Follow:
Enthält Werbung, Food, Kuchen, Süßes

Mega cremiger Himbeer-Zebrakäsekuchen

Wer hat Lust auf einen cremigen Käsekuchen, dann probiere doch mal diesen mega cremigen Himbeer-Zebrakäsekuchen.

Der sieht nicht nur hübsch aus auf der Kaffeetafel, sondern schmeckt auf super lecker und ist sehr cremig. Ich bin ja ein absoluter Käsekuchenfan und doch gibt es Käsekuchen, die ich nicht so gerne mag und das sind diese etwas trockenen brösligen und viel zu süßen. Bekanntlich sind hier ja aber die Geschmäcker verschieden und wenn Du genauso wie ich einen cremigen Käsekuchen magst, dann bist Du bei diesem Rezept genau richtig.

Cremiger Himbeer-Zebrakäsekuchen

Du kannst Ihn natürlich auch ohne Zebraeffekt backen, dann ist die Zubereitung noch einfacher.

Jetzt aber zum Rezept für den leckeren Himbeer-Zebrakäsekuchen.

Zutaten Mürbeteigboden

Natürlich gehört zum Rezept auch ein Boden und ich habe hier den klassigen Mürbeteigboden gewählt, der einfach ist und lecker schmeckt. Mein Mürbeteigboden kommt ohne Ei aus und so mag ich ihn am liebsten.

Mein Käsekuchen in der 20er Form ist recht hoch geworden. In einer 24er Form wird er nicht so hoch und in einer noch größeren Form noch etwas flacher.

Zutaten Käsekuchenmasse für den cremigen Himbeer-Zebrakäsekuchen

  • 250 g Quark 40%
  • 250 g Quark 20%
  • 200 g Schmand – alternativ Creme fraiche
  • 70 g Puderzucker oder normaler Zucker (optional auch mehr, wenn Du es süßer magst)
  • Saft einer halben Zitrone
  • 3 Eier
  • 1 Vanilleschote oder 1 TL Vanilleextrakt, z.B. amazon Affiliate-Link*: GOURMET VANILLE MÜHLE (7 Gramm) MAHLWERK VERSTELLBAR
  • 200 g Sahne
  • 40 g Speisestärke (Maisstärke)

Außerdem

  • 1 EL Himbeermarmelade ohne Kerne
  • 1 Msp. Speisefarbe pink

Zubereitung cremiger Himbeer-Zebrakäsekuchen

  1. Für den Mürbeteig das Mehl, die Butter sowie den Zucker in eine Schüssel geben und zum Beispiel mit dem Flachrührer für ca. 1-2 Minuten rühren. Dann Wasser zugeben und so lange rühren bis ein Teigballen entstanden ist.
  2. Den Teig halbieren und die Hälfte für den Boden ausrollen und in die Form legen. Mit dem Restteig eine Schlange formen, ausrollen und am Rand entlanglegen – bei einer 20 cm Form ca. 6 cm hoch.
  3. Die Backform mitsamt Teig für 30 Minuten oder länger kühlen.
  4. In der Zeit die Käsekuchemasse zubereiten. Hierfür Quark, Schmand, Sahne, Eier, Zucker, Vanille mit dem Schneebesen cremig rühren. Dann Zitronensaft zugeben und nochmals rühren.
  5. Nun die Speisestärke über die Masse sieben und nochmals aufschlagen.
  6. Die Masse halbieren und in die eine Hälfte 1 EL Himbeermarmelade einrühren und 1 Messerspitze Speisefarbe zugeben.
  7. Den Teig mitsamt Form aus dem Kühlschrank holen, den Boden mit der Gabel einstechen und dann etwas der hellen Käsekuchenmasse einfüllen, bis der Boden bedeckt ist.
  8. Nun mittig etwas der rosa Käsekuchenmasse einfüllen, dann wieder helle Käsekuchenmasse einfüllen und so weiter im Wechsel bis alles aufgebraucht ist. Die Masse immer genau in der Mitte eingießen, dann breitet sich die vorherige Masse durch das Einfüllen aus und so entsteht das gewünschte Zebramuster.
  9. Bei 160 Grad auf dem zweiten Einschub von unten für ca. 80-90 Minuten (Ober-/Unterhitze) lang backen.
  10. Im Ofen auskühlen lassen und bis zum Anschneiden mindestens 4 Stunden warten.

 

Weitere Käsekuchenrezepte findest Du hier:

 

Schau auch gerne auf meinem Pinterest-Board Rezepte-Käsekuchen für mehr Inspiration und folge mir auf Instagram Castlemakerfood. 

 

Werbung
Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

4 Comments

  • Reply Anonymous

    Hallo,
    wofür benötige ich denn die unter Zutaten genannten 200 g Sahne? Tauchen nicht mehr auf in der Zubereitung, es sei denn ich habe 🍅auf den 👀. Gruß, Silke

    12. August 2022 at 13:18
    • Reply Anja

      Hey, danke für den Hinweis. Habe ich doch tatsächlich in der Zubereitung vergessen. Diese kommt ungeschlagen auch in die Masse.
      Liebe Grüße
      Anja

      12. August 2022 at 13:25
  • Reply Shadownlight

    Der sieht ja gut aus, ich mag schon allein das Muster!
    Liebe Grüße!

    11. August 2022 at 21:22
  • Reply csokoládé

    Einfach köstlich!
    Danke für das Rezept

    11. August 2022 at 17:00
  • Ich freue mich ueber Kommentare

    Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Kommentieren ist daher auch ohne Name und Mail moeglich. Geben Sie diese ein, sind Sie mit der Speicherung gem. Datenschutzerklaerung einverstanden.