Follow:
Enthält Werbung, Food, Kuchen, Süßes

Rhabarberkuchen mit Baiser Rezept – so fluffig & lecker

Die Rhabarbersaison hat begonnen und wie schmeckt er besser als in einem Rhabarberkuchen mit Baiser? Habt Ihr die langen grün-roten Stängelchen auch schon in den Läden oder auf dem Markt entdeckt?

Rhabarberkuchen mit Baiser

Die Vitaminbombe Rhabarber

Die Rhabarbersaison beginnt i.d.R. im April und selbst bei mir wächst er im Garten, denn er ist eine problemlose Pflanze. Aber natürlich kann man ihn auch überall kaufen und da er voller Vitamin C, Calcium, Eisen, Kalium, Magnesium und Pektin steckt, ist er eine wahre Vitaminbombe und man kann damit gut seine tägliche Portion an Gemüse abdecken.

Da der Rhabarber von Natur aus sehr sauer ist, kann man fast nicht auf eine Zuckerzugabe verzichten. Trotzdem versuche ich wenigstens im Teig den Zucker zu reduzieren, da in der Baiserhaube ja bereits genug Zucker enthalten ist.

Ich könnte täglich diesen leckeren Rhabarberkuchen mit Baiser essen, aber diese Woche muss ich leider verzichten. Trotzdem habe ich hier das Rezept aufgeschrieben und Ihr müsst es unbedingt ausprobieren.

Rezept für Rhabarberkuchen mit Baiser

Zutaten für den Teig Rhabarberkuchen mit Baiser

  • 800 g Rhabarber
  • 125 g Butter/Margarine
  • 80 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 getr. Teelöffel Backpulver
  • 2 TL abgeriebene Zitronenschale
  • 1 Ei + 3 Eigelbe
  • 100 g Speisestärke
  • 100 g Mehl
  • 3-4 EL Milch – alternativ Eierlikör
  • Springform 20 bis 26 cm (je breiter, desto flacher wird der Kuchen)

Zutaten für die Baiserhaube

  • 3 Eiweiß
  • 150 g Zucker
  • 1 Prise Salz

Der Rhabarberkuchen auf dieser Collage ist in einer 24er Springform gebacken. Der auf dem Titelbild und weiter unten in einer 20er Form.

rhabarberkuchen mit baiser rezept Castlemaker Foodblog aus Baden

Zubereitung

  1. Den Rhabarber gut waschen. Ein Schälen ist nicht nötig, aber wer will kann das natürlich machen. Ich schäle nur die dicken Stängelchen. Danach in kleine Stücke schneiden.
  2. Die Margarine/Butter mit der Zitronenschale, 80 g Zucker sowie einer Prise Salz sehr cremig rühren.
  3. Dann das ganze Ei sowie die 3 Eigelbe nacheinander unterrühren und auch höchster Stufe kurz aufschlagen.
  4. Mehl, Speisestärke sowie Backpulver mischen und unterrühren.
  5. Nun die Milch zugeben und den Teig nochmals für ca. 3 min. cremig rühren. Sollte er noch etwas zu fest sein, gerne noch etwas Milch zugeben.
  6. Den Boden der Form mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen.
  7. Den Rhabarber auf dem Teig verteilen
  8. Den Kuchen im Ofen ca. 30 min. backen bei Ober/Unterhitze 190°C/Umluft 170°C
  9. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und nach und nach den Zucker unterschlagen, mind 2-3 min. weiterschlagen bis die Masse schnittfest ist.
  10. Nun die Baisermasse auf dem vorgebackenen Kuchen verteilen (wichtig: Am Rand ca. 2 cm frei lassen.) – entweder mit dem Löffel oder einer Spritztülle.
  11. Den Kuchen wieder in den Ofen schieben und bei weitere 25-30 min backen lassen, aber die Temperatur herabsetzen: E-Herd 175°C. Jetzt nur noch mit Ober-/Unterhitze arbeiten, da sonst der Baiser nicht knusprig wird.
  12. Am Ende der Backzeit den Kuchen samt Form auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und nach einer Weile den Rand mit einem befeuchteten Messer von der Backform lösen.

Fertig ist ein super leckerer Rhabarberkuchen mit Baiser…pro Stück sind es ca. 250 kcal.

rhabarberkuchen mit baiser rezept Castlemaker Foodblog aus Baden

rhabarberkuchen mit baiser rezept Castlemaker Foodblog aus Baden

Weitere leckere Rhabarberrezepte gibt es hier:

Pin it on Pinterest

Rhabarberkuchen mit Baiser

Werbung
Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

4 Comments

  • Reply Nicole

    Mmh, auf Rhabarber freue jedes Jahr wieder aufs neue. Ich wusste gar nicht, dass er so gesund ist. Da ich einen Eisenmangel habe, werde ich diese Saison gleich noch mehr Rhabarber essen. Ich nehme zur Zeit auch ein Eisen-Präparat von (Link von Admin entfernt) ein, um meinen Spiegel wieder zu erhöhen.
    Alles Liebe,
    Nicole

    2. Mai 2019 at 19:50
  • Reply Sonntagsistkaffeezeit

    Hallo Anja, so einen habe ich neulich auch gebacken, bevor es in den Urlaub ging. Nachdem Rezept meiner Oma, habe ich ihn gemacht. Ein Klassiker finde ich und kommt immer gut an. Liebe Grüße

    28. April 2019 at 17:25
  • Reply Shadownlight

    Wie lecker der wieder aussieht!
    Liebe Grüße!

    24. April 2019 at 18:15
  • Ich freue mich ueber Kommentare

    Ich akzeptiere

    Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Kommentieren ist daher auch ohne Name und Mail moeglich. Geben Sie diese ein, sind Sie mit der Speicherung gem. Datenschutzerklaerung einverstanden.