Follow:
Food, Kuchen, Süßes

Spanischer Mandelkuchen (Bica) – Der perfekte super einfache Sommerkuchen

Heute habe ich ein super einfaches Rezept für einen absolut zarten und fluffigen Mandelkuchen. Die Inspiration kam aus meiner Facebook-Backgruppe und dort von der lieben Claudia.

Sie hat das Rezept gepostet und der Kuchen sah so lecker aus, dass ich mich direkt ans Backen gemacht habe. Ich habe es für mich etwas abgeändert, d.h. den Zucker um die Hälfte reduziert und Du kannst mir glauben, dass der Mandelkuchen immer noch süß genug ist. Die Spanier haben es ja gerne sehr süß, aber irgendwie muss man ja ein wenig auf die Kalorienzufuhr achten.

spanischer mandelkuchen rezept bica rezept castlemaker foodblog aus baden

Spanischer Mandelkuchen bzw. Bica

Der zarteste Kuchen der Welt

Ich reduziere ja grundsätzlich bei all meinen Rezepten den Zucker und es hat sich bisher noch kein Gast beschwert. Daher bin ich davon überzeugt, dass die von mir hier verwendeten 150 g ausreichen – man könnte sogar auf 130 g runtergehen. Wenn Du es aber lieber viel süßer magst, dann gerne auch mehr Zucker verwenden.

Alternativ kann der Zucker natürlich auch durch Erythrit etc. ausgetauscht werden.

Zutaten für den zarten fluffigen Mandelkuchen

Schaut Euch mal an wie cremig der Teig ist – die Kinder standen Schlange beim Teigschüssel auskratzen.

spanischer mandelkuchen rezept bica rezept castlemaker foodblog aus baden

Zubereitung spanischer Mandelkuchen

  1. Die Eier mit der Margarine und dem Zucker und Vanillezucker schaumig aufschlagen. Ich verwende hierfür den Schneebesen meiner Küchenmaschine auf hoher Stufe.
  2. In der Zeit Mehl, Speisestärke und Backpulver abwiegen und dann zur Eiermasse geben. Nochmals gut aufschlagen und den Zitronenabrieb nun dazugeben.
  3. Zum Schluß die flüssige Sahne zugeben und einen cremigen Teig rühren – alles mit dem Schneebesen.
  4. Die Springform mit Backpapier auslegen – hier muss man sich nicht verkünsteln, sondern einfach das Backpapier in die Form legen und rundum andrücken. Damit es gut haften bleibt, kannst Du optional den Boden und den Rand der Springform vorher etwas ölen.
  5. Den Teig dann in die vorbereitete Springform füllen und glattstreichen.
  6. Dann großzügig mit dem Zimt-Zucker bestreuen und die gehobelte Mandeln darüber verteilen.
  7. Den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze stellen und im mittleren Einschub für ca. 55 min. backen.
  8. Nach dem Backen noch lauwarm dick mit Puderzucker bestäuben.
  9. Fertig ist der super fluffige zarte Mandelkuchen – dazu passt super etwas Sahne oder Fruchtmus.

Der Kuchen ist auch perfekt für unterwegs und kann gut mit der Hand gegessen werden.

 

spanischer mandelkuchen rezept bica rezept castlemaker foodblog aus baden

Weitere leckere Trockenkuchenrezepte findest Du hier:

Lass Dich auch auf meinem Pinterest-Board Kuchen inspirieren.

Werbung
Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

8 Comments

  • Reply Anonymous

    Der Kuchen schmeckt sehr lecker das einzige bei mir hat sich die Kruste hoch gehoben und nach dem abkühlen liegt sie nur obendrauf bei schneiden krümelt sie stark sonst lecker

    4. Juli 2020 at 12:11
  • Reply Anonymous

    Hallo , könnte man das Mehl auch durch gemahlene Mandeln ersetzen? Wäre für mich dann eher ein Mandelkuchen?

    3. Juli 2020 at 07:23
    • Reply Anja

      Hey,
      nein das würde ich nicht machen, da sonst die Fluffigkeit verloren geht. Die Mandeln werden oben drauf gestreut und verbinden sich mit dem Zimt-Zucker zu einer knusprigen Kruste.
      Liebe Grüße
      Anja

      3. Juli 2020 at 20:04
  • Reply Sissi S.

    man sieht den Fotos förmlich an, wie fluffig er ist. Habe den spanischen Mandelkuchen einmal in Alcudia im Kloster gegessen, direkt verliebt, seither suche ich das Rezept der Rezepte, dass der damaligen Fluffigkeit nahekommt. Ich werde ihn definitiv nachbacken, habe auch bald Geburtsatg und kann mir dann Feedback einholen ;). DANKE fürs Rezept. LG. Sissi

    29. Juni 2020 at 19:39
    • Reply Anja

      Hallo liebe Sissi,
      bin gespannt wie Du ihn findest. Wenn Du am Original bleiben möchtest, dann wären es 300 g Zucker und in einer rechteckigen Form.
      Liebe Grüße
      Anja

      29. Juni 2020 at 22:06
  • Reply Sonntags ist Kaffeezeit

    Hallo, dieser Kuchen erinnert mich sofort an unseren Spanien Urlaub. Da gab es immer einen am Kuchenbuffet. Liebe Grüße

    29. Juni 2020 at 17:58
  • Reply Shadownlight

    Und mal wieder ein tolles Rezept, danke dafür!
    Liebe Grüße!

    26. Juni 2020 at 19:12
    • Reply Anja

      Das musst Du unbedingt mal ausprobieren. Ich werde es morgen mal mit Aprikosen belegt probieren.

      26. Juni 2020 at 22:09

    Ich freue mich ueber Kommentare

    Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Kommentieren ist daher auch ohne Name und Mail moeglich. Geben Sie diese ein, sind Sie mit der Speicherung gem. Datenschutzerklaerung einverstanden.

    Datenschutz
    Ich, Anastasia Schloßmacher (Wohnort: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
    Datenschutz
    Ich, Anastasia Schloßmacher (Wohnort: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: