Follow:
Food, Kuchen

Mandarinen-Käsekuchen – super einfaches Rezept für Käsekuchenfans

Es war mal wieder Zeit für einen Käsekuchen und zwar einen leckeren Mandarinen-Käsekuchen und diesmal habe ich ihn etwas luftiger gebacken.

Käsekuchen geht doch immer und wir alle hier lieben Käsekuchen. Es ist auch der absolute Klassiker und bei absolut jedem Bäcker zu kaufen. Aber es geht doch nichts über einen selbst gemachten Käsekuchen, oder? Wie eingangs schon erwähnt, habe ich den Klassiker diesmal eher luftiger als cremig gebacken, was heißt das Eiweiß separat steif geschlagen. So wird der Käsekuchen luftiger und lockerer. Wer es lieber cremiger mag, der lässt diesen Schritt einfach aus und schlägt die Eier ganz in die Käsekuchenmasse.

Mandarinen-Käsekuchen – einfaches Rezept

mandarinen-kaesekuchen rezept castlemaker foodblog aus baden

Und hier ist auch schon das Rezept für den Mandarinen-Käsekuchen.

Rezept Mandarinen-Käsekuchen

Zutaten Boden Mandarinen-Käsekuchen

  • 280 g Mehl
  • 80 g Puderzucker
  • 180 g Butter
  • 2.-3 EL Wasser
  • Springform 24 cm

Zutaten Käsekuchenmasse Mandarinen-Käsekuchen

  • 500 g Quark 20%
  • 100 g Zucker
  • 60 g Butter (weich)
  • 3 Eier
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • Saft einer Zitrone – ca. 3 EL
  • 100 ml Sahne
  • 100 ml Milch
  • 1 Dose Mandarinen (abgetropft)
  • Prise Salz

https://www.pinterest.de/CastlemakerBlog/rezepte-k%C3%A4sekuchen-cheesecake/

Zubereitung Cremiger Käsekuchen

  1. Zucker, und Butter verkneten und dann das gesiebte Mehl dazugeben.
  2. Alles gut verkneten und nach und nach das Wasser dazugeben und weiter kneten bis ein Klumpen entsteht.
    TIPP: Ich habe aus einem Teil des Teiges ein paar Figuren ausgestochen.
  3. Diesen direkt auf einer bemehlten Arbeitsfläche (kreisförmig) dünn ausrollen und in die Springform legen. Den Rand gleichmäßig anpassen.
  4. Die Springform mit Teig für 30 Minuten kühlen.
  5. Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz sowie der Hälfte des Zuckers (50g) auf höchster Stufe der Küchenmaschine mit dem Schneebesen steif schlagen und dann beiseite stellen.
  6. Die Eigelbe mit der weichen Butter, dem restlichen Zucker und dem Vanillezucker mit dem Schneebesen auf höchster Stufe der Küchenmaschine cremig aufschlagen bis die Masse hellgelb wird.
  7. Dann Quark, Milch, Sahne sowie das Puddinpulver zugeben und nochmals aufschlagen.
  8. Zum Schluss das steif geschlagene Eiweiß unter die Masse heben.
  9. Die Backform mit dem Teig aus dem Kühlschrank holen und den Boden mehrfach mit der Gabel einstechen.
  10. Nun die Käsekuchenmasse einfüllen und die Backform ein paarmal auf die Arbeitsplatte klopfen, damit eventuelle Luftblasen entweichen können.
  11. Die Mandarinen sowie die evtl. ausgestochenen Mürbeteigplätzchen darauf verteilen.
  12. Den Käsekuchen auf der untersten Schiene (Ober-/Unterhitze) 160 Grad für ca. 60 Minuten backen und dann gut auskühlen lassen.

mandarinen-kaesekuchen rezept castlemaker foodblog aus baden

mandarinen-kaesekuchen rezept castlemaker foodblog aus baden

Blumen für den Kaffeetisch zum Mandarinen-Käsekuchen

Ich bin übrigens ganz verliebt in meinen Blumenstrauß und ich liebe es frische Blumen im Haus zu haben. Gerade in der jetzigen Zeit ist es wichtig, auch an die Existenz der vielen Blumenhändler zu denken und diese zu unterstützen. Daher kaufe ich nun noch mehr Blumen als vorher – gerade auch im Hinblick darauf, dass die hübschen Blumen sonst vernichtet werden müssen. Dazu habe ich kürzlich einen traurigen Bericht zur größten Blumenauktion in den Niederlanden gelesen. Dort werden täglich die Blumenkontingente versteigert, aber in der jetzigen Zeit gibt es kaum Nachfrage. Es hängen so unglaublich viele Arbeitsplätze an den Blumen, sowohl in Europa wie auch in Südafrika.

mandarinen-kaesekuchen rezept castlemaker foodblog aus baden

Weitere Käsekuchen-Rezepte gibt es in diesem Beitrag und auf meinem Pinterest-Board: Rezepte – Käsekuchen. Schau doch gerne mal rein.

Werbung
Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

5 Comments

  • Reply Jimena

    Ach wie lecker, davon würde ich ja jetzt nur zu gerne probieren! :)

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    21. April 2020 at 10:43
  • Reply Shadownlight

    Der sieht richtig frisch aus, passend zu den Temperaturen!
    Liebe Grüße!

    18. April 2020 at 17:46
    • Reply Anja

      Danke Liebes.

      18. April 2020 at 18:34
  • Reply Tanjas bunte Welt

    Käsekuchen, ja der geht immer und in jeder erdenklichen Variante. Mandarinen hmm und die Kombi. Schnee geschlagen, das muss ich unbedingt probieren. Und wenn man dann ein Stück kostet und dabei noch so schöne Blumen hat, herrlich
    Liebe Grüße

    18. April 2020 at 09:28
    • Reply Anja

      Freut mich, dass er Dir gefällt.

      18. April 2020 at 18:36

    Ich freue mich ueber Kommentare

    Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Kommentieren ist daher auch ohne Name und Mail moeglich. Geben Sie diese ein, sind Sie mit der Speicherung gem. Datenschutzerklaerung einverstanden.