem

  • 75 ml Sahne
  • 20 g Butter

https://castlemaker.de/einfacher-apfel-haferflockenkuchen/

Zubereitung Omas Butterstreuselkuchen

  1. Mehl in einer Schüssel abwiegen und dann eine Mulde bilden.
  2. Hier die Hefe hinein bröseln und den Zucker zugeben.
  3. Etwas lauwarme Milch zugeben und kurz stehen lassen.
  4. Dann das Ei und die restliche Milch zugeben und den Teig kurz verkneten.
  5. Nun die Prise Salz sowie die stückige Butter zugeben und für mindestens 5 Minuten unterkneten.
  6. Den Teig leicht mit Mehl bestäuben und abgedeckt an einem warmen Ort für eine Stunde (oder auch länger) gehen lassen.
  7. Dann den Teig kurz durchkneten und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech ausrollen und anpassen. Unbedingt bis in die Ecken drücken, damit die ganze Fläche bedeckt ist.
  8. Den Teig nochmals mit einem Tuch abdecken und die Zutaten für die Streusel in einer Schüssel abwiegen und kneten.
  9. Am besten ist es die Streusel per Hand zu kneten oder nur kurz mit der Küchenmaschine und dann mit der Hand weitermachen.
  10. Die fertigen Streusel dann auf dem Hefeboden gleichmäßig verteilen – die Ecken nicht vergessen.
  11. Die 25 g Butter mit der Sahne kurz erwärmen bis die Butter geschmolzen ist, dann über die Streusel gießen.
  12. Den Streuselkuchen im Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für ca. 30 Minuten goldgelb backen.
  13. Nach dem Backen mit Zimt-Zucker oder mit Puderzucker bestreuen und lauwarm genießen.
  14. Dazu passt perfekt frisch geschlagene Sahne.

https://castlemaker.de/wuerziges-zupfbrot-mit-rosmarin-tomate-das-perfekte-partybrot/

 

Hast Du auch so tolle Erinnerungen an Omas Kuchen? Ich denke auch immer gerne an ihre Nussrolle oder ihren Frankfurter Kranz. Die Nussrolle muss ich unbedingt mal machen.

Weitere tolle Kuchenrezepte gibt es hier

Lass Dich auch auf meinem Pinterest-Board Kuchen inspirieren.

 

Werbung
Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

1 Comment

  • Reply Shadownlight

    Der beste Kuchen überhaupt :).
    Liebe Grüße!

    11. April 2021 at 16:10
  • Ich freue mich ueber Kommentare

    Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Kommentieren ist daher auch ohne Name und Mail moeglich. Geben Sie diese ein, sind Sie mit der Speicherung gem. Datenschutzerklaerung einverstanden.