Follow:
Food, Herzhaftes

Super einfaches Haferflockenbrot – 0 Punkte Brot selber backen

Ja, ich gebe es zu, dass ich mittlerweile zu einem totalen Haferflockenfan geworden bin und daher gibt es hier nun auch noch ein Rezept für Haferflockenbrot, das einfacher gar nicht sein kann.

Als Kind habe ich Haferflocken schon geliebt, selbstverständlich aber mit warmer Milch und ganz schön viel Zucker und ein bisschen Zimt. Dann habe ich sie mit dem Übergang zur Teeniezeit irgendwie aus den Augen verloren und sie nur noch sehr selten gegessen. Mittlerweile sind sie aber in meinem Haushalt gar nicht mehr wegzudenken und vor allem bei Brötchen oder Brot setze ich sie total gerne ein. Demnächst werde ich auch einen Kuchen mit Haferflocken backen.

Super einfaches Haferflockenbrot – Brot selber backen

Das Haferflockenbrot ist ein sehr beliebtes Brot im Rahmen der proteinreichen Ernährung bzw. auch bei Weightwatchers. Dazu geht es noch super einfach und schmeckt sogar.

Ich gebe es zu, ich war anfangs echt skeptisch und dachte mir, dass es ja wohl so schlimm schmeckt wie einige low carb Brote, die ich schon käuflich erworben habe.

Trotzdem habe ich es zusammengerührt – geht ja schnell – und dann probiert. Tja und was soll ich sagen, es schmeckt und sättigt und der Göttergatte mag es auch sehr gerne. Sicherheitshalber habe ich aber nur die Hälfte (also einfach die unten angegebenen Zutaten halbieren) gemacht, damit nicht so viel verloren gewesen wäre.

Du kannst es ja auch so machen, wenn Du genauso skeptisch bist wie ich. Es wird dann halt etwas flacher, wie auf den Bildern zu sehen ist, aber im Prinzip reicht es für zwei Leute für 2 Tage.

super einfaches haferflockenbrot sattmacherbrot rezept castlemaker foodblog aus baden

Ergebnis mit der Hälfte der Zutaten und nur zarten Haferflocken!

haferflockenbrot

Ergebnis mit allen Zutaten und halb kernigen, halb zarten Haferflocken.

 

Zutaten für das Haferflockenbrot

  • 500 g Skyr (alternativ Magerquark)
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 2 Päckchen Weinstein-Backpulver
  • 480 g Haferflocken – Ich nehme die zarten, aber Du kannst auch halb halb mischen.
  • 1-2 TL Chiasamen

Zubereitung Haferflockenbrot

  1. Die trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und kurz mischen.
  2. Dann den Skyr und die Eier zugeben und mit dem Knethaken eines Rührgerätes oder der Küchenmaschine für 2-3 Minuten gut durchkneten.
  3. Den Teig dann in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform füllen und glatt streichen.
  4. Mit Wasser bestreichen und dann im mittleren Einschub des Backofens für ca. 50 Minuten bei 180 Grad Ober-/Unterhitze backen.
  5. Fertig ist das sättigende einfache Haferflockenbrot.

Tipp: Natürlich kannst Du noch weitere Körner in das Brot packen oder es vor dem Backen mit Körnern bestreuen. Diese haben dann aber zusätzliche Fette und somit auch Kalorien.

Es lässt sich sehr gut 2 Tage im Brotkorb aufbewahren, ohne auszutrocknen.

haferflockenbrot

 

 

Was macht die Haferflocken zum perfekten Begleiter einer gesunden Ernährung, perfekt für Sportler und perfekt für Abnehmwillige?

Dazu habe ich den folgenden tollen Beitrag bei der Fit for Fun gefunden und ich empfehle Dir, dort reinzuschauen. Wenn Du bisher noch keine Haferflocken gegessen hast, wirst Du es sicher bald tun.

Schaut Dir auch meine mega leckeren krossen Sonntagsbrötchen mit Dinkelmehl und Haferflocken an, die super schnell fertig sind – trotz Hefe.

Weitere leckere Brötchen Rezepte findest Du hier:

Ode probiere die kernigen Apfel-Haferflocken-Batzen aus.

Noch mehr Inspiration gibt es auf meinem Pinterest-Board Brot & Brötchen.

Werbung
Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

17 Comments

  • Reply Anonymous

    Hallo Anja,

    habe das Brot auch gerade probiert. Habe aber statt Chiasamen Leinsamen genommen.
    Es ist jetzt eine sehr zähe Maße, die ich nur schwer aus dem Thermomix bekommen habe. Ist das richtig so?

