Follow:
Enthält Werbung, Food, Süßes, Weihnachtsbäckerei

Feenküsschen & Spitzbuben – Ein Teig, drei Sorten Plätzchen

Wie schon beim Rezept für die Punschtaler angekündigt, kommt hier das Rezept für die nächsten zwei Plätzchensorten und zwar die Feenküsschen sowie die Spitzbuben.

Das Teiggrundrezept ist das gleiche wie für die Punschtaler, aber ich schreibe es hier einfach noch mal auf, dann müsst Ihr nicht hin- und herswitchen. Die Spitzbuben sind der absolute Klassiker auf dem Plätzchenteller und auch unter dem Namen Hildabrötchen oder Linzer Plätzchen bekannt.

Für die Feenküsschen benötigt man die leckeren Toffifees und zwar ganz viele davon. Die Plätzchen sind also der absolute Hit für Toffifee-Fans. Natürlich sind sie super lecker, aber auch extrem süß und mehr als eines kann ich davon nicht essen. Daher habe ich den Teig aufgeteilt und Punschtaler, Feenküsschen und Spitzbuben gemacht.

Ein Teig ergibt also drei Sorten, aber natürlich kann man auch nur eine machen. Wenn Ihr nur Feenküsschen machen wollt, dann werden schon ca. 70 bis 80 Toffifees benötigt. Ich habe nur ca. 30 Feenküsschen gebacken.

Feenküsschen & Spitzbuben

feenkuesschen rezept spitzbuben plaetzchen mit toffifee Castlemaker foodblog aus baden

Zutaten für den Nuss-Mürbeteig für die Punschplätzchen, Spitzbuben und die Feenküsschen

Für die Feenküsschen mit Toffifee – Toffifee-Plätzchen (ca. 30 Stück)

  • 3 Eiweiße
  • 156 g feiner Backzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 30 Toffifee
  • Spritzbeutel mit Sterntülle

Für die Spitzbuben (Stück, je nachdem wie viel Teig verwendet wird)

  • Puderzucker und ggf. etwas Goldpuder
  • Marmelade ohne Kerne (ca. 100 g)

Zubereitung der Spitzbuben & Feenküsschen

    1. Die Butter mit dem Puderzucker sowie dem Vanillezucker zu einer geschmeidigen Masse verrühren.
    2. Zitronenschale, Keksgewürz, Mehl sowie das Eigelb gut unterkneten.
    3. Für ca. eine Stunde eingewickelt im Kühlschrank lagern.
    4. Dann den Teig auf einer leicht bemehlten Fläche ausrollen und Kreise (mit oder ohne Wellenrand – gerne auch verschiedene Größen) ausstechen. Dieser Schritt gilt für alle drei Sorten (Punschtaler, Feenküsschen und Spitzbuben).

Zubereitung der Spitzbuben – leckere Nussplätzchen mit Marmelade

    1. Für die gewünschte Anzahl Spitzbuben bei den Oberteilen (Deckeln) jeweils ein Loch in der Mitte ausstechen, natürlich gehen auch Herze, Tannenbäume oder was auch immer Ihr für Linzerausstecher habt.
    2. Die Böden für die Spitzbuben nun bei 160 Grad Ober-/Unterhitze für ca. 10 min. backen und dann abkühlen lassen.
    3. Die Oberteile noch lauwarm mit Puderzucker bestäuben.
    4. Marmelade etwas erwärmen damit sie streichfähiger wird.
    5. Jeweils ein TL der Marmelade auf das Unterteil setzen und mit dem Löffelrücken vorsichtig verstreichen. Oberteil drauf setzen und fertig.

feenkuesschen rezept spitzbuben plaetzchen mit toffifee Castlemaker foodblog aus baden

Zubereitung der Feenküsschen – feine Toffifeeplätzchen mit Baiser

    1. Für die Feenküsschen die Eiweiße mit der Prise Salz auf hoher Stufe aufschlagen (Rührbesen).
    2. Dann langsam den Zucker einrieseln lassen und auf höchster Stufe weiter schlagen.
    3. Zitronensaft zugeben und für mind. 5 Minuten schlagen bis die Masse steif ist.
    4. Dann die Toffifee auf die Teigkreise mit der Wölbung nach oben legen (siehe Bild oben) und die Eiweißmasse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen (kleine kurze Zacken – siehe Foto).
    5. Die Eischneemasse jeweils von oben direkt auf die Toffifee spritzen, so dass sich die Eischneemasse über das Toffifee legt. Beim Backen dehnt sich die Masse etwas aus.
    6. Im Backofen für ca. 18 Minuten bei 170 Grad Ober/Unterhitze backen.

feenkuesschen rezept spitzbuben plaetzchen mit toffifee Castlemaker foodblog aus baden

Welches sind eigentlich Eure Lieblingsplätzchen?

Falls Ihr Fragen zu den Mengen habt, schreibt mir gerne eine Mail oder einen Kommentar.

Weitere Plätzchenrezepte findet Ihr in dieser Übersicht mit meinen 10 besten Plätzchenrezepten oder in dieser Übersicht mit weiteren tollen Plätzchenrezepten anderer Blogger.

 

Bei Toffifee© handelt es sich um geschützte Kennzeichen Dritter und ich stehe in keinerlei wirtschaftlicher Verbindung mit dem Markeninhabern.

Werbung
Share:
Previous Post Next Post

Vielleicht auch interessant?

4 Comments

  • Reply Sonntagsistkaffeezeit

    Die Feenküsse muss ich unbedingt mal ausprobieren. Kenne sie überhaupt nicht. Bestimmt schauen sie in rosa auch toll aus. Liebe Grüße!

    28. November 2019 at 20:06
  • Reply Dofollower

    Hallo Anja,

    Das sieht Spitzenmäßig lecker aus. Vielen Dank für die Rezepte, werde meine Frau mitteilen.

    Liebe Grüße
    Viktor

    22. November 2019 at 12:17
  • Reply Sandy

    OMG diese toffifee plätzchen – ein traum!! Das sieht alles sooo gut aus :)

    Sandy GOLDEN SHIMMER

    20. November 2019 at 20:13
  • Reply Shadownlight

    Bei dir bekommt man immer so einen Appetit :).
    Liebe Grüße!

    20. November 2019 at 14:00
  • Ich freue mich ueber Kommentare

    Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Kommentieren ist daher auch ohne Name und Mail moeglich. Geben Sie diese ein, sind Sie mit der Speicherung gem. Datenschutzerklaerung einverstanden.