    21. Mai 2020 at 16:41
    • Reply Anja

      Hallo,
      ja die Masse ist recht klebrig und sollte daher unbedingt in einer Form gebacken werden.
      Liebe Grüße
      Anja

      22. Mai 2020 at 08:22
      • Reply Anonymous

        Hallo das hört sich echt gut an. Ich würde es gern probieren. Aber wie komme ich bei WW auf 0 Punkte? Bei mir werden 4 Punkte je Scheibe angezeigt wenn ich das Rezept eingebe.

        30. Juni 2020 at 19:15
        • Reply Anja

          Das kommt immer darauf an, in welcher Farbgruppe man ist.

          30. Juni 2020 at 22:08
  • Reply Anna

    Hallo zusammen,
    Ich habe das Brot mit Magerquark und 2Pck Backpulver gebacken…schmeckt sehr lecker hat aber im Nachgang einen bitteren Geschmack..was meint ihr? Liegr dies eventuell an den 2Pck Backpulver? Lg Anna

    11. Mai 2020 at 14:43
    • Reply Anja

      Hallo Anna,
      bei meinem gab es keinen bitteren Geschmack. Evtl. lag es am verwendeten Quark oder auch an den Haferflocken?
      Liebe Grüße
      Anja

      11. Mai 2020 at 21:49
  • Reply Fenja

    Hallo. Ich hab dein Brot auch versucht. Aber bei mir ging wohl etwas gehörig schief. Ich hatte kein Weinstein-Backpulver und habe stattdessen normales Backpulver genommen. Ich hab Quark statt Skyr verwendet. Aber von aufgehen beim Backen kann bei mir nicht die Rede sein. Es ist einfach nur eine feste Masse. Es schmeckt aber trotzdem, aber ist halt leider nicht so luftig, wie auf dem Bild
    LG

    19. März 2020 at 11:45
    • Reply Anja

      Hallo Fenja,
      also luftig war mein Brot auch nicht – das liegt ganz einfach an den Zutaten. Es ist schon eher kompakt, aber dafür auch sehr sättigend. Ob normales Backpulver oder Weinstein macht keinen Unterschied.
      Liebe Grüße
      Anja

      19. März 2020 at 19:02
  • Reply Sabrina

    Das ist das dritte Rezept aus deinem Blog, welches ich probiert habe. Ich muss sagen, wieder sehr lecker und einfach und schnell gemacht. Werde mich ganz sicher weiter durchorobieren🙃
    Liebe Grüße
    Sabrina

    19. Februar 2020 at 09:49
    • Reply Anja

      Hallo liebe Sabrina,
      das freut mich sehr. Ich probiere auch alles selbst aus und meine Familie muss testen.
      Liebe Grüße
      Anja

      19. Februar 2020 at 17:57
  • Reply Ralf

    Hallo liebe Anja,
    tolles Rezept, hab ich auch schon ausprobiert, ist wirklich nicht schlecht und ist schnell zubereitet. Hab die Haferflocken mal durch Haferkleie ersetzt, geht auch sehr gut.
    Liebe Grüße
    Ralf

    9. Februar 2020 at 14:41
    • Reply Anja

      Hey Ralf,
      auch eine gute Idee.
      Viele Grüße
      Anja

      9. Februar 2020 at 14:52
  • Reply Lippenstift-und-Butterbrot

    Liebe Anja.
    Ich backe mein Brot immer selbst. Haferflocken gibt es morgens in mein Müsli. Und ab jetzt probiere ich dein Brot. Skyr klingt ja außergewöhnlich. Da ich aber mein Brot einfriere, ist das Brot immer frisch und hält sich auch lange. Ich bin echt gespannt.
    Viele liebe Grüße Sabine

    9. Februar 2020 at 08:31
    • Reply Anja

      Hallo Sabine,
      ich friere das Brot auch gerne ein und nehme dann die Scheiben raus, die wir benötigen.
      Liebe Grüße
      Anja

      9. Februar 2020 at 10:46
  • Reply Anonymous

    Hi, ich gehe davon aus das die Eier zusammen mit dem skyr dazukommen? Sie sind nicht erwähnt in der Zubereitung.

    8. Februar 2020 at 18:41
    • Reply Anja

      Ja genau. Ich habe es direkt ergänzt. Danke für den Hinweis.

      8. Februar 2020 at 20:03
  • Reply Shadownlight

    Das sieht gut aus!
    Liebe Grüße!

    8. Februar 2020 at 15:50
  • Ich freue mich ueber Kommentare

    Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Kommentieren ist daher auch ohne Name und Mail moeglich. Geben Sie diese ein, sind Sie mit der Speicherung gem. Datenschutzerklaerung einverstanden.

    Datenschutz
    Ich, Anastasia Schloßmacher (Wohnort: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
    Datenschutz
    Ich, Anastasia Schloßmacher (Wohnort: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: